Samsung GALAXY S9 SM-G960F 64GB Midnight Black
645°Abgelaufen

Samsung GALAXY S9 SM-G960F 64GB Midnight Black

679,99€715€-5%eBay Angebote
24
eingestellt am 11. Apr
Servus,

derzeit bei ebay im Sonderangebot.


Lieferumfang

Samsung GALAXY S9 64GB Dual Sim
Ladekabel
Headset
Originalverpackung



  • Display: 14,67 cm / 5,77" full rectangle, Beidseitig gewölbtes Super AMOLED Display, 2960 x 1440 (Quad HD+)
  • Prozessor: Octa-Core (2,7 GHz, 1,7 GHz)
  • Betriebssystem: Android™ 8.0
  • Speicher: Interner Speicher: bis zu 64 GB (teilweise vorbelegt), RAM: 4 GB, microSD™-Karte bis zu 256 GB
  • Konnektivität: 3,5-mm-Audiobuchse, WLAN 802.11a/b/g/n/ac 2,4 + 5 GHz, VHT80 MU-MIMO,1024-QAM, Bluetooth v5.0 (LE bis zu 2 Mbps), NFC, Wi-Fi Direct, ANT+, USB Typ-C (USB 3.1), Smart Switch (PC Version), GPS, Glonass, Beidou, Galileo
  • Hauptkamera: 12 Megapixel (Dual Pixel), Blende F1.5, Autofokus, Blitz, Auflösung Videokamera: UHD 4K (3840 x 2160 Pixel) @60fps, max. Framerate @960fps
  • Front Kamera: 8 Megapixel (CMOS), Blende: F1.7
  • Verbindungen: GSM GPRS/EDGE, 3G/UMTS, LTE/4G
  • Akku: Li-Polymer 3000mAh, Internet-Nutzungsdauer (3G): Bis zu 11 Stunden, Internet-Nutzungsdauer (LTE): Bis zu 12 Stunden, Internet-Nutzungsdauer (WLAN): Bis zu 14 Stunden, Videowiedergabe : Bis zu 16 Stunden, Musikwiedergabe: Bis zu 44 Stunden, Musikwiedergabe (Always On Display deaktiviert): Bis zu 67 Stunden, Gesprächszeit (3G WCDMA): Bis zu 20 Stunden
  • Maße: 147,7 x 68,7 x 8,5mm
  • Gewicht: 163g
  • Weitere Funktionen: Gear Unterstützung, S Voice
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Krank nach 1-2 Monaten nur, bald kommt es soweit dass der Hersteller mir Geld gibt damit ich es nutze
Erst ab 499 interessant
Ich warte noch ein Jahr auf das S10/SX. Bis dahin muss mein S6 edge durchhalten. Die technischen Sprünge sind mittlerweile so gering, dass mir die Motivation fehlt, ein neues Smartphone zu kaufen. Dabei habe ich mir früher jedes Jahr ein neues Smartphone gekauft
Bearbeitet von: "Scope" 11. Apr
24 Kommentare
Auf dem Foto ist aber das S9+ abgebildet...
Dualsim?
Joah, gab's gestern auch für 660 €
Krank nach 1-2 Monaten nur, bald kommt es soweit dass der Hersteller mir Geld gibt damit ich es nutze
17057149-VpMmc.jpg
Erst ab 499 interessant
Ich warte noch ein Jahr auf das S10/SX. Bis dahin muss mein S6 edge durchhalten. Die technischen Sprünge sind mittlerweile so gering, dass mir die Motivation fehlt, ein neues Smartphone zu kaufen. Dabei habe ich mir früher jedes Jahr ein neues Smartphone gekauft
Bearbeitet von: "Scope" 11. Apr
Gebannt
Samsung oder das OP6 abwarten?
Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät!

sk8erGrillvor 2 m

Samsung oder das OP6 abwarten?


OP6 ist wohl die bessere Wahl zum S9!

Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät!
sk8erGrillvor 6 m

Samsung oder das OP6 abwarten?


Wenn du warten kannst, würde ich warten. Das S9 und S9+ haben wieder Bildschirmprobleme und der Akku halt in den Benchmarks deutlich weniger lange durch als das S8.
Mein S7 edge dual sim hat gerade den pink stripe of death und ich bin skeptisch, ob samsung ihre produktion wirklich im griff hat.

ich warte ab, ob sie die macken des s9 mit software updates verbessern können.
Mr.Babovor 34 m

Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät! …Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät! OP6 ist wohl die bessere Wahl zum S9! Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät!


warum das denn?
Nighty111vor 3 m

warum das denn?


Dont feed the troll...
Nighty111vor 5 m

warum das denn?


Frage ich mich auch. Meiner Meinung nach ist das S9 einfach nur die polierte Version vom S8
Mr.Babovor 46 m

Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät! …Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät! OP6 ist wohl die bessere Wahl zum S9! Samsung hat sich mit dem S9/+ blamiert, das S8 ist das bessere Gerät!


Bei OnePlus gibt es auch Probleme und das zu Hauf. Von denen bekommt man nur nichts mit, wenn man sich nicht für OP interessiert, da Samsung ja wesentlich größer und verbreiteter ist.
Mein OP3 kotzt mich nach 2 Jahren nur noch an wegen der Zickereien. Das OP5 hatte harte Probleme und auch das OP5T ist bei weitem nicht fehlerfrei, wobei sich manche Bugs durch alle Geräte ziehen, da OxygenOS tw. ein Flickenteppich ist.
Auch wenn ich an den Geräten nicht interessiert bin, da ich mit meinem Axon 7 noch vollends zufrieden bin (Dank Custom Roms natürlich), finde ich die Preisentwicklung bei Samsung Smartphones immer bedenklicher.

Das S9 startete mitte März bei 850€ und ist jetzt, knapp einen Monat später, bereits um knapp 200€ gefallen (von Privatverkäufen mal abgesehen). Ob das ein genereller Trend ist, ist natürlich fraglich, vor allem da das S9 ja eher eine leichte Weiterentwicklung des S8 darstellt, und daher nicht so "öffentlichkeitswirksam" ist, wie das S8 letztes Jahr. In gewisser Hinsicht finde ich den starken Preisverfall gut, da dieser den Trend der steigenden Preise bei Smartphones in gewisser Hinsicht kompensiert, vorausgesetzt man kann warten mit dem Kauf. Daher sind vor allem die Vorbesteller und Erstkäufer in doppelter Hinsicht die leidtragenden: 1. kompensiert kein Vorbestellerbonus (die limitierte Anzahl der QC 35 beim P20 Pro mal außen vor) diesen hohen Wertverlust im ersten Monat und 2. ist die Wahrscheinlichkeit für Software- und Hardwarefehler wesentlich höher in den ersten Produktionschargen.

Was will ich damit sagen: Anstatt immer höhere Preise für Produkte zu verlangen, welche innerhalb kürzester Zeit stark abfallen, sollten Hersteller lieber einem anderen "Releasecycle" folgen und erst dann neue Produkte veröffentlichen, wenn es ausreichende Design- und Technikneuerungen gibt, die ein Upgrade rechtfertigen. Mir ist klar, dass dies wahrscheinlich nie der Fall sein wird, da sich Hersteller in einem hartumkämpften Markt bewegen und die Berichterstattung durch Blogs/Youtuber/etc. immer stärker zugenommen hat, die damit zusätzlichen Druck auf die Hersteller ausüben, ständig neue Produkte auf den Markt zu bringen. Dennoch denke ich, dass es sich große Hersteller wie Samsung durchaus leisten könnten, den "Releasecycle" ihrer Produkte zu verlängern. LG macht es z.B. mit dem G7 dieses Jahr auch, obwohl LG und seine Produkt- bzw. Softwarepolitik wieder ein Thema für sich sind.
Bearbeitet von: "JJ0815" 11. Apr
JJ0815vor 53 m

Auch wenn ich an den Geräten nicht interessiert bin, da ich mit meinem …Auch wenn ich an den Geräten nicht interessiert bin, da ich mit meinem Axon 7 noch vollends zufrieden bin (Dank Custom Roms natürlich), finde ich die Preisentwicklung bei Samsung Smartphones immer bedenklicher. Das S9 startete mitte März bei 850€ und ist jetzt, knapp einen Monat später, bereits um knapp 200€ gefallen (von Privatverkäufen mal abgesehen). Ob das ein genereller Trend ist, ist natürlich fraglich, vor allem da das S9 ja eher eine leichte Weiterentwicklung des S8 darstellt, und daher nicht so "öffentlichkeitswirksam" ist, wie das S8 letztes Jahr. In gewisser Hinsicht finde ich den starken Preisverfall gut, da dieser den Trend der steigenden Preise bei Smartphones in gewisser Hinsicht kompensiert, vorausgesetzt man kann warten mit dem Kauf. Daher sind vor allem die Vorbesteller und Erstkäufer in doppelter Hinsicht die leidtragenden: 1. kompensiert kein Vorbestellerbonus (die limitierte Anzahl der QC 35 beim P20 Pro mal außen vor) diesen hohen Wertverlust im ersten Monat und 2. ist die Wahrscheinlichkeit für Software- und Hardwarefehler wesentlich höher in den ersten Produktionschargen.Was will ich damit sagen: Anstatt immer höhere Preise für Produkte zu verlangen, welche innerhalb kürzester Zeit stark abfallen, sollten Hersteller lieber einem anderen "Releasecycle" folgen und erst dann neue Produkte veröffentlichen, wenn es ausreichende Design- und Technikneuerungen gibt, die ein Upgrade rechtfertigen. Mir ist klar, dass dies wahrscheinlich nie der Fall sein wird, da sich Hersteller in einem hartumkämpften Markt bewegen und die Berichterstattung durch Blogs/Youtuber/etc. immer stärker zugenommen hat, die damit zusätzlichen Druck auf die Hersteller ausüben, ständig neue Produkte auf den Markt zu bringen. Dennoch denke ich, dass es sich große Hersteller wie Samsung durchaus leisten könnten, den "Releasecycle" ihrer Produkte zu verlängern. LG macht es z.B. mit dem G7 dieses Jahr auch, obwohl LG und seine Produkt- bzw. Softwarepolitik wieder ein Thema für sich sind.


Nein es wird andersherum ein Schuh daraus. Durch die massenhaft immer besser werdende Konkurrenz sinken die Preise. Z.B. auf ein Level von 500-600 Euro und halten diesen dann ungefähr ein Jahr. Sie werden zum Start hin jedoch bewusst viel zu teuer angesetzt um 1. den Kunden zu suggerieren, dass es besonders viel wert ist und 2. weil es immer ein paar gierige Menschen gibt, die es sogar für diesen Preis kaufen. Das ist Martkabschöpfung in verschiedenen Kundensegmenten.

Jetzt kommen wir halt zu dem Preis wo es eigentlich platziert sein sollte.

Beim S8 sieht man es ja wie es läuft. Seit vielen Monaten liegt es (stabil) bei 399-500 Euro.
snudelvor 2 h, 34 m

Wenn du warten kannst, würde ich warten. Das S9 und S9+ haben wieder …Wenn du warten kannst, würde ich warten. Das S9 und S9+ haben wieder Bildschirmprobleme und der Akku halt in den Benchmarks deutlich weniger lange durch als das S8.Mein S7 edge dual sim hat gerade den pink stripe of death und ich bin skeptisch, ob samsung ihre produktion wirklich im griff hat.ich warte ab, ob sie die macken des s9 mit software updates verbessern können.


Hab auch den schönen pinken und Samsung benimmt sich absolut bescheiden beim Thema Reparatur.
Deswegen überlege ich auch schwer
Nighty111vor 2 h, 10 m

warum das denn?


Beim S9 haben sich nur die Lautsprecher verbessert der Rest hat sich zum S8 verschlechtert!einfach nur Peinlich für Samsung.
Clarevor 2 h, 5 m

Frage ich mich auch. Meiner Meinung nach ist das S9 einfach nur die …Frage ich mich auch. Meiner Meinung nach ist das S9 einfach nur die polierte Version vom S8


Ja aber eine schlechte polierte Variante!
Bei diesem Preis lieber das Huawei P20 Pro kaufen, wenn man auf Speichererweiterung & Klinkenstecker verzichten kann.
JJ0815vor 1 h, 53 m

Auch wenn ich an den Geräten nicht interessiert bin, da ich mit meinem …Auch wenn ich an den Geräten nicht interessiert bin, da ich mit meinem Axon 7 noch vollends zufrieden bin (Dank Custom Roms natürlich), finde ich die Preisentwicklung bei Samsung Smartphones immer bedenklicher. Das S9 startete mitte März bei 850€ und ist jetzt, knapp einen Monat später, bereits um knapp 200€ gefallen (von Privatverkäufen mal abgesehen). Ob das ein genereller Trend ist, ist natürlich fraglich, vor allem da das S9 ja eher eine leichte Weiterentwicklung des S8 darstellt, und daher nicht so "öffentlichkeitswirksam" ist, wie das S8 letztes Jahr. In gewisser Hinsicht finde ich den starken Preisverfall gut, da dieser den Trend der steigenden Preise bei Smartphones in gewisser Hinsicht kompensiert, vorausgesetzt man kann warten mit dem Kauf. Daher sind vor allem die Vorbesteller und Erstkäufer in doppelter Hinsicht die leidtragenden: 1. kompensiert kein Vorbestellerbonus (die limitierte Anzahl der QC 35 beim P20 Pro mal außen vor) diesen hohen Wertverlust im ersten Monat und 2. ist die Wahrscheinlichkeit für Software- und Hardwarefehler wesentlich höher in den ersten Produktionschargen.Was will ich damit sagen: Anstatt immer höhere Preise für Produkte zu verlangen, welche innerhalb kürzester Zeit stark abfallen, sollten Hersteller lieber einem anderen "Releasecycle" folgen und erst dann neue Produkte veröffentlichen, wenn es ausreichende Design- und Technikneuerungen gibt, die ein Upgrade rechtfertigen. Mir ist klar, dass dies wahrscheinlich nie der Fall sein wird, da sich Hersteller in einem hartumkämpften Markt bewegen und die Berichterstattung durch Blogs/Youtuber/etc. immer stärker zugenommen hat, die damit zusätzlichen Druck auf die Hersteller ausüben, ständig neue Produkte auf den Markt zu bringen. Dennoch denke ich, dass es sich große Hersteller wie Samsung durchaus leisten könnten, den "Releasecycle" ihrer Produkte zu verlängern. LG macht es z.B. mit dem G7 dieses Jahr auch, obwohl LG und seine Produkt- bzw. Softwarepolitik wieder ein Thema für sich sind.



Okay.
Edelzart_der_Schlaffevor 2 h, 1 m

Durch die massenhaft immer besser werdende Konkurrenz sinken die Preise. …Durch die massenhaft immer besser werdende Konkurrenz sinken die Preise. Z.B. auf ein Level von 500-600 Euro und halten diesen dann ungefähr ein Jahr.


Prinzipiell gebe ich dir Recht, allerdings würde ich das im Fall Samsung nicht auf die "besser werdende" Konkurrenz zurückführen. Die Konkurrenz macht ja, so zumindest mein Eindruck, auch nichts anderes als Samsung. Und wir sehen ja im Allgemeinen eher steigende Preise, welche in den ersten Monaten stärker nachgeben. Der nachfolgende Preisverfall ist dann eher gering, wobei das S8 im ersten Monat weniger stark im Preis gefallen ist, als das S9. Auch die letzte Iphone Generation ist ja von einem stärkeren Preisverfall nicht verschont geblieben, obwohl sich Apple all die Jahre erfolgreich gegen diesen Trend im Androidbereich gestemmt hat. Es zeigt sich, meiner Meinung nach, dass Kunden nicht mehr bereit sind, solche Unsummen für Geräte zu bezahlen. Vor allem dann nicht, wenn sie der Meinung sind, dass sich ein Upgrade nicht lohnt.

Edelzart_der_Schlaffevor 2 h, 1 m

Sie werden zum Start hin jedoch bewusst viel zu teuer angesetzt um 1. den …Sie werden zum Start hin jedoch bewusst viel zu teuer angesetzt um 1. den Kunden zu suggerieren, dass es besonders viel wert ist und 2. weil es immer ein paar gierige Menschen gibt, die es sogar für diesen Preis kaufen. Das ist Martkabschöpfung in verschiedenen Kundensegmenten.


Da gebe ich dir Recht. Wenn ein Konkurrent seine Preise erhöht, dann ziehen die anderen mit. Diesen anhaltenden Trend sehen wir verstärkt in den letzten Jahren. Welche Beweggründe die Menschen haben ein S9 bei Release zu kaufen, ist natürlich fraglich, da ja insbesondere in Deutschland, viele Menschen teure Geräte durch Verträge finanzieren und damit den erhöhten Preis weniger stark wahrnehmen. Höhere Preise ermöglichen es ja den Unternehmen zudem auch flexibler auf den Markt zu reagieren, indem sie die Preise stärker senken, wenn die Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurückbleiben oder sie in einem Marktsegment Marktanteile halten/gewinnen wollen. Man könnte allerdings auch anführen, dass die Kunden sich zunehmend weigern, hohe Preise für kleinere Upgrades zu bezahlen. Daher wäre es auch für Hersteller sinnvoll, die Zeiträume zwischen dem Release von neuen Gerätegenerationen zu verlängern, um damit den Kunden wieder einen echten Kaufanreiz zu geben.

Edelzart_der_Schlaffevor 2 h, 1 m

Jetzt kommen wir halt zu dem Preis wo es eigentlich platziert sein sollte. …Jetzt kommen wir halt zu dem Preis wo es eigentlich platziert sein sollte. Beim S8 sieht man es ja wie es läuft. Seit vielen Monaten liegt es (stabil) bei 399-500 Euro.


Und diese Platzierung liegt nicht zuletzt an der Zahlungsbereitschaft der Kunden. Wäre es Samsung und anderen Herstellern möglich, dann würde sie natürlich den Preis so lange wie möglich hoch halten wollen. Die ist allerdings schon immer recht schwierig im Androidsegment, wo es viele Konkurrenten gibt. Da aber die Leistung der aktuellen Smartphones (auch der Mittelklasse) auf einem so hohen Niveau ist, dass es für den Kunden kaum mehr wahrnehmbar ist, wenn diese sich verbessert (außer in synthetischen Benchmarks), sinkt deren Zahlungsbereitschaft und damit auch letztendlich auch der Preis. Ohne wirkliche (vom Kunden als solche wahrgenommene) Innovation, wird dies auch in Zukunft so weitergehen. In Zeiten in welchen die Sprünge zwischen den Generationen für den Kunden merkliche Unterschiede gebracht haben ( S2->S3->S4) sind meiner Meinung nach vorbei.

TL;DR: Ab dem Mittelklasse Bereich bei Smartphones gibt es genug Leistung, sodass Kunden nicht bereit sind viel Geld für wenig (wahrgenommene) Verbesserung auszugeben. Die führt zu immer stärker sinkenden Preisen, insbesondere in den ersten Monaten.
JJ0815vor 1 h, 11 m

Prinzipiell gebe ich dir Recht, allerdings würde ich das im Fall Samsung …Prinzipiell gebe ich dir Recht, allerdings würde ich das im Fall Samsung nicht auf die "besser werdende" Konkurrenz zurückführen. Die Konkurrenz macht ja, so zumindest mein Eindruck, auch nichts anderes als Samsung. Und wir sehen ja im Allgemeinen eher steigende Preise, welche in den ersten Monaten stärker nachgeben. Der nachfolgende Preisverfall ist dann eher gering, wobei das S8 im ersten Monat weniger stark im Preis gefallen ist, als das S9. Auch die letzte Iphone Generation ist ja von einem stärkeren Preisverfall nicht verschont geblieben, obwohl sich Apple all die Jahre erfolgreich gegen diesen Trend im Androidbereich gestemmt hat. Es zeigt sich, meiner Meinung nach, dass Kunden nicht mehr bereit sind, solche Unsummen für Geräte zu bezahlen. Vor allem dann nicht, wenn sie der Meinung sind, dass sich ein Upgrade nicht lohnt.Da gebe ich dir Recht. Wenn ein Konkurrent seine Preise erhöht, dann ziehen die anderen mit. Diesen anhaltenden Trend sehen wir verstärkt in den letzten Jahren. Welche Beweggründe die Menschen haben ein S9 bei Release zu kaufen, ist natürlich fraglich, da ja insbesondere in Deutschland, viele Menschen teure Geräte durch Verträge finanzieren und damit den erhöhten Preis weniger stark wahrnehmen. Höhere Preise ermöglichen es ja den Unternehmen zudem auch flexibler auf den Markt zu reagieren, indem sie die Preise stärker senken, wenn die Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurückbleiben oder sie in einem Marktsegment Marktanteile halten/gewinnen wollen. Man könnte allerdings auch anführen, dass die Kunden sich zunehmend weigern, hohe Preise für kleinere Upgrades zu bezahlen. Daher wäre es auch für Hersteller sinnvoll, die Zeiträume zwischen dem Release von neuen Gerätegenerationen zu verlängern, um damit den Kunden wieder einen echten Kaufanreiz zu geben.Und diese Platzierung liegt nicht zuletzt an der Zahlungsbereitschaft der Kunden. Wäre es Samsung und anderen Herstellern möglich, dann würde sie natürlich den Preis so lange wie möglich hoch halten wollen. Die ist allerdings schon immer recht schwierig im Androidsegment, wo es viele Konkurrenten gibt. Da aber die Leistung der aktuellen Smartphones (auch der Mittelklasse) auf einem so hohen Niveau ist, dass es für den Kunden kaum mehr wahrnehmbar ist, wenn diese sich verbessert (außer in synthetischen Benchmarks), sinkt deren Zahlungsbereitschaft und damit auch letztendlich auch der Preis. Ohne wirkliche (vom Kunden als solche wahrgenommene) Innovation, wird dies auch in Zukunft so weitergehen. In Zeiten in welchen die Sprünge zwischen den Generationen für den Kunden merkliche Unterschiede gebracht haben ( S2->S3->S4) sind meiner Meinung nach vorbei.TL;DR: Ab dem Mittelklasse Bereich bei Smartphones gibt es genug Leistung, sodass Kunden nicht bereit sind viel Geld für wenig (wahrgenommene) Verbesserung auszugeben. Die führt zu immer stärker sinkenden Preisen, insbesondere in den ersten Monaten.


Genau du erwähnst es ja selbst.

Im Prinzip waren all die Jahre das Iphone und die S-Serie von Samsung DIE Highend Geräte mit absurd hohen Startpreisen. Aber in dem Qualitätsbereich spielen heutzutage so viele andere Hersteller mit. Sei es Huawei, Xiaomi, oder wie sie alle heißen. Da gibt es kaum mehr Differenzen außer dem persönlichen Geschmack.

Was ich mit dem aufholen der Konkurrenz gemeint habe spielt sich vor allem in der Mittelklasse ab, wo Hersteller wie BQ, Xiaomi, aber auch andere Chinesen ordentlich angegriffen haben. Die Unterschiede zur Oberklasse sind so klein geworden.

Gerade in diesem Jahr sieht man sehr deutlich dass dadurch ein starker Preisverfall resultiert.

Über diejenigen die ich mit "gierig" bezeichnet habe wollte ich eigentlich nicht urteilen. Das war blöd formuliert. Wenn jemand Geld dafür hat und glücklich ist soll er gerne 900 Euro ausgeben, oder einen Vertrag für 50€/monatl. abzahlen.

Richtig, viele sind mir ihren Geräten voll zufrieden und sehen den Umstieg nicht als sinnvoll an. Unterschreibe ich.

Was ich aber ganz allgemein zum Telefon anmerken würde ist die Softwareanpassung von Samsung. Mir kommt kein Gerät mehr ins Haus was mit nicht deinstallierbaren Apps und Samsungkrempel ausgeliefert wird.
Das kann ich nicht verstehen wie so viele Menschen das tolerieren.
Das ist wie wenn man eine neue Villa bauen lässt in der beleuchtete (stomfressende) Werbetafeln von Firmen angebracht sind.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text