Samsung 860 QVO SSD mit 2TB (Amazon.fr)
2213°

Samsung 860 QVO SSD mit 2TB (Amazon.fr)

182,78€198,95€-8%Amazon.fr Angebote
58
aktualisiert 14. Jun (eingestellt 12. Jun)
Update 1
Jetzt nochmal günstiger geworden! Aktiviert dafür den 9,40€ Coupon auf der Produktseite. Danke an @Pacman68 für den Hinweis!
Moinsen, bei Amazon.fr erhaltet ihr die Samsung 860 QVO SSD mit 2TB für 182,78€ inkl. Versand. Bezahlen könnt ihr mit Kreditkarte und einloggen mit eurem Amazon.de Account.

Aktiviert dafür den 9,40€ Coupon auf der Detailseite.
1392442.jpg
Preisvergleich 220€

  • Anwendung: Client PCs
  • Formfaktor: 2,5 Zoll
  • Schnittstelle: SATA 6 Gb/s, abwärtskompatibel zu 3 Gb/s und 1,5 Gb/s
  • Storage-Speicher: Samsung V-NAND 4bit MLC
  • Controller: Samsung MJX Controller
  • Cache-Speicher: Samsung 2 GB Low Power DDR4-SDRAM
  • Stoßsicherheit: 1500 G & 0,5 ms (Halbsinus)
  • Zuverlässigkeit: 1,5 Mio. Stunden (MTBF)
  • Stromverbrauch: 3 W (Durchschnitt), 4 W (Burst-Modus), 0,3 W (Standby)
  • Weitere Eigenschaften: TRIM-Unterstützung, S.M.A.R.T.-Unterstützung, automatischer Garbage Collection Algorithmus, WWN-Unterstützung, Sleep Mode, AES 256 Bit Verschlüsselung
  • 3 Jahre Herstellergarantie

Testberichte
pcgameshardware.de/SSD…34/
pc-magazin.de/tes…tml
computerbase.de/201…st/


Zusätzliche Info
Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht
Negative Aspekte der Samsung SSD 860 QVO 1 TB:

  • nur drei Jahre Garantie
  • Leistung mitunter nur auf HDD-Niveau
  • geringe TBW-Werte

Gruppen

Beste Kommentare
Perfekt für die Steam Bibliothek, funktioniert einwandfrei. Würde bei den meisten auch als Systemplatte völlig ausreichen, lasst euch nicht verrückt machen.
Wo bitte sind 720 (!) TBW niedrig? Leistung auf HDD Niveau - Ja, wenn die 78GB SLC Cache vollgeschrieben sind, ist mir genau einmal passiert beim klonen. Das wird mir nie wieder passieren, da ich sie als Steam-Bibliothek verwende und selbst wenn ich sie als System-Platte nutzen würde wüßte ich keinen Anwendungsfall bei mir wo das nochmal auftreten würde. Und 160MB/s die wenn der Cache ausgeht anstehen sind immer noch verkraftbar und höher als so manche HDD. Und 3 Jahre Garantie sind bei den günstigeren SSDs Standard, sogar meine Samsung 830 und 840 EVO hatten nur 3 Jahre Garantie und halten heute noch, bei wesentlich weniger TBW als die QVO hier.

Finde die Zusatzinfo zum Deal kann man so ohne den Kontext nicht stehen lassen.
Bearbeitet von: "Siran" 12. Jun
Da der Test zum 1TB Modell verlinkt wurde, noch der Hinweis, dass das 2TB Modell bei vollem SLC-Cache immerhin schon 160MB/s (statt 80) schafft. Zwar immer noch nicht viel, aber etwas besser. Eben meine 2TB für 125€ aus dem MF-Deal abgeholt
125,89
Die 2TB ist ne ganze Ecke besser als die 1TB. Wenn schon sowas, dann die 2TB.
58 Kommentare
125,89
Die 2TB ist ne ganze Ecke besser als die 1TB. Wenn schon sowas, dann die 2TB.
Da der Test zum 1TB Modell verlinkt wurde, noch der Hinweis, dass das 2TB Modell bei vollem SLC-Cache immerhin schon 160MB/s (statt 80) schafft. Zwar immer noch nicht viel, aber etwas besser. Eben meine 2TB für 125€ aus dem MF-Deal abgeholt
V-NAND MLC
DealBen12.06.2019 14:59

Da der Test zum 1TB Modell verlinkt wurde, noch der Hinweis, dass das 2TB …Da der Test zum 1TB Modell verlinkt wurde, noch der Hinweis, dass das 2TB Modell bei vollem SLC-Cache immerhin schon 160MB/s (statt 80) schafft. Zwar immer noch nicht viel, aber etwas besser. Eben meine 2TB für 125€ aus dem MF-Deal abgeholt


Genau das meinte ich. Viel Spaß mit der Platte. Meine Spiele fühlen sich wohl.
Perfekt für die Steam Bibliothek, funktioniert einwandfrei. Würde bei den meisten auch als Systemplatte völlig ausreichen, lasst euch nicht verrückt machen.
Die 126€ bei Mindfactory vor einer Woche waren besser
Tobber12.06.2019 15:50

Die 126€ bei Mindfactory vor einer Woche waren besser


Habe kein Schlagwort Alarm für 2 TB bekommen
Tobber12.06.2019 17:54

Die war auch nur ganz kurz für den Preis … Die war auch nur ganz kurz für den Preis verfügbarhttps://www.mydealz.de/deals/mindfactory-samsung-ssd-860-qvo-2tb-fur-11690-899-versand-1388720


Sorry, ich erinnere mich, hab nicht bestellt aufgrund der Angabe Preis Fehler. Die letzten wurden immer storniert, bei diversen Firmen. Diesmal hat es laut Kommentaren aber geklappt
Unknown_7272712.06.2019 18:01

Sorry, ich erinnere mich, hab nicht bestellt aufgrund der Angabe Preis …Sorry, ich erinnere mich, hab nicht bestellt aufgrund der Angabe Preis Fehler. Die letzten wurden immer storniert, bei diversen Firmen. Diesmal hat es laut Kommentaren aber geklappt


Also bei mir ging die Bestellung durch
Tobber12.06.2019 18:02

Also bei mir ging die Bestellung durch


Herzlichen Glückwunsch
serj201712.06.2019 15:42

Kommentar gelöscht



Ist das ein copy/pase Kommentar (Irgendwo hab ich den letztens schon gelesen) oder was willst Du uns damit sagen!?
Wo bitte sind 720 (!) TBW niedrig? Leistung auf HDD Niveau - Ja, wenn die 78GB SLC Cache vollgeschrieben sind, ist mir genau einmal passiert beim klonen. Das wird mir nie wieder passieren, da ich sie als Steam-Bibliothek verwende und selbst wenn ich sie als System-Platte nutzen würde wüßte ich keinen Anwendungsfall bei mir wo das nochmal auftreten würde. Und 160MB/s die wenn der Cache ausgeht anstehen sind immer noch verkraftbar und höher als so manche HDD. Und 3 Jahre Garantie sind bei den günstigeren SSDs Standard, sogar meine Samsung 830 und 840 EVO hatten nur 3 Jahre Garantie und halten heute noch, bei wesentlich weniger TBW als die QVO hier.

Finde die Zusatzinfo zum Deal kann man so ohne den Kontext nicht stehen lassen.
Bearbeitet von: "Siran" 12. Jun
Ich habe die SSD seit einer Woche, und sie rennt als Systemplatte tadellos mit Windows 10 Pro. Also ich bin damit zufrieden
Siran12.06.2019 20:19

Wo bitte sind 720 (!) TBW niedrig? Leistung auf HDD Niveau - Ja, wenn die …Wo bitte sind 720 (!) TBW niedrig? Leistung auf HDD Niveau - Ja, wenn die 78GB SLC Cache vollgeschrieben sind, ist mir genau einmal passiert beim klonen. Das wird mir nie wieder passieren, da ich sie als Steam-Bibliothek verwende und selbst wenn ich sie als System-Platte nutzen würde wüßte ich keinen Anwendungsfall bei mir wo das nochmal auftreten würde. Und 160MB/s die wenn der Cache ausgeht anstehen sind immer noch verkraftbar und höher als so manche HDD. Und 3 Jahre Garantie sind bei den günstigeren SSDs Standard, sogar meine Samsung 830 und 840 EVO hatten nur 3 Jahre Garantie und halten heute noch, bei wesentlich weniger TBW als die QVO hier.Finde die Zusatzinfo zum Deal kann man so ohne den Kontext nicht stehen lassen.


Also hinsichtlich der Haltbarkeit der Zellen machen sich in der Tat alle unnötig viel Angst. Ja, der TBW Wert ist niedriger als bei den vorherigen SSDs, aber eben nicht schlecht. Halten die Zellen eben 20 statt 40 Jahre.

Aber der SLC Cache ist schneller voll als man denkt. Die 78GB sind nur vorhanden, wenn die SSD leer ist und das ist nun mal praxisfern. Da kann man von 20-30GB~ aus gehen bei 70% Füllstand. Und das ist eben nur noch eine Spielinstallation - und da muss man schon schauen, wie man installiert. Herunterladen, entpacken und installieren sind schon mal üppig. Aber es ist nicht schlimm, wenn der Cache voll ist. Spiele installieren selbst nämlich sowieso nicht so flott, da die Installation kein einfaches sequentielles kopieren darstellt. Wir sind bei der 2TB Version immer noch bei max. 160MB/s schreiben bei vollem Cache. Und der Vergleich mit HDD-Geschwindigkeit ist nicht ganz fair, weil die SSD weiterhin hohe Leseraten hat und ihre Stärke in der parallelen Bearbeitung hat. Man kann problemlos noch weiterhin arbeiten ohne, dass es "gefühlt wie eine HDD" ist. Habe im Alltag keinen Unterschied bemerkt zwischen Samsung 860 QVO 1TB und Crucial BX300 480GB.
DealBen12.06.2019 20:42

Also hinsichtlich der Haltbarkeit der Zellen machen sich in der Tat alle …Also hinsichtlich der Haltbarkeit der Zellen machen sich in der Tat alle unnötig viel Angst. Ja, der TBW Wert ist niedriger als bei den vorherigen SSDs, aber eben nicht schlecht. Halten die Zellen eben 20 statt 40 Jahre.Aber der SLC Cache ist schneller voll als man denkt. Die 78GB sind nur vorhanden, wenn die SSD leer ist und das ist nun mal praxisfern. Da kann man von 20-30GB~ aus gehen bei 70% Füllstand. Und das ist eben nur noch eine Spielinstallation - und da muss man schon schauen, wie man installiert. Herunterladen, entpacken und installieren sind schon mal üppig. Aber es ist nicht schlimm, wenn der Cache voll ist. Spiele installieren selbst nämlich sowieso nicht so flott, da die Installation kein einfaches sequentielles kopieren darstellt. Wir sind bei der 2TB Version immer noch bei max. 160MB/s schreiben bei vollem Cache. Und der Vergleich mit HDD-Geschwindigkeit ist nicht ganz fair, weil die SSD weiterhin hohe Leseraten hat und ihre Stärke in der parallelen Bearbeitung hat. Man kann problemlos noch weiterhin arbeiten ohne, dass es "gefühlt wie eine HDD" ist. Habe im Alltag keinen Unterschied bemerkt zwischen Samsung 860 QVO 1TB und Crucial BX300 480GB.


Im Alltag wird immer noch bei einer Spieleinstallation das Internet oder DVD-Laufwerk bei den Allermeisten limitieren, nicht die SSD, schon gar nicht bei 160MB/s - dass die 78GB Cache nicht mehr bei einer nahezu vollen SSD zur Verfügung gebe ich Dir recht und sollte man beachten - man kann z.B. im Samsung Magician zusätzliches Overprovisioning einstellen. Habe ehrlich gesagt in keinem Test gelesen, wie der dynamische Cache abnimmt bei bestimmten Füllständen, das wäre noch interessant zu wissen.
Bearbeitet von: "Siran" 12. Jun
serj201712.06.2019 15:42

Kommentar gelöscht


Besser als die Kontrolle an der Duana zu verlieren
Unknown_7272712.06.2019 17:48

Habe kein Schlagwort Alarm für 2 TB bekommen



Nur INSIDER hatten eine Chance
Tobber12.06.2019 18:02

Also bei mir ging die Bestellung durch



Glueckspilz
Siran12.06.2019 20:55

Im Alltag wird immer noch bei einer Spieleinstallation das Internet oder …Im Alltag wird immer noch bei einer Spieleinstallation das Internet oder DVD-Laufwerk bei den Allermeisten limitieren, nicht die SSD, schon gar nicht bei 160MB/s - dass die 78GB Cache nicht mehr bei einer nahezu vollen SSD zur Verfügung gebe ich Dir recht und sollte man beachten - man kann z.B. im Samsung Magician zusätzliches Overprovisioning einstellen. Habe ehrlich gesagt in keinem Test gelesen, wie der dynamische Cache abnimmt bei bestimmten Füllständen, das wäre noch interessant zu wissen.


Overprovisioning ist noch mal etwas anderes.

Warum wird der SLC-Cache denn kleiner? Technisch gesehen benutzt der Controller freie QLC-Zellen und behandelt sie wie SLC-Zellen und können somit schneller angesprochen werden. Allerdings können die Zellen vorerst nur noch ein Bit statt vier Bit speichern. Im idle lagert die SSD dann alles in QLC ab und macht den Cache somit wieder frei. Es ist also kein Cache im Sinne von "wir haben an unsere SSD noch ein paar GB zusätzlich eingebaut", sondern der eigene Speicher wird dafür genutzt.

D.h. der dynamische Speicher kann so auch nie größer als der freie Speicher geteilt durch vier sein. In der Praxis sind es eben 36GB dynamischer Speicher (1TB Modell). Wenn man die SSD füllt, werden die möglichen QLC-Zellen, die als SLC-Zellen in Betracht kommen weniger, sodass der Speicher sinkt.

Von der 860 QVO habe ich leider kein Diagramm, aber hier eins der Intel 660p. Der Verlauf sollte jedoch ähnlich sein.
DealBen12.06.2019 21:16

Overprovisioning ist noch mal etwas anderes.Warum wird der SLC-Cache denn …Overprovisioning ist noch mal etwas anderes.Warum wird der SLC-Cache denn kleiner? Technisch gesehen benutzt der Controller freie QLC-Zellen und behandelt sie wie SLC-Zellen und können somit schneller angesprochen werden. Allerdings können die Zellen vorerst nur noch ein Bit statt vier Bit speichern. Im idle lagert die SSD dann alles in QLC ab und macht den Cache somit wieder frei. Es ist also kein Cache im Sinne von "wir haben an unsere SSD noch ein paar GB zusätzlich eingebaut", sondern der eigene Speicher wird dafür genutzt. D.h. der dynamische Speicher kann so auch nie größer als der freie Speicher geteilt durch vier sein. In der Praxis sind es eben 36GB dynamischer Speicher (1TB Modell). Wenn man die SSD füllt, werden die möglichen QLC-Zellen, die als SLC-Zellen in Betracht kommen weniger, sodass der Speicher sinkt.Von der 860 QVO habe ich leider kein Diagramm, aber hier eins der Intel 660p. Der Verlauf sollte jedoch ähnlich sein.[Bild]


Danke für den Graph, das macht es viel anschaulicher. Mit dem einstellbaren Overprosivioning meinte ich auch, dass man so quasi SSD Speicherplatz reservieren kann der garantiert nicht beschrieben wird und dann eben in dem 1:4 Verhältnis als Cache genutzt werden könnte vom SSD Controller (so zumindest meine Annahme), war etwas blöd ausgedrückt
serj201712.06.2019 15:42

Kommentar gelöscht


Kommt auf den Preis an. Die 126€ bei MF waren schon echt gut.

Aber 190€ für 'ne 2TB und dann nur QLC sind schon ziemlich cold.
Schöne Preisentwicklung
meinletztesgebot12.06.2019 20:31

Ich habe die SSD seit einer Woche, und sie rennt als Systemplatte tadellos …Ich habe die SSD seit einer Woche, und sie rennt als Systemplatte tadellos mit Windows 10 Pro. Also ich bin damit zufrieden


Nichts gegen die Platte an sich.. aber das Ding hier ist wirklich keine gute Systemplatte. Für Steam und Co okay. Aber nicht als OS Platte.
FCK
QVO
!!!!!!!
SpiDe12.06.2019 23:06

Nichts gegen die Platte an sich.. aber das Ding hier ist wirklich keine …Nichts gegen die Platte an sich.. aber das Ding hier ist wirklich keine gute Systemplatte. Für Steam und Co okay. Aber nicht als OS Platte.


Wenn du jetzt auch noch Gründe und Fakten liefern würdest, wäre man ja fast geneigt dir zu glauben...
Bezüglich Geschwindigkeit und TBW ist die 860 QVO ab 2 TB gar nicht schlecht. Ich finde es aber ziemlich unklug von Samsung, die QVO-Modelle mit nur 3 Jahren Garantie anzubieten. Dadurch werden die Zweifel am 4-bit-Flash eigentlich bestätigt.

Modell: Samsung SSD 860 QVO, 2 TB, SATA, 2,5 Zoll (MZ-76Q2T0BW)
Format: 2,5 Zoll
Schnittstelle: SATA III (6 Gbit/s brutto, 600 MB/s netto)
sequentiell lesen: 550 MB/s • schreiben: 520 MB/s
dauerhaft schreiben: 160 MB/s
IOPS 4K lesen/schreiben: 97k/89k
Speichermodule: 3D-NAND-4-bit-Flash ("QLC"), Samsung, 64 Layer (V-NAND v4)
Controller: Samsung MJX, 8 Kanäle
DRAM-Cache: 2048 MiB Low Power DDR4
SLC-Cache: 6-78 GB
TBW: 720 TB
Herstellergarantie: drei Jahre oder bis Erreichen der TBW
PVG und weitere Info bei Geizhals: geizhals.de/sam…v=e
Review: computerbase.de/201…st/
Hmm, mir stellt sich noch immer die Frage, ob es Sinn macht diese in einem NAS zu betreiben. Nicht wegen der Geschwindigkeit, sondern wegen des 24/7 betriebes. Eine 2,5" RED mit 2 TB gibt es leider nicht, weshalb ich aktuell mit einer Desktop Platte (2 TB mit 2,5" Format) in meinem NAS arbeite.

Oder sollte man die Platte doch lieber in der PS4 nutzen?
Danke habe Sie bestellt. Habe aktuell nur eine 256GB SSD, doch die platzt aus allen Nähten.
Ich spiegel diese jetzt auf die 2TB und nutze die 256GB als größeren USB stick sozusagen.
lakl13.06.2019 13:36

Hmm, mir stellt sich noch immer die Frage, ob es Sinn macht diese in einem …Hmm, mir stellt sich noch immer die Frage, ob es Sinn macht diese in einem NAS zu betreiben. Nicht wegen der Geschwindigkeit, sondern wegen des 24/7 betriebes. Eine 2,5" RED mit 2 TB gibt es leider nicht, weshalb ich aktuell mit einer Desktop Platte (2 TB mit 2,5" Format) in meinem NAS arbeite.Oder sollte man die Platte doch lieber in der PS4 nutzen?


In einem NAS sind SSDs völlig verschwendet meiner Meinung nach. Du gibst viel Geld für schnellen Speicher aus, und bremst ihn dann künstlich komplett auf Gigabit runter. Da kann man das Geld eigentlich auch direkt zum Fenster rauswerfen. Für 190 Euro solltest du locker zwei Platten für 24/7 Betrieb mit 2+ TB bekommen können.
_Foxhunter_13.06.2019 14:11

In einem NAS sind SSDs völlig verschwendet meiner Meinung nach. Du gibst …In einem NAS sind SSDs völlig verschwendet meiner Meinung nach. Du gibst viel Geld für schnellen Speicher aus, und bremst ihn dann künstlich komplett auf Gigabit runter. Da kann man das Geld eigentlich auch direkt zum Fenster rauswerfen. Für 190 Euro solltest du locker zwei Platten für 24/7 Betrieb mit 2+ TB bekommen können.


Danke für die Rückmeldung. Ich hatte die Platte bei MF für 125,- EUR bekommen. Dennoch hast Du natürlich recht was das ausbremsen angeht. Mir geht es auch eher um den 24/7 Betrieb. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob die Desktop Platten hier eine gute Wahl sind, oder ob ich nicht doch mit der SSD besser fahre.
Zwei Platten möchte ich in dem NAS gar nicht betreiben. Die 2 TB reichen hier für den Anwendungsfall.
NAS ohne RAID? Mutig. Desktopplatten im NAS mit RAID sind Glücksspiel, wenn sie ohnehin nur alleine drin ist macht das ja nicht wirklich was. Optimal finde ich deine Lösung aber nicht, warum nicht einfach ein schnelles externes Gehäuse mit USB(C), wenn es anscheinend nicht um Datensicherheit geht (und bevor jemand schreit: Ich weiß, ein NAS/RAID ist kein Backup)?
Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 13. Jun
_Foxhunter_13.06.2019 14:30

NAS ohne RAID? Mutig. Desktopplatten im NAS mit RAID sind Glücksspiel, …NAS ohne RAID? Mutig. Desktopplatten im NAS mit RAID sind Glücksspiel, wenn sie ohnehin nur alleine drin ist macht das ja nicht wirklich was. Optimal finde ich deine Lösung aber nicht, warum nicht einfach ein schnelles externes Gehäuse mit USB(C), wenn es anscheinend nicht um Datensicherheit geht (und bevor jemand schreit: Ich weiß, ein NAS/RAID ist kein Backup)?


Ich finde das gar nicht mutig. Ich habe mich ja bewusst gegen ein RAID entschieden.
Und ich finde auch nicht, dass das mit einem NAS zwingend umgesetzt werden muss. Aber da sind die Geschmäcker sicher verschieden, was auch ok ist.
Aber danke für die Rückmeldung.
Deal-Nager12.06.2019 14:59

V-NAND MLC



Wenn man sich schämt QLC zu schreiben und stattdessen "4Bit MLC" schreibt.
Da strenggenommen alle Speicher, die 2 oder mehr Bits pro Zelle speichern, sich "multi-level" cell nennen dürfen, ist das ein beliebter Trick um das Produkt "besser" erscheinen zu lassen, als es ist.

Die Ersparnis gegenüber einer "gescheiten" SATA-SSD (860 Evo, MX500, etc.) ist zu gering, sodass die schlechtere Performance damit nicht wirklich gerechtfertigt werden kann.

Klar kann man auf der QVO eine Steamlibrary betreiben oder gar sein OS installieren. Ob es bei der geringen Ersparnis und den weniger geringen Leistungseinbußen Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt.
Cold, da war letztens die Sandisk Ultra 2TB für 194 EUR mit TLC statt QLC ein besserer Deal.
@team jetzt 182.78€ mit dem Coupon.
Bearbeitet von: "Pacman68" 13. Jun
Gibt es mit deutscher Amazon Kreditkarte auch 3% wenn man bei amazon.fr bestellt? Dann überlege ich es mir vielleicht.
_Foxhunter_13.06.2019 14:30

NAS ohne RAID? Mutig. Desktopplatten im NAS mit RAID sind Glücksspiel, …NAS ohne RAID? Mutig. Desktopplatten im NAS mit RAID sind Glücksspiel, wenn sie ohnehin nur alleine drin ist macht das ja nicht wirklich was. Optimal finde ich deine Lösung aber nicht, warum nicht einfach ein schnelles externes Gehäuse mit USB(C), wenn es anscheinend nicht um Datensicherheit geht (und bevor jemand schreit: Ich weiß, ein NAS/RAID ist kein Backup)?


"NAS ohne Raid" - Kommt auf den Anwendungsfall an. Ich benutze alle meine NAS' bewusst ohne Raid. Die Verfügbarkeit ist gegeben, schneller wird die NAS auch nicht, mehr als 1Gigabit bekomme ich auch nicht durch die Netzwerktechnik und wenn doch mal eine Platte Abschmiert, wird halt das Backup zurückgeholt. Aktiv werden muss man sowieso in dem Fall. Und für alles Produktive springt zur Not sofort die BackupNAS ein bzw. Ich verzichte mal einen halben Tag auf gewisse Dinge. Ich meine, dass 97 Prozent der NAS-Betreiber im privaten Umfeld gar kein Raid benötigen. Selbstverständlich bezieht sich meine Aussage nicht auf die Anwendung im Firmen-Bereichen.
Bohrfutter14.06.2019 00:07

"NAS ohne Raid" - Kommt auf den Anwendungsfall an. Ich benutze alle meine …"NAS ohne Raid" - Kommt auf den Anwendungsfall an. Ich benutze alle meine NAS' bewusst ohne Raid. Die Verfügbarkeit ist gegeben, schneller wird die NAS auch nicht, mehr als 1Gigabit bekomme ich auch nicht durch die Netzwerktechnik und wenn doch mal eine Platte Abschmiert, wird halt das Backup zurückgeholt. Aktiv werden muss man sowieso in dem Fall. Und für alles Produktive springt zur Not sofort die BackupNAS ein bzw. Ich verzichte mal einen halben Tag auf gewisse Dinge. Ich meine, dass 97 Prozent der NAS-Betreiber im privaten Umfeld gar kein Raid benötigen. Selbstverständlich bezieht sich meine Aussage nicht auf die Anwendung im Firmen-Bereichen.


Naja, klingt alles viel zu umstädnlich Einen halben Tag warten bis das Backup eingespielt wurde vs. einfach weiter machen und bei Gelegenheit die kaputte Platte austauschen. ABer muss jeder für sich entscheiden, warum man in solchen Fällen ein NAS kauft statt einer externen Festplatte mit USB-C verstehe ich nicht. Rausgeworfenes Geld Und um Schnelligkeit geht es bei dem RAID im NAS nicht wirklich, eher darum das man die Daten spiegelt. Wer auf Schnelligkeit geht, der wird mit 99% der NAS Lösungen unzufrieden sein.
serj201712.06.2019 15:42

Kommentar gelöscht


Da hast Du irgendwas verwechselt.

22002519-QJoIC.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text