Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Samen für insektenfreundliche  Blumen im Streuer [ACTION] lokal
2060° Abgelaufen

Samen für insektenfreundliche Blumen im Streuer [ACTION] lokal

85
eingestellt am 5. Mär
Verschiedene Sorten für jeweils 15 m2, für Schmetterlinge, Bienen, Wildblumenwiese oder speziell für Vogelfreunde im Seed-Shaker.

  • Geeignet für 15m²
  • Mit Streuöffnung

Züchten Sie Ihr eigenes Blütenmeer, indem Sie diese Samenmischung verteilen.“

Falls ihr noch eine kleine freie Ecke im Garten habt... Oder ihr verteilt mal ein Döschen unauffällig beim Gang durch den Park. Shake it baby!


Action-Filialen
Zusätzliche Info
Action AngeboteAction Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.

Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut.

Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:

Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)
Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)
Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)
Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)
Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)
Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)
Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)
Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)
Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)
Bearbeitet von: "ndorphin" 6. Mär
Amaterasuvor 1 h, 38 m

Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf …Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!


Ich habe kein Pferd & keine Blumenallergie, somit ist das geklärt.

Kann man also bedenkenlos streuen im Garten.
ndorphinvor 2 h, 24 m

Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das …Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut. Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)


Du bist ein guter Mensch! Danke
Amaterasuvor 1 h, 40 m

Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf …Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!


Wenn du den Pferden beibringst die Blumen zu bestäuben, haben wir einen Deal
85 Kommentare
Funktioniert das auch wirklich oder keimt dann nichts?
Schade nur Lokal
Bearbeitet von: "psx2gamer" 5. Mär
Dealer141205.03.2019 22:08

Funktioniert das auch wirklich oder keimt dann nichts?



Das funktioniert schon, wenn man den Boden etwas vorbereitet, vielleicht sogar noch etwas Kompost einarbeitet und ihn in der Keimphase immer schön feucht hält, klappt es natürlich besser.
Dealer141205.03.2019 22:08

Funktioniert das auch wirklich oder keimt dann nichts?


Haben es letztes Jahr mal Versucht... Das was da raus kam, sah fast aus wie Unkraut. Ausserdem ist die halbe Dose mit irgend einem füllmittel gefüllt. Würde es nicht empfehlen.
Achso, und eine Dose hat bei uns maximal für nen qm gereicht
755ervor 8 m

Achso, und eine Dose hat bei uns maximal für nen qm gereicht …Achso, und eine Dose hat bei uns maximal für nen qm gereicht



Einfach mal breitflächiger streuen. Ist normal, dass die Pflanzen mickern, wenn sie zu wenig Platz haben.
Gibts da sich was auf Amazon. Bin zu faul zum suchen. Danke
Was bedeutet hierbei Lokal? Gibt es das nur in manchen Action-Läden oder in allen lokalen Action-Läden?
Unverantwortlich - gehört verboten!

Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!
755ervor 6 h, 45 m

Haben es letztes Jahr mal Versucht... Das was da raus kam, sah fast aus …Haben es letztes Jahr mal Versucht... Das was da raus kam, sah fast aus wie Unkraut. Ausserdem ist die halbe Dose mit irgend einem füllmittel gefüllt. Würde es nicht empfehlen.


Ich hatte es auch letztes Jahr und war begeistert
Werde es wieder kaufen
Amaterasuvor 1 h, 38 m

Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf …Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!


Ich habe kein Pferd & keine Blumenallergie, somit ist das geklärt.

Kann man also bedenkenlos streuen im Garten.
Amaterasuvor 1 h, 40 m

Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf …Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!


Wenn du den Pferden beibringst die Blumen zu bestäuben, haben wir einen Deal
Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.

Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut.

Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:

Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)
Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)
Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)
Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)
Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)
Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)
Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)
Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)
Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)
Bearbeitet von: "ndorphin" 6. Mär
Perfekt für den Fußweg zur Arbeit
ndorphinvor 2 h, 24 m

Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das …Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut. Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)


Du bist ein guter Mensch! Danke
Radioheadvor 10 h, 12 m

Das funktioniert schon, wenn man den Boden etwas vorbereitet, vielleicht …Das funktioniert schon, wenn man den Boden etwas vorbereitet, vielleicht sogar noch etwas Kompost einarbeitet und ihn in der Keimphase immer schön feucht hält, klappt es natürlich besser.


Da das ne bunte Wiese ist brauchen die nen Nährstoffarmen Boden. Kann man sich eigentlich gut merken.
Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und Fliegen...
ndorphin06.03.2019 06:01

Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das …Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut. Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)



Es gibt aber auch andere Insekten die Blüten brauchen.
Nicht jede Blüte ist auch für jedes insekt geeignet.

Schmetterline brauchen andere Blütten als Bienen oder selbst unter Bienen unterscheidet sich das schon
Amaterasu06.03.2019 05:00

Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf …Unverantwortlich - gehört verboten! Da ist keine Angabe drauf welche Samen drin enthalten sind - also könnten auch welche dabei sein die Allergikern oder Pferden schaden. Also nicht streuen ehe das geklärt ist!


Glaube ganz Mydealz kommt mit der Packung nicht auf eine nennenswerte Mehrbelastung gegenüber den klassischen Bäumen und Sträuchern die gerne mal zu Problemen führen.

Das mit den Pferden musst du mir mal erklären. Was macht den ein glückliches Hottehü in Freiheit. Sehe jetzt keinen Konflikt glaube auch nicht, das die Packung voller invasiver Arten ist.
Hm. Ohne Angabe, was genau da drin ist, würde ich das nicht empfehlen. Wer was für Naturschutz im Allgemeinen und Insektenschutz im Besonderen machen möchte, sollte darauf achten, möglichst nur einheimische Pflanzen auszubringen, keine Neophyten. Und das ist bei der Saatmischung hier eben nicht gewährleistet.

Auch und gerade Imker haben sich da in der Vergangenheit leider nicht mit Ruhm bekleckert, einige invasive Pflanzenarten sind von Imkern als Bienenweide im Namen des Insektenschutzes eingeführt worden. (Bin selbst Hobbyimker)
Bearbeitet von: "Catullus" 6. Mär
Sarkasmusvor 12 m

Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und F …Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und Fliegen...


Musst du was für Spinnen und Vögel Pflanzen oder andere Insektenliebende Arten.

Fleichfressende Pflanzen mögen auch gerne Fliegen.
Für 15 qm zahlt man hier 1,52 Euro. Bei Amazon für 100 qm 4,99 Euro (Prime).
amazon.de/dp/…ZV9

Selbst bei einem kleinen Garten mit 15 qm sollte man ein paar mal nachsähen, weil Erfahrungsgemäß die Vögel die Samen als Vogelfutter betrachten. Ich würde also vom Deal abraten.
Sarkasmusvor 26 m

Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und F …Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und Fliegen...


Lavendel, Bienen macht das nichts aus aber Mücken und Fliegen werden vertrieben.
Hier passend zum Produkt für den Spaß danach.
755ervor 9 h, 54 m

Achso, und eine Dose hat bei uns maximal für nen qm gereicht …Achso, und eine Dose hat bei uns maximal für nen qm gereicht


Und dann wunderst Du Dich, das nur eine oder zwei Sorten Pflanzen die Vorherrschaft übernehmen? Du solltest den Pflanzen schon Platz lassen. Die ganze Dose auf einen m² zu verstreuen ist eher kontraproduktiv. Pflanzen, die schneller wachsen, übernehmen dann den Platz der Pflanzen, die mehr Zeit benötigen und somit kommt es dann zu dem beschriebenen "Nur Unkraut"-Effekt.
Stephan.Duffvor 35 m

Es gibt aber auch andere Insekten die Blüten brauchen.Nicht jede Blüte ist …Es gibt aber auch andere Insekten die Blüten brauchen.Nicht jede Blüte ist auch für jedes insekt geeignet.Schmetterline brauchen andere Blütten als Bienen oder selbst unter Bienen unterscheidet sich das schon


Sicher, trotzdem gilt ähnliches. Also sollten z.b. Spätsommerblüher bevorzugt werden. Bei so Blühmischungen setzt sich oft nur eine Art durch. Stauden sind da m.M. nach besser vom Ergebnis und pflegeleichter.
Sarkasmusvor 42 m

Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und F …Gibt es insektenfeindliche Blumen? Ich hätte gerne was gegen Mücken und Fliegen...


Sonnentau
20992733.jpgSowas habe ich auch schonmal gesehen.

Das finde ich wirklich eine super Idee. Zum Schluss sieht es nicht mehr so toll aus, aber lange Zeit wirklich hübsch anzusehen und hoffentlich nützlich.
Bearbeitet von: "smilysm" 6. Mär
psx2gamer05.03.2019 22:12

Schade nur Lokal



Johnny06.03.2019 01:24

Was bedeutet hierbei Lokal? Gibt es das nur in manchen Action-Läden oder …Was bedeutet hierbei Lokal? Gibt es das nur in manchen Action-Läden oder in allen lokalen Action-Läden?



Ich tippe mal stark darauf, dass lokal der falsche Begriff ist und es das Bundesweit in allen Action Märkten offline gibt. Lokal hieße ja nur in einem Action Markt und dann wäre noch die Frage in welchem.
@Radiohead Kann das sein? Würdest du das bitte abändern in bundesweit oder offline
ndorphin06.03.2019 06:01

Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das …Ok, das Zeug ist evtl besser als nix. Aber wirklich effektiv ist das nicht. Wer wirklich langfristig den geflügelten Pollensammlern helfen möchte legt sich lieber gezielt einzelne bienenfreundliche Pflanzen, vor allem Stauden, zu. Damit kann man besser kontrollieren was man am Ende hat. Mit einem kleinen 1-2qm Spezialbeet und einigen geeigneten Stauden tut ihr mehr als mit so einer Packung Samen. Die meisten Stauden sind mehrjährig, also nur einmal Kosten bei der Anschaffung. Viele sind auch über Samen selbst vermehrbar.Wichtig sind Pollen- und Nektarreiche Blüten. Die sollten entweder sehr früh im Jahr oder sehr spät blühen. Im Frühjahr und Frühsommer gibt es genügend andere Blüten. Die einschlägigen Pflanzenhändler bieten mittlerweile genügend Auswahl und oft werden bienenfreundliche Pflanzen explizit ausgeweisen. Einfach auf die Schilder/Angaben mit der Blühezeit gucken. Juli/August-Oktober wäre gut. Hier ein paar persönliche Empfehlungen von mir:Immerblühende Mandelweide (Achtung Solitärstrauch, wird groß)Brombeeren aller Art (blühen recht spät & man hat Früchte für einen selbst)Herbsthimbeeren (keine Sommersorten!)Strauchbasilikum African Blue (blüht reichlich das ganze Jahr bis zum ersten Frost, lässt sich zu lecker Pesto verarbeiten)Königskerzen (z.b. Kandelaber Königskerzen, blühen im 2 Standjahr mit riesigen Blütenständen und 1.5-2m hoch)Bartblumen (z.b. Blue Balloon, Solitärstauch mit reichhaltigen Blüten bis Ende September)Durchwachsene Silphie (ca. 2m hohe Blühpflanze die sich auch als Tierfutter eignet, Solitär oder als Beet)Gewöhnlicher Natternkopf (Blühzeit Mai-Oktober)Echte Katzenminze (Einheimische Pflanze, könnte man sich sogar irgendwo ausgraben, Katzen lieben es sich drin zu aahlen)


Kann man diese Pflanzen jetzt im Frühjahr ansäen?
SkaSlappy06.03.2019 09:17

Ich tippe mal stark darauf, dass lokal der falsche Begriff ist und es das …Ich tippe mal stark darauf, dass lokal der falsche Begriff ist und es das Bundesweit in allen Action Märkten offline gibt. Lokal hieße ja nur in einem Action Markt und dann wäre noch die Frage in welchem.@Radiohead Kann das sein? Würdest du das bitte abändern in bundesweit oder offline



Ich habe lokal verwendet um auszudrücken, dass es keine Online-Bestellmöglichkeit gibt. Sollte man besser offline schreiben? Hat so einen leicht negativen Touch
Ich sehe hier keinen Deal.
Die Verpackung macht für mich keinen Sinn. Wer streut denn 15 qm Blumenwiese nach und nach und muss deshalb einen Streuer haben, den er wieder verschließen kann?

Hier gibt es für 4,99 (plus Porto wenn kein Prime) 100 qm
smile.amazon.de/Que…rig
doneonevor 6 m

Ich sehe hier keinen Deal.Die Verpackung macht für mich keinen Sinn. Wer …Ich sehe hier keinen Deal.Die Verpackung macht für mich keinen Sinn. Wer streut denn 15 qm Blumenwiese nach und nach und muss deshalb einen Streuer haben, den er wieder verschließen kann?Hier gibt es für 4,99 (plus Porto wenn kein Prime) 100 qmhttps://smile.amazon.de/Quedlinburger-Hummelmagnet-Bienenwiese-einjährige-Blumenmischung/dp/B00HS1879U/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1551861024&sr=8-3&keywords=blumenwiese+samen+mehrjährig



Wenn Du die Versandkosten zu der größeren Packung dazurechnest, ist der Preis pro m² gar nicht so weit weg vom Action-Angebotspreis.

Saatgut sollte man außerdem nicht zu lange lagern. Es gibt auch Leute, die nur einen Balkonkasten oder sehr kleine Flächen zur Verfügung haben, da wären 100 m² schon Overkill. Wer seinen Acker bienenfreundlich machen möchte, bestellt sich ohnehin irgendwo ein Großgebinde Phacelia o. ä.
Bearbeitet von: "Radiohead" 6. Mär
Radioheadvor 5 m

Ich habe lokal verwendet um auszudrücken, dass es keine …Ich habe lokal verwendet um auszudrücken, dass es keine Online-Bestellmöglichkeit gibt. Sollte man besser offline schreiben? Hat so einen leicht negativen Touch



War früher immer so geregelt, dass lokal tatsächlich nur an einem bestimmten Ort hieß (ist für mich auch sinnvoll). Finde offline da eindeutiger. Bei bundesweit schreien sicher einige "Wir haben aber keinen Action Markt, wie kann das dann bundesweit sein". Also ich schätze, recht machen, kannst du es nie allen
Ich persönlich finde offline am besten und eindeutigsten, sehe da auch nicht wirklich einen negativen Touch. Aber ist im Endeffekt deine Entscheidung
Weiß leider gar nicht, was daran preislich hot ist... Letzte Woche bei Aldi Nord 100qm für 1,99€ - 6 veschiedene Sorten.
Eventuell ist da ja in den Läden noch was verfügbar...
aldi-nord.de/ang…tml
Bearbeitet von: "henk" 6. Mär
Beim vor 2 Jahren gekauften Mix für Bienen standen die Sorten hinten auf lateinisch drauf.
Dabei waren u.a. Sonnenblume, Dill, Boretsch, Büschelschön, Malve, Mädchenaugen, Ringelblume, Kümmel und Klee.
Letztes Jahr habe ich aus zwei (wahrscheinlich alten) Packungen aus den Kleinanzeigen: Senf, bienenwiese und noch was Blaues aufs geackerte nährstoffarme Beet gestreut, da kam gar nix aus den Samen.
Dann beim Gärtner Bienenwiese gekauft und eigentlich nach Vorgabe gestreut, da kam auch nur vielleicht zwei Mal ne strohische Blüte zum Vorschein und der Rest sah wie oben schon erwähnt, aus wie Unkraut, hat aber so lange gedauert, dass es genauso gut hätte schon im Beet gewesen sein können, aber da kommt eigentlich nix außer Winde.
Also es muss nicht an der Action Sorte liegen
HOT für den gelieferten Input pflanzenkundiger MyDealzer in den Kommentaren!
Dolicious06.03.2019 09:52

HOT für den gelieferten Input pflanzenkundiger MyDealzer in den …HOT für den gelieferten Input pflanzenkundiger MyDealzer in den Kommentaren!



Bei Tips wie "Brombeere" z. B. muss ich aber echt schmunzeln. Habe selber welche und das Zeug muss man genau wie manche Himbeersorten echt im Zaum halten, sonst überwuchert Dir das Dornengestrüpp in kürzester Zeit das halbe Grundstück, auch auf nährstoffarmen Böden
henk06.03.2019 09:49

Weiß leider gar nicht, was daran preislich hot ist... Letzte Woche bei …Weiß leider gar nicht, was daran preislich hot ist... Letzte Woche bei Aldi Nord 100qm für 1,99€ - 6 veschiedene Sorten.Eventuell ist da ja in den Läden noch was verfügbar...https://www.aldi-nord.de/angebote/angebote-do-28-02/saatgut-5913.article.html



Das enthaltene Saatgut bei ALDI ist aber nicht speziel auf Insektenfreundlichkeit ausgelegt, darin könnte der Unterschied begründet sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text