153°
Samsung UE32K5579 32" Smart TV DVB-T2 (HEVC) für 340€

Samsung UE32K5579 32" Smart TV DVB-T2 (HEVC) für 340€

TV & HiFiBüroShop24 Angebote

Samsung UE32K5579 32" Smart TV DVB-T2 (HEVC) für 340€

Preis:Preis:Preis:339,51€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute war ja der Startschuss für die terrestrische Ausstrahlung von Fernsehen in HD. Passend dazu bin ich über diese Glotze gestolpert. Noch nicht lange im Handel erhältlich deswegen keine Bewertungen gefunden, aber Samsung liefert ja in der Regel Qualität.

60€ günstiger als der nächste Anbieter. geizhals.de/sam…v=e


samsung.com/de/…XZG

Aus Geizhals kopiert.
Diagonale: 32"/81cm • Auflösung: 1920x1080 • Panel: LCD, LED (Edge-lit, Dimming) • 3D: nein • Tuner: 1x DVB-T/-T2/-C/-S/-S2 HEVC • Video-Anschlüsse: 3x HDMI, 1x Komponenten (YPbrPr), Composite Video • Audio-Anschlüsse: Digital Audio Out (1x optisch) • Weitere Anschlüsse: 2x USB 2.0, LAN, 1x CI+ 1.3 • Wireless: WLAN, Bluetooth • Prozessor: Quad-Core • Wiedergabe: HEVC, DivX, MKV, AVI • Audio-Decoder: Dolby Digital Plus, DTS • Audio-Gesamtleistung: 20W (2x 10W) • Besonderheiten: Webbrowser, Webservices, HbbTV, DLNA-Client, Unicable • Energieeffizienzklasse: A • Jahresverbrauch: 55kWh • Leistungsaufnahme: 40W (typisch), 0.3W (Standby) • Abmessungen mit Standfuß: 73x48.9x20.8cm • Abmessungen ohne Standfuß: 73x43.4x5.5cm • Gewicht mit Standfuß: 6.00kg • Gewicht ohne Standfuß: 5.30kg • VESA: 100x100 • Herstellergarantie: zwei Jahre

20 Kommentare

Für 32" ziemlichteuer mmn
und dvb-t2 is eh vol ldie verarsche, davon mal abgesehen

freewilly

Für 32" ziemlichteuer mmnund dvb-t2 is eh vol ldie verarsche, davon mal abgesehen



​Kannst du dafür vielleicht Gründe nennen? Interessiere mich gerade dafür und wollte einen neuen Fernseher genau deswegen kaufen

freewilly

Für 32" ziemlichteuer mmnund dvb-t2 is eh vol ldie verarsche, davon mal abgesehen


Ja. würde ich auch gern wissen. Ich nutze schon DVB-T2 in Berlin

freewilly

Für 32" ziemlichteuer mmnund dvb-t2 is eh vol ldie verarsche, davon mal abgesehen


freewilly

Für 32" ziemlichteuer mmnund dvb-t2 is eh vol ldie verarsche, davon mal abgesehen



Für die ÖR ist es sicherlich ein Gewinn, wenn Ihr private Sender schauen woll, müsste Ihr schon mal das Abomodell durchlesen, das Euch dann in ~drei Monaten angeboten wird weil die sender sonst dunkel sind.
Wer natürlich für die privaten noch zusätzlich was abdrückt, okay. Aber ich denke vielen gefältl das nicht bzw. wird ads Ganze gut totgeschwiegen von Media Broadcast

Edit: Abo heist in dme Falls wiedr ein CI+ Modul + entsprechende Smartcard mit den DRM einschränkungen wie
- Kein Timeshift
- Nichts Aufnehmen koennen bei bestimmten Sendern/Sendungen
- Sollte eine Aufnahme möglich sein, so könnt ihr in dieser nicht vorspulen und müsste die Werbung mitschauen
- etc


Mehr Details: test.de/FAQ…-0/

Selbst die offizielle DVB-T2 Seite verschwiegt das, zu geil.. Aber erstmal die Wirtschaft ankurbeln mit "neuen" Receivern und TV Geräten. ^^

Hmm aber HD TV musst Du doch sonst überall bezahlen. DVB-T2 war die einzige ausnahme. Da sich die anderen Anbieter beschwert hatten musst Media Broadcast das Abo einrichten.

Hmm wenn ich in deinem Link reischaue sehe gleich darunter das Aufnahmen fuktionieren sollen. Wie kommst du darauf das es nicht geht. Ein findiger Hacker wird das alles schon richten

Das Gerät ist an sich kein Schnäppchen, aber es ist halt die neue K-Generation von Samsung für 2016/17.
Dieses Gerät unterstützt auch tatsächlich offiziell DVB-T2 HD, welches heute in einigen Regionen gestartet ist. Das ZDF sendet zb. in Full HD mit 1080p, welches sonst noch nicht einmal über Sat zu empfangen ist. Naja, bei 32 Zoll hat man wenig davon, aber die bessere Qualität nimmt man doch gerne.
Frühestens in einem Jahr kann man auch alle privaten Sender sehen, diese werden dann kurze Zeit später kostenpflichtig.

freewilly

Für die ÖR ist es sicherlich ein Gewinn, wenn Ihr private Sender schauen woll, müsste Ihr schon mal das Abomodell durchlesen, das Euch dann in ~drei Monaten angeboten wird weil die sender sonst dunkel sind.Wer natürlich für die privaten noch zusätzlich was abdrückt, okay. Aber ich denke vielen gefältl das nicht bzw. wird ads Ganze gut totgeschwiegen von Media BroadcastEdit: Abo heist in dme Falls wiedr ein CI+ Modul + entsprechende Smartcard mit den DRM einschränkungen wie- Kein Timeshift- Nichts Aufnehmen koennen bei bestimmten Sendern/Sendungen- Sollte eine Aufnahme möglich sein, so könnt ihr in dieser nicht vorspulen und müsste die Werbung mitschauen- etcMehr Details: https://www.test.de/FAQ-DVB-T2-HD-Antworten-zum-neuen-Antennenfernsehen-4915725-0/#question-11Selbst die offizielle DVB-T2 Seite verschwiegt das, zu geil.. Aber erstmal die Wirtschaft ankurbeln mit "neuen" Receivern und TV Geräten. ^^


Selbst im jetzigen "Probebetrieb" sind die Privaten bereits verschlüsselt. D.h. man kann sie nur mit dem Freenet TV CI+ Modul entschlüsseln (Kostenpunkt 80€) oder man braucht einen Receiver mit integrierten Irdeto Zugangssystem (z.B. Xoro HRT 8720, Kostenpunkt ~70€).

Lediglich werden bis circa April 2017 keine monatlichen Gebühren zum entschlüsseln erhoben. Die kostenlose 3-monatige Probephase beginnt erst mit dem Regelbetrieb Anfang 2017.

Rohromeo

Hmm aber HD TV musst Du doch sonst überall bezahlen. DVB-T2 war die einzige ausnahme. Da sich die anderen Anbieter beschwert hatten musst Media Broadcast das Abo einrichten.Hmm wenn ich in deinem Link reischaue sehe gleich darunter das Aufnahmen fuktionieren sollen. Wie kommst du darauf das es nicht geht. Ein findiger Hacker wird das alles schon richten


Du meinst die Aufnahmen funktionieren etwa so gut wie bei den HD+ Sendern? Leute, natuerlich wird es nicht funktionieren oder so wie oben Beschrieben eintreten. Leider. Klar, SKY wird mit Cardsharing auch Hell, ist aber nicht sin nder sache hier oder?

Maximilian1245

Selbst im jetzigen "Probebetrieb" sind die Privaten bereits verschlüsselt. D.h. man kann sie nur mit dem Freenet TV CI+ Modul entschlüsseln (Kostenpunkt 80€) oder man braucht einen Receiver mit integrierten Irdeto Zugangssystem (z.B. Xoro HRT 8720, Kostenpunkt ~70€).


Und das ist ja die große Frechheit. Man "darf" jetzt schon 80 EUR bezahlen, um später werbefinanzierte Sender im Abomodell sehen zu können. Es wird mit dem Regelbetrieb ja keine kostenfreien privaten Sender mehr geben!

Für mich sind die privaten per TV damit gestorben. Die paar Sendungen, die mich interessieren, sind eh meist eine Woche kostenlos online verfügbar - mit merklich weniger Werbung. Den Rest erledigen amazon, Netflix & Co.

Die 20 kostenlosen ÖR nimmt man aber gerne per DVB-T2 HD mit :).

Maximilian1245

Selbst im jetzigen "Probebetrieb" sind die Privaten bereits verschlüsselt. D.h. man kann sie nur mit dem Freenet TV CI+ Modul entschlüsseln (Kostenpunkt 80€) oder man braucht einen Receiver mit integrierten Irdeto Zugangssystem (z.B. Xoro HRT 8720, Kostenpunkt ~70€).




100%, aber es wird mit Sicherheit leider ausreichend Leute geben die für den Rotz die monatliche Gebühr bezahlen werden. Ein Boykott wäre angebracht, wird aber leider nicht gemacht.. Der "dumme" Konsument zahlt einfach udn kauft alle 5 Jahre nen neuen Receiver inkl TV und empfangstechnik

freewilly

100%, aber es wird mit Sicherheit leider ausreichend Leute geben die für den Rotz die monatliche Gebühr bezahlen werden. Ein Boykott wäre angebracht



Ich sehe das etwas differenzierter. Laut aktuellen Berichten zahlen immerhin 90% aller Haushalte ohne zu meckern die Rundfunkgebühren von 17,50€ im Monat, trotzdem zeigen sie sogar noch Werbung, trotz ~10 Milliarden im Jahr durch Beiträge.
Wie sollen also die Privaten überleben, gerade in Zeiten von Amazon Video & Netflix? Entweder sie zeigen mehr Werbung -> unattraktiv für junge Leute oder sie erheben eine monatliche Gebühr.

Ich persönlich sehe überhaupt kein Fern mehr, außer Heute Show am Freitag im ZDF.

Die DVB-T2 HD Gebühren werden voraussichtlich bei 29,99€ im Jahr liegen. Das ist immer noch deutlich günstiger als eine brauchbare Satelliten-Schüssel zu kaufen (120€+) um Sender in schlechter SD Qualität zu empfangen (HD kostet ~60€/Jahr) oder einen Kabelanschluss zu zahlen (~130€/Jahr).

Ich zahle also 210€/Jahr per Zwang an Öffentlich-rechtliche, soll aber wegen 30€/Jahr für DVB-T2 HD in guter 1080p Qualität das plötzlich boykottieren? Ich halte diese 30€ für eine gute Investition, um zumindest einen kleinen Ausgleich zu schaffen.

RTL hatte letztens genug Geld, um einige Fußball Lizenzen zu kaufen. Dadurch wird ARD/ZDF weniger davon senden können -> weniger Gründe vor dem KEF zur Beitragserhöhung.


ich schaue die privaten gar nicht mehr... im grunde nur noch gelegentlich mal das erste, zweite, dritte; mehr noch arte, 3sat, neo UND sonst streaming, streaming, streaming...
die privaten sind für mich nur arme leute fernsehen...

Maximilian1245

Die DVB-T2 HD Gebühren werden voraussichtlich bei 29,99€ im Jahr liegen. Das ist immer noch deutlich günstiger als eine brauchbare Satelliten-Schüssel zu kaufen (120€+) um Sender in schlechter SD Qualität zu empfangen (HD kostet ~60€/Jahr) oder einen Kabelanschluss zu zahlen (~130€/Jahr).


Wenn Du schon so rechnest musst Du aber die 70-80 EUR für das Entschlüsselungsmodul gegen Deine 120 EUR für eine Schüssel rechnen. Und während Du mit der Schüssel dann wählen kannst, ob Du kostenlos SD oder kostenpflichtig HD willst, bleibt Dir bei DVB-T2 nicht die Wahl. Du MUSST zahlen, um private Sender zu sehen.

Quantentunnel

,Wenn Du schon so rechnest musst Du aber die 70-80 EUR für das Entschlüsselungsmodul gegen Deine 120 EUR für eine Schüssel rechnen


Gebe ich dir völlig Recht, habe ich vergessen.

Macht trotzdem ~110€ vs 120€+ für die Ersteinrichtung und für HD ist es auch billiger pro Jahr ~30€ vs. ~60€.
Wer mit SD Grütze zufrieden ist, für den ist Satellit natürlich die bessere Wahl langfristig.

Doch was ist wenn man unterwegs ist? Schüssel mitnehmen? Was ist wenn man in einer Mietwohnung lebt, Schüssel nicht erlaubt? Kabelanschluss ist dann deutlich teurer.

Es gibt genug Gründe, weshalb DVB-T2 HD - trotz verschlüsselten Privaten - Vorteile hat.

Optimal für das Gäste Wc

Quantentunnel

,Wenn Du schon so rechnest musst Du aber die 70-80 EUR für das Entschlüsselungsmodul gegen Deine 120 EUR für eine Schüssel rechnen


Nimmst Du denn Deinen Fernseher mit, wenn Du unterwegs bist? Ich sage ja nicht, dass DVB-T2 keine Berechtigung oder Vorteile hat, aber es eben durch die Kosten für die privaten nicht attraktiver wird. Mir geht es da nur um die privaten Sender - nicht um DVB-T2 an sich.

Quantentunnel

Nimmst Du denn Deinen Fernseher mit, wenn Du unterwegs bist? Ich sage ja nicht, dass DVB-T2 keine Berechtigung oder Vorteile hat, aber es eben durch die Kosten für die privaten nicht attraktiver wird. Mir geht es da nur um die privaten Sender - nicht um DVB-T2 an sich.


Ich persönlich mache es nicht, aber es gibt die Möglichkeit per DVB-T (2) Stick am Laptop/Tablet zu schauen. Per Satellit geht das halt eher schlecht unterwegs
Persönlich finde ich die Privaten auch völlig uninteressant (ich schaue wie vorhin schon gesagt nur die Heute Show (ZDF) im TV, sonst überhaupt nichts). Mein Punkt war aber, dass ~30€/Jahr nun wirklich nicht die Welt ist. Vor allem in anbetracht, dass jeder Haushalt 210€/Jahr für die Öffentlich-rechtlichen blechen muss.

Da die meisten Nutzer immer weniger Werbung sehen wollen (dank Konkurrenz aus Streaming-Diensten) halte ich eine teilweise Finanzierung durch monatliche Gebühren und Reduktion der Werbung für sinnvoll.

Maximilian1245

Ich persönlich mache es nicht, aber es gibt die Möglichkeit per DVB-T (2) Stick am Laptop/Tablet zu schauen. Per Satellit geht das halt eher schlecht unterwegs


Dazu muss der Stick aber auch decodieren können (sofern man die privaten sehen will). Außerdem schließt ein Stick für unterwegs ja nicht aus, dass man zuhause per SAT schaut. Die Dekodierer wirst Du nämlich bei DVB-T2 wohl auch pro Gerät bezahlen dürfen. Da nützt Dir also das CI+ Modul im Fernseher nicht, wenn Du es nicht in das Notebook stecken kannst...

Maximilian1245

Ich persönlich mache es nicht, aber es gibt die Möglichkeit per DVB-T (2) Stick am Laptop/Tablet zu schauen. Per Satellit geht das halt eher schlecht unterwegs

Die Dekodierer wirst Du nämlich bei DVB-T2 wohl auch pro Gerät bezahlen dürfen.


Es wird DVB-T2 HD Sticks mit Irdeto Entschlüsselung geben. Was ist genau dein Argument? Per SAT kann ich unterwegs gar nicht schauen, per DVB-T2 HD kostet der Stick eben etwas.

Und nun?


Das ist eigentlich die interessantere Frage, ob die Irdeto Einpflegung für DVB-T2 HD auf Account oder Geräte-Basis basiert.
Ich vermute aber letzteres.

Maximilian1245

Es wird DVB-T2 HD Sticks mit Irdeto Entschlüsselung geben. Was ist genau dein Argument? Per SAT kann ich unterwegs gar nicht schauen, per DVB-T2 HD kostet der Stick eben etwas.


Mein Argument ist, dass das mobile DVB-T2 davon unabhängig ist, was Du zuhause nutzt. Es wird nicht billiger oder teurer. Nochmal: ich finde DVB-T(2) gut und nutze es sogar selber. Ich stehe nur der Umsetzung der privaten kritisch gegenüber. Aber das ist deren Problem und nicht meins ;). Glaube wir zwei sind da auf einer Linie irgendwie...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text