Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Samsung 860 EVO 2TB 2,5" TLC SATA
87° Abgelaufen

Samsung 860 EVO 2TB 2,5" TLC SATA

264€285,28€-7%Cyberport Angebote
18
eingestellt am 2. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Keine Versandkosten. Vergleichspreis von Real: real.de/pro…72/

Die 2TB Version ist jetzt für 7% weniger erhältlich und ist dank TLC haltbarer und schneller als die gruseligen QLC SSDs.

  • 2 TB (6,8 mm Bauhöhe, "M"LC)
  • 2,5 Zoll, SATA III (600 Mbyte/s)
  • Maximale Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 550 MB/s / 520 MB/s (laut Tests stimmen die Werte)
  • Performance: "Perfekt für Multimedia, Gaming, Videoschnitt"
  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • V-NAND 3 Bit TLC
  • Cache: Samsung 4 GB Low Power DDR4 SDRAM (SLC)
  • Zugriffszeit beträgt laut Tests 0,02 bis 0,03 ms

Viel Spaß damit!
Zusätzliche Info

Gruppen

18 Kommentare
3 Bit MLC

findet den Fehler
Bitte das "MLC" aus dem Titel nehmen, da es ja nun mal ebenfalls nur TLC ist. @Miewie
Bearbeitet von: "MarzoK" 2. Jan
Cyberport und Real verlinken jeweils die 'E' also EVO (=TLC), lustigerweise schön falsch die Testberichte der 'P' also PRO (=MLC) verlinkt und in der Artikelbeschreibung bei Real und Cyberport jeweils falsch.

Lieber Dealersteller, bitte korrigieren - bevor es eiskalt wird...

24515719.jpg
Und es wäre schon interessant, ob jemals jemand die tatsächliche MLC Version zu den 69€ erhalten hat...?

24515719-OkJ9y.jpg
Bearbeitet von: "Joerg_Lippmann" 2. Jan
Joerg_Lippmann02.01.2020 04:35

Cyberport und Real verlinken jeweils die 'E' also EVO (=TLC), …Cyberport und Real verlinken jeweils die 'E' also EVO (=TLC), lustigerweise schön falsch die Testberichte der 'P' also PRO (=MLC) verlinkt und in der Artikelbeschreibung bei Real und Cyberport jeweils falsch.Lieber Dealersteller, bitte korrigieren - bevor es eiskalt wird...[Bild] Und es wäre schon interessant, ob jemals jemand die tatsächliche MLC Version zu den 69€ erhalten hat...?[Bild]


Die Artikelbeschreibung bei Cyberport und Real sind ja nicht "falsch". Samsung gibt ja selbst schon immer "3-Bit MLC" für die EVO an, was aber nun mal das typische Marketing-Geplapper von denen ist. Denn TLC oder QLC sind natürlich gleichzeitig auch "MLC".

Den falschen Testbericht hat Cyberport aber tatsächlich verlinkt
Bearbeitet von: "MarzoK" 2. Jan
MarzoK02.01.2020 04:53

Die Artikelbeschreibung bei Cyberport und Real sind ja nicht "falsch". …Die Artikelbeschreibung bei Cyberport und Real sind ja nicht "falsch". Samsung gibt ja selbst schon immer "3-Bit MLC" für die EVO an, was aber nun mal das typische Marketing-Geplapper von denen ist. Denn TLC oder QLC sind natürlich gleichzeitig auch "MLC".Den falschen Testbericht hat Cyberport aber tatsächlich verlinkt


Das ist ja fies.. Userbenchmark sagte mir auch dass es nur TLC sei, aber ich dachte mir "Samsung wird wohl wissen was sie verbauen". Ganz schöner Beschiss
Salatsauce4502.01.2020 04:04

3 Bit MLCfindet den Fehler


Danke. War aber auch schon 3 Uhr morgens
Salatsauce4502.01.2020 04:04

3 Bit MLCfindet den Fehler



MarzoK02.01.2020 04:11

Bitte das "MLC" aus dem Titel nehmen, da es ja nun mal ebenfalls nur TLC …Bitte das "MLC" aus dem Titel nehmen, da es ja nun mal ebenfalls nur TLC ist. @Miewie



MLC kurz für englischmulti-level cell
TLC ist ne MLC ihr NOOBs
No Deal!
Stadtpiratx02.01.2020 09:22

Oh nein der Meister hat uns …Oh nein der Meister hat uns entarnt.https://de.wikipedia.org/wiki/TLC-Speicherzelle1 2 oder 3.... das ist hier die Frage...


"TLC-Speicherzellen gehören streng genommen zur Gruppe der MLC-Speicherzellen (MLC kurz für multi-level cell, mehr als 1 Bit pro Zelle). In den meisten Publikationen, in denen die neuen TLC-Speicher mit SLC- und vorhandenem MLC-Speicher verglichen werden, wird jedoch die MLC-Speicherzelle grundsätzlich als 2-Bit-Speicherzelle (auch 2-Bit-MLC-Speicherzelle genannt) angenommen."

4? de.m.wikipedia.org/wik…lls

Somit sind wir hier komplett ?.
Und was heißt das jetzt, wenn man als Laie eine SSD kaufen will die höchste Performance hat?
Einfach nur überteuert, wenn es genauso perfomante Equivalente für weniger gibt.
Aber das ist nur meine Meinung.
Bearbeitet von: "RAZORLIGHT" 2. Jan
Jan_Der_Dealzer02.01.2020 11:22

Und was heißt das jetzt, wenn man als Laie eine SSD kaufen will die …Und was heißt das jetzt, wenn man als Laie eine SSD kaufen will die höchste Performance hat?



Die EVO sind teurer, halten länger und brechen beim kopieren großer Datenmengen nicht so stark ein. Die QVO Serie ist billiger, hält dafür nicht so viele Schreibzyklen aus und die Geschwindigkeit bricht bei großen Datenmengen (jenseits der 70GB am Stück) stark ein.

Als Normalo wird man von den begrenzen Schreibzyklen nicht viel mitbekommen, vorher wird wohl die SSD ausgemustert. Sofern man nicht hunderte von GB hin und her schubst ist auch die Geschwindigkeit egal.

Wenn du sparen willst, dann nimm die EVO, wenn du Qualität die du wohl nie brauchen wirst) schätzt, dann leg die 50€ drauf und nimm die EVO. Wenn du keine Kompromisse eingehst und etwas richtig gutes haben willst, dann nimm für 420€ die 860 Pro (etwas besseres bekommt man nur bei Intels Optane).


RAZORLIGHT02.01.2020 11:42

Einfach nur überteuert, wenn es genauso perfomante Equivalente für weniger …Einfach nur überteuert, wenn es genauso perfomante Equivalente für weniger gibt.Aber das ist nur meine Meinung.


Genauso performant wage ich zu bezweifeln, da die 860 EVO die beste TLC SSD ist. Ob man das jetzt braucht steht auf einem anderen Blatt.
Dann schau dir mal Sata SSD Tests zwischen den 3 gängigsten SSDs an

860 Evo TLC, MX500 und Sandisk 3D Ultra/Western Digital WD Blue 3D (Letztere sind baugleich)

Für den Preis der 860 Evo bekommt man schon M.2 NvMe SSDs.
geizhals.de/ada…=de
geizhals.de/pny…=de
geizhals.de/cor…=de

Samsung SSDs sind gut, aber nicht bei so einer Preisdifferenz.
Bearbeitet von: "RAZORLIGHT" 2. Jan
RAZORLIGHT02.01.2020 12:46

Dann schau dir mal Sata SSD Tests zwischen den 3 gängigsten SSDs an860 Evo …Dann schau dir mal Sata SSD Tests zwischen den 3 gängigsten SSDs an860 Evo TLC, MX500 und Sandisk 3D Ultra/Western Digital WD Blue 3D (Letztere sind baugleich)Für den Preis der 860 Evo bekommt man schon M.2 NvMe SSDs.https://geizhals.de/adata-xpg-sx8200-pro-2tb-asx8200pnp-2tt-c-a2081760.html?hloc=dehttps://geizhals.de/pny-xlr8-cs3030-m-2-nvme-ssd-2tb-m280cs3030-2tb-rb-a2035804.html?hloc=dehttps://geizhals.de/corsair-force-series-mp510-1-92tb-cssd-f1920gbmp510-a1907873.html?hloc=deSamsung SSDs sind gut, aber nicht bei so einer Preisdifferenz.



Bei den ganzen Test lese ich heraus, dass alle anderen Hersteller, von TLC SSDs, nach dem Pseudo SLC Cache, teilweise extrem einbrechen. Nur die 860EVO bleibt da auf einem hohem Niveau, bei der 2TB Version geht es sogar unverändert mit 550MB/sec weiter.

Wenn man natürlich die Normalen Benchmarks nimmt, die nur den Bereich des SLC Caches testen, dann gibt es keinen Unterschied. Wie gesagt: Normalos werden von der Mehrleistung wohl nie etwas mitbekommen.

Das es für den Preis schon m.2 SSDs gibt ist für Leute, die eine SATA SSD brauchen, nicht wirklich hilfreich.

Wer die Qualität schätzt, der nimmt eine 860 EVO oder Pro. Alle anderen können zur QVO oder sonstigen Herstellern greifen, der Unterschied fällt den meisten nicht auf.
Normalos merken den Unterschied nicht, genau das ist der Punkt.
Paar Sätze weiter sagst du aber, wer SATA SSDs braucht.

Zusammengefasst: Normalos merken den Unterschied nicht und brauchen meist nur SATA (spricht dann wohl gegen die Samsung, auch wenn es ein super Produkt ist, nur zu teuer)
Nicht-Normalos greifen, da sie die Geschwindigkeit brauchen zu NVME und der geringe Anteil, der SATA benötigt und Speed außerhalb des Cache Bereichs kann dann gerne zur Samsung greifen.

Aber ich denke, die Nicht-Normalos kennen sich von Haus aus gut genug aus.
Syranite02.01.2020 08:56

MLC kurz für englisch multi-level cellTLC ist ne MLC ihr NOOBs


Gratulation für deine englisch Kenntnisse. Es kann nicht jeder so schlau sein wie du.
Pu24402.01.2020 12:31

Die EVO sind teurer, halten länger und brechen beim kopieren großer D …Die EVO sind teurer, halten länger und brechen beim kopieren großer Datenmengen nicht so stark ein. Die QVO Serie ist billiger, hält dafür nicht so viele Schreibzyklen aus und die Geschwindigkeit bricht bei großen Datenmengen (jenseits der 70GB am Stück) stark ein.Als Normalo wird man von den begrenzen Schreibzyklen nicht viel mitbekommen, vorher wird wohl die SSD ausgemustert. Sofern man nicht hunderte von GB hin und her schubst ist auch die Geschwindigkeit egal.Wenn du sparen willst, dann nimm die EVO, wenn du Qualität die du wohl nie brauchen wirst) schätzt, dann leg die 50€ drauf und nimm die EVO. Wenn du keine Kompromisse eingehst und etwas richtig gutes haben willst, dann nimm für 420€ die 860 Pro (etwas besseres bekommt man nur bei Intels Optane).Genauso performant wage ich zu bezweifeln, da die 860 EVO die beste TLC SSD ist. Ob man das jetzt braucht steht auf einem anderen Blatt.



wer sollte SSD ausmustern, und warum?
Sche13.01.2020 10:05

wer sollte SSD ausmustern, und warum?


Weil es irgendwann neues geben wird. Mit einer 64GB SATA2 SSD lockt man heute kaum jemanden hinter dem Ofen hervor, 10 Jahre früher war das aber noch eine richtig gute Größe. Wer weiß was in 10 Jahren aktuell ist, eine 2TB 2,5“ SSD vermutlich nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text