1458°
ABGELAUFEN
Samsung UE50J6289 (50'' FHD Edge-lit Dimming, 700Hz [100Hz nativ], Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + Wlan mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A+) für 459€ [Redcoon]

Samsung UE50J6289 (50'' FHD Edge-lit Dimming, 700Hz [100Hz nativ], Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + Wlan mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A+) für 459€ [Redcoon]

TV & HiFiRedcoon Angebote

Samsung UE50J6289 (50'' FHD Edge-lit Dimming, 700Hz [100Hz nativ], Triple Tuner, 4x HDMI, 3x USB, LAN + Wlan mit Smart TV, CI+, VESA, EEK A+) für 459€ [Redcoon]

Preis:Preis:Preis:459€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE: Bei Redcoon noch für 459€ zu haben. Benutzt den 5€-Newsletter-Gutschein.

---------------


Moin.

Bei Saturn erhaltet ihr den Samsung UE50J6289 für 449€ versandkostenfrei.

Laut "porsche7" und "Iomycude" handelt es sich um ein natives 100Hz-Panel - was auch Sinn macht, denn es lässt sich über Umwege 3D freischalten.


PVG [Geizhals]: 548€


Die optimalen Einstellungen erreicht ihr wie folgt: KLICK



• Diagonale: 50"/127cm
• Auflösung: 1920x1080
• Panel: LCD, LED (Edge-lit, Dimming)
• Bildwiederholfrequenz: 700Hz (interpoliert)
• 3D: nein
• Tuner: 1x DVB-T/-T2/-C/-S/-S2 HEVC
• Video-Anschlüsse: 4x HDMI, Komponenten (YPbPr), Composite Video
• Audio-Anschlüsse: Digital Audio Out (1x optisch)
• Weitere Anschlüsse: 3x USB 2.0, LAN, 1x CI+ 1.3
• Wireless: WLAN, Bluetooth
• Prozessor: Quad-Core
• Wiedergabe: HEVC, DivX, MKV, AVI
• Audio-Decoder: Dolby Digital Plus, DTS
• Audio-Gesamtleistung: 20W (2x 10W) • Besonderheiten: Webbrowser, Webservices, HbbTV, DLNA-Client, Unicable
• Energieeffizienzklasse: A+
• Jahresverbrauch: 97kWh
• Leistungsaufnahme: 70W (typisch), 0.3W (Standby)
• Abmessungen mit Standfuß: 111.7x70.4x31.1cm
• Abmessungen ohne Standfuß: 111.7x65.4x6.4cm
• Gewicht mit Standfuß: 13.80kg
• Gewicht ohne Standfuß: 12.80kg
• VESA: 400x400
• Herstellergarantie: zwei Jahre

Beliebteste Kommentare

Faneramxvor 1 m

was soll ich mich da einlesen!? es sich schön lesen oder was?




SO. Hier extra für dich!

Achtung. Sei sehr vorsichtig, egal ob heute oder in einem Jahr...

4k UHD ist nicht zwangsläufig das gleiche wie... 4k UHD.

Ich hab einige Stunden Recherche benötigt, um mich auf den aktuellenStand zu bringen. Dürften sogar so knapp 15-20h gewesen sein.

1) 4K UHD und 4k SUHD
--> ein 4k UHD, meist Preisklasse 600€ bis 1300€ (+/-) hat nur ein Pseudo-UHD Display. --> siehe hier: prad.de/new…tml

4k SUD mit Siegel ist das "echte" 4k. Hier beginnen aktuell die Preise bei (seltenen) Schäppchen bei ca 1k€, ab ca 1500€ ist das dann Standard

2) HDR und Fake HDR
--> die billigen 4k UHD's haben kein echtes, natives HDR. Diese haben nur eine 8-Bit Codierung. für echtes UHD benötigt man aber min. eine 10 Bit Codierung (HDR10) oder 12 Bit codierung (Dolby Vision)
--> Diese Daten stehen NIE dabei. Nicht im Datenblatt, nicht in der Produktbeschreibung
--> Das Problem ist der Werbe-Speech: HDR10 Pro (LG) ist z.B. nicht natives HDR10. Jeder Hersteller hat andere tolle Werbebegriffe! Echtes HDR 10 heißt z.B. bei Samsung HDR 1000 (HDR10+ 1000Nits + 10 Bitcodierung)

3) NITS
Das ist ein neuer toller Begriff und steht für die Displayhelligkeit. Als ich meinen ersten 4k Pseudo UHD mit HDR Pro gekauft habe, staunte ich nicht schlecht, als das Bild im HDR Modus sowas von dunkel war, dass man den TV nur in Dunklen Räumen verwenden konnte und es war anstrengend für das Auge. So habe ich herausgefunden, dass Fake HDR nur mit 540NITS dargestellt wird, also ein gedimmtes Bild.
Man benötigt 1000NITS, um ein klares, helles und Kontrastreiches Bild zu bekommen.
Das steht natürlich auch NIE dabei. Bei Samsung heißt es HDR 1000, s.o.

4) Hertz
alle billigen 4K UHD HDR (Pro) TV's haben nur ein 50Hz Panel. Für Konsole werden aber min 60 Hz benötigt, kommen wir zum Konsoleneinsatz

5) Konsoleneinsatz und Voraussetzungen, Dolby Vision, HDR 10, Zusammenfassung
Die PS4 Pro und X1S setzen auf HDR 10, NICHT auf Dolby Vision.
Dolby Vision ist der bessere Standard, aber (noch) lange nicht so verbreitet wie HDR10.
HDR10 findet mehr anklang, da dies ein freier Standard ist, für Dolby werden Lizenzgebühren fällig. Hast du Dolby Vision, kannst du die HDR Funktion der Konsole nicht nutzen! Es gibt TV's, die unterstützen beides. Ab 2000-2500€ findet man diese TV's.

Willst du deine Konsole grafisch voll ausreizen, musst auf folgendes achten:

- IPS-Panel
- native 100Hz
- HDR10 (HDR 1000)
- 1000 Nits
- SUHD (mit Siegel)

Alles andere wird dich enttäuschen.
Der günstigste TV, den ich finden konnte, der alle Anforderungen erfüllt, war der Samsung 55KS7090 (Mediamarkt 1398€ + draufgabe TAB 10.1 A von Samsung). Bei Amazon kostet der i.d.R. 1500€.

Wenn du dir einen TVzulegen willst, achte wie ein Luchs auf die Werbesprache und was der TV wirklich kann. Erschwerend kommt hinzu, dass die nötigen Angaben selten dabei stehen. Egal ob jetzt oder in 12 Monaten. Das ist alles äußerst nervig und ärgerlich. Ottonormalverbraucher, der mit sowas nichts am Hut hat, steigt da nie und nimmer durch. Ich musste auch erst einen "falschen" TV kaufen um herauszufinden, woran das liegt, dass meine Xbox nur Fehlermeldungen raushaut.

PS: bei dem Sitzabstand wirst du bei Spielen keinen tollen unterschied feststellen. Auch bei Filmen in 4k ist der Unterschied nicht soooo enorm (aber sichtbar). Der HDR Effekt und die besseren Kontraste und Farbdarstellungen allerdings machen einiges her und hübschen das Bild tatsächlich merklich auf.
Imo kann man also ruhig noch etwas warten, ich wollte es unbedingt, aber es ist definitiv noch kein must have.


Acronicta, du wirfst hier und da was durcheinander. Der Reihe nach:

Acronictavor 3 h, 59 m

ein 4k UHD ... hat nur ein Pseudo-UHD Display



Stimmt so bei Samsung nicht, die Samsung-TVs haben immer ein UHD-Panel mit voller Auflösung. Diesen Trick mit dem RGBW-Panel macht z.B. LG bei einigen unteren UHD-Modellen. Im Prad-Test wird sogar ein Samsung als Beispiel für die volle Auflösung hergenommen: "Rechts Oben ist ein UHD-TV mit RGB-Subpixelstruktur zu sehen (Samsung 55JU6450). Links unten sieht man jeweils das Bild eines RGBW OLED Fernsehers (LG 55EG9609), rechts unten das Bild eines RGBW LCD-Fernsehers mit reduzierter Subpixelzahl (LG 43UF6909)."


> 2) HDR und Fake HDR
> --> die billigen 4k UHD's haben kein echtes, natives HDR. Diese haben nur eine 8-Bit Codierung. für echtes UHD
> benötigt man aber min. eine 10 Bit Codierung (HDR10) oder 12 Bit codierung (Dolby Vision)

Bedingt richtig. Die interne Verarbeitung erfolgt auch bei den Einstiegs-UHD-TVs in 10 bit, sofern sie HDR10 unterstützen. HDR-Support (genauer: HDR10-Support) ist aber schnell erreicht. Der TV muss dafür nur (Achtung, technischer Kauderwelsch):

1) Einen HDMI 2.0a-Eingang haben, der HDR versteht
2) HDR-Metadaten empfangen und verarbeiten können
3) Das HDR10-Metadaten-Profil empfangen und verarbeiten können (EOTF SMPTE ST 2084, Farbauflösung 4:2:0, 10 bit, Farbraum Rec. 2020 und für Metadaten: SMPTE ST 2086, MaxFALL, MaxCLL)
4) Die passende EOTF-Funktion anwenden, bevor das Bild ausgegeben wird.

Er muss aber kein 10bit-Panel haben, sondern nur die interne Verarbeitung muss in 10bit erfolgen können. Anders als beim Logo "Ultra HD Premium" werden keinerlei Mindestspitzenhelligkeiten oder Mindestkontrastverhältnisse vorausgesetzt. Zudem ist auch ein vom Panel darstellbarer erweiterter Farbraum nicht Teil der HDR10-Voraussetzungen, und auch ob und wie das Local Dimming funktioniert ist egal. Es geht nur darum, dass der TV mit den HDR-Metadaten umgehen kann, egal, wie gut oder schlecht nachher das HDR-Bild letztendlich ist. Und dort gibt es natürlich große Unterschiede zwischen den UHD-Einstiegsmodellen, wie den KU6xxx, und den höheren Modellen ab KS7xxx.


> 3) NITS
> Das ist ein neuer toller Begriff und steht für die Displayhelligkeit. Als ich meinen ersten 4k Pseudo UHD mit HDR Pro gekauft
> habe, staunte ich nicht schlecht, als das Bild im HDR Modus sowas von dunkel war, dass man den TV nur in Dunklen Räumen
> verwenden konnte und es war anstrengend für das Auge. So habe ich herausgefunden, dass Fake HDR nur mit
> 540NITS dargestellt wird, also ein gedimmtes Bild.

Wieder was in den falschen Hals bekommen.

Erstmal kurz wegen Nits, das ist eine hier eigentlich unzulässige Einheit aus dem amerikanischen Raum, wie Europäer haben dafür die SI-Einheit Candela, geschrieben cd/m², die das Gleiche meint. 1000 Nits = 1000 cd/m².

Zum Wert selber. Man hat zwei Möglichkeiten, das "UHD Premium"-Logo zu bekommen, einmal mehr für LCD-TVs ausgelegt (höhere Spitzenhelligkeit) und einmal für OLED-TVs ausgelegt (niedrigerer Schwarzwert):

More than 1000 nits peak brightness and less than 0.05 nits black level
OR
More than 540 nits peak brightness and less than 0.0005 nits black level

Beides resultiert in enorm hohen Kontrasten, bei OLED-TVs dadurch, dass ein Pixel, der Schwarz anzeigt, quasi ausgeschaltet ist. Du hast jetzt daraus geschlossen, dass kleinere UHD-Modelle von Samsung die zweite Methode unterstützen würden, dem ist nicht so, sie unterstützen gar kein UHD Premium und haben keine Mindest-Spitzenhelligkeit. Die Spitzenhelligkeit eines KU6xxx liegt sogar noch unter den OLED-Anforderungen für das Logo: youtube.com/wat…pME

Fairerweise muss man sagen, Spitzenhelligkeit ist auch nicht alles bei HDR. Der reine HDR10-Standard macht wie gesagt überhaupt keine Vorgaben, wie gut der HDR-Eindruck am Ende sein muss, dies wird nur in gewissem Rahmen für das "Ultra HD Premium"-Logo gemacht, welches z.B. die KS-Serie ziert. Doch selbst damit gibt es noch großen Spielraum in der Qualität des HDR-Bildes. Denn für das Logo wird lediglich mit bestimmtem Testmaterial gemessen, welches keine realen Szenen abbildet. Etwaiges Blooming, Haloing, spaltenweise Aufhellungen etc. - kurzum, jedwege Defizite beim Local Dimming - sind für das Logo egal. Zudem müssen die >1000 cd/m² auch nur für ein paar Sekunden in einem kleinen Weißfenster gehalten werden.

Trotzdem macht natürlich ein KS-Modell mit seinen weit über 1000 cd/m² Kurzzeit-Spitzenhelligkeit bei HDR-Szenen, in denen auch eh nur kurz solche hellen Spitzlichter eingesetzt werden, eine weitaus bessere Figur als ein Vorgängermodell oder UHD-Einstiegsmodell, was nur mit Mühe über 300-400 cd/m² in der Spitze kommt. Der Unterschied im Dynamikumfang ist beachtlich.

> 4) Hertz
> alle billigen 4K UHD HDR (Pro) TV's haben nur
> ein 50Hz Panel. Für Konsole werden aber min 60 Hz benötigt, kommen wir zum
> Konsoleneinsatz

Falsch. Sie haben ein 50/60 Hz-Panel. 50 oder 100 Hz wegen der hiesigen Standards PAL/DVB und 60 oder 120 Hz, um NTSC/ATSC zu unterstützen. Das siehst du auch im Foto des Service-Menüs, da steht dann entweder 60 oder 120 Hz. Nur wir nennen das landläufig 50- oder 100 Hz-Panel.

> Willst du deine Konsole grafisch voll ausreizen, musst auf folgendes achten:
> - IPS-Panel

Nein. IPS ist eine Paneltechnologie, die von Samsung sehr wenig benutzt wird, dafür ist mehr LG bekannt. digitalfernsehen.de/LCD…tml

Der Samsung UE55KS7090, den du kurz danach empfiehlst, hat ein VA-Panel.

Im Prinzip ist deine Kritik hier und da berechtigt, du hast aber einige Dinge leider falsch aufgefasst, und das bringt uns ja auch nicht weiter.

Ich will die Problematik nochmal zusammenfassen. Für den richtigen Rundumschlag ist UHD nicht genug. Erst die Kombination UHD + HDR + erweiterter Farbraum, also dem, was bei der UHD Blu-ray, einigen neuen UHD-Streaming-Serien sowie den brandneuen Konsolen vorzufinden ist, bringt den vollen Aha-Effekt, und das muss das Gerät auch alles vernünftig darstellen können. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert (also die Spanne zwischen Schwarzwert und maximaler Helligkeit). Bei den UHD-Einstiegsmodellen hapert es aber an den HDR-Fähigkeiten des Geräts, das ist bei allen Herstellern so. Entweder sie verstehen es gar nicht erst, oder - was auf jeden Fall so ist - die Hintergrundbeleuchtung ist nicht potent genug. Insbesondere bei der Spitzenhelligkeit und bei den Local-Dimming-Fähigkeiten sind diese Modelle wie gesagt nicht auf den für HDR wünschenswerten Dynamikumfang vorbereitet, so dass man am Ende nur ein "HDR Light" erhält. Ein HDR-Effekt also, der bei weitem nicht so gut ist wie bei den teureren Modellen, die extra auf HDR ausgelegt wurden. Wir reden hier von höchstens 300-400 cd/m² Spitzenleuchtkraft der Einsteigergeräte, verglichen mit über 1000 cd/m² der 2016er KS-Modelle, die auch noch Bildbereiche intelligent dimmen können.

Zudem hat man bei allen UHD-Einstiegsmodellen - egal welcher Hersteller - nur 50 Hz-Panels verbaut, was überall durch unterschiedlich hochgerechnete Fantasiezahlen verschleiert wird (bei Samsung ist es der PQI-Wert). Technisch vorteilhafte 100 Hz-Panels bekommt man dann erst bei höheren Modellen. 100 Hz bedeuten verbesserte Bewegungsauflösung (also wie scharf das Bild bei Bewegungen/Kameraschwenks bleibt). Das Bild bleibt dann annähernd so scharf wie ein Standbild. Mit 50 Hz-Panel neigen die Bewegtbilder etwas zum Verschmieren. Weniger penible Naturen können sich auch mit der 50-Hz-Darstellung anfreunden. Wer aber ein Auge für sowas hat und das maximal scharfe Bild bei Bewegungen braucht, sollte auf 100 Hz Wert legen. Wird leider von keinem Hersteller mehr im Klartext angegeben, aber für Samsung gilt die obige Aussage.

Den erweiterten Farbraum der UHD Blu-ray und UHD-Streams können erst die JS- oder KS-Modelle darstellen (und der JU6850, der ist aber sonst schwächer). Ohne dieses SUHD / Nano Crystal Color / Quantum Dots (das ist eine reine Paneleigenschaft) sieht man nur den bisherigen konventionellen Farbraum, genannt "Rec. 709", egal was zugespielt wird. Zwar nutzt 99% allen Materials diesen bisherigen Rec. 709-Farbraum (eigentlich alles außer einiger UHD-Inhalte), aber wenn man den TV mit Blick auf die UHD-Streams oder UHD Blu-ray kauft, sollte man ein Modell bevorzugen, was sowohl HDR als auch den erweiterten Farbraum darstellen kann.

Also, wer ernsthaft UHD/HDR-Inhalte nutzen will, sollte ab KS7xxx schauen. Ab dort gibt es 100 Hz-Panels mit potentem HDR. Für alle konventionellen Inhalte (TV, Video und Blu-ray in Full HD) hingegen sind bei Samsung die J6xxx/K6xxx optimal (diese können natürlich weder UHD noch HDR darstellen).

Ob dieses Modell hier im Thread mit absoluter Sicherheit eine 100 Hz-Darstellung erreicht, kann ich nicht genau sagen. 100 Hz-Panel ist ja vorhanden, aber Unschärfeminderung nicht regelbar, was merkwürdig ist.
Bearbeitet von: "Mike500" 18. November

381 Kommentare

Jemand Erfahrung mit dem Model?
Hätte evt.l interesse ihn mir zuzulegen, bin nämlich sowieso auf der suche nach einen neuen Fernsehr für das Gäste Bad.
Fals jmd. noch anderweitige empfehlungen hat, ich suche einen 44-50", FHD, Smart TV und am besten nicht Telefunken oder Medion in einer Preiskategorie von 350-450€.
Bin über Empfehlungen sehr erfreut,

NicoRvor 3 h, 21 m

Jemand Erfahrung mit dem Model?Hätte evt.l interesse ihn mir zuzulegen, bin nämlich sowieso auf der suche nach einen neuen Fernsehr für das Gäste Bad.Fals jmd. noch anderweitige empfehlungen hat, ich suche einen 44-50", FHD, Smart TV und am besten nicht Telefunken oder Medion in einer Preiskategorie von 350-450€.Bin über Empfehlungen sehr erfreut,


Ja, sind sehr gut. J steht für Jahr 2015. K steht für 2016.
Ist ein Modell also aus dem letzten Jahr. Trotzdem sehr gut (Bild). Es lassen sich 3D und PVR freischalten mit speziellen Infrarot-Codes (man braucht dazu nur 2 IR-Dioden für 20 Cent, oder nutzt eine programmierbare Fernbedienung).

Ich habe mir bei Ebay die 55" Version davon geschossen für 450 Euro.
Bearbeitet von: "lomycude" 17. November

Und es kann schon das neue DVB-T2 HEVC. DVB-T wird ja im März abgeschaltet.

Weiß jemand sicher, dass es sich um ein 100 Hertz-Panel handelt? Im Hifi-Forum gibts ne Diskussion zum 55-Zoll-Modell, da gibts auch nur Vermutungen.

freezer122vor 10 m

Weiß jemand sicher, dass es sich um ein 100 Hertz-Panel handelt? Im Hifi-Forum gibts ne Diskussion zum 55-Zoll-Modell, da gibts auch nur Vermutungen.


ja hat 100hz.
hab genau das gerät seit 2 wochen. im service menü steht 100hz

pvr hab ich auch schon freigeschaltet. geht relativ einfach. man brauch lediglich ne app und ein samsung handy
Bearbeitet von: "porsche7" 16. November

EDIT.
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 16. November

freezer122vor 10 m

Weiß jemand sicher, dass es sich um ein 100 Hertz-Panel handelt? Im Hifi-Forum gibts ne Diskussion zum 55-Zoll-Modell, da gibts auch nur Vermutungen.


Also bei allen J6xxx sollte es ein 100Hz sein. Meiner hat jedenfalls 100Hz, man hat dann im Menü bei Motion Plus zusätzlich diese "Unschärfeminderung" zur "Judder-Minderung". Und 3D geht natürlich auch nur bei 100Hz. Habe bei mir 3D freigeschaltet.

lomycudevor 1 m

Also bei allen J6xxx sollte es ein 100Hz sein. Meiner hat jedenfalls 100Hz, man hat dann im Menü bei Motion Plus zusätzlich diese "Unschärfeminderung" zur "Judder-Minderung". Und 3D geht natürlich auch nur bei 100Hz. Habe bei mir 3D freigeschaltet.


unschärfeminderung hat der j6289 nicht. dennoch ist es ein 100hz panel

porsche7vor 1 m

unschärfeminderung hat der j6289 nicht. dennoch ist es ein 100hz panel


Ich habe den J6250, der hat Unschärfeminderung und 100 Hz und 3D.

porsche7vor 1 m

unschärfeminderung hat der j6289 nicht. dennoch ist es ein 100hz panel



lomycudevor 2 m

Also bei allen J6xxx sollte es ein 100Hz sein. Meiner hat jedenfalls 100Hz, man hat dann im Menü bei Motion Plus zusätzlich diese "Unschärfeminderung" zur "Judder-Minderung". Und 3D geht natürlich auch nur bei 100Hz. Habe bei mir 3D freigeschaltet.


Jetzt bin ich selbst in Versuchung^^ 100Hz für 449€ ist ne Ansage.

lomycudevor 1 m

Ich habe den J6250, der hat Unschärfeminderung und 100 Hz und 3D.


genau der j6250 hat die einstellmöglichkeit. der j6289 nicht mehr. das liegt irgendwie am unterschiedlichen tcon board der beiden tvs

Xeswinossvor 1 m

Jetzt bin ich selbst in Versuchung^^ 100Hz für 449€ ist ne Ansage.


Ja, die J6xxx sind wirklich sehr gut und mit 100Hz.
Nicht zu verwechseln mit den JU6xxx. U steht für UlraHD. Die haben alle nur 50Hz.

lomycudevor 1 m

Ja, die J6xxx sind wirklich sehr gut und mit 100Hz. Nicht zu verwechseln mit den JU6xxx. U steht für UlraHD. Die haben alle nur 50Hz.


UHD ist imho unsinnig, irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass es eh demnächst einen neuen Standard geben wird. Zudem braucht es ja auch Inhalte. Ein gutes FHD-Bild ist mir mehr wert als hochskaliertes 4K.


dann bringen 100Hz nicht wirklich was? Ausser halt dass auch 3D geht.
Viele sagen dass bei 50Hz bei Kameraschwenks das Bild unscharf wird. Ich selber habe es noch nie bemerkt, habe auch ein Panasonic 50Hz zu Hause.

Xeswinossvor 6 m

UHD ist imho unsinnig, irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass es eh demnächst einen neuen Standard geben wird. Zudem braucht es ja auch Inhalte. Ein gutes FHD-Bild ist mir mehr wert als hochskaliertes 4K.


Na ja, wenn man nah am TV sitzt, dann wünscht man sich schon höhere Auflösung. Vor allem wenn man ein Computer/Notebook anschliesst und Google Maps / Google Earth startet. Oder auch wenn man einfach nur Fotos betrachtet. Die haben ja alle sehr hohe Auflösungen.

Aber gute UHD gehen erst ab 1500 Euro los. Darunter ist halt die JU6xxx, und da bekommt man Augenkrebs damit.

Mein nächster 75 Zoll wird ein UHD mit HDR, in vielen Jahren.
Im März 2017 wird endlich Fernseher (DVB-T) auf HD umgestellt, man merke - noch nicht FullHD!
Also kann man sich ausrechnen wie lange es noch dauert, bis UHD weite Verbreitung findet. Von Android/PC kann man jedoch jetzt schon UHD geniessen.

Sauberes Angebot (Shoop nicht vergessen). Ist bekannt, wie lange das Angebot gelten soll?

Kennt jemand die Unterschiede zum oft vertretenen J6250?

Endlich gibt es einen neuen Fernseher!

Jetzt könnte ich schwach werden - klingt super. Jemand Erfahrung beim zocken?

Kurze Frage noch: PS4 Pro mit UHD bei einem Abstand von 2,5 Meter. Brauche ich unbedingt einen UHD TV? Danke

Den, oder den Jay Tech 55 Smart der morgen in der Metro für < 350.- angeboten wird? 3D benötige ich nicht!


img.tweakpc.de/ima…lWn
Bearbeitet von: "weissenbergerhn" 17. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text