471°
SAMSUNG UE65JU6450U LED TV (Flat, 65 Zoll, UHD 4K, SMART TV) per Abholung im Media Markt !

SAMSUNG UE65JU6450U LED TV (Flat, 65 Zoll, UHD 4K, SMART TV) per Abholung im Media Markt !

ElektronikMedia Markt Angebote

SAMSUNG UE65JU6450U LED TV (Flat, 65 Zoll, UHD 4K, SMART TV) per Abholung im Media Markt !

Preis:Preis:Preis:1.599€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin , bei Media Markt bekommt ihr gerade den SAMSUNG UE65JU6450U LED TV Flat, 65 Zoll, UHD 4K ...

Der Preis von 1599,- gilt per Abholung im Markt ;D ...

Der VGP Idealo 1895,-

Produkttyp: LED TV , Bildschirmdiagonale (Zoll): 65 Zoll Bildqualität: UHD 4K SMART TV: Ja Energieeffizienzklasse: A+ Empfangsarten: DVB-T, DVB-T2 (H.264), DVB-C, DVB-S, DVB-S2

Beliebteste Kommentare

TheBigJoevor 12 m

Ich hab mir den sony auch die Tage bei Amazon gekauft für 1500€. Wird nächste Woche geliefert. Ich Freu mich schon drauf. HDR unterstützt der Sony, aber es wird wohl kein echtes HDR sein. Hat wohl was mit der Leuchtkraft zutun und das können die "günstigen" Geräte wohl nicht so ganz



So sieht's aus. Die Frage nach HDR-Support ist bei den Einstiegsmodellen eigentlich nicht sehr relevant. HDR-Support an sich ist schnell erreicht, denn der TV muss dafür hauptsächlich die HDR-Metadaten verarbeiten können, was auch für die Einstiegs-UHD-Modelle ggf. per Firmware-Update nachgereicht werden kann oder schon wurde. Die Frage ist aber vielmehr, wie gut der HDR-Effekt nachher ist. Und dafür ist von Belang, ob der TV eine hohe Spitzenhelligkeit erreichen kann (für die hellen Effekte) und ob er gleichzeitig gutes Local Dimming hat (damit bei kleinen hellen Effekten der Rest des Bildes vernünftig dunkel bleibt). Beides muss man für die JU6xxx/KU6xxx-Modelle und Einstiegsmodelle anderer Hersteller leider verneinen. Richtig auf HDR ausgelegt ist bei Samsung eigentlich erst die KS-Serie. Bei der J-Serie kann man die JS8xxx/JS9xxx-Modelle als eingeschränkt bis ganz gut HDR-tauglich erachten (je höher das Modell, desto besser), die JU6xxx-Serie noch nicht wirklich. Bei der K-Serie (2016er Modelle) fangen die KS-Modelle schon ab KS7xxx an, aber die KU6xxx sind auch noch nicht der wahre Jacob, was die HDR-Darstellung angeht.

Wollen wir mal etwas weiter ausholen: Ein Manko der Einsteiger-UHD-TVs wie JU6xxx (2015), KU6xxx (2016) und Modellen anderer Hersteller ist, dass man als Vorteil quasi nur die feinere Auflösung hat, wofür man auch erstmal UHD-Inhalte zuspielen muss. Und dann wird das nicht mal von jedem UHD-Content gut in Szene gesetzt, die UHD Blu-ray-Filme sind nämlich größtenteils keine echten 4K-Produktionen, sondern hochgerechnete und für HDR neu gemasterte Filme. Man kann also (UHD-Inhalte vorausgesetzt) bei großen Diagonalen näher dransitzen und es wird somit mehr vom Blickfeld ausgefüllt, oder man kann sich einen größeren TV bei gleichbleibendem Sitzabstand hinstellen. Also eine bessere Immersion erreichen. Bei kleinen Diagonalen bringt aber das aber so gut wie nichts, die reine UHD-Auflösung "verpufft" dort oft, je nach Sitzabstand. Bei 55" z.B. müsste man schon ziemlich nah davorsitzen für einen UHD-Vorteil, mit Sicherheit unter zwei Meter.

Für den richtigen Rundumschlag ist UHD also nicht genug. Erst die Kombination UHD + HDR + erweiterter Farbraum, also dem, was bei der UHD Blu-ray und einigen neuen UHD-Streaming-Serien vorzufinden ist, bringt den vollen Aha-Effekt, und das muss das Gerät auch alles vernünftig darstellen können. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert (also die Spanne zwischen Schwarzwert und maximaler Helligkeit). Bei den UHD-Einstiegsmodellen hapert es aber an den HDR-Fähigkeiten des Geräts, das ist bei allen Herstellern so. Entweder sie verstehen es gar nicht erst, oder - was auf jeden Fall so ist - die Hintergrundbeleuchtung ist nicht potent genug. Insbesondere bei der Spitzenhelligkeit und bei den Local-Dimming-Fähigkeiten sind diese Modelle wie gesagt nicht auf den für HDR wünschenswerten Dynamikumfang vorbereitet, so dass man am Ende nur ein "HDR Light" erhält. Ein HDR-Effekt also, der bei weitem nicht so gut ist wie bei den teureren Modellen, die extra auf HDR ausgelegt wurden. Wir reden hier von höchstens 300-400 cd/m² Spitzenleuchtkraft der Einsteigergeräte, verglichen mit über 1400 cd/m² der 2016er KS-Modelle, die auch noch Bildbereiche intelligent dimmen können.

Den erweiterten Farbraum der UHD Blu-ray und UHD-Streams können erst die JS- oder KS-Modelle darstellen (und der JU6850, der ist aber sonst schwächer). Ohne dieses SUHD / Nano Crystal Color / Quantum Dots (das ist eine reine Paneleigenschaft) sieht man nur den bisherigen konventionellen Farbraum, genannt "Rec. 709", egal was zugespielt wird. Zwar nutzt 99% allen Materials diesen bisherigen Rec. 709-Farbraum (eigentlich alles außer einiger UHD-Inhalte), aber wenn man den TV mit Blick auf die UHD-Streams oder UHD Blu-ray kauft, sollte man unbedingt ein Modell bevorzugen, was sowohl HDR als auch den erweiterten Farbraum darstellen kann.

Also, wer ernsthaft UHD-Inhalte nutzen will, sollte ab KS7xxx schauen, noch besser ab KS8xxx. Dort gibt es 100 Hz-Panels mit potentem HDR. Für alle konventionellen Inhalte (TV, Video und Blu-ray in Full HD) hingegen sind bei Samsung die J6xxx/K6xxx optimal.

Mit einem JU6xxx/KU6xxx steht man gewissermaßen zwischen den Stühlen. Man kann schonmal die Zehenspitzen ins UHD-Wasser tauchen, aber dort würde ich keinen teuren UHD Blu-ray-Player anschließen. Der letztendlich zu geringe Unterschied zur normalen Blu-ray bei diesen TV-Modellen wäre es nicht wert.

37 Kommentare

hat der echte 100hz? bin kurz davor den Sony xd7505 zu kaufen, kann der Samsung mithalten?

50 hz

Danke, dann ist für 1650€ der Sony xd7505 die deutlich bessere Wahl (oder nicht?).

Jens2010vor 9 m

Danke, dann ist für 1650€ der Sony xd7505 die deutlich bessere Wahl (oder nicht?).



Ich frage mich halt immer, was 100Hz bringen, wenn der HDMI 2.0 bei 4K nur 60Hz schafft.. Aber ich denke es gibt auch eine Korrelation zwischen der Qualität des Panels und seiner Bildwiederholfrequenz (der nativen)..

Jens2010vor 15 m

Danke, dann ist für 1650€ der Sony xd7505 die deutlich bessere Wahl (oder nicht?).


Der Sony ist Top! Auf jeden Fall besser als dieser Samsung. Im Euronics ist der grad für 1499 Euro im Angebot.

euronics.de/tv-…z-a
Bearbeitet von: "Faulpelzchen" 17. September

glockmanevor 5 m

Ich frage mich halt immer, was 100Hz bringen, wenn der HDMI 2.0 bei 4K nur 60Hz schafft.. Aber ich denke es gibt auch eine Korrelation zwischen der Qualität des Panels und seiner Bildwiederholfrequenz (der nativen)..



Das hat nichts mit der Bildwiederholfrequenz des Eingangssignals zu tun. Es geht vielmehr um eine effektive Zwischenbildberechnung bzw. Pixelbeschleunigung, die mit 50 Hz-Panels nicht möglich ist.

100 Hz bedeuten verbesserte Bewegungsauflösung (also wie scharf das Bild bei Bewegungen/Kameraschwenks bleibt), durch die dort verfügbare "Unschärfeminderung" bei Auto Motion Plus. Das Bild bleibt dann annähernd so scharf wie ein Standbild. Mit 50 Hz-Panel gibt es nur die "Judder-Minderung", also wie gleichmäßig die Bewegungen sind, um das Kinoruckeln zu minimieren. Aber die Bewegtbilder neigen etwas zum Verschmieren. Weniger penible Naturen können sich auch mit der 50-Hz-Darstellung anfreunden. Wer aber ein Auge für sowas hat und das maximal scharfe Bild bei Bewegungen braucht, sollte auf 100 Hz Wert legen. Technisch vorteilhafte 100 Hz-Panels bekommt man mit den Modellen J6xxx/K6xxx (Full HD) bzw. ab JU7xxx/KS7xxx aufwärts (UHD).

Siehe auch hier im Video:


(Minute 9:04)

Bildeinstellungen erklärt: hifi-forum.de/vie…tml

Jens2010

Danke, dann ist für 1650€ der Sony xd7505 die deutlich bessere Wahl (oder nicht?).



​Der Sony ist absolut die bessere Wahl, den werde ich mir auch demnächst anschaffen.

Faulpelzchen

Der Sony ist Top! Auf jeden Fall besser als dieser Samsung. Im Euronics ist der grad für 1499 Euro im Angebot.https://www.euronics.de/tv-und-audio/fernsehen/tv-geraete/177913/kd-65xd7505-164-cm-65-lcd-tv-mit-led-technik-schwarz-a



​1499€ Schlag ich sofort zu, aber bei mir steht 2199€

Besitzt der Sony HDR?

Der Sony ist momentan bei Expert Octomedia Rastatt/Bühl/Lahr für 1499,- im Angebot
Bearbeitet von: "derPadre" 17. September

Jens2010

hat der echte 100hz? bin kurz davor den Sony xd7505 zu kaufen, kann der Samsung mithalten?



​Sony 100HZ, Samsung 50HZ

glockmane

Ich frage mich halt immer, was 100Hz bringen, wenn der HDMI 2.0 bei 4K nur 60Hz schafft.. Aber ich denke es gibt auch eine Korrelation zwischen der Qualität des Panels und seiner Bildwiederholfrequenz (der nativen)..



​100HZ werden noch zusätzliche Zwischenbilder berechnet so das das Bild in der Bewegung nach sauberer ist als mit 60HZ nativ.

Jens2010vor 34 m

​1499€ Schlag ich sofort zu, aber bei mir steht 2199€


Liegt vermutlich an deinem Standort, bei mir (Süden) steht 1499.-

luca3011vor 18 m

Besitzt der Sony HDR?



Ja kann HDR
Bearbeitet von: "Faulpelzchen" 17. September

Jens2010

​1499€ Schlag ich sofort zu, aber bei mir steht 2199€



Würde den gerne für 1499€ im Netz bestellen, aber der Link ist nicht zu gebrauchen​

luca3011

Besitzt der Sony HDR?



​Nein. Der Samsung aber auch nicht.

Ich hab mir den sony auch die Tage bei Amazon gekauft für 1500€. Wird nächste Woche geliefert. Ich Freu mich schon drauf. HDR unterstützt der Sony, aber es wird wohl kein echtes HDR sein. Hat wohl was mit der Leuchtkraft zutun und das können die "günstigen" Geräte wohl nicht so ganz

Jens2010

Würde den gerne für 1499€ im Netz bestellen, aber der Link ist nicht zu gebrauchen​



​Artikelnummer: 4055204913904

TheBigJoevor 12 m

Ich hab mir den sony auch die Tage bei Amazon gekauft für 1500€. Wird nächste Woche geliefert. Ich Freu mich schon drauf. HDR unterstützt der Sony, aber es wird wohl kein echtes HDR sein. Hat wohl was mit der Leuchtkraft zutun und das können die "günstigen" Geräte wohl nicht so ganz



So sieht's aus. Die Frage nach HDR-Support ist bei den Einstiegsmodellen eigentlich nicht sehr relevant. HDR-Support an sich ist schnell erreicht, denn der TV muss dafür hauptsächlich die HDR-Metadaten verarbeiten können, was auch für die Einstiegs-UHD-Modelle ggf. per Firmware-Update nachgereicht werden kann oder schon wurde. Die Frage ist aber vielmehr, wie gut der HDR-Effekt nachher ist. Und dafür ist von Belang, ob der TV eine hohe Spitzenhelligkeit erreichen kann (für die hellen Effekte) und ob er gleichzeitig gutes Local Dimming hat (damit bei kleinen hellen Effekten der Rest des Bildes vernünftig dunkel bleibt). Beides muss man für die JU6xxx/KU6xxx-Modelle und Einstiegsmodelle anderer Hersteller leider verneinen. Richtig auf HDR ausgelegt ist bei Samsung eigentlich erst die KS-Serie. Bei der J-Serie kann man die JS8xxx/JS9xxx-Modelle als eingeschränkt bis ganz gut HDR-tauglich erachten (je höher das Modell, desto besser), die JU6xxx-Serie noch nicht wirklich. Bei der K-Serie (2016er Modelle) fangen die KS-Modelle schon ab KS7xxx an, aber die KU6xxx sind auch noch nicht der wahre Jacob, was die HDR-Darstellung angeht.

Wollen wir mal etwas weiter ausholen: Ein Manko der Einsteiger-UHD-TVs wie JU6xxx (2015), KU6xxx (2016) und Modellen anderer Hersteller ist, dass man als Vorteil quasi nur die feinere Auflösung hat, wofür man auch erstmal UHD-Inhalte zuspielen muss. Und dann wird das nicht mal von jedem UHD-Content gut in Szene gesetzt, die UHD Blu-ray-Filme sind nämlich größtenteils keine echten 4K-Produktionen, sondern hochgerechnete und für HDR neu gemasterte Filme. Man kann also (UHD-Inhalte vorausgesetzt) bei großen Diagonalen näher dransitzen und es wird somit mehr vom Blickfeld ausgefüllt, oder man kann sich einen größeren TV bei gleichbleibendem Sitzabstand hinstellen. Also eine bessere Immersion erreichen. Bei kleinen Diagonalen bringt aber das aber so gut wie nichts, die reine UHD-Auflösung "verpufft" dort oft, je nach Sitzabstand. Bei 55" z.B. müsste man schon ziemlich nah davorsitzen für einen UHD-Vorteil, mit Sicherheit unter zwei Meter.

Für den richtigen Rundumschlag ist UHD also nicht genug. Erst die Kombination UHD + HDR + erweiterter Farbraum, also dem, was bei der UHD Blu-ray und einigen neuen UHD-Streaming-Serien vorzufinden ist, bringt den vollen Aha-Effekt, und das muss das Gerät auch alles vernünftig darstellen können. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert (also die Spanne zwischen Schwarzwert und maximaler Helligkeit). Bei den UHD-Einstiegsmodellen hapert es aber an den HDR-Fähigkeiten des Geräts, das ist bei allen Herstellern so. Entweder sie verstehen es gar nicht erst, oder - was auf jeden Fall so ist - die Hintergrundbeleuchtung ist nicht potent genug. Insbesondere bei der Spitzenhelligkeit und bei den Local-Dimming-Fähigkeiten sind diese Modelle wie gesagt nicht auf den für HDR wünschenswerten Dynamikumfang vorbereitet, so dass man am Ende nur ein "HDR Light" erhält. Ein HDR-Effekt also, der bei weitem nicht so gut ist wie bei den teureren Modellen, die extra auf HDR ausgelegt wurden. Wir reden hier von höchstens 300-400 cd/m² Spitzenleuchtkraft der Einsteigergeräte, verglichen mit über 1400 cd/m² der 2016er KS-Modelle, die auch noch Bildbereiche intelligent dimmen können.

Den erweiterten Farbraum der UHD Blu-ray und UHD-Streams können erst die JS- oder KS-Modelle darstellen (und der JU6850, der ist aber sonst schwächer). Ohne dieses SUHD / Nano Crystal Color / Quantum Dots (das ist eine reine Paneleigenschaft) sieht man nur den bisherigen konventionellen Farbraum, genannt "Rec. 709", egal was zugespielt wird. Zwar nutzt 99% allen Materials diesen bisherigen Rec. 709-Farbraum (eigentlich alles außer einiger UHD-Inhalte), aber wenn man den TV mit Blick auf die UHD-Streams oder UHD Blu-ray kauft, sollte man unbedingt ein Modell bevorzugen, was sowohl HDR als auch den erweiterten Farbraum darstellen kann.

Also, wer ernsthaft UHD-Inhalte nutzen will, sollte ab KS7xxx schauen, noch besser ab KS8xxx. Dort gibt es 100 Hz-Panels mit potentem HDR. Für alle konventionellen Inhalte (TV, Video und Blu-ray in Full HD) hingegen sind bei Samsung die J6xxx/K6xxx optimal.

Mit einem JU6xxx/KU6xxx steht man gewissermaßen zwischen den Stühlen. Man kann schonmal die Zehenspitzen ins UHD-Wasser tauchen, aber dort würde ich keinen teuren UHD Blu-ray-Player anschließen. Der letztendlich zu geringe Unterschied zur normalen Blu-ray bei diesen TV-Modellen wäre es nicht wert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text