Samsung QE55Q7C Fernseher
-105°Abgelaufen

Samsung QE55Q7C Fernseher

32
eingestellt am 11. Apr
Ich habe gerade dieses Schnäppchen gemacht und war vom Preis so begeistert, dass ich dieses Angebot mit der Welt teilen wollte.

Ich habe bereits zum 2. mal in dem online Shop (city-tv-hifi.de) bestellt und war schon beim erste mal zufrieden und begeistert von dem Preis den ich erzielen konnt.
Das Angebot ist auf der Startseite mit "Angebot der Woche" beschrieben. Daher weiss ich nicht, wie lange es gültig ist.

Bei Idealo kostet das Gerät im Schnitt 200,- mehr (liegt so bei 2.700 + ).
Erwähnt sei hier vielleicht noch, dass es sich um das Deutsche Modell handelt. Man findet den Q7C in 55 Zoll zum Teil mit ähnlichem Preis (z.B. bei Amazon), dann aber nicht als Deutsches Modell "QE55Q7CGMTXZG".

Ich hoffe jemandem damit helfen zu können.

32 Kommentare

Spam

Weniger als 10% ist für mich in keinsterweise ein Schnäppchen. Zudem ich ein bekennender OLED Liebhaber bin nachdem ich Jahre mit den Edge LCD Samsung Modellen mich herumgeärgert habe. Daher NIE wieder ein Edge LCD.

Eigenwerbung?
Bearbeitet von: "Nureindeal" 11. Apr

Riecht nach Eigenwerbung!

Lieber für das Geld einen ordentlichen OLED holen, als diese Samsung QLED Kundenverarsche...

So ganz vergleichbar ist QLED nicht mit LCD... Diese neue Samsung "QLED" getaufte Technik ist bei weitem näher an OLED, als an dem bisherigen LCD mit Quantum Dot. Erstmal informieren und dann gucken, ob man den Ärger über Technologie der letztjährigen Generation hier im Thread ablässt.

@ infinity: Dann solltest du dich aber nochmal gründlich informieren bevor du so etwas postest. Die Samsung QLED Modelle sind nur LCDs mit Quantum Dot. Echte QLEDs kommen erst in vielen Jahren und sind noch überhaupt nicht marktreif. Dein Posting zeigt auf jeden Fall, dass Samsungs Marketing wirkt und sich die Leute wirklich vom Namen täuschen lassen. Ich kann von diesen Edge LED Geräten mit Quantum Dots nur abraten. Hatte selber einen SUHD aus der KS Serie, den ich wieder zurückgegeben habe wegen extrem schlechter Ausleuchtung und Clouding. Mir kommt jetzt nur noch ein OLED ins Haus.

Edge LCD ist Edge LCD. Clouding ist und bleibt bestehen mal mehr mal weniger.

überteuerter mist , deal für dummies

tobiaskrayervor 1 h, 58 m

@ infinity: Dann solltest du dich aber nochmal gründlich informieren bevor …@ infinity: Dann solltest du dich aber nochmal gründlich informieren bevor du so etwas postest. Die Samsung QLED Modelle sind nur LCDs mit Quantum Dot. Echte QLEDs kommen erst in vielen Jahren und sind noch überhaupt nicht marktreif. Dein Posting zeigt auf jeden Fall, dass Samsungs Marketing wirkt und sich die Leute wirklich vom Namen täuschen lassen. Ich kann von diesen Edge LED Geräten mit Quantum Dots nur abraten. Hatte selber einen SUHD aus der KS Serie, den ich wieder zurückgegeben habe wegen extrem schlechter Ausleuchtung und Clouding. Mir kommt jetzt nur noch ein OLED ins Haus.


Schick mir bitte deine Quelle, wo geschrieben wird, dass es lediglich LCDs mit Quantum Dot sind, wie sie es seit jahren bei Sony, Samsung usw sind.
Ich habe nicht geschrieben, dass es "echte" QLEDs sind, aber es etwas, auf halbem Wege, daher auf keinen Fall mit den bisherigen Quantum Dots vergleichbar: trustedreviews.com/opi…ned
Die haben den Aufbau redesigned und daher sieht man auch mit bloßem Auge im Laden, was die neue Technik im Vergleich zur bisherigen Leisten kann. Man sollte der Technik schon noch eine Chance geben, bevor man gleich hatet. Ob die Edge-Lit Problematik bei denen auch zum Vorschein kommt, ist halt eine Frage, die man noch klären müsste, jedoch erlaubt der neuartige Aufbau dies nun besser anzugehen. Daher vermute ich, dass die neue Samsung QLED Serie das etwas besser handlet. Was mich viel mehr stört, ist, dass die kein Dolby Vision haben und sich daher gleich disqualifizieren - vor allem in diesem Preisbereich.

EDIT: Hie rein paar genauere Erläuterungen:
techarp.com/art…ed/
- Größerer Farbraum als OLED
- Höhere Helligkeit (war aber ja schon immer so), aber nun bis zu Faktor 3 im Vergleich zu OLED --> Wichtig für HDR.
- Vergleichbare Winkelabhängigkeit

Bearbeitet von: "infinity" 11. Apr

infinityvor 24 m

Schick mir bitte deine Quelle, wo geschrieben wird, dass es lediglich LCDs …Schick mir bitte deine Quelle, wo geschrieben wird, dass es lediglich LCDs mit Quantum Dot sind, wie sie es seit jahren bei Sony, Samsung usw sind.....


Hallo,
die Wahrheit liegt denke ich in der Mitte. Es handelt sich um neue Quantum Dot Materialien, die im Detail verbessert wurden. Aber es ist absolut kein Quantensprung, sondern lediglich eine kleine Weiterentwicklung.
Kann man zum Beispiel hier nachlesen:
golem.de/new…tml
techradar.com/new…ned

Die Technik ist definitv näher an einem normalen LED Fernseher, als an einem OLED. Beim OLED leuchten die Pixel selbst, während beim QLED primär die Hintergrundbeleuchtung von der LED Leiste für die Beleuchtung sorgt.
Mich ärgert einfach die Dreistigkeit mit der Samsung diese überhaupt nicht neue Technik versucht zu vermarkten und versucht mit OLED in Verbindung gebracht zu werden durch den ähnlichen Namen.
In Foren häufen sich auch schon die Berichte, dass die Ausleuchtung der Q7 Modelle furchtbar schlecht zu sein scheint. Das ist auch kein Wunder, da Samsung lediglich eine einzige Edge LED Leiste mit 12 Dimmingzonen verbaut. Das kann einfach nicht gescheit funktionieren und hat in diesem Preissegment nichts zu suchen. Da ich selber beim 2016er SUHD Modell darauf hereingefallen war möchte ich nur andere Leute davor warnen. Wenn man wie ich hauptsächlich am Abend bei wenig Licht den Fernseher betreibt, hat man keinen Spaß an diesen Fernsehern mit jede Menge Aufhellungen im Bild und Clouding. Selbst mit Austauschpanel war es genauso, also war es kein Defekt, sondern einfach ein Konzeptproblem.

tobiaskrayervor 20 m

Hallo,die Wahrheit liegt denke ich in der Mitte. Es handelt sich um neue …Hallo,die Wahrheit liegt denke ich in der Mitte. Es handelt sich um neue Quantum Dot Materialien, die im Detail verbessert wurden. Aber es ist absolut kein Quantensprung, sondern lediglich eine kleine Weiterentwicklung.Kann man zum Beispiel hier nachlesen:https://www.golem.de/news/qled-fernseher-angeschaut-schicke-bildqualitaet-viel-zu-viel-marketing-1703-126501.htmlhttp://www.techradar.com/news/samsung-qled-samsungs-latest-television-acronym-explainedDie Technik ist definitv näher an einem normalen LED Fernseher, als an einem OLED. Beim OLED leuchten die Pixel selbst, während beim QLED primär die Hintergrundbeleuchtung von der LED Leiste für die Beleuchtung sorgt.Mich ärgert einfach die Dreistigkeit mit der Samsung diese überhaupt nicht neue Technik versucht zu vermarkten und versucht mit OLED in Verbindung gebracht zu werden durch den ähnlichen Namen.In Foren häufen sich auch schon die Berichte, dass die Ausleuchtung der Q7 Modelle furchtbar schlecht zu sein scheint. Das ist auch kein Wunder, da Samsung lediglich eine einzige Edge LED Leiste mit 12 Dimmingzonen verbaut. Das kann einfach nicht gescheit funktionieren und hat in diesem Preissegment nichts zu suchen. Da ich selber beim 2016er SUHD Modell darauf hereingefallen war möchte ich nur andere Leute davor warnen. Wenn man wie ich hauptsächlich am Abend bei wenig Licht den Fernseher betreibt, hat man keinen Spaß an diesen Fernsehern mit jede Menge Aufhellungen im Bild und Clouding. Selbst mit Austauschpanel war es genauso, also war es kein Defekt, sondern einfach ein Konzeptproblem.


Ich hatte den KS7090. Und da ich im Dunkeln zocke hatte ich auch viele Aufhellungen und Clouding im Bild. Jetzt überlege ich mir den OLED B6 zu holen. Oder den Sony XE9005, da der ja ein Direct LED sein soll. Was empfielst du?

Bahamut_Zerovor 6 m

Ich hatte den KS7090. Und da ich im Dunkeln zocke hatte ich auch viele …Ich hatte den KS7090. Und da ich im Dunkeln zocke hatte ich auch viele Aufhellungen und Clouding im Bild. Jetzt überlege ich mir den OLED B6 zu holen. Oder den Sony XE9005, da der ja ein Direct LED sein soll. Was empfielst du?



Also wenn du eh haupsächlich im dunkeln zockst ist denke ich der B6 besser geeignet. Der Direct LED ist sicher deutlich besser als der KS7090 von der Ausleuchtung und warscheinlich auch etwas heller als der B6, aber für deinen Anwendungsfall ist der OLED denke ich einfach die bessere Wahl. Die extreme Helligkeit eines LED Fernsehers brauchst du ja nicht wenn du nicht bei voller Sonneneinstrahlung am Tag schauen willst.
Ich hatte selber den KS9090, der bei Helligkeit auch ein wirklich tolles Bild gemacht hat. Bei Dunkelheit wars aber echt eine Katastrophe, alles fleckig und Wolken zu sehen. Man muss halt einfach wissen was sein Profil ist. Nutzung bei viel Helligkeit: LED/QLED. Nutzung bei wenig Licht: definitiv OLED.
Bearbeitet von: "tobiaskrayer" 11. Apr

tobiaskrayervor 6 m

Also wenn du eh haupsächlich im dunkeln zockst ist denke ich der B6 besser …Also wenn du eh haupsächlich im dunkeln zockst ist denke ich der B6 besser geeignet. Der Direct LED ist sicher deutlich besser als der KS7090 von der Ausleuchtung und warscheinlich auch etwas heller als der B6, aber für deinen Anwendungsfall ist der OLED denke ich einfach die bessere Wahl. Die extreme Helligkeit eines LED Fernsehers brauchst du ja nicht wenn du nicht bei voller Sonneneinstrahlung am Tag schauen willst.


Okay. Danke dir . Ich warte dann auf einen neuen Deal mit dem B6. Da einige Händler schon den B7 haben sollte wird es wohl bald wieder einen geben.
Bearbeitet von: "Bahamut_Zero" 11. Apr

Bahamut_Zerovor 5 m

Okay. Danke dir . Ich warte dann auf einen neuen Deal mit dem B6. Da …Okay. Danke dir . Ich warte dann auf einen neuen Deal mit dem B6. Da einige Händler schon den B7 haben sollte wird es wohl bald wieder einen geben.



Der B6 ist definitiv ein super Gerät und da kann man aktuell super Schnäppchen machen! Ich versuch mich noch ein paar Monate zu gedulden und werde beim B7 zuschlagen, wenn er preislich auf einem interessanten Niveau landet.

tobiaskrayervor 1 h, 11 m

Hallo,die Wahrheit liegt denke ich in der Mitte. Es handelt sich um neue …Hallo,die Wahrheit liegt denke ich in der Mitte. Es handelt sich um neue Quantum Dot Materialien, die im Detail verbessert wurden. Aber es ist absolut kein Quantensprung, sondern lediglich eine kleine Weiterentwicklung.Kann man zum Beispiel hier nachlesen:https://www.golem.de/news/qled-fernseher-angeschaut-schicke-bildqualitaet-viel-zu-viel-marketing-1703-126501.htmlhttp://www.techradar.com/news/samsung-qled-samsungs-latest-television-acronym-explainedDie Technik ist definitv näher an einem normalen LED Fernseher, als an einem OLED. Beim OLED leuchten die Pixel selbst, während beim QLED primär die Hintergrundbeleuchtung von der LED Leiste für die Beleuchtung sorgt.Mich ärgert einfach die Dreistigkeit mit der Samsung diese überhaupt nicht neue Technik versucht zu vermarkten und versucht mit OLED in Verbindung gebracht zu werden durch den ähnlichen Namen.In Foren häufen sich auch schon die Berichte, dass die Ausleuchtung der Q7 Modelle furchtbar schlecht zu sein scheint. Das ist auch kein Wunder, da Samsung lediglich eine einzige Edge LED Leiste mit 12 Dimmingzonen verbaut. Das kann einfach nicht gescheit funktionieren und hat in diesem Preissegment nichts zu suchen. Da ich selber beim 2016er SUHD Modell darauf hereingefallen war möchte ich nur andere Leute davor warnen. Wenn man wie ich hauptsächlich am Abend bei wenig Licht den Fernseher betreibt, hat man keinen Spaß an diesen Fernsehern mit jede Menge Aufhellungen im Bild und Clouding. Selbst mit Austauschpanel war es genauso, also war es kein Defekt, sondern einfach ein Konzeptproblem.

Es sind nicht bloß neue Materialien, auch die Anordnung wurde geändert, wodurch nun halt auch die Blickwinkelstabilität verbessert wurde. Klar macht Samsung nur Marketing mit der QLED Bezeichnung, jetzt wo curved ausgelutscht ist und OLED endlich am Markt angekommen ist. Aber deine persönliche Aversion gegen die SUHD Serie und Samsung im speziellen ist ja nicht gleich eine legitime Berechtigung die neue Serie ​anzuhaten bzw. anderen gegenüber dies als vollständig übertragbar auf das 2017 line-up darzustellen. Es ist schon ein erheblicher Sprung bei der neuen QLED Serie von Samsung. Der deutlich korrektere und zu 100% Abgedeckte DCI-P3 Farbraum sowie die extreme Helligkeit sind schon starke Argumente. Zudem sind die 2017er Samsungs wahrscheinlich die einzigen TV's, die den Farbraum bei nahezu jeder Helligkeit korrekt abbilden. Ich frage mich zwar, ob sich das tatsächlich bestätigt, aber damit wäre es ein riesen Vorteil im Vergleich zu allen anderen aktuellen Fernsehern, bei denen nur unter Laborbedingungen bei einem bestimmten Helligkeitswert auch wirklich die angegebene Farbechtheit gewährleistet ist.

Ich bin zwar auch treuer golem und heise Leser und habe deinen verlinkten golem Artikel damals auch gelesen. Jedoch basiert der ja bloß auf einer Messebegutachtung. Da ist keine technische Analyse oder ein Test drin. Das hat so viel aussagekraft wie ich, wenn ich als Consumer im Saturn 20 Fernseher nebeneinander sehe und das mal eben dabei kommentiere.

Ich allerdings würde aber auch zum LG OLED greifen. Allein schon weil die Dolby Vision haben und alles was sonst an aktuellen Standards dazugehört. Samsung will ja irgendwie mal wieder sein eigenes HDR Ding drehen, was auf längere Sicht einfach beschissen für den Verbraucher sein wird. Da denke ich nur an die HD-DVD vs. BluRay Problematik zurück.

Finde, dass man sich in jedem Fall erstmal selbst ein Bild der neuen QLEDs und OLEDs machen sollte und dann entscheiden und nicht anhand bashing vergangener Versionen.

Fakt ist das euer Oled-Mist verblasst mir egal ob am Anfang die Farben besser sind, ich hätte immer im Hinterkopf mach den Tv lieber aus sonst verblasst er bald...wie mit einem Beamer...mach ihn lieber sofort aus bevor die Lampe schrottgeht...

Wer ein Qled TV in Action gesehen hat muss neidlos anerkennen das es das beste Bild ist welches auch immer so bleibt.

R0fl0rvor 15 m

Fakt ist das euer Oled-Mist verblasst mir egal ob am Anfang die Farben …Fakt ist das euer Oled-Mist verblasst mir egal ob am Anfang die Farben besser sind, ich hätte immer im Hinterkopf mach den Tv lieber aus sonst verblasst er bald...wie mit einem Beamer...mach ihn lieber sofort aus bevor die Lampe schrottgeht... Wer ein Qled TV in Action gesehen hat muss neidlos anerkennen das es das beste Bild ist welches auch immer so bleibt.

​Wer sagt denn, dass das QLED Bild immer so bleibt?

Die LG OLEDs sollen angeblich diese markanten Schwächen mit dem Verblassen nicht mehr so wirklich haben. Die Lebenserwartung der seit einigen Jahren auf dem Markt befindlichen LG OLED TV's soll angeblich denen von LCD TVs in nichts nachstehen. Zumindest ist das so die Info, die ich im letzten Jahr so beiläufig erhascht hatte.

Könnte schon sein, dass die QLEDs das besser handlen.. Aber bei denen wird die Helligkeit ja auch mit der Zeit leiden und dann ist fraglich, ob der Fernseher das auch berücksichtigt und selbst nachregelt, oder es mit der Zeit einen Farb-Offset geben wird, weil der Fernseher denkt er würde grade 1000nits hell leuchten (stellt die Farbkorrektur auf 1000Nits bezogen ein), aber leuchtet in wirklichkeit nur mit 800Nits.... Keine Ahnung wie das genau funktioniert.

Wenn du was richtig geiles haben willst hol dir die ks9er reihe oder die neuen qleds endreihe...

LG und den ganzen andren kram kannst du vergessen, glaub es mir ich spreche aus Erfahrung.

Samsung ist bei TVS das beste was du haben kannst...natürlich in der entsprechenden Reihe 8 aufwärts.


Die Oleds sind leider noch nicht sooooo weit...was meinst du warum Samsung als Marktführer noch nichts auf den Markt ballert

infinityvor 6 h, 9 m

Es sind nicht bloß neue Materialien, auch die Anordnung wurde geändert, w …Es sind nicht bloß neue Materialien, auch die Anordnung wurde geändert, wodurch nun halt auch die Blickwinkelstabilität verbessert wurde. Klar macht Samsung nur Marketing mit der QLED Bezeichnung, jetzt wo curved ausgelutscht ist und OLED endlich am Markt angekommen ist. Aber deine persönliche Aversion gegen die SUHD Serie und Samsung im speziellen ist ja nicht gleich eine legitime Berechtigung die neue Serie ​anzuhaten bzw. anderen gegenüber dies als vollständig übertragbar auf das 2017 line-up darzustellen. Es ist schon ein erheblicher Sprung bei der neuen QLED Serie von Samsung. Der deutlich korrektere und zu 100% Abgedeckte DCI-P3 Farbraum sowie die extreme Helligkeit sind schon starke Argumente. Zudem sind die 2017er Samsungs wahrscheinlich die einzigen TV's, die den Farbraum bei nahezu jeder Helligkeit korrekt abbilden. Ich frage mich zwar, ob sich das tatsächlich bestätigt, aber damit wäre es ein riesen Vorteil im Vergleich zu allen anderen aktuellen Fernsehern, bei denen nur unter Laborbedingungen bei einem bestimmten Helligkeitswert auch wirklich die angegebene Farbechtheit gewährleistet ist. Ich bin zwar auch treuer golem und heise Leser und habe deinen verlinkten golem Artikel damals auch gelesen. Jedoch basiert der ja bloß auf einer Messebegutachtung. Da ist keine technische Analyse oder ein Test drin. Das hat so viel aussagekraft wie ich, wenn ich als Consumer im Saturn 20 Fernseher nebeneinander sehe und das mal eben dabei kommentiere. Ich allerdings würde aber auch zum LG OLED greifen. Allein schon weil die Dolby Vision haben und alles was sonst an aktuellen Standards dazugehört. Samsung will ja irgendwie mal wieder sein eigenes HDR Ding drehen, was auf längere Sicht einfach beschissen für den Verbraucher sein wird. Da denke ich nur an die HD-DVD vs. BluRay Problematik zurück. Finde, dass man sich in jedem Fall erstmal selbst ein Bild der neuen QLEDs und OLEDs machen sollte und dann entscheiden und nicht anhand bashing vergangener Versionen.


Danke für diesen Kommentar. Zuviele Fan Boys da liest man gerne mal was wirklich objektives
DV ist aber so eine sache. Dolby hat nur LG mit deren Top Modellen seit 2016, Sony in der 9er reihe 2017 und dem ZD9. Das ist ein bruchteil des Marktes. Es jetzt kommen die ersten DV Player und das Material dafür ist noch weniger zu haben als HDR Material. Da DV auf HDR10 aufbaut kann man das immer oben drauf hauen und es klappt auch mit HDR10 Playern von Sony, Samsung und Pana. Aber wenn es nicht eine gewisse Marktanteil hat, wird es zu einem Todenformat auch wenn es besser ist als HDR10. Aber Betamax soll auch besser als VHS gewesen sein. Wenn bis zum nächsten jahr nicht meht hersteller mit mehr DV Geräten kommen auch in der mittelklasse wird es leider nichts mehr denk ich. Aber es zuhaben schadet natürlich nicht.
Bearbeitet von: "Vunk187" 11. Apr

Vunk187vor 1 h, 50 m

Danke für diesen Kommentar. Zuviele Fan Boys da liest man gerne mal was …Danke für diesen Kommentar. Zuviele Fan Boys da liest man gerne mal was wirklich objektivesDV ist aber so eine sache. Dolby hat nur LG mit deren Top Modellen seit 2016, Sony in der 9er reihe 2017 und dem ZD9. Das ist ein bruchteil des Marktes. Es jetzt kommen die ersten DV Player und das Material dafür ist noch weniger zu haben als HDR Material. Da DV auf HDR10 aufbaut kann man das immer oben drauf hauen und es klappt auch mit HDR10 Playern von Sony, Samsung und Pana. Aber wenn es nicht eine gewisse Marktanteil hat, wird es zu einem Todenformat auch wenn es besser ist als HDR10. Aber Betamax soll auch besser als VHS gewesen sein. Wenn bis zum nächsten jahr nicht meht hersteller mit mehr DV Geräten kommen auch in der mittelklasse wird es leider nichts mehr denk ich. Aber es zuhaben schadet natürlich nicht.

​Es gibt einen Haufen Filme, die Dolby vision machen. Alle neueren av-receiver bekommen grade Dolby Vision passthrough support. DV wird vermutlich auch in der Mittelklasse ankommen. Es ist zudem das einzige Dynamische hdr Format bislang und daher zumindest potentiell zukunftssicherer. Klar, wenn man warten kann, dann sollte man bis Ende des Jahres auf die ersten HDMI 2.1 Fernseher warten. Die werden wohl alle dann auch dynamisches hdr ohne Dolby vision beherrschen. Aber momentan gibt man viel Geld aus, um statisches hdr zu bekommen und guckt in 12 Monaten in die röhre, wenn man kein DV hat und nen Haufen für einen Fernseher mit statischem HDR ausgegeben hat.

infinityvor 46 m

​Es gibt einen Haufen Filme, die Dolby vision machen. Alle neueren a …​Es gibt einen Haufen Filme, die Dolby vision machen. Alle neueren av-receiver bekommen grade Dolby Vision passthrough support. DV wird vermutlich auch in der Mittelklasse ankommen. Es ist zudem das einzige Dynamische hdr Format bislang und daher zumindest potentiell zukunftssicherer. Klar, wenn man warten kann, dann sollte man bis Ende des Jahres auf die ersten HDMI 2.1 Fernseher warten. Die werden wohl alle dann auch dynamisches hdr ohne Dolby vision beherrschen. Aber momentan gibt man viel Geld aus, um statisches hdr zu bekommen und guckt in 12 Monaten in die röhre, wenn man kein DV hat und nen Haufen für einen Fernseher mit statischem HDR ausgegeben hat.


Dolby Vision braucht die Chips die kosten Geld. Deshalb haben Pana und Samsung gesagt die machen keine DV Support. Wie gesagt wenn der Markt überschaubar bleibt ab Geräten wird es schwer für Dolby

Vunk187vor 6 h, 18 m

Dolby Vision braucht die Chips die kosten Geld. Deshalb haben Pana und …Dolby Vision braucht die Chips die kosten Geld. Deshalb haben Pana und Samsung gesagt die machen keine DV Support. Wie gesagt wenn der Markt überschaubar bleibt ab Geräten wird es schwer für Dolby

​Es geht definitiv nicht um die Chips. Es geht nur um die Lizenzkosten. Dolby will natürlich kräftig verdienen an dem Namen "Dolby Vision" auf der Verpackung. Das ist wie THX früher.

Tatsächlich könnten die meisten Geräte Dolby Vision sogar per Software realisieren. Extra Hardware ist nicht unbedingt nötig. Es könnte also sein, dass die PS4 zum Beispiel irgendwann ein Dolby Vision Software Update bekommt. Dolby hat Dolby Vision so entwickelt, dass es sogar mit HDMI 1.4 möglich ist. Alle anderen dynamischen HDR Formate setzen HDMI 2.1 voraus, welches erst neulich spezifiziert wurde und erst in absehbarer Zeit so langsam am Markt ankommt.

infinityvor 17 h, 11 m

Es sind nicht bloß neue Materialien, auch die Anordnung wurde geändert, w …Es sind nicht bloß neue Materialien, auch die Anordnung wurde geändert, wodurch nun halt auch die Blickwinkelstabilität verbessert wurde. Klar macht Samsung nur Marketing mit der QLED Bezeichnung.....


Zunächst mal finde ich es sehr gut, dass man hier in vernünftigem Niveau und fachlich fundiert diskutieren kann.

Ich werde mir bald die 2017er Geräte live ansehen und mir ein Bild machen. Du hast Recht, dass man das auf jeden Fall machen sollte bevor man sie beurteilt. Auch wenn es in den meisten Läden nicht möglich ist wirklich aussagekräftig die Geräte in Aktion zu erleben (Extrem helles Umfeld, bei dem man niemals Clouding usw. sehen kann, völlig falsch eingestellte Geräte im Dynamikmodus,...).

Meine Meinung und Erfahrung bezieht sich auf den KS9090, den ich selber über zwei Monate besessen habe und der letztes Jahr in 55" das Topmodel war. Und für das Topmodel eines Unternehmes war die Ausleuchtung wirklich grauenvoll. Jeder 800€ Fernseher kann das besser. Auch die Qualität der Software (mit jedem Update neue Bugs; zum Beispiel kein Spulen und Pause mehr möglich in der Amazon Prime App) und die Verarbeitung war nichts (Rückwand nicht sauber verarbeitet und stand an manchen Ecken über). Ich hatte vorher auch einen Samsung Fernseher und war immer überzeugt, dass Samsung sehr gute Fernseher baut. Vom KS9090 war ich aber unheimlich enttäuscht, wie sehr Samsung nachgelassen hat. Aufgrund der Erfahrung und da der Q7 vom Aufbau sehr ähnlich ist mit seiner Edge Beleuchtung gehe ich aber davon aus, dass die Ausleuchtung auf einem änlichen schlechten Level ist (haben auch im Hifi Forum schon einige geschrieben, die einen haben).

Das mit dem Farbraum ist richtig, dass Samsung hier bessere Werte hat als die OLEDs. Die Frage ist aber, ob man das wirklich sieht und so entscheidend ist. Cloudingwolken kann man sehen, aber ob die Farben jetzt den Farbraum zu 99% (OLED) oder 100% (QLED) abdecken is glaube ich für die allermeisten Kunden vollkommen egal. Man wird mit dem Gerät ja nicht Photoshop betreiben. Wie sehr die Farben beim OLED mit unterschiedlicher Helligkeit driften weiß ich nicht.

R0fl0rvor 12 h, 22 m

Wenn du was richtig geiles haben willst hol dir die ks9er reihe oder die …Wenn du was richtig geiles haben willst hol dir die ks9er reihe oder die neuen qleds endreihe... LG und den ganzen andren kram kannst du vergessen, glaub es mir ich spreche aus Erfahrung. Samsung ist bei TVS das beste was du haben kannst...natürlich in der entsprechenden Reihe 8 aufwärts. Die Oleds sind leider noch nicht sooooo weit...was meinst du warum Samsung als Marktführer noch nichts auf den Markt ballert



Falls du die LG LED TVs meinst hast du recht. Die sind wirklich nicht so das wahre.
Wie ich hier schon geschrieben habe hatte ich den KS9090 und war überhaupt nicht zufrieden. Bevor ich ihn zu Hause stehen hatte dachte ich auch so wie du: wenn du was richtig gutes haben willst, hol dir was aus der KS9 Serie. Hast du schon mal so ein Gerät bei wenig Licht bei dunklen Szenen gesehen?
Ich häng dir hier mal zwei Bilder an, damit du dir das vorstellen kannst. Und dann sag mir nochmal, dass es kein besseres Bild gibt.

13821700-HH3JG.jpg
13821700-QzVLd.jpg
Bei so einem fleckigen Bild vergeht einem wirklich der Spaß kann ich dir sagen. Und das bei einem 2000€ Gerät.

Übrigens verlieren die LED Leisten auch mit der Nutzungsdauer ihre Leuchtstärke. Die aktuellen OLED Generationen halten mindestens 100.000 Stunden und LG hat mit der WOLED Architektur die unterschiedliche Farbalterung in den Griff bekommen. Ich hätte beim OLED weniger Angst, dass das Bild mit den Jahren schlechter wird als mit dem LED-Gerät. Aber kann ja jeder so entscheiden, wie er es für richtig hält.

Samsung hat übrigens keine OLEDs weil sie es nicht hinbekommen haben mit der Farbalterung. Da haben sie die Entwicklung aufgegeben. LG hat es aber wie erklärt mit der WOLED Technik, die sie über Patente durch Aufkaufen von Kodak bekommen haben, geschafft. Es wird sich für Samsung noch sehr rächen die nächsten Jahre. Sie versuchen ja jetzt schon krampfhaft mit Marketing (QLED -name) irgendwie entgegen zu wirken, um nicht zu massiv Marktanteile im Premiumsektor zu verlieren. OLED wird aber in den nächsten Jahren auch in der Mittelklasse ankommen und dann wirds richtig schwierig für Samsung. Panels von LG einkaufen ist ja keine Option, wie sähe das aus.
Ich möchte jetzt nicht den Eindruck erwecken ich würde Samsung überhaupt nicht mögen. Ich habe einige Samsung Produkte mit denen ich sehr zufrieden bin (unter anderem Smartphone), aber was sie bei den TVs aktuell machen hat einfach keine Zukunft. Selbst Sony, Panasonic, Loewe und Philips setzen bei ihren Premium Geräten mittlerweile auf OLED, weil es einfach die Zukunftstechnik ist. Sicher gibt es noch die ein oder anderen Kinderkrankheiten (Helligkeit muss noch gesteigert werden, Nachleuchten, usw.), aber die Entwicklung steht ja auch erst am Anfang.
Bearbeitet von: "tobiaskrayer" 12. Apr

tobiaskrayervor 2 h, 10 m

Falls du die LG LED TVs meinst hast du recht. Die sind wirklich nicht so …Falls du die LG LED TVs meinst hast du recht. Die sind wirklich nicht so das wahre.Wie ich hier schon geschrieben habe hatte ich den KS9090 und war überhaupt nicht zufrieden. Bevor ich ihn zu Hause stehen hatte dachte ich auch so wie du: wenn du was richtig gutes haben willst, hol dir was aus der KS9 Serie. Hast du schon mal so ein Gerät bei wenig Licht bei dunklen Szenen gesehen? Ich häng dir hier mal zwei Bilder an, damit du dir das vorstellen kannst. Und dann sag mir nochmal, dass es kein besseres Bild gibt.[Bild] [Bild] Bei so einem fleckigen Bild vergeht einem wirklich der Spaß kann ich dir sagen. Und das bei einem 2000€ Gerät.Übrigens verlieren die LED Leisten auch mit der Nutzungsdauer ihre Leuchtstärke. Die aktuellen OLED Generationen halten mindestens 100.000 Stunden und LG hat mit der WOLED Architektur die unterschiedliche Farbalterung in den Griff bekommen. Ich hätte beim OLED weniger Angst, dass das Bild mit den Jahren schlechter wird als mit dem LED-Gerät. Aber kann ja jeder so entscheiden, wie er es für richtig hält.Samsung hat übrigens keine OLEDs weil sie es nicht hinbekommen haben mit der Farbalterung. Da haben sie die Entwicklung aufgegeben. LG hat es aber wie erklärt mit der WOLED Technik, die sie über Patente durch Aufkaufen von Kodak bekommen haben, geschafft. Es wird sich für Samsung noch sehr rächen die nächsten Jahre. Sie versuchen ja jetzt schon krampfhaft mit Marketing (QLED -name) irgendwie entgegen zu wirken, um nicht zu massiv Marktanteile im Premiumsektor zu verlieren. OLED wird aber in den nächsten Jahren auch in der Mittelklasse ankommen und dann wirds richtig schwierig für Samsung. Panels von LG einkaufen ist ja keine Option, wie sähe das aus.Ich möchte jetzt nicht den Eindruck erwecken ich würde Samsung überhaupt nicht mögen. Ich habe einige Samsung Produkte mit denen ich sehr zufrieden bin (unter anderem Smartphone), aber was sie bei den TVs aktuell machen hat einfach keine Zukunft. Selbst Sony, Panasonic, Loewe und Philips setzen bei ihren Premium Geräten mittlerweile auf OLED, weil es einfach die Zukunftstechnik ist. Sicher gibt es noch die ein oder anderen Kinderkrankheiten (Helligkeit muss noch gesteigert werden, Nachleuchten, usw.), aber die Entwicklung steht ja auch erst am Anfang.

​sollte es zu solchen flecken bzw zu clouding kommen...einfach an der rückseite die Schrauben ein wenig weniger fest anziehen...Problem gelöst

R0fl0rvor 12 m

​sollte es zu solchen flecken bzw zu clouding kommen...einfach an der r …​sollte es zu solchen flecken bzw zu clouding kommen...einfach an der rückseite die Schrauben ein wenig weniger fest anziehen...Problem gelöst



Sehr sinnvoller Kommentar. Ich habe mich mit dem Thema intensiver beschäftigt, die Schrauben gelöst, die Massagetechnik probiert und den Trick mit dem Icepad auflegen. Alles ohne Erfolg. Auch der Techniker vom Service hat nicht weitergewusst. Kam mit einem neuen Panel und da war es genauso. Es ist kein Einzelfall oder Defekt gewesen, sondern das Panel ist einfach so schlecht.
Abgesehen davon sollte es nicht Aufgabe des Kunden sein die Schrauben bei einem neuen 2000€ TV richtig anzuziehen. Samsung muss dafür sorgen, dass die Qualität stimmt, wenn sie die Sachen ausliefern und das tut es nicht.

tobiaskrayervor 7 h, 54 m

Sehr sinnvoller Kommentar. Ich habe mich mit dem Thema intensiver …Sehr sinnvoller Kommentar. Ich habe mich mit dem Thema intensiver beschäftigt, die Schrauben gelöst, die Massagetechnik probiert und den Trick mit dem Icepad auflegen. Alles ohne Erfolg. Auch der Techniker vom Service hat nicht weitergewusst. Kam mit einem neuen Panel und da war es genauso. Es ist kein Einzelfall oder Defekt gewesen, sondern das Panel ist einfach so schlecht.Abgesehen davon sollte es nicht Aufgabe des Kunden sein die Schrauben bei einem neuen 2000€ TV richtig anzuziehen. Samsung muss dafür sorgen, dass die Qualität stimmt, wenn sie die Sachen ausliefern und das tut es nicht.


Der KS7090 hatte nicht mal Schrauben. War alles geklebt. Aber an den Schrauben rumspielen würde ich auch nicht. Schon allein wegen der Garantie. Bei mir sah es bei der Aufhellungen übrigens sehr ähnlich aus. Nichts für Leute, die im Dunkeln TV schauen wollen.

Was mir Sorgen bei dem B6 macht ist jetzt der Bericht von dem Youtuber hier (Englisch)

youtube.com/wat…00s

Ich bin kein Profi. Hat er da Recht oder übertreibt er? Er lobt ja auch den KS8000(KS7090 bei uns). Jetzt bin ehrlich gesagt verunsichert.
Bearbeitet von: "Bahamut_Zero" 12. Apr

Bahamut_Zero12. Apr

Der KS7090 hatte nicht mal Schrauben. War alles geklebt. Aber an den …Der KS7090 hatte nicht mal Schrauben. War alles geklebt. Aber an den Schrauben rumspielen würde ich auch nicht. Schon allein wegen der Garantie. Bei mir sah es bei der Aufhellungen übrigens sehr ähnlich aus. Nichts für Leute, die im Dunkeln TV schauen wollen.Was mir Sorgen bei dem B6 macht ist jetzt der Bericht von dem Youtuber hier (Englisch) www.youtube.com/watch?v=bxBi-YR8REE&t=500sIch bin kein Profi. Hat er da Recht oder übertreibt er? Er lobt ja auch den KS8000(KS7090 bei uns). Jetzt bin ehrlich gesagt verunsichert.



So, hab mir das Video angesehen, das du gepostet hast. Er scheint einen KS8000 mit einer wirklich guten Ausleuchtung erwischt zu haben, wenn man sich die Bilder im Video ansieht. Ich glaube da hat er einfach sehr viel Glück gehabt, das ist nicht der Normalfall. Dann ist natürlich die Notwendigkeit eines OLED nicht so wichtig, da ja der größte Nachteil des Edge LED bei ihm nicht so deutlich zu sehen ist.
Hier mal meine Meinung zu seinen Argumenten:
- Dolby Vision: Er sagt, dass Dolby Vision ein Standard ist der sich nicht durchsetzen wird und HDR10 viel sinnvoller ist, weil es verbreiteter ist. Was er aber scheinbar nicht weiß: LG unterstützt HDR10 und Dolby Vision, während Samsung nur HDR10 unterstützt. Also ist hier der LG in jedem Fall die bessere Wahl.
- Image Retention: Es ist richtig, dass OLEDs kurz nachleuchten können. Also wenn man eine gewisse Zeit (also einige Minuten) das gleiche Bild anzeigt, sieht man es nach dem Wechsel auf ein neues Bild manchmal noch kurz nachleuchten. Es verschwindet aber immer sehr schnell wieder und man muss wirklich eine gehörige Zeit ein Standbild anzeigen, um das Verhalten zu erzwingen. EIn dauerhaftes Einbrennen gibt es nicht, dafür sorgt ein Algorithmus, der zum Teil auch läuft, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist. Die Beispiele, die er gezeigt hat, sind sicher Leute, die den Fernseher an einer Steckdosenleiste haben und die beim Ausschalten auch ausmachen. Dann hat er natürlich keine Chance den Algorithmus auszuführen. Also mach dir da keine Sorgen, wenn man die Thematik kennt und es beachtet, dass man den Fernseher nicht dauernd vom Strom trennen darf, gibts da auch keine Probleme.

Generell bin ich schon etwas erstaunt, dass er den KS8000 für dunkle Räume empfiehlt. Da ist er eigentlich besonders schlecht.
In seinem Video geht es ihm auch vor allem um den Preis. Er sagt, der B6 OLED ist so viel teurer als der KS8000 und den Mehrpreis wäre er nicht bereit zu zahlen. Wenn man aber beim B6 ein gutes Schnäppchen abwartet ist der Preisunterschied aber mit Sicherheit nicht mehr so hoch.

Interessant finde ich, dass er ein neues Video hat, indem er über den Samsung Q7 redet. Hier ist er auch der Meinung, dass die QLEDs mit Ihrer Edge Beleuchtung für das gleiche Geld wie die OLEDs eine Frechheit sind, weil sie einfach überhaupt nicht an die OLEDs rankommen.
youtube.com/wat…ui8

tobiaskrayervor 4 h, 36 m

So, hab mir das Video angesehen, das du gepostet hast. Er scheint einen …So, hab mir das Video angesehen, das du gepostet hast. Er scheint einen KS8000 mit einer wirklich guten Ausleuchtung erwischt zu haben, wenn man sich die Bilder im Video ansieht. Ich glaube da hat er einfach sehr viel Glück gehabt, das ist nicht der Normalfall. Dann ist natürlich die Notwendigkeit eines OLED nicht so wichtig, da ja der größte Nachteil des Edge LED bei ihm nicht so deutlich zu sehen ist.Hier mal meine Meinung zu seinen Argumenten:- Dolby Vision: Er sagt, dass Dolby Vision ein Standard ist der sich nicht durchsetzen wird und HDR10 viel sinnvoller ist, weil es verbreiteter ist. Was er aber scheinbar nicht weiß: LG unterstützt HDR10 und Dolby Vision, während Samsung nur HDR10 unterstützt. Also ist hier der LG in jedem Fall die bessere Wahl.- Image Retention: Es ist richtig, dass OLEDs kurz nachleuchten können. Also wenn man eine gewisse Zeit (also einige Minuten) das gleiche Bild anzeigt, sieht man es nach dem Wechsel auf ein neues Bild manchmal noch kurz nachleuchten. Es verschwindet aber immer sehr schnell wieder und man muss wirklich eine gehörige Zeit ein Standbild anzeigen, um das Verhalten zu erzwingen. EIn dauerhaftes Einbrennen gibt es nicht, dafür sorgt ein Algorithmus, der zum Teil auch läuft, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist. Die Beispiele, die er gezeigt hat, sind sicher Leute, die den Fernseher an einer Steckdosenleiste haben und die beim Ausschalten auch ausmachen. Dann hat er natürlich keine Chance den Algorithmus auszuführen. Also mach dir da keine Sorgen, wenn man die Thematik kennt und es beachtet, dass man den Fernseher nicht dauernd vom Strom trennen darf, gibts da auch keine Probleme.Generell bin ich schon etwas erstaunt, dass er den KS8000 für dunkle Räume empfiehlt. Da ist er eigentlich besonders schlecht.In seinem Video geht es ihm auch vor allem um den Preis. Er sagt, der B6 OLED ist so viel teurer als der KS8000 und den Mehrpreis wäre er nicht bereit zu zahlen. Wenn man aber beim B6 ein gutes Schnäppchen abwartet ist der Preisunterschied aber mit Sicherheit nicht mehr so hoch.Interessant finde ich, dass er ein neues Video hat, indem er über den Samsung Q7 redet. Hier ist er auch der Meinung, dass die QLEDs mit Ihrer Edge Beleuchtung für das gleiche Geld wie die OLEDs eine Frechheit sind, weil sie einfach überhaupt nicht an die OLEDs rankommen.https://www.youtube.com/watch?v=QxJYzZ97ui8


Danke für deine Antwort. Ich denke ich werde mir dann auch den B6 holen wenn er mal wieder im Angebot ist. Meist du, dass eine Garantieverlängerung bei so einem TV wichtig ist? Bei Mediamarkt zum Beispiel?

Bahamut_Zero16. Apr

Danke für deine Antwort. Ich denke ich werde mir dann auch den B6 holen …Danke für deine Antwort. Ich denke ich werde mir dann auch den B6 holen wenn er mal wieder im Angebot ist. Meist du, dass eine Garantieverlängerung bei so einem TV wichtig ist? Bei Mediamarkt zum Beispiel?



Puhh, mit der Garantieverlängerung die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden wie hoch er das Risiko einschätzt und wie schlimm das für die eigenen Finanzen zu verkraften wäre.
Es ist halt wie bei jeder Versicherung: Geht nichts kaputt hat man ne Menge Geld umsonst ausgegeben, geht was kaputt ist man heil froh, dass man eine Versicherung hat und fährt am Ende günstiger. Kann mal nie im Vorraus sagen, ob sie sich rentiert.
Ich persönlich gehe das Risiko immer lieber ein und spare mir die Versicherung. Wenn du aber ruhiger schlafen kannst mit Versicherung, dann nimm eine.

Scheiss KS9090 -_- Der Clouding Fehler kotzt mich an.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Bosh. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text