85°
ABGELAUFEN
Samsung 4K UHD 28" Monitor mit 60Hz U28D590P für 569,59 € (vsk-frei)
Samsung 4K UHD 28" Monitor mit 60Hz U28D590P für 569,59 € (vsk-frei)
ElektronikAllyouneed Angebote

Samsung 4K UHD 28" Monitor mit 60Hz U28D590P für 569,59 € (vsk-frei)

Preis:Preis:Preis:569,59€
Zum DealZum DealZum Deal
Dieses geile Teil:

heise.de/ct/…tml

Gibts nun bei Alternate über MeinPaket für 570 Tacken.

geizhals.de/sam…v=e

muss man Gutschein für nutzen: "6SPAREN"

Beste Kommentare

Verfasser



definiere 'man'. definiere 'Fakt'.
Kann Widersprüche nicht auflösen.

Ich bin Softwareentwickler, Grafiker und Musiker. Ich benutze derzeit 2x30Zoll Dell mit je 2560x1600px. Ich brauche den Platz == ich NUTZE den Platz.

Also entweder schliesst 'man' mich aus, oder du meinst mit 'man' nur dich, Jungchen. In dem Fall natürlch korrekt, daß du das zweite 'n' weggelassen hast

28 Kommentare

Habe ich mir auch überlegt. Leider gibts keine Grafikkarte die alleine die 4k bei Spielen in hohen Einstellungen mit angenehmen FPS befeuern kann. Davon abgesehen, reicht HDMI 1.x nicht für 4k. Man muss DP oder DVI-I verwenden und selbst dann hat man Einschränkungen bei der Hertz-Zahl.Preis ist okay - 599€ laut Preisvergleich.

Verfasser

Achso. nächster preis wäre dann 599 €

Naja 5% sparen im Vergleich sind jetzt nicht so wirklich Deal Eigenschaften!!!

Enthalte mich!

Verfasser

4k für spiele ist nett. Aber 4k bedeutet im wesentlichen: pixelfreies betrachten von what-ever am Pc. Retina-Like. Und das ist schon was wert für jeden, der viel zeit am Monitor verbringt und versucht Schriftzeichen zu interpretieren (aka lesen)

saugeil um genau zu sein.

glaub wenn man noch ein paar Monate wartet gibt's die teile auch für 299€

Verfasser



das dachte ich bei den 2560x1440 Monitoren auch. Und was war? 5 Jahre preisstabil....



Fakt ist, dass man es derzeit noch überhaupt nicht braucht.



Als es noch Kutschen gab, brauchte man auch keine Autos - trotzdem war es nett eins zu haben.

Ist ausverkauft, oder? Alternate wird nicht mehr angezeigt, wollte fast schon kaufen...

Und nochmal zum Thema zurück... als ich das Iphone 3G hatte, fand ich das auch klasse und es war mir auch "scharf" genug. Dann kam Retina und wenn man dann nach einigen Monaten nochmal das 3G zur Hand nahm, bekam man fast Augenschmerzen, so schlecht war das... genau so wird es beim Monitor auch sein.

Gleiches gilt für UHD-Fernseher. Full-HD finde ich mittlerweile genau so schlecht wie SD früher.

da wartet man lieber nochmal bis das in preisregionen ist die bezahlbar sind

Verfasser



definiere 'man'. definiere 'Fakt'.
Kann Widersprüche nicht auflösen.

Ich bin Softwareentwickler, Grafiker und Musiker. Ich benutze derzeit 2x30Zoll Dell mit je 2560x1600px. Ich brauche den Platz == ich NUTZE den Platz.

Also entweder schliesst 'man' mich aus, oder du meinst mit 'man' nur dich, Jungchen. In dem Fall natürlch korrekt, daß du das zweite 'n' weggelassen hast

Ahm, schon mal an Bildverarbeitung gedacht ?!

Nur weil Du es nicht gebrauchen kannst, muss dass ja nicht für alle Leute

gelten.


Fakt ist, dass man es derzeit noch überhaupt nicht braucht.[/quote]


Wenn man 5 Jahre wartet, gibts die auch für 50€...



Lass ihn doch - das Bübchen denkt halt, dass er weiß, was andere brauchen/wollen...



Ja, genau. Bildverarbeitung auf einem TN-Panel, hochprofessionell also. Aber Hauptsache 4K.

jo bildbearbeitung an nem tn panel. coole profis hier, danke für die tips.

Verfasser



c't sagt:
"Die TN-Technik ist bekannt für hohe Kontraste und eingeschränkte Einblickwinkel – beides trifft auf das Samsung-Display nicht zu. Beim frontalen Blick auf den Schirm sind die Farben ordentlich, schaut man von sehr schräg auf den Schirm, verändern sich Farbsättigung und Helligkeit kaum, die Blickwinkelabhängigkeit ist also für ein TN-Display vorbildlich gering."

klar für Druckvostufe eher ungeeignet. Farbverbindlichkeit ist für mich aber irrelevant. Mir reichen 'ordentliche' Farben

Der 28" UHD Monitor von AOC, der gestern angekündigt wurde, ist für 489,-€ zu haben. Dieser kann ebenfalls 60hz über Displayport und besitzt das selbe Panel wie jeder andere 28" UHD Monitor.



"das Bübchen"


Ja, Bübchen.

"TN-Technik ist bekannt für hohe Kontraste" Witzig.... X)
Sie ist bekannt für aberwitzige Versprechungen, die über unsinnige Softwarefeatures realisiert werden. Tatsächlich ist der Kontrast eher mies bis durchschnittlich.

Für Druckvorstufe sind auch viele weitaus teurere Monitore ungeeignet, darum gehts aber nicht. Man zahlt hier momentan 500-600 EUR für einen (technisch gesehen) Billigmonitor, nur damit man 4K hat. Es wird noch eine Weile dauern, bis man gute 4K Monitore zu vertretbaren Preisen kaufen kann.

Und TN ist nicht für Bildbearbeitung geeignet, selbst kalibriert hat das kaum Sinn. "sind die Farben ordentlich" ... was für eine Formulierung ... "für ein TN-Display". Lest zwischen den Zeilen.



Manche wollen halt warten, andere nicht... ich kann z.B. nicht warten und zahle dann gerne auch das doppelte als andere ein paar Monate/Jahre später - ist quasi mein Beitrag dazu das die Sachen massentauglich werden und meine Spende an die Entwickler/Firma die sich das ausgedacht und viel Geld investiert haben.

Mein erster DVD-Player hat weit über 1000 DM gekostet, mein erster Festplattenrecorder 2000 DM, der erste Full-HD 42" LCD 2500 Euro... ärgere ich mich heute darüber das es nun billiger ist? Nö.

Verfasser



wär ich noch kleinlicher als ich eh schon bin, würd ich jetzt sagen, daß es Fälle für Grafiker gibt, bei denen eine perfekte Farbwiedergabe eine untergeordnete Rolle spielt. Meine z.B. im Webdesign. Aber das macht bei mir auch nur 10% des Einsatzgebiets aus. Musik und Softwareentwicklung brauchen einfach möglichst viele Pixel. Daher die 2x 30 Zöller. Und die haben je pixel deutlich mehr gekostet als die Samsungs. Daher für mich eine Win-Situation Ich brauch FLÄCHE.

Urlaubsbilder bearbeiten und drucken lassen reicht schon. Hat schon seinen Sinn, das gute Druckereien einem sogar als Privatmann ein Farbprofil zur Verfügung stellen.

Aber gerade im Multimonitorbetrieb TN? Neeee, würde ich nicht empfehlen und das ist eigene Erfahrung. Da kommen die Blickwinkel auf jeden Fall negativ zum Vorschein.


Verfasser



joa schon richtig. kann böse enden. Aber da trau ich den c't-leuts genug um das mit dem samsung und seinem 'erstaunlichen' Blickwinkel mal zu wagen - sobald einer meiner 30-zolls wegstirbt....

in der Firma arbeite ich mit 4 24-zoll Monitoren. 2x IPS innen , 2x TN aussen. Die TNs sind tatsächlich flauer, aber da läuft dann Unternehmenskommunikation und Side-panels bei der Programmierung drüber - und aus Erfahrung kann ich sagen: das geht für mich auch so in ordnung.
Insofern alles relativ... Kann aber auch nicht ausschliessen, daß du am ende doch recht behälst. Muss ich dann halt schauen



"Bübchen"

ich habe mir den Monitor bei MediaMarkt gekauft.

War erst zufrieden aber als ich dann kurz darauf ein Imac 27" daneben hatte was ja wohl ein IPS Panel verbaut hat, fand ich das IPS Bild schon schöner mit kräftigeren Farben. Vorher habe ich das natürlich nicht bemerkt. ich hatte mir das Teil gekauft zum einem um mehr auf dem Bildschirm zu bekommen funzt Haken dran.

Dann zum zocken ich habe eine GTX 670 OC verbaut, naja da ich einige features auschalten musste, um auf UHD zu zocken spiele ich nun wieder auf 1080 mit allen features.

Bei mir läuft nen Windows Hobel sowie nen MacBook Pro dran.

Mit DisplayPort gibt es keine Probleme sauberes 4k bei 60Hz.

Bei Windows 8.1 war es mir dann aber doch zu klein und habe die Auflösung verändert, so konnte ich dann auch wieder HDMI nutzen und DP für das MacBook pro.


Mein Tipp wer es nicht arbeitsbedingt braucht, sondern hauptsächlich fürs Hobby ist vermutlich mit einem IPS 2560 x 1440 Monitor zur Zeit besser bedient. Ich müsste mir vermutlich noch eine neue Grafikkarte holen gtx 780 ti um vernünftig auf UHD zu spielen...

ich brauch die schärfe, wenn ich bei paint mein Kunstwerk mit Farbe versehe.

Hot.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text