284°
ABGELAUFEN
Samsung UE55F6100AWXZG für 778,99 € (3D-LED-TV, DVB-T/-C, 200 Hz)

Samsung UE55F6100AWXZG für 778,99 € (3D-LED-TV, DVB-T/-C, 200 Hz)

ElektronikRedcoon Angebote

Samsung UE55F6100AWXZG für 778,99 € (3D-LED-TV, DVB-T/-C, 200 Hz)

Preis:Preis:Preis:778,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei redcoon.de gibt es aktuell den Samsung UE55F6100AWXZG für 749 €.
Preis inkl. Versand 778,99 €
Vergleichspreis: 885 €
Bewertung (Amazon): 4 von 5 Sternen

Details:
* 55"
* 3D-LED-TV inkl. 2x 3D-Brille
* Full HD
* DVB-T/-C
* 200 Hz
* Energieeffizienzklasse (EU): A+
* 139 cm Bildschirmdiagonale
* USB-Mediaplayer
* Anschlüsse: 2xHDMI, 1xScart, 1xUSB, 1xCI+

18 Kommentare

leider keine Internetfunktion daher nicht so hot :-(

Lieber etwas mehr für den 6500 ausgeben.

d1g1

Lieber etwas mehr für den 6500 ausgeben.


Sind immerhin 236 € mehr für den 6500.

Was ist denn an dem 6500 besser? Oder an dem 6600...?

Suche auch gerade einen Samsung TV, kann aber ruhig in 46" sein. Steige da nicht durch.

Das weiss Samsung wohl nur allein...

Magicmarc77

Was ist denn an dem 6500 besser? Oder an dem 6600...?Suche auch gerade einen Samsung TV, kann aber ruhig in 46" sein. Steige da nicht durch.



Du kannst auf samsung.com/de die Fernseher vergleichen.

200 Hz - 400 Hz - 600 Hz

Den 6500 sollte man ja auch im Angebot (899 Euro) kaufen. Klar, ist mehr Geld, aber bei der Größe (und dem Investitionsvolumen) würde ich nicht am falschen Ende sparen.

DVB-S ist auch hier nicht dabei :-/

Ist mehr Hz denn automatisch besser?
Eignen sich alle Samsung für die neusten Konsolen (XBox one)?

Kostet bei uns in Köln derzeit 699€

Es ist kein Smart TV, wer direkt per WLAN ohne zusätzliche Box von einem NAS streamen will oder direkt vom Fernseher auf Lovefilm zugreifen möchte etc., der ist mit dem Fernseher schlecht beraten, er spielt lediglich Filme von USB.

Außerdem sollte man sich einen Samsung vorher im Handel anschauen, Samsung verbaut eine andere Display Technik laut c't, die zwar sehr gute Farben liefert, jedoch blickwinkelabhängiger als bei dem Großteil der Konkurrenz ist.

Zudem nutzt der Fernseher aktive 3D Brillen. Die bieten zwar FullHD, flimmern jedoch, daher sind Kinos und fast alle Hersteller (inkl. Samsung je nach Modell) auf passive Brillen umgestiegen, die zudem nur ein paar Euro kosten, während eine weitere Aktivbrille etwa 50 Euro kostet.

Anschlüsse: 2xHDMI, 1xScart, 1xUSB, 1xCI+



Das ist doch wie XXL-Schnitzel ohne Beilage.

Die Brillen fangen bei 13-16€ pro Stück an wie kommst Du auf 50€???

alexmoritz

Es ist kein Smart TV, wer direkt per WLAN ohne zusätzliche Box von einem NAS streamen will oder direkt vom Fernseher auf Lovefilm zugreifen möchte etc., der ist mit dem Fernseher schlecht beraten, er spielt lediglich Filme von USB.Außerdem sollte man sich einen Samsung vorher im Handel anschauen, Samsung verbaut eine andere Display Technik laut c't, die zwar sehr gute Farben liefert, jedoch blickwinkelabhängiger als bei dem Großteil der Konkurrenz ist.Zudem nutzt der Fernseher aktive 3D Brillen. Die bieten zwar FullHD, flimmern jedoch, daher sind Kinos und fast alle Hersteller (inkl. Samsung je nach Modell) auf passive Brillen umgestiegen, die zudem nur ein paar Euro kosten, während eine weitere Aktivbrille etwa 50 Euro kostet.



Meine aktive Toshiba Brille hat ca. 18 EUR damals gekostet.
Von Flimmern seh ich da nichts. Nur wenn ich auf z.B. beim Handy starre aber nicht beim 3D Film selbst aber vielleicht kommt das auch darauf an welcher Hersteller, etc.

In der Tat gibt es inzwischen günstigere Modelle, Samsung bietet Shutter-Brillen um 40-50 Euro und Low-Cost Modelle um 20 Euro an, was allerdings noch immer 5x mehr (wenn man die Brille vom Cinestar nutzt sogar 20x mehr ist) als eine Polarisationsbrille - zudem sind Polbrillen auch noch viel leichter als aktive Brillen und es gibt diese sogar als Clip-On-Aufsätze für Brillenträger.

Zudem ist das Flimmern schlicht ein bekanntes Problem. Siehe auch hier:
test.de/3D-…99/

Zu Recht weist Stiftung Warentest darauf hin, dass mit aktiver Technologie der 3D-Trend zwar begonnen hat aber inzwischen die passive Technologie schlicht die bessere Wahl ist.

Ein wenig Hintergrund - zu Beginn der 3D-Technologie hat man vornehmlich auf aktive Brillen gesetzt, da für passive 3D-Technologie eine Polarisationsfolie auf den Fernseher aufgetragen werden muss. Dies bedeutete früher einen gewissen Qualitätsverlust, inzwischen hat man das aber im Griff und der Auflösungsunterschied zwischen 'Half HD' und 'Full HD' ist subjektiv kaum wahrnehmbar - hatte früher einen aktiven 55" Fernseher von Toshiba, nun einen passiven 55" von Philips, da sieht man keinen Unterschied in der 3D-Auflösung, sehr wohl aber in der Bildruhe und in der geringeren Neigung zum Ghosting.

Zudem ist der F6100 schlicht ein sehr schlecht ausgestatteter Fernseher, keinerlei Streaming-Funktionen, kein Internet-Zugang, wenige HDMI-Anschlüsse, kein DVB-S. Es gibt immer wieder etwas teurere Samsung oder bspw. auch LG Modelle im Angebot, die bei 100-200 Euro Aufpreis bedeutend mehr Funktionen bieten - und dann oft auch bereits passive 3D-Technologie.

Also für 799€ gibt es den baugleichen UE55F6170 mit weißem statt schwarzen Rahmen bei mediamarkt oder Saturn bzw 792€ knapp inkl Versand bei redcoon

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text