234°
ABGELAUFEN
Samsung SSD SM951 - NVMe 512GB M.2 32Gb/s ab 249,00 @ MF
Samsung SSD SM951 - NVMe 512GB M.2 32Gb/s ab 249,00 @ MF

Samsung SSD SM951 - NVMe 512GB M.2 32Gb/s ab 249,00 @ MF

Preis:Preis:Preis:256,99€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG ab 308,60 €
geizhals.de/sam…00-
a1257071.html

------------------------------------------------------------------------------------------------
Kapazität: 512GB
Modellserie: SM951-NVMe
Lesegeschwindigkeit bis zu: 2150 MB/s
Schreibgeschwindigkeit bis zu: 1550 MB/s
Cache: 512MB
Formfaktor: M.2 2280
Schnittstelle: PCIe 3.0 x4 32Gb/s
Controller: Samsung
Chiptyp: MLC Toggle
MTBF (Lebensdauer): 1.500.000 Stunden
IOPS (Random 4K schreiben): 100.000
Besonderheiten: bootfähig, NVM Express


Verfügbare Stückzahl:27
Stückzahl pro Kunde:2
++++++++++++++++++++++++
ab 24 Uhr für 249,00 !
+++++++++++++++++++++++++

Sehr guter Preis, für eine sehr gute Festplatte!

Man sollte beachten das es sich hier nicht um Consumer-Hardware handelt sondern die HDD eigentlich nur für OEM Systeme vorgesehn ist.

Beste Kommentare

Drizzt

ssd ist keine hdd...

Ein Festplattenlaufwerk (englisch hard disk drive, Abkürzung HDD)

....oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden.


Geil, wie klein diese rotierenden Scheiben mittlerweile sind. Haben die doch glatt die ganzen Disk's in so seinen Riegel reinbekommen.

Merkste was?
Wenn man klugscheißen will, sollte man mehr als nur die ersten Wörter lesen

Ist aber eh alles vollständig off-topic

lassen wir es...viper gehört vermutlich auch zu denen, die sich wundern, dass man bei einer 1tb platte nur 931gb erhält.

44 Kommentare

Verfasser

8163619-UntLu

ssd ist keine hdd...

Und wenn mir jetzt noch einer sagt, ob ich die auch in ein ASUS Zenbook UX305 einbauen kann ....
Spezialisten scheinen ja genug hier zu sein.

Super Preis! HOOOOOT!

Ich denke mal, weil die 950 Pro raus gekommen ist, werden demnächst der Reihe durch alle Modelle der SM951 abverkauft und somit hier bei mydealz auftauchen.

Ich warte noch auf die 256GB-Version

Verfasser

mittern8

Und wenn mir jetzt noch einer sagt, ob ich die auch in ein ASUS Zenbook UX305 einbauen kann .... Spezialisten scheinen ja genug hier zu sein.


müsste passen:

M.2 Modul Full Size

quelle: notebookcheck.com/Tes…tml
selber googeln ist der Mann einfach m.2 dranhängen

Drizzt

ssd ist keine hdd...

Ein Festplattenlaufwerk (englisch hard disk drive, Abkürzung HDD)

....oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden.


Geil, wie klein diese rotierenden Scheiben mittlerweile sind. Haben die doch glatt die ganzen Disk's in so seinen Riegel reinbekommen.

Merkste was?
Wenn man klugscheißen will, sollte man mehr als nur die ersten Wörter lesen

Ist aber eh alles vollständig off-topic

Verfasser



japp, hab die 950 Pro hier, hab sie gegen die SM951 ersetzt, ist sogar besser als ich erwartet habe!

YoYoYo

Super Preis! HOOOOOT! Ich denke mal, weil die 950 Pro raus gekommen ist, werden demnächst der Reihe durch alle Modelle der SM951 abverkauft und somit hier bei mydealz auftauchen. Ich warte noch auf die 256GB-Version

Drizzt

ssd ist keine hdd...

Ein Festplattenlaufwerk (englisch hard disk drive, Abkürzung HDD)



8163754-cTsu6

dict.cc/?s=…ive

Ich beschäftige mich mit HDDs täglich mehrere Stunden seit vielen Jahrzenten, ich glaube ich kenne den Begriff gut

ich zitiere dich mal selbst: Wenn man klugscheißen will, sollte man mehr als nur die ersten Wörter lesen

Bitte pass mal die Überschrift an.
Die Suchfunktion von mydealz ist sowas von behindert.

Man findet diesen Deal nur mit dem Suchbegriff "SM951-NVMe"
Gibt man "SM951" ein wird er nicht gefunden.

Murmel hat schon alles gesagt...hauptsache wikipedia angeführt. auch, wenn es meine aussage unterstreicht. so muss ich mir nicht die mühe machen xD

somit bleibt es dabei...eine ssd ist keine hdd. es gibt 3 typen: ssd, hdd, hybrid (ssd/hdd)

Verfasser

Drizzt

Murmel hat schon alles gesagt...hauptsache wikipedia angeführt. auch, wenn es meine aussage unterstreicht. so muss ich mir nicht die mühe machen xD somit bleibt es dabei...eine ssd ist keine hdd. es gibt 3 typen: ssd, hdd, hybrid (ssd/hdd)



Du bist im Unrecht und ich bin so nett und sag es dir noch, jetzt nochmal ein 3x mal! H D D nicht HD (hard disk) sondern hard disk drive , hier nochmal der Link:

dict.cc/?s=…ive

ums dir einfacher zu machen, nehmen wir das Beispiel: MMO , Counter Strike zB ist ein MMO aber das Sprache auch wandelbar ist, wird Counter Strike nicht als MMO bezeichnet, weil die Menschheit dazu halt keine Lust hat, ich erfinde jetzt mal ein neues Wort: knumalu (Ihr könnt ja ratenn was es zu bedeuten hat^^)

8163788-0HHkD

Drizzt

Murmel hat schon alles gesagt...hauptsache wikipedia angeführt. auch, wenn es meine aussage unterstreicht. so muss ich mir nicht die mühe machen xD somit bleibt es dabei...eine ssd ist keine hdd. es gibt 3 typen: ssd, hdd, hybrid (ssd/hdd)



Oh mann, ists euch eigentlich langweilig, dass ihr hier über so ein pipifurz streitet...

bist du irgendwie dumm? Murmel hat es für dich sogar noch zitiert.

"Ein Festplattenlaufwerk (englisch hard disk drive, Abkürzung HDD), oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden"

flash-speicher ist weder magnetisch, noch rotierend.

Viper

Ich beschäftige mich mit HDDs täglich mehrere Stunden seit vielen Jahrzenten, ich glaube ich kenne den Begriff gut


Tja, und daran wird es wohl liegen.
Umgangssprachlich hast du Recht, aber nach der Definition nicht. SSD's werden nicht als HDD's bezeichnet, da sie keine sind.
Ich glaube wir reden aber aneinander vorbei: Du benutzt die Übersetzung für "Umgangssprache", ich meine aber die technische Bezeichnung/Definition und da ist eine SSD nun mal keine HDD.




Edit: jungs,,,,,,keinen ausartenden Zoff bitte!


lassen wir es...viper gehört vermutlich auch zu denen, die sich wundern, dass man bei einer 1tb platte nur 931gb erhält.

ich weiß nich wer hier recht hat aber wichtig ist erstmal Viper zu abonnieren

Drizzt

lassen wir es...viper gehört vermutlich auch zu denen, die sich wundern, dass man bei einer 1tb platte nur 931gb erhält.


OUH, nice diss Den werde ich mir auf jeden Fall merken

B2T: ist das die SSD, die gekühlt werden muss, da sie sonst zu heiß wird? Gerade keine Lust und Zeit, das zu recherchieren.

Drizzt

lassen wir es...viper gehört vermutlich auch zu denen, die sich wundern, dass man bei einer 1tb platte nur 931gb erhält.



Den Spruch merk ich mir auch! Passt wahrscheinlich sogar...

Ja, eine Kühlung ist für längere workloads notwendig, (EDIT) um thermal throttling zu vermeiden. Funktionieren tut sie natürlich auch ohne.

mittern8

Und wenn mir jetzt noch einer sagt, ob ich die auch in ein ASUS Zenbook UX305 einbauen kann .... Spezialisten scheinen ja genug hier zu sein.

M.2 Modul Full Size


Denke eher nicht, da im Notebook PCIe M.2 noch selten ist. Dürfte SATA sein, und daher nicht passen.

Besitze eine SM951 mit 256GB, kurzes Feedback:

- Super schnell, aber dafür muss FUA in windows deaktiviert werden, ansonsten extrem lahm - Ist aber kein Problem
- Wird nur zu heiß bei langen und großen Kopier- bzw. Leseaktionen, im Normalgebrauch eigentlich nicht erreichbar, es sei denn ihr nutzt sie wirklich sehr intensiv
- Motherboard muss zwingend NVMe unterstützen oder BIOS/UEFI muss dementsprechend modifiziert bzw. geupdated werden
- Der M.2 Port muss PCIe unterstützen, SATA nicht möglich

Wenn man alles bedenkt ist sie ein schönes Gerät, allerdings merke ich persönlich auch keinen wirklichen Unterschied zu einer normalen schnellen SSD ohne NVMe

Verfasser

8163926-tXSrh

Mit der Kühlung hab ich das so gelößt: (ein uralt COU Kühler)

8163926-p6Q8U

Viper, wieso machst du dich hier unnötig zum Obst? Liest sich aber amüsant

Viper

Mit der Kühlung hab ich das so gelößt: (ein uralt COU Kühler)



Bringt das viel? Überlege mir eine 950 Pro mit 512 zu kaufen und die hat ebenfalls extreme Temp Probs wenn man über paar Minuten Daten schreibt.

Sind das nicht die Teile, die auch in MacBooks verbaut werden?

Edit: offenbar ja, nur dass Apple mal wieder einen proprietären Connector nutzt - also diese hier nicht nutzbar.

Kimba

Sind das nicht die Teile, die auch in MacBooks verbaut werden?

Ich glaube nicht

M.2 Modul Full Size

Da M.2 auch SATA zur Verfügung stellen kann, muss man auf die richtigen Komponenten achten



"Müsste passen" sagt mir aber noch nicht, ob sie tatsächlich passt und ob das ASUS in der Lage ist, eine M.2 SSD auch über die PCI-Lanes oder nur über SATA 3 anzusprechen.
Die Samsung SSD SM951 ist ja eindeutig eine als Type M kodierte Steckkarte und unterstützt somit nur die Anbindung über die PCI-Lanes.
Im Test von Notebookcheck (den ich dank google auch längst kannte) ist aber keine Aussage darüber zu finden, ob der Host sowohl B- als auch M-kodierte Steckkarten unterstützt, sondern nur eine lapidare Aussage, dass es sich beim SSD um ein "M.2-Modul (Full Size)" handelt - welches schon ausweislich der Performance eindeutig nur im SATA 3 Modus angebunden ist.

Also so einfach "selber googeln ist der Mann einfach m.2 dranhängen" isses dann doch nicht, M.2 != M.2


Desty

Besitze eine SM951 mit 256GB, kurzes Feedback: - Super schnell, aber dafür muss FUA in windows deaktiviert werden, ansonsten extrem lahm - Ist aber kein Problem - Wird nur zu heiß bei langen und großen Kopier- bzw. Leseaktionen, im Normalgebrauch eigentlich nicht erreichbar, es sei denn ihr nutzt sie wirklich sehr intensiv - Motherboard muss zwingend NVMe unterstützen oder BIOS/UEFI muss dementsprechend modifiziert bzw. geupdated werden - Der M.2 Port muss PCIe unterstützen, SATA nicht möglich Wenn man alles bedenkt ist sie ein schönes Gerät, allerdings merke ich persönlich auch keinen wirklichen Unterschied zu einer normalen schnellen SSD ohne NVMe



Also Programmstarts werden in keiner Weise beschlewunigt vs. normale SSDs wie in den Praxis-Benchmarks auch schön gezeigt wird?
Ich verstehe NULL, warum man in der Praxis von dieser tollen SSD eigentlich null Nutzen hat:
Sie ist in allen Punkten normalen SSDs haushoch überlegen:
=> Latenz 3x-5x so schnell
=> Lese-Bandbreite 5x so schnell
=> NVMe als hocheffizientes Protokoll für parallele Zugriffe

Dennoch NULL Vorteil bei Programmstarts
Was ist denn da kaputt??
Ist das ein Bug?

MBP Retina 13" damit upgraden? passt oder passt nicht ?

*edit*

geht wohl nicht sorry

mittern8

Und wenn mir jetzt noch einer sagt, ob ich die auch in ein ASUS Zenbook UX305 einbauen kann

Tja, genau das ist des Pudels Kern, Danke.
Da hat(te) Apple die Nase wohl wieder mal vorn.

Desty

Besitze eine SM951 mit 256GB, kurzes Feedback: - Super schnell, aber dafür muss FUA in windows deaktiviert werden, ansonsten extrem lahm - Ist aber kein Problem - Wird nur zu heiß bei langen und großen Kopier- bzw. Leseaktionen, im Normalgebrauch eigentlich nicht erreichbar, es sei denn ihr nutzt sie wirklich sehr intensiv - Motherboard muss zwingend NVMe unterstützen oder BIOS/UEFI muss dementsprechend modifiziert bzw. geupdated werden - Der M.2 Port muss PCIe unterstützen, SATA nicht möglich Wenn man alles bedenkt ist sie ein schönes Gerät, allerdings merke ich persönlich auch keinen wirklichen Unterschied zu einer normalen schnellen SSD ohne NVMe


Ob bessere I/O-Raten einen Vorteil bieten, hängt ganz einfach davon ab, ob I/Os für die jeweilige Aufgabe das Bottleneck sind.

Desty

Besitze eine SM951 mit 256GB, kurzes Feedback: - Super schnell, aber dafür muss FUA in windows deaktiviert werden, ansonsten extrem lahm - Ist aber kein Problem - Wird nur zu heiß bei langen und großen Kopier- bzw. Leseaktionen, im Normalgebrauch eigentlich nicht erreichbar, es sei denn ihr nutzt sie wirklich sehr intensiv - Motherboard muss zwingend NVMe unterstützen oder BIOS/UEFI muss dementsprechend modifiziert bzw. geupdated werden - Der M.2 Port muss PCIe unterstützen, SATA nicht möglich Wenn man alles bedenkt ist sie ein schönes Gerät, allerdings merke ich persönlich auch keinen wirklichen Unterschied zu einer normalen schnellen SSD ohne NVMe



Ja stimmt und bessere I O Raten hat sie ja auch noch, zusätzlich von dem von mir o.g.
Wobei höheres I O in der Praxis ja nicht wirklich Nutzen bringt.

Eigentlich müsste es in der Theorie aufgrund der von MIR genannten Faktoren deutlichen Nutzen in der Praxis bei Programmstarts geben.
Tut es aber eindeutig nicht, wie Benchmarks belegen, ich frage warum?

Schade, leider ist die Mindfactory Seite sehr buggy und lässt mich zwar fleißig Waren in den Korb legen, nur auschecken darf ich nicht. Naja, wieder Geld gespart. Bis Version 2.0 der NVME Platten da ist wird es auch noch meine gute alte 840 Pro machen

Desty

Besitze eine SM951 mit 256GB, kurzes Feedback: - Super schnell, aber dafür muss FUA in windows deaktiviert werden, ansonsten extrem lahm - Ist aber kein Problem - Wird nur zu heiß bei langen und großen Kopier- bzw. Leseaktionen, im Normalgebrauch eigentlich nicht erreichbar, es sei denn ihr nutzt sie wirklich sehr intensiv - Motherboard muss zwingend NVMe unterstützen oder BIOS/UEFI muss dementsprechend modifiziert bzw. geupdated werden - Der M.2 Port muss PCIe unterstützen, SATA nicht möglich Wenn man alles bedenkt ist sie ein schönes Gerät, allerdings merke ich persönlich auch keinen wirklichen Unterschied zu einer normalen schnellen SSD ohne NVMe



I/O ist eher der Oberbegriff, ich denke, mit den zusätzlichen I O Raten meinst du IOPS.
Aber der Punkt ist eher, dass das Speichermedium bei Aufgaben wie z. B. einem Programmstart nur insofern einen Geschwindigkeitsunterschied ausmachen kann, solange es die ausbremsende Komponente ist. Bei herkömmlichen Festplatten war dies sehr oft der Fall. Aber da beim Programmstart nicht einfach nur Daten vom Speichermedium in den RAM gestreamt werden, sondern je nachdem mit diesen Daten auch etwas entpackt, ausgeführt, berechnet, etc. werden muss, kommen auch andere Komponenten wie CPU als Bremser ins Spiel.
Eine Aufgabe wie ein Programmstart ist in der Regel ja ein etwas komplexerer Prozess, bei dem auch vieles sequentiell abläuft. Da kann es dann auch durchaus passieren, dass für einzelne Schritte durchaus das Speichermedium bremsend wirkt, selbst wenn es ziemlich schnell ist. Allerdings ist die konkrete Frage, wie groß der Anteil von der Gesamtzeit ist. Wenn insgesamt 1s auf das Speichermedium gewartet wird, und 15s auf die CPU, verringert man die Startzeit bei Verdoppelung der Geschwindigkeit des Speichermediums gerade mal von 16s auf 15,5s.

Das ist natürlich alles nur Theorie und fiktive Beispiele, aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass mittlerweile sehr schnelle Speichermedien nur nennenswerte Startvorteile bieten, wenn beim Programmstart sehr große Libraries geladen werden müssen. Andere Programme haben kaum mehrere GB an Daten, die beim Start bereits relevant sind.

Allerdings ist die konkrete Frage, wie groß der Anteil von der Gesamtzeit ist. Wenn insgesamt 1s auf das Speichermedium gewartet wird, und 15s auf die CPU, verringert man die Startzeit bei Verdoppelung der Geschwindigkeit des Speichermediums gerade mal von 16s auf 15,5s. Das ist natürlich alles nur Theorie und fiktive Beispiele, aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass mittlerweile sehr schnelle Speichermedien nur nennenswerte Startvorteile bieten, wenn beim Programmstart sehr große Libraries geladen werden müssen. Andere Programme haben kaum mehrere GB an Daten, die beim Start bereits relevant sind.



Danke für deine ausführliche Antwort
Was du schreibst ist sehr plausibel, bedeutet aber zugleich dass man tatsächlich keinen Nutzen zu erwarten hat von einer Steigerung der SSD Geschwindkeit.

Das ist heftig.

Es würde ja bedeuten, dass der SSD Markt schon sehr bald komplett abgesättigt wäre.

Fast jeder hat inzwischen in seinem Gerät bereits eine SSD.
Wenn die PCIe NVMe SSDs keinen weiteren Vorteil bringen , wird niemand diese kaufen

Nur ein paar Nerds... und powerentpacker))

Allerdings ist die konkrete Frage, wie groß der Anteil von der Gesamtzeit ist. Wenn insgesamt 1s auf das Speichermedium gewartet wird, und 15s auf die CPU, verringert man die Startzeit bei Verdoppelung der Geschwindigkeit des Speichermediums gerade mal von 16s auf 15,5s. Das ist natürlich alles nur Theorie und fiktive Beispiele, aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass mittlerweile sehr schnelle Speichermedien nur nennenswerte Startvorteile bieten, wenn beim Programmstart sehr große Libraries geladen werden müssen. Andere Programme haben kaum mehrere GB an Daten, die beim Start bereits relevant sind.



Was sicher richtig ist, ist, dass der Nutzen kleiner wird, solange andere Komponenten nicht nachziehen.
Eine andere Sache sind extrem I/O-lastige Operationen wie das Kopieren großer Dateimengen, da kann so eine schnelle SSD extreme Vorteile bieten. Bevor man da groß investiert, sollte man aber schon auch überlegen, ob das überhaupt ein realistischer Anwendungsfall für einen ist, zumal die Geschwindigkeit sowohl von der Quelle als auch vom Ziel abhängt. Größtenteils dürfte das heutzutage noch Zukunftsmusik sein, aber wär ja schon nicht schlecht, wenn man irgendwann innerhalb von Sekunden eine Backup-SSD bespielen könnte.

makrom

Was sicher richtig ist, ist, dass der Nutzen kleiner wird, solange andere Komponenten nicht nachziehen.



Naja, aktuell sieht es ja schon eher so aus, als ob der Nutzen fast schon gegen Null gehen würde.
Also zumindest für Ottonormal.
Was denkst du denn, welche Komponenten man verbessern müsste, damit man wieder von schnelleren SSDs profitieren kann?

PCIe-Bus Beschleunigen?
M.W. taktet derimmer noch mit 100MHz, oder?

Verfasser

Also bei manchen Spielen, hilft die Platte enorm! teilweise bis zu 500% schnellere Ladezeiten!

Also so wie ich das in den Kommentaren lesen konnte
Nicht für Mac Book geeignet? Oder nur nicht für das pro ?
Ich suche eine ssd für das air von 2014

YoYoYo

Also Programmstarts werden in keiner Weise beschlewunigt vs. normale SSDs wie in den Praxis-Benchmarks auch schön gezeigt wird? Ich verstehe NULL, warum man in der Praxis von dieser tollen SSD eigentlich null Nutzen hat: Sie ist in allen Punkten normalen SSDs haushoch überlegen: => Latenz 3x-5x so schnell => Lese-Bandbreite 5x so schnell => NVMe als hocheffizientes Protokoll für parallele Zugriffe Dennoch NULL Vorteil bei Programmstarts Was ist denn da kaputt?? Ist das ein Bug?




Das Problem ist das man schon mit einer normalen SSD solche Vorteile hat das es nicht mehr steigerbar ist. das meiste ist auf Sequentielle Zugriffe ausgelegt, da hauen einem sowohl SATA3 als auch diese SSDs die Daten um die Ohren und auch wenn sie nicht optimiert sind ist man mit dem Laden schon nach Sekundenbruchteilen fertig. Dann kommt der CPU intensive Teil und der ist bei allen SSDs gleich. Sprich: es gibt eine irre Leistungssteigerung von HDD auf SSD und dann nocheinmal durch moderne SSDs, welche die Fehler der alten SSDs beseitigt haben. Wer eine gute SATA2 SSD hat wird bei Dingen wie Programmstarts usw. nur wenige Vorteile durch ein Aufrüsten haben. Richtig lohnen sich solche SSDs vorallem für Leute die sie zu schätzen wissen, Videoschitt, Datenbanken usw., wer mehr Leistung braucht wird sich freuen, wen das nicht stört verschwendet hier wohl viel Geld.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text