165°
[Sammelthread] Triumph Adler LP4022 für 29,00€ brutto @ebay
[Sammelthread] Triumph Adler LP4022 für 29,00€ brutto @ebay

[Sammelthread] Triumph Adler LP4022 für 29,00€ brutto @ebay

Preis:Preis:Preis:29€
Zum DealZum DealZum Deal
sauberes Druckbild
qipu nutzen

Technische Details:
Hersteller: Triumph Adler
Typ: LP4022
Druckleistung erst 40070 Seiten
Druck Geschwindigkeit: 22 Seiten pro Minute
Auflösung: 1200DPI
Merkmale beidseitiger Druck
Druck Speicher: min. 32MB
Schnittstelle: Parallel und USB
Papierzufuhr:
250 Blatt Universalkassette
100 Blatt Universalzufuhr

11 Kommentare

Feine Sache, vorm Kauf aber auch noch die etwas teureren angucken. Bestes P/L würde ich beim Drucker mit 21000 Seiten und 35 EUR vermuten. Schade, dass die Netzwerkkarte fehlt.

Die Dinger (Triumph-Adler und Utax) sind übrigens quasi baugleich mit den entsprechenden Kyocera-Druckern. Ob die Toner passen, weiß ich nicht, bezweifele es aber etwas (hatte mal ein anderes Modell gesucht und da war es nicht der Fall - Utax & TA können dieselben Toner nutzen, TA und Kyo sowie Utax und Kyo konnten es nicht). Die Technologie ist allerdings dieselbe, d.h. auch sehr langlebige Trommeln und wenig Verschleißteile im "Privatnutzerdruckerleben".

Kyocera-Drucker, gerade die älteren, halte ich für die besten weil sparsamsten für Alltagsdruckerei. Würde dennoch eher einen Original-Kyocera-Gerät kaufen, weil es dort viel mehr Toneralternativen gibt und auch das Angebot an (nach Modellwechsel ausrangierten) Originaltonern erfahrungsgemäß größer ist.

Wenn jemand genau weiß, ob bei dem Modell auch Kyocera-Ersatzteile passen, möge er mich bitte korrigieren, falls ich hier Schwachsinn geschrieben habe.

||||||||||| EDIT: Wg. Kompatibilität s. Kommentar von serebriany weiter unten - scheint doch zu gehen, zumindest bei Tonern |||||||||||

Und xmetal hat natürlich Recht - besser beim Kauf ein paar Euro in eine niedrige Seitenzahl investieren und dafür das Gerät ein paar Jahre länger haben - zumal bei den niedrigen Tonerkosten.

hmmmmmmmmmm

Besser beim Kauf ein paar Euro in eine niedrige Seitenzahl investieren und dafür das Gerät ein paar Jahre länger haben - zumal bei den niedrigen Tonerkosten.


Meinen HP LaserJet 6L habe ich 2003 auf dem Wertstoffhoff in der Elektroniktonne gefunden, als ich gerade meinen alten LaserJet 5L reingeschmissen habe. Neues Separation-Pad für den Papiereinzug rein ... läuft bis heute tadellos und hat mich schon ein paar Mal davon abgehalten, mit dem Farblaser im Einkaufswagen wirklich zur Kasse zu gehen.

i

Triumph Adler? Dachte schon es wäre ein Schreibmaschinendeal.

hmmmmmmmmmm

Die Dinger (Triumph-Adler und Utax) sind übrigens quasi baugleich mit den entsprechenden Kyocera-Druckern. Ob die Toner passen, weiß ich nicht, bezweifele es aber etwas (hatte mal ein anderes Modell gesucht und da war es nicht der Fall - Utax & TA können dieselben Toner nutzen, TA und Kyo sowie Utax und Kyo konnten es nicht). Die Technologie ist allerdings dieselbe, d.h. auch sehr langlebige Trommeln und wenig Verschleißteile im "Privatnutzerdruckerleben".Kyocera-Drucker, gerade die älteren, halte ich für die besten weil sparsamsten für Alltagsdruckerei. Würde dennoch eher einen Original-Kyocera-Gerät kaufen, weil es dort viel mehr Toneralternativen gibt und auch das Angebot an (nach Modellwechsel ausrangierten) Originaltonern erfahrungsgemäß größer ist.Wenn jemand genau weiß, ob bei dem Modell auch Kyocera-Ersatzteile passen, möge er mich bitte korrigieren, falls ich hier Schwachsinn geschrieben habe.Und xmetal hat natürlich Recht - besser beim Kauf ein paar Euro in eine niedrige Seitenzahl investieren und dafür das Gerät ein paar Jahre länger haben - zumal bei den niedrigen Tonerkosten.



Habe selber einen TriumphAdler LP4022: Die Kyocera-Toner und Kyocera-Nachbauten funktionieren ohne Probleme, das Ding läuft hier unter Win8 64 mit einem Kyocera-Treiber. Ob die Trommel von Kyocera auch funktioniert kann ich nicht 100% sagen, doch dürfte es ohnehin biliger sein, statt einer neuen Trommel einen neuen (gebrauchten) mit niedriger Seitenzahl zu kaufen.

Danke für die Klarstellung! Bei mir war es die FS1800/3800er-Reihe, da hatte ich diverse Warnungen wg. Inkompatibilität gefunden bzw. auch von Vertriebsseite erhalten und dann halt einen "Original"-Kyo-Drucker gekauft.

Was heißt denn "erst" 21.000 Seiten? Ist das wenig für einen Laserdrucker? Ich kenn mich da leider gar nicht aus, brauch aber einen fürs Studium.

Flo89

Was heißt denn "erst" 21.000 Seiten? Ist das wenig für einen Laserdrucker? Ich kenn mich da leider gar nicht aus, brauch aber einen fürs Studium.



Kommt auf das Gerät an. Die den MyDealz-Kyos ist das gar nichts, die machen auch über 100.000.

serebriany

Habe selber einen TriumphAdler LP4022: Die Kyocera-Toner und Kyocera-Nachbauten funktionieren ohne Probleme, das Ding läuft hier unter Win8 64 mit einem Kyocera-Treiber. Ob die Trommel von Kyocera auch funktioniert kann ich nicht 100% sagen, doch dürfte es ohnehin biliger sein, statt einer neuen Trommel einen neuen (gebrauchten) mit niedriger Seitenzahl zu kaufen.



Falls jemand hier noch rein schaut und sich informieren möchte:

Bei mir hat ein Original Kyocera Toner (eines defenkten Gerätes) nicht ohne Weiteres in den TA gepasst.
Die "Schnapphaken" des Kyocera Toners sind gleichlang, die des TA Toners nicht!
Der linke ist ca. 4 cm zu hoch und somit lässt sich der Schieber im Drucker nicht mehr schließen.
Dremel oder Cuttermesser wirken aber Wunder. Zwei Minuten Arbeit und er druckt wieder
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text