Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Salewa Spice +3 Schlafsack (RECHTS)
76° Abgelaufen

Salewa Spice +3 Schlafsack (RECHTS)

74,30€90€-17%Amazon Angebote
7
eingestellt am 16. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Im Amazon Prime Day Angebot gibt es heute noch den Salewa Spice +3 Schlafsack für einen wie ich finde sehr guten Preis.
Schlafsäcke definieren sich durch ihre Eigenschaften wie Gewicht, Packmaß und Isolation (Temperatureinsatzgebiete). Also hier einmal die Specs für alle ;-)

  • Gewicht: 920 g
  • Verpackungsgröße: 17x30cm
  • Maximale Temperatur: 24 °C
  • Komforttemperatur: 7 °C
  • Temperaturbegrenzung: 3 °C
  • Extreme Temperatur: -6 °C
  • Körpergröße: 185 cm
  • Breite Kniehöhe: 53 cm
  • Schulterbreite: 74 cm
  • Fußbreite: 32 cm
  • Kammer Konstruktion: Layer construction
  • Reißverschlußlänge: 2-Wege YKK-Reißverschluss - volle Länge
  • Geschlecht: Unisex
  • Schnitt des Schlafsacks: Funktionell geschnitten
  • Höhe: 210 cm
  • Schlafsack-Füllung Typ: Synthetik
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

7 Kommentare
Kann mir jemand Extremtemperatur und Temperaturbegrenzung erklären? Danke
ColeSear16.07.2019 17:22

Kann mir jemand Extremtemperatur und Temperaturbegrenzung erklären? Danke


soll normalerweise heißen, zu welchen temperaturen du den schlafsack einsetzen sollst.

- komfort wäre optimaler bereich
- temperaturbegrenzung habe ich noch nicht gehört, das wird normalerweise dann das limit sein, wo es noch angenehm ist
- extrem ist, wenn es schon nicht mehr ausreichend wärmt und man damit dann auf dem gletscher nicht mehr so angenehm schlafen kann (außer man hat natürlich noch kleidung wie eine zwiebel um)
da keine bewertungen oder so, kann jemand was dazu sagen? bin dringend auf der suche nach einem schlafsack.... preislich könnte es aber nen ticken günstiger sein, sonst kann ich auch gleich im decathlon kaufen....
ColeSear16.07.2019 17:22

Kann mir jemand Extremtemperatur und Temperaturbegrenzung erklären? Danke


Zur Frage und um das oben geschriebene zu korrigieren.

Komfortbereich ist das einzig interessante Kriterium beim Schlafsackkauf, wie der Name sag der Bereich in dem es angenehm ist, auch wenn man mal erschöpft oder hungrig ist bzw friert.

Der nächste Wert ist normal mit Grenztemperatur beschrieben, wie der Name sagt die Grenze in dem der Schlafsack noch Nutzbar ist, hier frierst du die Nacht und im Normalfall schläft man dann auch nicht.

Extremtemperatur ist ein toller Werbewert für 95% der Nutzer, grob gesagt ist das der Wert in dem du nicht im Schlafsack stirbst und noch gerettet werden kannst.


Das ganze schwankt aufgrund des persönlichen Empfindens recht stark, allgemein nimmt man bei Frauen einen 5° höheren Wert, aus Erfahrung schwank mein persönliches Empfinden aber gern um 10° je nach Tag, Umgebung ect.

Kurzum, schaut welche Temperaturen ihr Nachts im Urlaub erwarten könnt und wählt danach den Komfortbereich, aufmachen geht immer, wärmer werden wenn man mal friert ist ungleich schwerer
Darf man heutzutage überhaupt noch rechte Schlafsäcke kaufen?

Davon abgesehen Salewa autohot, danke für den Hinweis.
zedekx16.07.2019 17:52

Zur Frage und um das oben geschriebene zu korrigieren.Komfortbereich ist …Zur Frage und um das oben geschriebene zu korrigieren.Komfortbereich ist das einzig interessante Kriterium beim Schlafsackkauf, wie der Name sag der Bereich in dem es angenehm ist, auch wenn man mal erschöpft oder hungrig ist bzw friert.Der nächste Wert ist normal mit Grenztemperatur beschrieben, wie der Name sagt die Grenze in dem der Schlafsack noch Nutzbar ist, hier frierst du die Nacht und im Normalfall schläft man dann auch nicht.Extremtemperatur ist ein toller Werbewert für 95% der Nutzer, grob gesagt ist das der Wert in dem du nicht im Schlafsack stirbst und noch gerettet werden kannst.Das ganze schwankt aufgrund des persönlichen Empfindens recht stark, allgemein nimmt man bei Frauen einen 5° höheren Wert, aus Erfahrung schwank mein persönliches Empfinden aber gern um 10° je nach Tag, Umgebung ect.Kurzum, schaut welche Temperaturen ihr Nachts im Urlaub erwarten könnt und wählt danach den Komfortbereich, aufmachen geht immer, wärmer werden wenn man mal friert ist ungleich schwerer



Unterschreibe ich so. Wobei die Limittemperatur (bei Salewa wohl mit Temperaturbegrenzung gemeint) ein oberes Ende und ein unteres Ende hat. Im oberen Ende kommt man mit dem Zwiebelprinzip oft gut aus.
Aber all dem sei dazu zu sagen, dass die Werte nur teilweise Aussagekraft haben. Gib mir 3 Schlafsäcke drei verschiedener Hersteller mit gleichen Temperaturgrenzwerten und man wird verschiedene Erfahrungen machen.
Der Billig-Schlafsack vom Aldi mit 13°C Komfort ist bei 12°C schon am Limit, dass man kein Auge mehr zu tut und der andere hat die Grenze vielleicht weniger reißerisch gesetzt...
In Bolivien in der Königskordillere hatten wir in zwei Nächten sagenhafte -10°C und wir hatten alle Komfort -10°C Schlafsäcke, jedoch verschiedene Modelle (Isomatten waren dieselben) und der eine konnte schlafen, der andere war halb erforen. Natürlich ist das auch ein persönliches Empfinden, aber die zweite Nacht haben einige getauscht und es soll einen Unterschied gemacht haben.

Für den oben beschriebenen würd ich aber auch nicht unter die Komforttemperatur gehen, weil man will's in der Nacht auf jeden Fall kuschelig warm haben
Bearbeitet von: "Konsumgott" 16. Jul
Konsumgott16.07.2019 19:01

Unterschreibe ich so. Wobei die Limittemperatur (bei Salewa wohl mit …Unterschreibe ich so. Wobei die Limittemperatur (bei Salewa wohl mit Temperaturbegrenzung gemeint) ein oberes Ende und ein unteres Ende hat. Im oberen Ende kommt man mit dem Zwiebelprinzip oft gut aus.Aber all dem sei dazu zu sagen, dass die Werte nur teilweise Aussagekraft haben. Gib mir 3 Schlafsäcke drei verschiedener Hersteller mit gleichen Temperaturgrenzwerten und man wird verschiedene Erfahrungen machen.Der Billig-Schlafsack vom Aldi mit 13°C Komfort ist bei 12°C schon am Limit, dass man kein Auge mehr zu tut und der andere hat die Grenze vielleicht weniger reißerisch gesetzt...In Bolivien in der Königskordillere hatten wir in zwei Nächten sagenhafte -10°C und wir hatten alle Komfort -10°C Schlafsäcke, jedoch verschiedene Modelle (Isomatten waren dieselben) und der eine konnte schlafen, der andere war halb erforen. Natürlich ist das auch ein persönliches Empfinden, aber die zweite Nacht haben einige getauscht und es soll einen Unterschied gemacht haben.Für den oben beschriebenen würd ich aber auch nicht unter die Komforttemperatur gehen, weil man will's in der Nacht auf jeden Fall kuschelig warm haben


Das kann aber auch stark davon abhängen, ob der Schlafsack nach dem vorherigen Schlafen ordentlich gelüftet und danach zusammengerollt wurde.
Oft bleibt Feuchtigkeit aus der Nacht im Schlafsack oder er wurde zu früh wieder abgerollt, so dass er die abendliche Feuchtigkeit zieht. Dann hast Du auch einen ordentlichen Verlust an Wärmedämmung.

Häufig ist es nicht das Material, sondern der Umgang damit.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text