177°
ABGELAUFEN
SanDisk Extreme Plus MicroSDXC 64GB inkl. Adapter Schnellste 64GB MicroSDXC Karte von SanDisk!
SanDisk Extreme Plus MicroSDXC 64GB inkl. Adapter Schnellste 64GB MicroSDXC Karte von SanDisk!

SanDisk Extreme Plus MicroSDXC 64GB inkl. Adapter Schnellste 64GB MicroSDXC Karte von SanDisk!

Preis:Preis:Preis:78,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo vergleichspreis: 86,85€

Auf Ebay gibts gerade von einem Händler die SanDisk Extreme Plus MicroSDXC Karte 64GB inkl. Adapter.

Datenrate laut Amazon Benutzerbewertungen:

~87MB/s Lesen
~ 61MB/s Schreiben

Bei den 64GB Karten aktuelle die schnellste von SanDisk.

Ist Deutsche Ware mit Rechnung. Hab den Händler per Mail angefragt.

PS:

Kleiner Tipp am Rande:

Die Karte sicherheitshabler gleich nach Erhalt anhand der Serinnummer(hinten auf der Karte) von SanDisk checken lassen. Man will ja keine fälschung haben! ;-)

Und immer schön mit PayPal zahlen.^^

26 Kommentare

Verfasser

zwischenablage02lipg7.jpg51ofwitnnllwdqfp.png


Deutsche Ware in englischer/amerikanischer Verpackung?

Verfasser

DerPanther

Deutsche Ware in englischer/amerikanischer Verpackung?



Ist normal, bei meiner 64GB Ultra von Conrad bzw.: SMDV auch:

abload.de/ima…jpg
Hinten ist aber ein Deutscher Text zu finden:
abload.de/img…jpg


Andere Frage: In welchen Bereichen spielt diese Karte ihre Geschwindigkeit entscheidend aus?

Verfasser

Search2014

Andere Frage: In welchen Bereichen spielt diese Karte ihre Geschwindigkeit entscheidend aus?



Wie meinst du das genau?

Von den Geräten her wohl am ehesten in Kameras mit .raw (Bildformat) unterstützung. Oder einfach Kameras mit schneller Serienbildfunktion, damit sich der Puffer wieder schnell entleeren und man gleic wieder Bilder machen kann.
Bei Videoaufnahmen reicht auch ne Ultra. Mein Note hat keine Probleme mit ner Ultra und 4K Videoaufzeichnung.

Also ich habe Sie mir für mein Note 3 bestellt.
Gestern bemerkt dass ich da via USB 3.0 nur 11MB/s mit der Ultra schaffe. Das ist definitiv zu langsam!

Search2014

Andere Frage: In welchen Bereichen spielt diese Karte ihre Geschwindigkeit entscheidend aus?


Ich nutze für meine DSLR zwar eine schnelle Karte, jedoch keine für ~80€ und hatte auch bei Serienbildern im .raw-Format keine Probleme.
Darum kam bei mir die Frage auf .

Verfasser

Search2014

Ich nutze für meine DSLR zwar eine schnelle Karte, jedoch keine für ~80€ und hatte auch bei Serienbildern im .raw-Format keine Probleme.Darum kam bei mir die Frage auf .



Ist auch von Kamera zu Kamera unterschiedlich. Man braucht nicht immer die schnellste Karte.

Wie z.B. bei der Sony RX 100. Da reicht ne Standard Extreme aus um die volle Leistung auszuschöpfen. Ne Extreme Pro wäre da nur Geldverschwendung. Gut, man kann die Daten dann noch schneller vom Stick ziehen, aber braucht es das?^^

Die Karte hier ist halt gut, wenn man schnell viel speichern will.

Oder eben 4K Videos aufnimmt und diese schnell auf den PC ziehen will.
Immerhin brauchen da 30 Sek beim Note 3 z.B. 160MB.^^ Gut, aber wer macht sowas schon?^^

Search2014

Andere Frage: In welchen Bereichen spielt diese Karte ihre Geschwindigkeit entscheidend aus?



Good2know ...

Bin immer noch hin und her gerissen meine 64GB Ultra auszutauschen ...
Allerdings hab ich eher auf 128GB-Karten gewarten.

Search2014

Ich nutze für meine DSLR zwar eine schnelle Karte, jedoch keine für ~80€ und hatte auch bei Serienbildern im .raw-Format keine Probleme.Darum kam bei mir die Frage auf .


Okay, jetzt bin ich aufgeklärt. Danke

Also eine Ultra zum Filmen reicht schon lange nicht mehr aus , ein Note 3 kann man nicht mit einer DSLR Vergleichen,

z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.

Man kann eine Handy Aufnahme nicht mit DSLR Vergleichen beim Note reicht auch eine 10 Euro SD Karte von Class 10 egal ob Ultra oder Extreme oder Ponyhof.

Für gute aufnahmen sind Teure Karten schon wichtig und da macht sich dann der Preis bemerkbar umsonst gibt es diese Karten nicht.

Search2014

Andere Frage: In welchen Bereichen spielt diese Karte ihre Geschwindigkeit entscheidend aus?

Verfasser

manuelbaruschke

z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.



Komisch.
Eine RX100 welche im Videomodus wohl mehr Dampf, hat denn 50p bei FullHD anstatt 24p bei Canon, kann Videos auch ohne Mucken mit ner Class 4 aufnehmen. oO

Da hat dann Canon wohl einen zu kleinen Puffer für Videos, ansonsten kann ich mir nicht vorstellen warum das abbricht.

Ehm warte Canon nimmt auch 50 Auf nur am rande, und du vergleichst doch nicht etwa eine Kompakt Kamera mit einer DSLR? *Lach* eine Class 4 Kommste bei kaum einer DSLR weit!

Also nicht groß Töne Spucken wenn man vom backen der Törtchen keine Ahnung hat Ich bin auch kein Guru aber der vergleich ist schon sehr ....!

Sony RX100
(13,2 x 8,8 mm)
EOS 600D
(22,3 mm × 14,9 mm)
Nikon D5100/5200
23,6 × 15,6 mm

ich glaube mehr muss man nicht sagen ;)?

manuelbaruschke

z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.



manuelbaruschke

Also eine Ultra zum Filmen reicht schon lange nicht mehr aus , ein Note 3 kann man nicht mit einer DSLR Vergleichen,z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.



wrong generell wird nach 14min immer die aufnahme unterbrochen, das hat rechtliche gründe damit die cams nicht als videorekorder deklariert werden müssen. Hab sleber ne 550D und 2 billig class 10 64gb sdxc karten und bisher lag es absolut nie an den karten das die aufnahme unterbrochen wurde.

Nein ist Falsch!
Die EOS 600/650/700 beenden wenn nur bei 4GB Datei Größe bis 29 Minuten
und es kommt sehr auf die Karten an Billig SDXC heißt nicht das die Langsam sein müssen Und kann auch sehr schön Funktionieren nur es geht rein da drum das nicht die Aussage richtig ist, das eine Billige zum Filmen reichen tut! Wenn man mit einer DSLR Videos macht spielt da eine Karte schon die rolle, gerade wenn der Sensor viel zu Arbeiten hat.

Es spielen viele Faktoren eine rolle auch ob das Micro an ist oder aus wie beansprucht die Situation ist etc.

Googlen möchte nun nicht alles Erklären oder einen Streit entfachen. Ich habe nicht gesagt das es gar nicht geht. Sondern das es Fakto Falsch ist, zu sagen das Teuere Karten keinen sinn ergeben.

Und ich selber hatte eine NX10 , eine EOS 600D und Nikon 1J und eine Spiegel von Nikon und alle haben länger als 14 Minuten aufgenommen, habe teils Videos bei der 600D über 22 Minuten ohne Probleme.


manuelbaruschke

Also eine Ultra zum Filmen reicht schon lange nicht mehr aus , ein Note 3 kann man nicht mit einer DSLR Vergleichen,z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.


Top Karte Top Preis und bestellt

manuelbaruschke

Sony RX100(13,2 x 8,8 mm)EOS 600D(22,3 mm × 14,9 mm)Nikon D5100/520023,6 × 15,6 mm



Ist doch vollkommen latte (in diesem Kontext) wie groß deine Pixel sind. Da eh 1080p draus gemacht wird dürfte es doch nur auf den Codec und die Mbit/s ankommen. Die Black Magic Pocket pustet dir bei nur 12,35×7,42mm auch 220Mbit/s ProRes 442 auf die Karte!

Schon blöd wenn man selber keine Ahnung hat

P.S: Nur um in deiner angeberischen Manier weiter zu machen: 36x24mm
P.S: Ich hoffe inständig von einem Mittelvormatler wiederum eines besseren belehrt zu werden

Sch... Preis. Cold

Verfasser

Verdammt. Jetzt hab ich gelesen, dass das Note 3 einen langsamen intergierten Kartenleser hat.

Auh mann ... das ding schreibt nur mit ca. 20Mb/s...

Die geht gleich wieder zurück!

So egal ist das aber in diesen Kontext nicht! Denn gerade auch bei Aktiven Szenen arbeitet der Sensor Extrem bei einer DSLR was bei einer Kompakten weniger der Fall ist, wo mit die Karte bei einer DSLR viel mehr beansprucht ist. Möchte nu auch keinen Streit oder Disk. herbeiführen. Klar ist einfach das eine Extreme PRO mit 90 mbs besser ist fürs Filmen als eine SDHC mit 20-30Mbs basta :P

manuelbaruschke

Sony RX100(13,2 x 8,8 mm)EOS 600D(22,3 mm × 14,9 mm)Nikon D5100/520023,6 × 15,6 mm

Verfasser

manuelbaruschke

Denn gerade auch bei Aktiven Szenen arbeitet der Sensor Extrem bei einer DSLR was bei einer Kompakten weniger der Fall ist, wo mit die Karte bei einer DSLR viel mehr beansprucht ist.



Aber warum ist die Speicherkarte bei DSLR's wichtiger als bei Kompatken? Eine Kamera hat doch einen Buffer und das ganze wird doch schon bevor es auf der Speicherkarte gespeichert wird verarbeitet. Oder etwa nicht?

Dann müsste die Kamera ja laut deiner Aussage die Karte irgendwie als zwischenspeicher nutzen. oO

Also eine 600D braucht laut Handbuch eine Class6 Karte
Nimmt in 1080p 5,5Mb/s auf, ergibt nach 11min eine 4Gb große Datei. Mehr als 4Gb gehen aufgrund des Dateisystems nicht.

Schnelle Karten können viele Vorteile haben!
Aber wenn die Kamera X Mb/s in anspruchsvollstem Videomodus schreibt, bringt eine 5x X Mb/s Karte eben in genau diesem Fall keinen Vorteil!

ich habe die karte. Es ist stark empfehlenswert. Einmal kaufen min. 4-5 jahre benutzen

manuelbaruschke

So egal ist das aber in diesen Kontext nicht! Denn gerade auch bei Aktiven Szenen arbeitet der Sensor Extrem bei einer DSLR was bei einer Kompakten weniger der Fall ist, wo mit die Karte bei einer DSLR viel mehr beansprucht ist.


Was für ein Blödsinn. Die Schnittstelle zu deiner Speicherkarte ist nicht der Sensor, sondern der Prozessor, *der* hat mit aktiven Szenen mehr zu tun bei der Encodierung. Und am Ende spuckt er 1080p aus, egal wieviele MP der Sensor geliefert hat, egal ob RX100 oder DSLR. Entscheidend ist einzig und allein die Bitrate, die der Hersteller bei seiner Videospeicherung verwendet. Ob der Bildinhalt grausame oder geniale Qualität hat, ist doch der Speicherkarte egal.

Verfasser

Also die Karte ist heute gekommen. Rechnung gabs nicht mit. oO
Strange, obwohl er gesagt hat es gibt eine mit.
Müsste man halt nochmals anfragen.

Auf der Packung stand hinten auch ein deutscher Text:
abload.de/img…jpg

Aber ich weiß nicht, vielleich sind ja alle SanDisk Verpackungen gleich.

Naja, ich werde Sie aber aufgrund das langsamen Card Readers im Note 3 zurückschicken.

manuelbaruschke

Also eine Ultra zum Filmen reicht schon lange nicht mehr aus , ein Note 3 kann man nicht mit einer DSLR Vergleichen,z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.Man kann eine Handy Aufnahme nicht mit DSLR Vergleichen beim Note reicht auch eine 10 Euro SD Karte von Class 10 egal ob Ultra oder Extreme oder Ponyhof.



Das stimmt so nicht. Lass dir das mal erklären.

1. Schnelle UHS-1 Karten bringen nur etwas in Geräten, die auch UHS-1 unterstützen. Ansonsten fallen sie zurück auf Class 10. Bei der Canon 600D ist genau das der Fall.

2. Selbst wenn UHS-1 unterstützt wird, wie bei den dreistelligen Canons seit der 650D der Fall, heißt das noch lange nicht, dass die volle Geschwindigkeit der Karte ausgenutzt wird. Es kommt auch auf den Controller im Gerät an. Bei der 650D limitiert der auf ca. 40 MB/s. Eine 90 MB/s Karte zu benutzen wäre also sinnlos (es sei denn natürlich man benutzt die Karte auch im PC mit einem guten Kartenleser, der die volle Leistung ausreizen kann).

3. Die einfachen Canon DSLRs nehmen Videos mit einer Gesamtdatenrate von ca. 48 MBit/s auf. Wie Teichbewohner schon geschrieben hat, dafür reicht auch eine gute Class 6 Karte aus.

4. Class X Karten garantieren nur eine Schreib/Leserate von X MByte/s bei sequenziellem Zugriff. Wenn man Fotos/Videos aufnimmt, einige auf der Kamera löscht, dann weiter aufnimmt, so fragmentiert man das Dateisystem wodurch folgende Schreibzugriffe eventuell nicht mehr sequenziell stattfinden können. Bei Kameras mit kleinem Puffer und "schlechten" Karten mit zu langsamen zufälligen Zugriff (siehe Random 512KB Schreibrate in Benchmarks) kann die Videoaufnahme natürlich abbrechen.

Teichbewohner

Mehr als 4Gb gehen aufgrund des Dateisystems nicht.


Das stimmt nicht ganz. Die Canons unterstützen seit der 550D den SDXC Standard und somit das exFAT Dateisystem, das Dateien größer als 4 GB elaubt (großes "B", klein steht für bit ;)). Aber selbst bei exFAT weigern sich diese Kameras größere Dateien zu produzieren, soweit ich weiß. Ist also genau genommen eine Beschränkung der Firmware.

Hallo zusammen,
ein gut geschriebener Beitrag @LarryDavid, schön sachlich formuliert wie ich finde.

Den Beitrag möchte ich um einen Hinweis ergänzen:

Je nach nach Auflösung und Motiv fall bei aktuellen DSLRs größere Datenmengen je Bild an. Dadurch fällt der Einsatz einer schnellen Speicherkarte dann auch ins Gewicht, wobei das nur dann gilt, wenn die Kamera die Schreibgeschwindigkeit auch unterstützt.

Es gibt mittlerweile auch DSLRs die die Extreme Pros von Sandisk auch tatsächlich ausreizen. Gem. Tests div. Fotomagazine (z. B. Colorfoto) reizt z. B. die Nikon d7100 intern die 95 MB/s beim Schreiben aus wohingegen die Kamera selbst nur einen USB 2-Anschluss besitzt.

Als Beispiel werden bei der d7100 im RAW-Format ~26-33 MB pro Bild geschrieben. Bei Aufnahmen im RAW+JPEG-Format können das so Pro Bild bis zu ca. 45 MB werden (ca. 30 MB für die RAW-Datei und ca. 15 MB für JPEG). Bei Serienaufnahmen verlängert sich durch den Einsatz schnellerer Speicherkarten damit die mögliche Serienlänge die am Stück aufgenommen werden kann.

Mir ermöglicht der Einsatz der Extreme Pro Karten einen erheblichen Performance-Schub bei Serienaufnahmen.

Inwiefern der Performance-Schub anderen ebenfalls von Nutzen ist, bleibt jedem selbst überlassen.

Beste Grüße!

manuelbaruschke

Also eine Ultra zum Filmen reicht schon lange nicht mehr aus , ein Note 3 kann man nicht mit einer DSLR Vergleichen,z.B eine EOS 600D kommt mit einer Ultra selten aus bei FULL HD und guter Tonqualität , da durch wird die Aufnahme immer beendet.Man kann eine Handy Aufnahme nicht mit DSLR Vergleichen beim Note reicht auch eine 10 Euro SD Karte von Class 10 egal ob Ultra oder Extreme oder Ponyhof.

Teichbewohner

Mehr als 4Gb gehen aufgrund des Dateisystems nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text