Samsung 840 Pro Series 128GB für 76€ @Amazon.de
252°Abgelaufen

Samsung 840 Pro Series 128GB für 76€ @Amazon.de

Deal-Jäger 27
Deal-Jäger
eingestellt am 12. Aug 2014
Vergleichspreis 88,56€

Der Preis gilt als Blitzangebot, sie gehen weg wie warme Semmeln also schnell sein.

Testbericht
tweaktown.com/rev…tml

Die Samsung SSD 840 PRO Serie ist eine besonders leistungsfähige SSD, entwickelt für Power-User. Sie bietet eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 100.000 Ein-/Ausgabe-Operationen pro Sekunde (IOPS) und damit eine außergewöhnliche Performance. Diese hohe Leistungsfähigkeit ermöglicht konstante Geschwindigkeiten auch bei anspruchsvollen Anwendungen unter hoher Arbeitsbelastung.

Technische Daten:
Kapazität: 128 GB
Lesen: bis zu 530 MB/s
Lesevorgang: bis zu 97.000 IOPS
Schreiben: bis zu 390 MB/s
Schreibvorgang: bis zu 90.000 IOPS
Größe: 6,4cm (2,5")
Zuverlässigkeit: 1,5 Millionen Stunden (MTBF)
Anschluss: Serial ATA III - 6 Gb/s Schnittstelle, Abwärtskompatibel zu SATA 3 Gb/s & SATA 1,5 Gb/s Schnittstelle
Abmessungen: 100 X 69,85 X 6,8 (mm)
Maximales Gewicht: 53g

Beste Kommentare

HDDriver1964

Ausserdem befinden sich SSDs im Moment sowieso mal wieder im freien Fall :{


Da wäre ich vorsichtig: Auch, wenn sie keine beweglichen Teile haben, sollte man SSDs doch sorgfältig behandeln.

Gestern schon bei der 250 EVo zugeschlagen, da erscheinen einem die 75,90€ hier super teuer für krüppelige 128gb X)

27 Kommentare

search85 + SSD = AUTOHOT

Gestern schon bei der 250 EVo zugeschlagen, da erscheinen einem die 75,90€ hier super teuer für krüppelige 128gb X)

Bald gibt es wohl schon die 850er mit 256 GB für 99€...... diese mickrige 840 hier somit für mich AutoCold - Ausserdem befinden sich SSDs im Moment sowieso mal wieder im freien Fall

ein € günstiger als beim letztem Deal. 128GB finde ich trotz Pro zu teuer im Vergleich zu anderen Alternativen

Erst vor kurzem diese für 94€ geholt. Ich kann Sie nur absolut empfehlen. Wobei ich bis jetzt noch keinen großen Unterschied zwischend der Pro und der Evo gemerkt habe. Aber dafür reize ich beide nicht aus. Nur da die Pro in meinem Arbeitsrechner ist, war es mir das schon wert. Und ehrlich, bei dme Preis kann man nichts verkehrt machen.

Avatar

GelöschterUser178172

bräuchte mal ein 128gb msata deal...

wow ein SSD Deal

cold.

Sind doch schon längst Standardpreise. Jeden Tag kommt irgendeine pseudo-"Aktion" ......

Sprongero

Jetzt bestellen dann doch alle wieder bei Amazon


... und das nur, um das Teil dann auf den Stapel zu den anderen 371 SSDs zu werfen.

spätestens wenn es für jede SSD Größe das neue 850er Modell gibt werden die 840er noch weiter im Preis fallen

HDDriver1964

Ausserdem befinden sich SSDs im Moment sowieso mal wieder im freien Fall :{


Da wäre ich vorsichtig: Auch, wenn sie keine beweglichen Teile haben, sollte man SSDs doch sorgfältig behandeln.

Super Preis, aber zu klein.

HDDriver1964

Bald gibt es wohl schon die 850er mit 256 GB für 99€...... diese mickrige 840 hier somit für mich AutoCold - Ausserdem befinden sich SSDs im Moment sowieso mal wieder im freien Fall



Die 850 Pro 256gb für 99€

Ich glaube darauf wirst du dich noch ein Weilchen eh Jährchen Gedulden müssen, Kollege.

Leider vorbei :(.

ernsthaft

Die 850 Pro 256gb für 99€ Ich glaube darauf wirst du dich noch ein Weilchen eh Jährchen Gedulden müssen, Kollege.



NÖ!

Habe heute die Crucial M500 aus dem aktuellen Conrad-Deal für 79,95€ bekommen!
Warum sollte ich für eine 850er denn mehr hinblättern wollen?
Ich hasse und mache keine synthetischen Benchmarks!
Ist doch reinster Marketingsheizzdreck, nicht mehr und nicht weniger!!!

ACHTUNG: Amazon liefert keine Rechnungen mehr mit!
Wenn man Glück hat (d.h. kein Marketplace und nicht "Versand durch Amazon") kann man diese noch mühsam selbst auf der Amazon Seite downloaden und ausdrucken. Sonst nicht!
Dann muss man den Verkäufer direkt kontaktieren. eShopping at its best....

Hier der passende shitstorm:
facebook.com/Ama…038

HDDriver1964

Ausserdem befinden sich SSDs im Moment sowieso mal wieder im freien Fall


Wird auch langsam mal Zeit! Preis ist doch eh willkürlich und sehr marketinggetrieben (wie bei eigtl allen neueren Technologien)

@Sierra1875

das ist doch ein Plus. Ich hab Gott weiß wieviele Rechnungen hier zuhause liegen und ich muss sie alle behalten wegen Garantie.

Ich hab halt zuviel gekauft seitdem ich mydealz entdeckt habe. Damn you, mydealz!

Dann lieber was wegwerfen, was noch Garantie/Gewährleistung hätte, weil Rechnung nicht vorhanden und stattdessen neu kaufen, oder wie?

Es gibt auch noch andere Gründe für eine Rechnung:
Eigentumsnachweis (beim Zoll für USA Einreise, bspw. bei Notebooks)
Garantieabwicklung
Weiterverkauf
Steuerliche Abschreibung (Stichwort Arbeitsmittel)
Versicherungsnachweis bei Diebstahl oder Feuerschaden
usw...

Es wäre noch erträglich, wenn man die Rechnung unaufgefordert direkt per Email zugeschickt bekäme, aber sie sich selbst in den Tiefen des Amazon-Systems heraussuchen und ausdrucken zu müssen ist eine absolute Unverschämtheit.
Der Oberhammer ist, dass bei Artikeln aus dem Marketplace oder mit "Versand durch Amazon" man von Amazon auch keine eRechnung downloaden kann - nee, man muss sich direkt an den Verkäufer wenden.

"Kundenunfreundliche Verarsche" ist noch der harmloseste Begriff, der mir da einfällt!

Für mich bedeutet dies: Prime kündigen und zukünftig erstmal woanders schaun....

Schade Amazon, ich war mal so ein begeisterter und überzeugter Kunde!

Sierra1875

Es gibt auch noch andere Gründe für eine Rechnung: Eigentumsnachweis (beim Zoll für USA Einreise, bspw. bei Notebooks) Garantieabwicklung Weiterverkauf Steuerliche Abschreibung (Stichwort Arbeitsmittel) Versicherungsnachweis bei Diebstahl oder Feuerschaden usw... Es wäre noch erträglich, wenn man die Rechnung unaufgefordert direkt per Email zugeschickt bekäme, aber sie sich selbst in den Tiefen des Amazon-Systems heraussuchen und ausdrucken zu müssen ist eine absolute Unverschämtheit. Der Oberhammer ist, dass bei Artikeln aus dem Marketplace oder mit "Versand durch Amazon" man von Amazon auch keine eRechnung downloaden kann - nee, man muss sich direkt an den Verkäufer wenden. "Kundenunfreundliche Verarsche" ist noch der harmloseste Begriff, der mir da einfällt! Für mich bedeutet dies: Prime kündigen und zukünftig erstmal woanders schaun.... Schade Amazon, ich war mal so ein begeisterter und überzeugter Kunde!


Man langsam nervt dein Anti-Amazon Feldzug hier. Dann kauf dort halt nicht mehr und halt die Klappe.
Oder denkst du, dass du mit deiner Nerverei hier irgend etwas erreichst gegenüber Amazon?

Wann kommen endlich die 850er?

Sierra1875

Es gibt auch noch andere Gründe für eine Rechnung: Eigentumsnachweis (beim Zoll für USA Einreise, bspw. bei Notebooks) Garantieabwicklung Weiterverkauf Steuerliche Abschreibung (Stichwort Arbeitsmittel) Versicherungsnachweis bei Diebstahl oder Feuerschaden usw...



1. : quatsch, da SN alles über Herkunftsland sagt
2. : viele Händler verlangen schon gar keinen Beweis mehr, sie müssen ja schließlich auch die Rechnung 2 Jahre im System halten, falls etwas passiert (im persönlichen amazon Online-System ist der Artikel schließlich auch noch einsehbar!)
3.: gebe ich dir Recht, dann müsste man den Händler anschreiben
4. und 5.: ja, wenn es wirklich dazu kommen sollte, dass man so etwas braucht (Steuer z.B. Computer nur über 3 Jahre absetzbar, Diebstahl und Schaden: mir noch nie passiert)

Generell gebe ich dir Recht, es sollte einfacher sein. Allerdings muss man auch mal bedenken, wie oft man etwas bei amazon bestellt, was dann auch noch zusätzlich in diese Eventualitäten fällt. Die Wahrscheinlichkeit ist schon echt gering.

Stein des Anstoßes ist doch die Tatsache, das der vorgeschobene Umweltschutz eine Marketinglüge ist. Wenn dem so wäre, würde man die ganzen Werbeflyer für Visitenkarten und Plörre, die sich Wein nennt, nicht mehr beilegen. Aber die bringen Geld, also ist der Umweltschutz egal. Genauso könnte man die Kartongrößen optimieren, zu oft werden zu große Kartons verwendet.

Da soll jetzt die mittlerweile winzige Thermopapierrechnung dem Umweltschutz dienen. Also bitte ... so dumm ist der deutsche Kunde nicht. Man hätte das entschärfen können, wenn einfach mit Auslieferung eine Rechnung als PDF an die Bestelladresse geht. Dann hat jeder seine Rechnung und kann sie NOTFALLS auch ausdrucken, ohne auf sein Amazonkonto angewiesen zu sein. Genauso machen das viele Händler auch schon.

Sierra1875

ACHTUNG: Amazon liefert keine Rechnungen mehr mit! Wenn man Glück hat (d.h. kein Marketplace und nicht "Versand durch Amazon") kann man diese noch mühsam selbst auf der Amazon Seite downloaden und ausdrucken. Sonst nicht! Dann muss man den Verkäufer direkt kontaktieren. eShopping at its best.... Hier der passende shitstorm: https://www.facebook.com/Amazon.de/posts/699303713449038


Mühsam ist was anderes....

Turboschotte

Man langsam nervt dein Anti-Amazon Feldzug hier. Dann kauf dort halt nicht mehr und halt die Klappe. Oder denkst du, dass du mit deiner Nerverei hier irgend etwas erreichst gegenüber Amazon?



Oh jeh....
Es nervt? Echt? Du Armer....
Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört? Oder sagt dir das Wort "Toleranz" etwas?

Wenn Dir meine Meinung nicht gefällt, ignorier sie doch einfach. Anderen "halt die Klappe" an den Kopf zu werfen zeugt nicht gerade von einer toleranten Geisteshaltung und hohen Sozialkompetenz.
Leute wie Du sind der Nährboden auf dem Intoleranz sehr gut gedeiht.

"Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte vielleicht doch Recht haben"....
(Kurt Tucholsky)

Wenn sich nur genügend Leute bei Amazon beschweren und es genügend im Web breitgetreten wird, kann sich durchaus etwas ändern (siehe MP3 Einkaufswagen...).

Beispielsweise könnte Amazon die Rechnung automatisch mit der Bestellbestätigung als PDF verschicken (so wie viele andere eShops auch) oder zumindest den Ausdruck erheblich einfacher im System einbinden.

Nicht jeder verkriecht sich, wie von dir empfohlen, beleidigt in die Ecke, kauft nicht mehr bei Amazon und nimmt solche Dinge als unabänderlich hin.
Derlei Fatalismus ist auch ein Nährboden für Fehlentwicklungen in der Gesellschaft.

Es geht hier auch nicht um Amazon-Bashing, sondern um eine kundenunfreundliche Änderung unter dem fadenscheinigen Deckmäntelchen des Umweltschutzes.

So und nun mach dich mal locker Alda ;-)

Sierra1875

Rhabarber Rhabarber... [snip]


Jetzt kommst du hier auch noch mit Meinungsfreiheit und Tucholski - meine Güte, da habe ich bei dir ja voll ins Schwarze getroffen...

Ich will versuchen, es dir sachlich und freundlich zu erklären: Es geht hier weder um Klassenkampf, Meinungsfreiheit, Demokratie, Menschenrechte oder sonst irgend etwas, was die Welt bedroht oder bewegt.
Es geht hier lediglich um irgend einen Onlinehandel, der etwas macht, was dir nicht gefällt.

Was macht dann ein pragmatisch denkender, reifer und erwachsener Mensch? Richtig: Er scheißt dann auf diesen einen Onlinehändler und kauft bei einem der 300.000 (oder sind es 3.000.000?) anderen Onlinekaufbuden, aber er spammt dann nich irgend ein Forum mit diesem pseudokritischen Mist zu.

Und wenn Du schon die Welt verbessern willst: Dass Amazon keine Papierrechnungen mehr mitschickt, ist absolut unbedeutend im Vergleich zu den anderen unerfreulichen Themen, die mit Amazon im Zusammenhang oft erwähnt werden. Also kümmere dich doch erstmal um diese viel wichtigeren Themen, bevor du mit solchem nichtsnutzigen, dich persönlich betreffenden Kram kommst.

LOL

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text