Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Samyang AF 18mm f2.8 FE Sony E bei Amazon.de
312° Abgelaufen

Samyang AF 18mm f2.8 FE Sony E bei Amazon.de

341€379€-10%Amazon Angebote
16
eingestellt am 17. Dez 2019Bearbeitet von:"ben71"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Als Tagesangebot gibt es heute bei Amazon eine günstige Weitwinkel Festrennweite 18mm mit Offenblende f2.8

PVG Idealo: 379€

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 18 mm
Öffnungsverhältnis: f/2,8
Kleinste Blende: f/22
Optischer Aufbau: 9 Linsen in 8 Gruppen
Bildwinkel: 100°
Blendenlamellen: 7
Mindestentfernung: 0,25 m
Filtergröße: Ø 58 mm
Durchmesser x Länge: 63,5 x 55,6 mm
Gewicht: 170 g
Sonstiges: Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Sony E

Nachfolgend ein Testbericht.
ephotozine.com/art…999
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

16 Kommentare
Eigentlich ein guter Preis für ein gutes objektiv, von mir gibt's ein hot. Aber ich warte erstmal ab, wie das Tamron 20mm 2,8 wird, die Makrofunktion klingt ganz nett...
Wie viel kostet eig die Produktion eines Objektivs. Irgendwie bezahlt man doch kräftig drauf.^^

Bei Fielmann gibt es auch Linsen für 20€ und gleichwertige Markengläser für 120€...
Baust halt mal aus Fielmann Linsen ein Objektiv
Wenn man nur APS-C braucht, würde ich eher das 20mm oder 16mm F2.8 von Sony nehmen, das hat wenigstens autofocus.
Bearbeitet von: "kramal" 17. Dez 2019
Alatriste17.12.2019 08:13

Eigentlich ein guter Preis für ein gutes objektiv, von mir gibt's ein hot. …Eigentlich ein guter Preis für ein gutes objektiv, von mir gibt's ein hot. Aber ich warte erstmal ab, wie das Tamron 20mm 2,8 wird, die Makrofunktion klingt ganz nett...


Was die Bildqualität anbelangt, könnte das Tamron 20mm 2.8 sehr interessant werden. Ich befürchte allerdings, es wird mit dem gleichen Autofokusmotor bzw. Technik ausgestattet sein, wie das 24 und 35. Und der kommt in ersten Reviews nicht gut weg.
kramal17.12.2019 09:52

Wenn man nur APS-C braucht, würde ich eher das 20mm oder 16mm F2.8 von …Wenn man nur APS-C braucht, würde ich eher das 20mm oder 16mm F2.8 von Sony nehmen, das hat wenigstens autofocus.


Das Samyang hier hat aber auch Autofokus.
Aber für APS-C würde ich es auch nicht unbedingt nehmen.
ben7117.12.2019 09:54

Was die Bildqualität anbelangt, könnte das Tamron 20mm 2.8 sehr i …Was die Bildqualität anbelangt, könnte das Tamron 20mm 2.8 sehr interessant werden. Ich befürchte allerdings, es wird mit dem gleichen Autofokusmotor bzw. Technik ausgestattet sein, wie das 24 und 35. Und der kommt in ersten Reviews nicht gut weg.


Gerade das samyang soll ja bei der Bildqualität auch bei Offenblende schon top sein. Bin mir unsicher, ob das Tamron da mithalten kann...
Der af ist für mich beim uww sowieso zweitrangig.
Alatriste17.12.2019 11:13

Gerade das samyang soll ja bei der Bildqualität auch bei Offenblende schon …Gerade das samyang soll ja bei der Bildqualität auch bei Offenblende schon top sein. Bin mir unsicher, ob das Tamron da mithalten kann...Der af ist für mich beim uww sowieso zweitrangig.


Vom dem was ich jetzt gelesen habe, sehe ich es etwas anders.
Das Samyang ist bei Offenblende in der Mitte ok, zum Rand hin allerdings wenig überzeugend. Abgeblendet wird es besser.

Was das Tamron anbelangt ... wenn das 20er so gut wird, wie die anderen beiden (24 / 35), dann wird das Samyang in die Bildqualität nicht rankommen.

Edit:
Wenn Dir der AF egal ist, würde ich definitiv auf das 20er von Tamron warten.
Bearbeitet von: "ben71" 17. Dez 2019
ben7117.12.2019 14:31

Vom dem was ich jetzt gelesen habe, sehe ich es etwas anders. Das Samyang …Vom dem was ich jetzt gelesen habe, sehe ich es etwas anders. Das Samyang ist bei Offenblende in der Mitte ok, zum Rand hin allerdings wenig überzeugend. Abgeblendet wird es besser.


Wo hast du das her? Hier sieht es bereits bei Offenblende bis in die Ecken hervorragend aus. Oder liegt das vielleicht an der leider Samyang-typischen großen Serienstreuung?

24312689-i4QuE.jpg
Alatriste17.12.2019 14:41

Wo hast du das her? Hier sieht es bereits bei Offenblende bis in die Ecken …Wo hast du das her? Hier sieht es bereits bei Offenblende bis in die Ecken hervorragend aus. Oder liegt das vielleicht an der leider Samyang-typischen großen Serienstreuung?


Schau Dir mal den nachfolgenden Bericht an. Da sieht man unter anderem die schwache Performance am Rand bei Offenblende.
sonyalpha.blog/201…-af

Und dann hier hier mal das Tamron 24mm.
sonyalpha.blog/201…051

Ich frage mich inzwischen selbst, wie man im oben verlinkten Bericht auf so gute Werte für die Offenblende im Randbereich kommt.
Bearbeitet von: "ben71" 17. Dez 2019
Jehova17.12.2019 14:58

Kommentar gelöscht


Richtig. Ich würde aber nicht erwarten , dass der Unterschied zwischen Rand und Bildmitte bei F2.8 so groß ist.
Jehova17.12.2019 15:11

Kommentar gelöscht


Trotzdem passt da etwas grundsätzlich nicht.
Dass die Unterschiede bei höheren MP deutlicher sichtbar sind, ist klar. Aber es kann nicht sein, dass im Bericht von ephotozine die Auflösung im Edge-Bereich höher ist als in der Mitte und bei dem anderen Berich mit mehr Megapixel umgekehrt.
Von daher denke ich, da wird die Samyang-Serienstreuung ordentlich dazu beitragen.
Jehova17.12.2019 15:27

Kommentar gelöscht


Ich bin auch großer Fan von Samyangs aktueller Ausrichtung, auf Kompaktheit zu setzen. Die ganzen 700g Klopper würden bei mir eh nur im Schrank liegen. Wenn das Tamron nicht kaum schwerer wäre und zusätzlich noch die Makro-Funktion hätte, hätte ich beim Samyang schon zugeschlagen. Aber UWW-Makros haben einen ganz besonderen Charme, finde ich
Bei Amazon.it schon seit längerem für 4 Eur mehr ganz ohne Deal-Gezappel.
Wiedehopf17.12.2019 08:42

Wie viel kostet eig die Produktion eines Objektivs. Irgendwie bezahlt man …Wie viel kostet eig die Produktion eines Objektivs. Irgendwie bezahlt man doch kräftig drauf.^^Bei Fielmann gibt es auch Linsen für 20€ und gleichwertige Markengläser für 120€...


Kommt extrem auf Glassorten, Material des Gehäuses, Brennweite, Zahl der Linsen, Floating-Elemente, Art der Fokussierung (innen oder außen), Vergütung, uvm. an

Eine günstiges Standard 50 F1.8 schätze ich auf ca. 15-30€ Produktionskosten, ein hochwertiges 50er wie das Zeiss FE 55/1.8 auf 100-200€
Alatriste17.12.2019 14:41

Wo hast du das her? Hier sieht es bereits bei Offenblende bis in die Ecken …Wo hast du das her? Hier sieht es bereits bei Offenblende bis in die Ecken hervorragend aus. Oder liegt das vielleicht an der leider Samyang-typischen großen Serienstreuung?[Bild]


Ist bei solcher Bauweise übrigens auch sehr stark Abhängig vom Sensor!
Schräg einfallendes Licht ist für manche Sensoren problematischer als für andere
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text