65°
ABGELAUFEN
Samsung Serie 5 535U3C A02 Ultrabook für 444 €

Samsung Serie 5 535U3C A02 Ultrabook für 444 €

ElektronikRedcoon Angebote

Samsung Serie 5 535U3C A02 Ultrabook für 444 €

Preis:Preis:Preis:444€
Zum DealZum DealZum Deal
Redcoon bietet gerade dieses Ultrabook von Samsung für wirklich günstige 444 € an (nächster Idealo-Preis: 494 €). Es hat einen AMD-Prozessor und ist damit langsamer als teurere Intel-Urltrabooks.

Einige Daten:

- AMD A6-4455M
- 500 GB HDD
- 8 GB RAM
- AMD Radeon HD 7500G
- Windows 8 (64-Bit)

Einen ausführlichen Test findet man hier: notebookcheck.com/Tes…tml

Insgesamt eine gute gelegenheit, wenn man auf der Suche nach einem leichten Ultrabook ist und mit ein paar Einschränkungen leben kann.

5 Kommentare

bäh amd

qipuEXPERT

bäh amd


Sehr geistreicher Kommentar!

qipuEXPERT

bäh amd


Also doch kein Ultrabook

Insgesamt eine gute gelegenheit, wenn man auf der Suche nach einem leichten Ultrabook ist und mit ein paar Einschränkungen leben kann.



Notebookcheck:

Unterhalb und oberhalb der Tastatur lässt sich das Gehäuse mit wenig Kraft eindrücken und das Displayscharnier ist weiterhin zu schwach, um ein Bildschirm-Wippen zu verhindern.


Während die ermittelten Helligkeitswerte in Verbindung mit der matten Oberfläche wie gehabt eine gute Außentauglichkeit bewirken, enttäuscht der Kontrast mit 136:1. Flaue Farben, kein richtiges Schwarz und damit in der Folge wenig effektvolle Darstellungen von Bild und Film sind Auswirkungen des verwendeten Standard-Bildschirms. Dass der Farbraum hier nur 55% des sRGB-Farbraums abdeckt, verwundert da kaum.


Samsungs Serie 5 Ableger mit AMD-Technik muss sich leistungstechnisch ganz klar hinter den Intel-Varianten einordnen und arbeitet in vielen Fällen nur halb so schnell. Da hilft auch nicht die in Teilbereichen etwas bessere Grafikperformance, da der subjektive Geschwindigkeitsnachteil beim praktischen Arbeiten hierdurch nicht positiv beeinflusst wird.


Aber in Summe:

Für derzeit knapp 600 Euro muss man beim Samsung Serie 5 535U3C (AMD) vor allem auf Rechenleistung und etwa 1 Stunde praxisrelevanter Akkulaufzeit verzichten. Ansonsten erhält man ein leichtes, schlankes und vor allem leises Subnotebook, das für eine Vielzahl üblicher Home-Office-Aufgaben gut geeignet ist.


Die Cpu ist auf intel-Atom-taschenrechner-niveau siehe benchmarks,
sry die cpu macht den deal einfach kaputt, jeder der bestellt ist leider selber schuld,
auch wenn der rest des notebooks für den preis gut ist,

Nix mit Ultrabook -> COLD

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text