358°
Samsung U28D590D LED 4k UHD Monitor eBay Redcoon
36 Kommentare

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.

Deswegen haben auch alle Macbooks einen Displayport

Hat Redcoon letztens für 359€ verkauft,auch angebliche A Ware, die letzten beiden Pakete sahen nach geöffneter B Ware aus, wurden ohne Umverpackung geliefert und gingen natürlich zurück, warte jetzt auf die dritte Lieferung............

Danke und Hot! Jetzt gibt's für mich kein aber mehr, mal sehen wieviel über Qipu noch reinkommt.

BTW: 4k und Notebook geht derzeit noch selten gut - da kann der Monitor nichts für. In der Regel sollte man immer eine neue Grafikkarte einplanen und Macs sind bis auf zwei, drei Modelle ohnehin außen vor.

Die ansonsten fast immer vorhandenen VESA-Bohrungen für externe Halterungen sind schlichtweg nicht vorhanden.

prad.de/new…tml

das teil wackelt wie sau! bin bei asus gelandet!

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.


Lenovo genauso. Außerdem gibt es Adapter, die keine 30€ kosten wie bei Apple.

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.


Keine Ahnung aber gegen Apple haten.

irgendwie fehlt hier das gebashe wegen tn panel und so

Ich denke wer mit 4k Monitoren noch 6-12 Monate wartet wird nichts bereuen xD

Kommentar

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.


So wie viele ordentliche Thinkpads und jedes MacBook.

Kommentar

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.


Aber nicht alle MacBooks kommen ruckelfrei mit der Auflösung zurecht.

kornundsprite

Aber nicht alle MacBooks kommen ruckelfrei mit der Auflösung zurecht.



Es gibt lediglich ein einziges Macbook welches überhaupt 4k unterstützt, ob das ruckelfrei ist steht ohnehin auf einem anderen Blatt.

Bei anderen Notebooks bedeutet Displayport auch nicht zwangsläufig daß da ein 4k-Signal rauskommt.

Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.



Nen Adapter bringt dir in diesem Falle gar nichts. Wenn HDMI zu langsam für 60 Hz ist, dann ändert das auch kein 15 Euro Adapter.

Wichtig zu beachten ist meiner Meinung nach - Skalierung.

Ich hab hier einen Asus 4K aus der Cashbackaktion und mein größtes Problem ist, dass ich nebendran einen 24'' FHD habe. Die Fenster skalieren bei Windows nicht automatisch, das heißt - entweder ist die Schrift auf dem 4K Monitor ziemlich klein, oder dann auf dem FHD gigantisch groß. Ich hab mich damit abgefunden, dass Fenster- und Schriftgröße nicht automatisch angepasst werden, hoffe aber, dass das in Zukunft irgendwie möglich ist. (Win7)

Wie angesprochen ist eine passende Graka nötig - momentan hab ich eine Radeon 7970 drin, die soll aber demnächst für eine GTX 980 Platz machen, eventuell sogar eine Titan, wenn die Steuernachzahlung vom Ferienjob fällig ist.

Falls jemand generelle Fragen hat zu 4K, darf er mir gerne eine PN schreiben.

Wie angesprochen soll der Standfuß etwas wackelig sein, aber im Normalfall wird ja nicht zu sehr am Tisch gerüttelt.
Über Latenzen etc hab ich nichts gefunden, falls ein paar Gamer sich dafür interessieren, allerdings weiß ich,
dass der Youtube-Gamer (Let's Player) Gronkh über so einen Monitor aufnimmt, (mit 3 GTX Titan Black *hust*)
also gehe ich davon aus, dass das kein großes Thema ist.

Genau genommen sind es mindestens 2. 13 und 15 Zoll retina MacBook ab Late 2013. außerdem gibt es auch ein early 2014 dh es sind mindestens 4 Modelle.

kornundsprite

Aber nicht alle MacBooks kommen ruckelfrei mit der Auflösung zurecht.


Timothee77

Als Notebookmonitor also nicht zu gebrauchen! Schade. Außer natürlich das Notebook hat Display Port.



Das stimmt wohl. Und bestenfalls mit Touchscreen-Funktion.

Aber gegen den Preis hier kann man absolut nicht meckern.

"Ich hab hier einen Asus 4K aus der Cashbackaktion und mein größtes Problem ist, dass ich nebendran einen 24'' FHD habe. Die Fenster skalieren bei Windows nicht automatisch, das heißt - entweder ist die Schrift auf dem 4K Monitor ziemlich klein, oder dann auf dem FHD gigantisch groß. "

Von Softwarebedingt war das doch relativ logisch. Außer vielleicht mit zwei Grafikkarten und spezieller Software. Wobei... nicht mal dann.

Aber wenn du dem UHD Monitor FHD einspeist, dann müsste er eigentlich hochskalieren - via Hardware. Ist nur dann halt kein natives UHD-Material, was der UHD Monitor dann abbildet.

Hat vor und nachteile. Wobei man überlegen müsste, ob der FHD Monitor wirklich noch zeitgemäß neben einem UHD Monitor ist. Letztenendes hast du auf dem UHD Monitor Platz für 4 FHD Anzeigen...

kornundsprite

Aber nicht alle MacBooks kommen ruckelfrei mit der Auflösung zurecht.



Das ist richtig

MacBook Pro (Retina, 13-inch, Late 2013)
MacBook Pro (Retina, 15-inch, Late 2013)
MacBook Pro (Retina, 13-inch, Mid 2014)
MacBook Pro (Retina, 15-inch, Mid 2014)

Elodrian92

Wichtig zu beachten ist meiner Meinung nach - Skalierung. Ich hab hier einen Asus 4K aus der Cashbackaktion und mein größtes Problem ist, dass ich nebendran einen 24'' FHD habe. Die Fenster skalieren bei Windows nicht automatisch, das heißt - entweder ist die Schrift auf dem 4K Monitor ziemlich klein, oder dann auf dem FHD gigantisch groß. Ich hab mich damit abgefunden, dass Fenster- und Schriftgröße nicht automatisch angepasst werden, hoffe aber, dass das in Zukunft irgendwie möglich ist. (Win7)



Windows 8.1 soll das mit der unterschiedlichen Skalierung pro Display jetzt schon hinkriegen, ausprobiert habe ich das allerdings noch nicht. Hohe Auflösungen unterstützt 8.1 ohnehin besser als 7.

Pat85

Genau genommen sind es mindestens 2. 13 und 15 Zoll retina MacBook ab Late 2013. außerdem gibt es auch ein early 2014 dh es sind mindestens 4 Modelle.



Okay. Die Aktualität deren Supportdokumente ist dann auch nichts, was für Apple spräche.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text