Samsung RB29HER2CSA, Kühl-/Gefrierkombination, A++, 252 kWh/Jahr [ZackZack]
780°Abgelaufen

Samsung RB29HER2CSA, Kühl-/Gefrierkombination, A++, 252 kWh/Jahr [ZackZack]

329€378,85€-13%Alternate Angebote
41
eingestellt am 3. Dez 2017
Bei ZackZack (Alternate) bekommt man momentan den Samsung RB29HER2CSA, Kühl-/Gefrierkombination für 329€ versandkostenfrei. Die Lieferung bis Bordsteinkante ist kostenlos. Lieferung an den Aufstellort kostet dann 49,90€.

PVG liegt bei 378,85€ inkl. Lieferung.

1087762.jpg1087762.jpg
Produkttyp - Kühl-Gefrierkombination, Standkühlschrank · Nutzinhalt Gesamt 286 Liter · Farbe silber · Energieeffizienzklasse A++ · geschätzter Jahresverbrauch Strom 252 kWh/Jahr · Geräuschentwicklung 39 dB · Klimaklasse SN, N, ST, T · Breite 59,5 cm · Höhe 178 cm · Tiefe 66,8 cm · Gewicht 63 kg · Anzahl der Türen 2 türig · Türanschlag wechselbar, rechts · Material Edelstahl · Energieversorgung 220-240V · Temperaturzonen 1 · Kühlsystem Umluftkühlung, NoFrost · Sicherheitseinrichtung Türalarm, Sicherheitsglas Abstellflächen · Ausstattung Temperaturregler, 0-Grad-Zone, Innenraumbeleuchtung, Abstellflächen, mit Gefrierfach, LED Beleuchtung, Eierablage, Eiswürfelschale · Funktionen mechanische Temperaturregelung · Hersteller-Besonderheiten Easy Slide, Cool Select Zone, Grab'n Go-Korb, Full Open Box, Big Guard, True No Frost · Kühlbereich 188 Liter · Gefrierbereich 98 Liter · Gefriervermögen 24 h 13 kg · Lagerzeit bei Störung 20 h · Gefrierklasse 4 Sterne
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Verfasser
Emmapiel3. Dez 2017

Am Black Friday 299€ bei denen


Ja das stimmt, der Preis war richtig hot, jedoch ist Black Friday rum und den Preis gibt es nicht mehr...
Bearbeitet von: "KinimodE" 3. Dez 2017
Emmapiel3. Dez 2017

Am Black Friday 299€ bei denen


Wenn du nun knapp ein Jahr wartest, hast am nächsten Black Friday wieder so ein Angebot
Ich würde nicht nach a++ oder a+++ gehen sondern nach dem verbauch. Zwischen den label a++ und a+++ könnten nur wenige Prozente Ersparnis liegen, die man erstmal mit dem Anschaffungspreis gegenrechnen sollte.
Bearbeitet von: "Schandmaul83" 3. Dez 2017
41 Kommentare
Am Black Friday 299€ bei denen
Verfasser
Emmapiel3. Dez 2017

Am Black Friday 299€ bei denen


Ja das stimmt, der Preis war richtig hot, jedoch ist Black Friday rum und den Preis gibt es nicht mehr...
Bearbeitet von: "KinimodE" 3. Dez 2017
Emmapiel3. Dez 2017

Am Black Friday 299€ bei denen


Wenn du nun knapp ein Jahr wartest, hast am nächsten Black Friday wieder so ein Angebot
Nur A ++ , würd ich nicht mehr kaufen
Bearbeitet von: "sparhammer" 4. Dez 2017
sparhammer3. Dez 2017

Nur 2 + , würd ich nicht mehr kaufen


Richtig, immerhin hat man so ein Gerät ein paar Jahre in der Bude stehen und läuft rund um die Uhr.

Habe dieses Modell als a+++ und bin sehr zufrieden
Ich würde nicht nach a++ oder a+++ gehen sondern nach dem verbauch. Zwischen den label a++ und a+++ könnten nur wenige Prozente Ersparnis liegen, die man erstmal mit dem Anschaffungspreis gegenrechnen sollte.
Bearbeitet von: "Schandmaul83" 3. Dez 2017
Der steht seit über 7 Jahren bei mir in Der Küche und läuft noch wie am ersten Tag, viel mehr hat ich für den aber damals schon nicht gezahlt, dank MM Gutscheine und der Aktion, Kaufe 2 Grossgeräte und bekomm das 2. Für die Hälfte 😊
sparhammer3. Dez 2017

Nur 2 + , würd ich nicht mehr kaufen


544,90€ kostet der 3+ bei einen Verbrauch von 172 kWh/Jahr

Der hier hat ein Verbrauch von 252 kWh/Jahr.
Kommt jetzt drauf an was für eine Stromrechnung du hast, aber rechne mal mit ca. 0,24 Cent pro kWh.

Was meinst du wie lange du braucht um die Differenz zu bewirtschaften?

Es kommt immer drauf an wie viel so ein Gerät kostet und was es Verbrauch und nicht nur wie Energieeffizient es ist .
Bearbeitet von: "Trim" 3. Dez 2017
Schandmaul833. Dez 2017

Ich würde nicht nach a++ oder a+++ gehen sondern nach dem verbauch. …Ich würde nicht nach a++ oder a+++ gehen sondern nach dem verbauch. Zwischen den label a++ und a+++ könnten nur wenige Prozente Ersparnis liegen, die man erstmal mit dem Anschaffungspreis gegenrechnen sollte.


Unsinn. de.m.wikipedia.org/wik…ung
Meine vergleichbare Kühl-/Gefrierkombi verbraucht 170kwh.
Bearbeitet von: "cy_coe" 3. Dez 2017
Bei unserem Verbrauch von 7200 kWh kommt es sich auf die 80+- nicht mehr wirklich an.
Bearbeitet von: "Emmapiel" 3. Dez 2017
Verfasser
Ich würde sagen,
A+++ ca. 51,60€ im Jahr (bei 0,30€) und rund 7 Jahren 361,20€
A++ ca. 75,60€ im Jahr (bei 0,30€) und rund 7 Jahren 529,20€

Ich hab mal mit 0,3€ gerechnet da der Strom immer teurer wird.
Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste ist oder nur selten kaum hörbar anspringt, da ich leider recht Geräuschempfindlich bin. Hat jmd Tips welches Modell ?
cy_coe3. Dez 2017

Unsinn. …Unsinn. https://de.m.wikipedia.org/wiki/EnergieverbrauchskennzeichnungMeine vergleichbare Kühl-/Gefrierkombi verbraucht 170kwh.


Wo ist meine Aussage unsinn? Dein Link belegt es doch nur. A++ <33 a+++ <22. Und dazwischen? Gar nichts? Was ist mit dem Wert 32? A+++.
Deswegen schrieb ich ja, man muss vergleichen. Der angegebene Verbrauch ist leider auch fast nur unter laborbedingungen zu erreichen.
Verfasser
kleinerprinz3. Dez 2017

Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste …Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste ist oder nur selten kaum hörbar anspringt, da ich leider recht Geräuschempfindlich bin. Hat jmd Tips welches Modell ?


Ich hab seit Freitag diesen hier und bin mehr als begeistert. Wir haben eine offene Küche zum Wohnzimmer hin und im Gegensatz zu unserem alten hören wir wirklich gar nichts mehr. Nicht einmal wenn der Kompressor hinten anspringt. Kann ihn wirklich nur empfehlen. Jedoch ist er auch 1,80m hoch, glaube aber ihn gibt es auch niedriger.
Schandmaul833. Dez 2017

Wo ist meine Aussage unsinn? Dein Link belegt es doch nur. A++ <33 a+++ …Wo ist meine Aussage unsinn? Dein Link belegt es doch nur. A++ <33 a+++ <22. Und dazwischen? Gar nichts? Was ist mit dem Wert 32? A+++.Deswegen schrieb ich ja, man muss vergleichen. Der angegebene Verbrauch ist leider auch fast nur unter laborbedingungen zu erreichen.


Wenn ein Drittel für dich nur wenige Prozent sind...
cy_coe3. Dez 2017

Wenn ein Drittel für dich nur wenige Prozent sind...


Wieso denn ein Drittel?
Der Wert 32, welcher Effizienzklasse entspricht er? A+++, weil <22 und der Wert 34? A++, weil <33.
Es geht hier nur um deinen Wiki-Link.
Wenn dein Gerät ein Drittel weniger verbraucht, dann ist das so und gut.

Nochmal: ich schrieb deswegen die kWh Werte zu vergleichen und nicht nur auf die Klasse schauen.
Bearbeitet von: "Schandmaul83" 3. Dez 2017
KinimodE3. Dez 2017

Ich würde sagen,A+++ ca. 51,60€ im Jahr (bei 0,30€) und rund 7 Jahren 361, …Ich würde sagen,A+++ ca. 51,60€ im Jahr (bei 0,30€) und rund 7 Jahren 361,20€A++ ca. 75,60€ im Jahr (bei 0,30€) und rund 7 Jahren 529,20€Ich hab mal mit 0,3€ gerechnet da der Strom immer teurer wird.


Ob ich nun diese 150 Euro in einen sparsameren Kühlschrank investiere oder in die zukünftigen Stromrechnungen der nächsten 5-10 Jahren .das spielt auch keine wirkliche rolle.
Schandmaul833. Dez 2017

Wieso denn ein Drittel?Der Wert 32, welcher Effizienzklasse entspricht er? …Wieso denn ein Drittel?Der Wert 32, welcher Effizienzklasse entspricht er? A+++, weil <22 und der Wert 34? A++, weil <33. Es geht hier nur um deinen Wiki-Link. Wenn dein Gerät ein Drittel weniger verbraucht, dann ist das so und gut.Nochmal: ich schrieb deswegen die kWh Werte zu vergleichen und nicht nur auf die Klasse schauen.


Leider falsch. <22 bedeutet kleiner als 22% bezogen auf die Referenz. Der Wert 32 gehört also zur Klasse A++ weil '<33' bedeutet: kleiner als 33.
Verfasser
Primaffe3. Dez 2017

Ob ich nun diese 150 Euro in einen sparsameren Kühlschrank investiere oder …Ob ich nun diese 150 Euro in einen sparsameren Kühlschrank investiere oder in die zukünftigen Stromrechnungen der nächsten 5-10 Jahren .das spielt auch keine wirkliche rolle.


Da geb ich dir recht, natürlich kann man nicht zu 100% sicher sein wo die Preise für unseren Strom in den nächsten 5-10 Jahren hingeht. -.-
Solche Geräte haben eine übliche Laufzeit von ca. 15 Jahren. Weiß man vorher, daß man den nicht so lange hat, sondern vllt. nur 7 Jahre, kann ein A++ noch immer Sinn machen. Wer den aber 10 oder mehr Jahre betreibt, sollte schon zu A+++ greifen.

Aber natürlich kann man auch darauf hoffen, daß der Strom wieder deutlich günstiger wird.
cy_coe3. Dez 2017

Leider falsch. <22 bedeutet kleiner als 22% bezogen auf die Referenz. Der …Leider falsch. <22 bedeutet kleiner als 22% bezogen auf die Referenz. Der Wert 32 gehört also zur Klasse A++ weil '<33' bedeutet: kleiner als 33.


Und genau dort ist das Problem.

Man sollte annehmen dass es immer einen großen Unterschied macht ob ein Gerät die Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ erfüllt. Tatsächlich ist dies aber nicht immer der Fall, man muss daher den Tatsächlichen Stromverbrauch vergleichen und sich nicht blind nach den Klassen orientieren.

Es gibt gewisse Grenzen die ein Gerät erreichen muss um die nächstbeste Energieeffizienzklasse erreichen zu können, anders wäre es auch gar nicht möglich die Effizienz mit nur 10 Klassen abzubilden.

Ein Kühlschrank der z.B. nur 24% der Energie des Referenzgerätes verbraucht fällt in die Kategorie A++, während ein Gerät mit 22% Energieverbrauch schon Klasse A+++ erfüllt. Zwischen diesen beiden Geräten liegen nur 2% Unterschied, im Grunde genommen ist diese Differenz zu vernachlässigen. Daneben mag es evtl. einen Kühlschrank geben der vielleicht nur 10% Energie im Vergleich zum Referenzmodell verbraucht, trotzdem bekommt dieses Gerät auch nur die Klasse A+++, einfach weil es keine bessere Klasse gibt.

Der User @Schandmaul83 hat also mit seinem Post vollkommen recht, man sollte nicht nach den Klassen gehen sondern den tatsächlichen Verbrauch in relation zur Größe vergleichen. Ein Gerät mit A++ kann nämlich fast genauso Effizient sein wie ein gerät mit A+++.
KinimodE3. Dez 2017

Ich hab seit Freitag diesen hier und bin mehr als begeistert. Wir haben …Ich hab seit Freitag diesen hier und bin mehr als begeistert. Wir haben eine offene Küche zum Wohnzimmer hin und im Gegensatz zu unserem alten hören wir wirklich gar nichts mehr. Nicht einmal wenn der Kompressor hinten anspringt. Kann ihn wirklich nur empfehlen. Jedoch ist er auch 1,80m hoch, glaube aber ihn gibt es auch niedriger.


Dieser hier wäre mit 39dB nur minimal 1dB lauter.
Hmmm...
Primaffe3. Dez 2017

Ob ich nun diese 150 Euro in einen sparsameren Kühlschrank investiere oder …Ob ich nun diese 150 Euro in einen sparsameren Kühlschrank investiere oder in die zukünftigen Stromrechnungen der nächsten 5-10 Jahren .das spielt auch keine wirkliche rolle.



..bis auf so kleine Details wie den Energieverbrauch auf der Welt und die Frage, wieviel wir speziell als Nation so benötigen und herstellen müssen etc pp, aber hey, warum auch im Kontext der größten Frage unserer Zeit denken.
rantaplan3. Dez 2017

Und genau dort ist das Problem.Man sollte annehmen dass es immer einen …Und genau dort ist das Problem.Man sollte annehmen dass es immer einen großen Unterschied macht ob ein Gerät die Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ erfüllt. Tatsächlich ist dies aber nicht immer der Fall, man muss daher den Tatsächlichen Stromverbrauch vergleichen und sich nicht blind nach den Klassen orientieren.Es gibt gewisse Grenzen die ein Gerät erreichen muss um die nächstbeste Energieeffizienzklasse erreichen zu können, anders wäre es auch gar nicht möglich die Effizienz mit nur 10 Klassen abzubilden.Ein Kühlschrank der z.B. nur 24% der Energie des Referenzgerätes verbraucht fällt in die Kategorie A++, während ein Gerät mit 22% Energieverbrauch schon Klasse A+++ erfüllt. Zwischen diesen beiden Geräten liegen nur 2% Unterschied, im Grunde genommen ist diese Differenz zu vernachlässigen. Daneben mag es evtl. einen Kühlschrank geben der vielleicht nur 10% Energie im Vergleich zum Referenzmodell verbraucht, trotzdem bekommt dieses Gerät auch nur die Klasse A+++, einfach weil es keine bessere Klasse gibt.Der User @Schandmaul83 hat also mit seinem Post vollkommen recht, man sollte nicht nach den Klassen gehen sondern den tatsächlichen Verbrauch in relation zur Größe vergleichen. Ein Gerät mit A++ kann nämlich fast genauso Effizient sein wie ein gerät mit A+++.


Eure Argumentation hab ich durchaus verstanden. Die Mathematik, mit der ihr das rechtfertigt auch. Und auch den Energieverbrauchskennzeichnungen und Werbeversprechen gegenüber kritisch zu sein ist absolut richtig!

Aber die Argumente gehen leider etwas an der Realität vorbei. Ihr werdet praktisch keine Geräte in verschiedenen Klassen finden, die beim Verbrauch nur so wenig auseinander liegen. Die Schwankungen in den Klassen sind gar nicht so groß.
Andererseits kann man vom Verbraucher kaum verlangen, die Absolutverbräuche einzuschätzen - das ist der eigentliche Grund für die Klassen.
Ganz sicher ist man nur, wenn man den Verbrauch mal hochrechnet und dann den Mehrpreis ins Verhältnis setzt. Ein günstiges A+++ ist wohl immer besser, als ein teures A++.
rantaplan3. Dez 2017

man muss daher den Tatsächlichen Stromverbrauch vergleichen Ein Gerät mit A …man muss daher den Tatsächlichen Stromverbrauch vergleichen Ein Gerät mit A++ kann nämlich fast genauso Effizient sein wie ein gerät mit A+++.


Das mag stimmen, aber andersrum weiß man ohne Vergleich nur mit dem Label schon, dass es auf jeden Fall weniger als X ist, und das das langt zur Basis-Orientierung. Trotzdem kann man natürlich sagen klar, prüfe reale Werte. Meiner Meinung nach sollte man eh für Dinge, die > 1 Jahr im Haus stehen mehr als 2 Minuten Recherche investieren.

Es ist auf jeden Fall kein "Problem", wenn an den Grenzen Geräte existieren, sofern die Preislücken nicht gigantisch sind. Und die machen, wenn die Verbrauchswerte ähnlich sind, nicht viel auf diesem Punkt der Elektronik aus, weil, nun, Physik und Elektronik. Musst die eben anders bauen, wenn sie +-5% diese kwh nur verbrauchen sollen statt 20% mehr.

Da sind es eher Austattungsmerkmale, falls anderes Niveau angepeilt. Und dann sind wir bei Äpfel mit Birnen vergleichen..
Bearbeitet von: "istdochwahr" 4. Dez 2017
kleinerprinz3. Dez 2017

Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste …Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste ist oder nur selten kaum hörbar anspringt, da ich leider recht Geräuschempfindlich bin. Hat jmd Tips welches Modell ?


Ich habe den und der ist auf gar keinen Fall flüsterleise oder springt selten an. Knurrt und blubbert immer mal wieder vor sich hin. Bei mir steht der in einem anderen Raum als der, in dem ich mich für gewöhnlich aufhalte - also ist es mir relativ egal. Ansonsten tolles Gerät, bin sehr zufrieden.
Bearbeitet von: "fbx" 4. Dez 2017
wow, wirklich sehr groß darin.
[Klugscheißermodus an] :

rantaplan:

Ein Kühlschrank der z.B. nur 24% der Energie des Referenzgerätes verbraucht fällt in die Kategorie A++, während ein Gerät mit 22% Energieverbrauch schon Klasse A+++ erfüllt. Zwischen diesen beiden Geräten liegen nur 2% Unterschied, im Grunde genommen ist diese Differenz zu vernachlässigen.

Du meinst eigentlich 2 Prozentpunkte. Der prozentuale Unterschied zwischen den beiden Geräten liegt nämlich eher bei fast 10%. Auch Prozentrechnung hat ihre Tücken...

Hat aber mit der Sache jetzt nix zu tun... [Klugscheißermodus aus]
cy_coe3. Dez 2017

Solche Geräte haben eine übliche Laufzeit von ca. 15 Jahren.


Meinst du?
Mein letzter Samsung hatte nach zweieinhalb Jahren eine defekte Abtauheizung.
Davor der Beko hat elfeinhalb Jahre gehalten.
Also beide weit weg von deinen 15 Jahren
schon vorbei?
Koelli4. Dez 2017

Meinst du?Mein letzter Samsung hatte nach zweieinhalb Jahren eine defekte …Meinst du?Mein letzter Samsung hatte nach zweieinhalb Jahren eine defekte Abtauheizung. Davor der Beko hat elfeinhalb Jahre gehalten. Also beide weit weg von deinen 15 Jahren


Ich hab geschrieben 'übliche Laufzeit'. Daß ein Gerät früher kaputt geht, ist immer möglich, ändert aber nichts an meiner Aussage.
Ob mein Gerät so lange durchhält, weiß auch keiner.
Aber wenn du aus deiner Erfahrung eine Regel ableiten möchtest, dann lies meine anderen Posts: wenn du weißt, das du das Gerät nicht so lange betreibst, kann A++ durchaus Sinn machen.

Mein alter wurde übrigens nach 18 Jahren getauscht - und der hat noch funktioniert.
Bearbeitet von: "cy_coe" 4. Dez 2017
Es sieht so aus, als könnte man die Glasböden nicht in der Höhe verstellen. Und ob ~ 35 cm Platz in der Tür sind, für große Getränkeflaschen, da bin ich mir auch nicht sicher.

Bin mir deswegen unschlüssig über den Deal, auch wenn der Preis gut klingt.
Verfasser
Mandy244. Dez 2017

Es sieht so aus, als könnte man die Glasböden nicht in der Höhe ve …Es sieht so aus, als könnte man die Glasböden nicht in der Höhe verstellen. Und ob ~ 35 cm Platz in der Tür sind, für große Getränkeflaschen, da bin ich mir auch nicht sicher.Bin mir deswegen unschlüssig über den Deal, auch wenn der Preis gut klingt.


Man kann die beiden mittleren Behählter in der Höhe verstellen, daher sollte genügend Platz sein für Falschen.
15621637-cHs3d.jpg
Abgelaufen! Bei mir kostet er nun 399€
kleinerprinz3. Dez 2017

Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste …Ich suche für mein Wohnraum mit integrierter Küche einen der flüsterleiste ist oder nur selten kaum hörbar anspringt, da ich leider recht Geräuschempfindlich bin. Hat jmd Tips welches Modell ?


Wichtig ist, dass er zur Seite frei steht, da er an den Seitenflächen die Abwärme los wird. Wir haben einen RB29FERNCSA, der technisch vermutlich weitgehend gleich ist, und er ist sehr leise.
Fillefatz4. Dez 2017

Wichtig ist, dass er zur Seite frei steht, da er an den Seitenflächen die …Wichtig ist, dass er zur Seite frei steht, da er an den Seitenflächen die Abwärme los wird. Wir haben einen RB29FERNCSA, der technisch vermutlich weitgehend gleich ist, und er ist sehr leise.


Kann ich nur bestätigen, habe Ihn auch 2015 gekauft. Habe Ihn an die Nachmieter verkauft, da in meiner neuen Wohnung bereits ein Kühlschrank in der EBK bring war. Jedoch ist der leider ultra laut. Wollte den selben nochmal kaufen, da sehr leise.
Ist das ein "NoFrost"?
Zu dem Preis unwahrscheinlich oder?
NightThrout4. Dez 2017

Ist das ein "NoFrost"?Zu dem Preis unwahrscheinlich oder?


Ja ist no Frost siehe Samsung hp
cy_coe4. Dez 2017

Du meinst eigentlich 2 Prozentpunkte.


Ich meinte dass die Differenz zwischen den beiden Geräten in Bezug auf das Referenzmodell nur 2 % beträgt. Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt. Theoretisch könnte es sogar ein Gerät geben, welches die bessere Klasse nur um 0,05% verfehlt, und damit wäre der Unterschied zwischen den Klassen kaum mehr gegeben. Ich denke das Problem dürfte aber klar sein.
cy_coe4. Dez 2017

Ihr werdet praktisch keine Geräte in verschiedenen Klassen finden, die …Ihr werdet praktisch keine Geräte in verschiedenen Klassen finden, die beim Verbrauch nur so wenig auseinander liegen. Die Schwankungen in den Klassen sind gar nicht so groß. Andererseits kann man vom Verbraucher kaum verlangen, die Absolutverbräuche einzuschätzen - das ist der eigentliche Grund für die Klassen.


Bei Kühlgeräten bin ich mir nicht ganz sicher, aber bei anderen Geräten gibt es solche Fälle definitiv. Besonders bei etwas älteren Geräten kann es vorkommen dass die am obersten Rand einer Klasse stehen.

Der Grund für diese Energieeffizienzklassen in Form von Buchstaben und Sternchen ist übrigens, wer hätte es geahnt, unsere Industrie. Ursprünglich waren die Klassen an das in den USA verwendete Schulnotensystem angelehnt, in der Zwischenzeit gab es aber mehrere Änderungsvorschläge um es verständlicher und genauer zu machen, was die Industrie aber abgelehnt hatte.

Es gab einige Alternative Vorschläge, z.B. in Form von zweistelligen Noten, nur dass hat die Industrie konsequent abgelehnt. Man hatte Angst dass die Note 5,0 oder sager 6,0 dazu führen würde dass niemand mehr ein solches Gerät kaufen will, was nebenbei natürlich sinnvoll wäre. Angenehmer für die Industrie waren da Buchstaben, wo ein B aktuell quasi für eine 5 oder sogar eine 6 steht, und ein A++ für eine 2. Seien wir doch ehrlich, ein A hört sich viel besser an als die Note 4.

Wie ginge das mit den Noten? Eigentlich ganz einfach. Ein vereinfachtes Beispiel dazu:

Man nimmt das Ineffizienteste Gerät mit 300 Litern Nutzinhalt und ermittelt den Stromverbrauch, sagen wir mal 600kWh im Jahr. Und dann nimmt man das aktuell Effizienteste Gerät mit identischem Nutzinhalt, welches sagen wir 100kWh im Jahr verbraucht.

Das Gerät mit 100kWh Jahresverbrauch bekommt nun die Note 1,0 und das Gerät mit 600kWh die Note 6,0. Ein Kühlschrank der mit 300kWh Jahresverbrauch im Mittelfeld liegt bekommt dann die Note 3,0. Dieser Kühlschrank aus dem Deal würde dann die Note 2,5 erhalten. Gibt es nun ein noch effizienteren Kühlschrank der weniger als 100kWh verbraucht würde dieser z.B. die Note 0,7 bekommen. Statt wie bisher 10 Klassen gäbe es mit den Noten 51 einzelne Klassen (60 mit Noten besser als 1,0).

Tatsächlich wäre die Berechnung der Note etwas komplizierter damit auch ein Vergleich zwischen den verschiedenen Größen möglich ist. Aber ich glaube das Ergebnis wäre klar, man hätte eine viel genauere Vergleichsmöglichkeit als das bestehende Buchstabenmodell. Hin und wieder müsste man die Berechnung aktualisieren falls sich die Marktsituation grundlegend verändert. Aber dies ist auch bei dem aktuellen System nicht anders. Viele der im entsprechenden Wikipedia Artikel genannten Kritikpunkte wären damit jedenfalls gelöst. Aber wie so oft wird nicht die Lösung genommen welche für den Verbraucher am besten ist, sondern die mit denen die Hersteller am besten leben können. Man sehe sich die Energieeffizienzklassen zum Thema PKW an.
Grundsätzlich sind wir ja derselben Meinung.

Nur bei technischen Diskussionen ist es imho wichtig, sich auch genau auszudrücken. Sonst wird das ganze miß- oder unverständlich...
Ich konnte mir schon denken, was du mit den 2% meintest. Geschriebenen hast du aber: 'Zwischen diesen beiden Geräten liegen nur 2% Unterschied'. Das war faktisch falsch - ich hab das aber bewusst im Klugscheißermodus geschrieben, weil ich wusste was du meinst.

Bei den Energieverbrauchskennzeichnungen für PKW hat VW sich übrigens mal ein tolles Stück geleistet. Die haben einfach mal ne Klasse ans untere Ende drangehängt, die es gar nicht gibt, damit die Klasse des beworbenen Modells nicht ganz so schlecht aussieht.
Bearbeitet von: "cy_coe" 4. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text