SanDisk SSD Plus mit 480GB für 84,89€ (Check24)
1656°

SanDisk SSD Plus mit 480GB für 84,89€ (Check24)

84,99€93,85€-9%Check24 Angebote
Deal-Jäger 28
Deal-Jäger
eingestellt am 22. Jun
Moinsen, über Check24 erhaltet ihr die SanDisk SSD Plus mit 480GB für 84,89€ inkl. Versand. Benutzt diesen 10€ Gutschein bei eurer Bestellung um auf den Dealpreis zu kommen.

Preisvergleich 93,85€

Bauform: Solid State Drive (SSD)
• Formfaktor: 2.5"
• Schnittstelle: SATA 6Gb/s
• lesen: 535MB/s
• schreiben: 445MB/s
• Speichermodule: 2D-NAND TLC, 15nm, SanDisk/Toshiba
• Controller: Silicon Motion SM2256S, 4 Kanäle
• Protokoll: AHCI
• Abmessungen: 100x70x7mm
• Herstellergarantie: drei Jahre
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen hab ich mir eine Samsung EVO verbaut. Einfach etwas googeln und du findest massig Quellen siehe: forums.sandisk.com/t5/…rue
Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.
Bearbeitet von: "Ch3ck3rM0n" 22. Jun
Dezimal (10^3=1000) vs. Binär Präfix (2^10=1024)
teachmeluvvor 31 m

Die Zahlen sind nie korrekt, egal ob 480 GB, 1 TB oder 64 GB. Das hängt …Die Zahlen sind nie korrekt, egal ob 480 GB, 1 TB oder 64 GB. Das hängt mit der Rechnung 1 MB = 1.024 KByte zusammen. Habe es gerade nicht besser im Kopf (ggf Google konsultieren). Aber man wird immer weniger echte Kapazitäten haben als drauf steht.


Genau genommen sind die Zahlen schon korrekt, denn ein GB ist eine SI Einheit und somit genau 1.000.000.000 Byte.
Das Problem hierbei ist, dass es seit 1996 zusätzliche binäre Zusätze gibt. In Windows z.B wird die Kapazität binär angegeben aber die falsche Einheit, nämlich SI mit Zehnerpotenzen, genutzt. Korrekt wäre GiB (Gibibyte) womit dann auch die Zweierpotenz gemeint ist (2^30).
Würde man das in Windows umrechnen können wären das 1.000.000.000 Byte zu 1.073.741.824 Byte, was auch zu der Differenz der angegebenen Größe zur angezeigten führt, da oft geglaubt wird, das GB in Windows/Mac wäre dasselbe wie das in den Spezifikationen der HDD/SSD.
Bearbeitet von: "hycon" 22. Jun
28 Kommentare
Gute Platte, hab zwei 256GB davon im RAID-0 die letzten 3 Jahre (bis vorgestern) laufen gehabt und nie Problem. Zu beachten ist aber, Ruhemodus/Standby ist mit den Platten nicht möglich. Firmware-Update hat da nichts dran geändert. Wer so wie ich aber seinen PC immer auf AN oder AUS hat, den sollte es nicht weiter stören...
Ch3ck3rM0nvor 7 m

Gute Platte, hab zwei 256GB davon im RAID-0 die letzten 3 Jahre (bis …Gute Platte, hab zwei 256GB davon im RAID-0 die letzten 3 Jahre (bis vorgestern) laufen gehabt und nie Problem. Zu beachten ist aber, Ruhemodus/Standby ist mit den Platten nicht möglich. Firmware-Update hat da nichts dran geändert. Wer so wie ich aber seinen PC immer auf AN oder AUS hat, den sollte es nicht weiter stören...


hast du da evtl. ne Quelle wo das mit dem Standby näher behandelt wird? würde mir eine für meinen Laptop gönnen, allerdings wäre da ein funktionierender Ruhemodus Pflicht...

Und wie sieht's mit der Kapazität aus? echte 480GB oder weicht das, wie bei den 500GB-Platten, ab?
Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen hab ich mir eine Samsung EVO verbaut. Einfach etwas googeln und du findest massig Quellen siehe: forums.sandisk.com/t5/…rue
Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.
Bearbeitet von: "Ch3ck3rM0n" 22. Jun
danke dir
Schmitti23vor 32 m

hast du da evtl. ne Quelle wo das mit dem Standby näher behandelt wird? …hast du da evtl. ne Quelle wo das mit dem Standby näher behandelt wird? würde mir eine für meinen Laptop gönnen, allerdings wäre da ein funktionierender Ruhemodus Pflicht...Und wie sieht's mit der Kapazität aus? echte 480GB oder weicht das, wie bei den 500GB-Platten, ab?


Die Zahlen sind nie korrekt, egal ob 480 GB, 1 TB oder 64 GB. Das hängt mit der Rechnung 1 MB = 1.024 KByte zusammen. Habe es gerade nicht besser im Kopf (ggf Google konsultieren). Aber man wird immer weniger echte Kapazitäten haben als drauf steht.
Dezimal (10^3=1000) vs. Binär Präfix (2^10=1024)
teachmeluvvor 31 m

Die Zahlen sind nie korrekt, egal ob 480 GB, 1 TB oder 64 GB. Das hängt …Die Zahlen sind nie korrekt, egal ob 480 GB, 1 TB oder 64 GB. Das hängt mit der Rechnung 1 MB = 1.024 KByte zusammen. Habe es gerade nicht besser im Kopf (ggf Google konsultieren). Aber man wird immer weniger echte Kapazitäten haben als drauf steht.


Genau genommen sind die Zahlen schon korrekt, denn ein GB ist eine SI Einheit und somit genau 1.000.000.000 Byte.
Das Problem hierbei ist, dass es seit 1996 zusätzliche binäre Zusätze gibt. In Windows z.B wird die Kapazität binär angegeben aber die falsche Einheit, nämlich SI mit Zehnerpotenzen, genutzt. Korrekt wäre GiB (Gibibyte) womit dann auch die Zweierpotenz gemeint ist (2^30).
Würde man das in Windows umrechnen können wären das 1.000.000.000 Byte zu 1.073.741.824 Byte, was auch zu der Differenz der angegebenen Größe zur angezeigten führt, da oft geglaubt wird, das GB in Windows/Mac wäre dasselbe wie das in den Spezifikationen der HDD/SSD.
Bearbeitet von: "hycon" 22. Jun
Ch3ck3rM0nvor 1 h, 32 m

Gute Platte, hab zwei 256GB davon im RAID-0 die letzten 3 Jahre (bis …Gute Platte, hab zwei 256GB davon im RAID-0 die letzten 3 Jahre (bis vorgestern) laufen gehabt und nie Problem. Zu beachten ist aber, Ruhemodus/Standby ist mit den Platten nicht möglich. Firmware-Update hat da nichts dran geändert. Wer so wie ich aber seinen PC immer auf AN oder AUS hat, den sollte es nicht weiter stören...


Vielen dank für den Hinweis!
So langsam werden die 500 GB bezahlbar
Ch3ck3rM0nvor 2 h, 46 m

Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen …Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen hab ich mir eine Samsung EVO verbaut. Einfach etwas googeln und du findest massig Quellen siehe: http://forums.sandisk.com/t5/All-Other-SanDisk-SSD/SSD-Ultra-120GB-New-Firmware-Sleep-fix/m-p/253382/highlight/true#M4033Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.



Check mal Seite 3 deines verlinkten Forumbeitrags. Danach sollte der Fehler seit 2012 gefixt sein ...
plumvor 29 m

Check mal Seite 3 deines verlinkten Forumbeitrags. Danach sollte der …Check mal Seite 3 deines verlinkten Forumbeitrags. Danach sollte der Fehler seit 2012 gefixt sein ...


Sicher? Ich lese da nichts von, weder im Forum noch in den Release notes des Updates
Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die Möglichkeit die SSD per Adapter einen USB 3.0 oder 3.1 Port anzuschließen? Und wenn ja, wie sind die Übertragungsraten?
plumvor 1 h, 28 m

Check mal Seite 3 deines verlinkten Forumbeitrags. Danach sollte der …Check mal Seite 3 deines verlinkten Forumbeitrags. Danach sollte der Fehler seit 2012 gefixt sein ...



Ich hab die SSD'S auf dem Tisch liegen bzw. in Laptops und Desktop-PCs verbaut. Bei keinem auch nicht bei dem meiner Eltern und bei nem Freund funktioniert der Sleep.
Ch3ck3rM0nvor 23 h, 53 m

... Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit …... Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.


Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es oft so, wie es ihnen gerade paßt. Z.B. schreibt Western Digital in seinen Festplatten-Datenblättern unter Fußnote 2:

"Bei der Angabe von Speicherkapazitäten gilt: ein Megabyte (MB) = eine Million Bytes, ein Gigabyte (GB) = eine Milliarde Bytes und ein Terabyte (TB) = eine Billion Bytes. Die insgesamt verfügbare Speicherkapazität hängt von der Betriebsumgebung ab. Bei der Angabe von Puffer- oder Cachegrößen gilt: ein Megabyte (MB) = 1.048.576 Bytes. Bei der Angabe von Übertragungsraten oder Schnittstellen gilt: ein Megabyte pro Sekunde (MB/s) = eine Million Bytes pro Sekunde und ein Gigabit pro Sekunde (Gb/s) = eine Milliarde Bits pro Sekunde."

Quelle: wdc.com/con…pdf

In der englischen Version steht:
"As used for storage capacity, one megabyte (MB) = one million bytes, one gigabyte (GB) = one billion bytes, and one terabyte (TB) = one trillion bytes. Total accessible capacity varies depending on operating environment. As used for buffer or cache, one megabyte (MB) = 1,048,576 bytes. As used for transfer rate or interface, megabyte per second (MB/s) = one million bytes per second, and gigabit per second (Gb/s) = one billion bits per second."

Quelle: wdc.com/con…pdf

Das ist natürlich nicht besonders praktisch, und deshalb wurden zur eindeutigen Unterscheidung für Zweierpotenzen Binärpräfixe eingeführt (siehe z.B. Wikipedia: de.wikipedia.org/wik…fix).
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 23. Jun
Jamal_vor 42 m

Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die …Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die Möglichkeit die SSD per Adapter einen USB 3.0 oder 3.1 Port anzuschließen? Und wenn ja, wie sind die Übertragungsraten?


Es soll da sowas wie Festplattengehäuse geben...
Ch3ck3rM0nvor 25 m

Ich hab die SSD'S auf dem Tisch liegen bzw. in Laptops und Desktop-PCs …Ich hab die SSD'S auf dem Tisch liegen bzw. in Laptops und Desktop-PCs verbaut. Bei keinem auch nicht bei dem meiner Eltern und bei nem Freund funktioniert der Sleep.



Jamal_vor 46 m

Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die …Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die Möglichkeit die SSD per Adapter einen USB 3.0 oder 3.1 Port anzuschließen? Und wenn ja, wie sind die Übertragungsraten?



nimm nen usb 3/3.1 festplattengehäuse, hier ein paar günstige laut idealo:

idealo.de/pre…ice

sory checker, weiss nicht warum du da ploetzlich mit drinstehst
Bearbeitet von: "Laforma" 22. Jun
hyconvor 4 h, 21 m

Genau genommen sind die Zahlen schon korrekt, denn ein GB ist eine SI …Genau genommen sind die Zahlen schon korrekt, denn ein GB ist eine SI Einheit und somit genau 1.000.000.000 Byte.Das Problem hierbei ist, dass es seit 1996 zusätzliche binäre Zusätze gibt. In Windows z.B wird die Kapazität binär angegeben aber die falsche Einheit, nämlich SI mit Zehnerpotenzen, genutzt. Korrekt wäre GiB (Gibibyte) womit dann auch die Zweierpotenz gemeint ist (2^30).Würde man das in Windows umrechnen können wären das 1.000.000.000 Byte zu 1.073.741.824 Byte, was auch zu der Differenz der angegebenen Größe zur angezeigten führt, da oft geglaubt wird, das GB in Windows/Mac wäre dasselbe wie das in den Spezifikationen der HDD/SSD.


1) Ganz genau genommen ist das Byte keine SI-Einheit, und Vielfache von SI-Einheiten sind auch keine SI-Einheiten. Die auf Zehnerpotenzen basierenden Einheitenpräfixe sind allerdings vom SI standardisiert. Siehe SI-Broschüre: bipm.org/en/…re/

2) Daß es zusätzliche Binärpräfixe gibt, ist kein Problem, sondern eine Lösung. Das Problem ist, daß sehr viele Programme, besonders MS Windows, zur Angabe von Datenmengen Zweierpotenzen verwenden und diese auch noch standardwidrig und irreführend mit SI-Präfixen anzeigen.

3) Mac OS verwendet schon lange (seit Version 10.6 anno 2009 (https://de.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_X_Snow_Leopard)) die SI-Präfixe korrekt als Zehnerpotenzen.
ich habe noch eine, die steht zum verkauf. verkaufe für 50 Euro.

abholung in Hannover, bei versand paypal... KEINE BANK-ÜBERWEISUNG!
Jamal_vor 1 h, 47 m

Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die …Habe aktuell schon eine SSD von Samsung bei mir nachgerüstet. Gibt's die Möglichkeit die SSD per Adapter einen USB 3.0 oder 3.1 Port anzuschließen? Und wenn ja, wie sind die Übertragungsraten?

Ja, es gibt solche Adapter von USB auf SATA. Bei den Samsung SSD 850 EVO gab es z.B. "Starter Kits", bei denen ein solcher Adapter dabei war. geizhals.de/sam…=de
Es gibt auch entsprechende Gehäuse.

USB 3.0 schafft netto ca. 410 MB/s, ist also kein Problem.
Quelle: heise.de/ct/…tml
hyconvor 5 h, 56 m

Das Problem hierbei ist, dass es seit 1996 zusätzliche binäre Zusätze gibt.


Das ist nicht das Problem, sondern die Lösung des eigentlichen Problems ... nur wollen es z. B. Microsoft nicht anwenden.

Kahlheinzvor 2 h, 21 m

Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es oft so, wie es ihnen gerade …Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es oft so, wie es ihnen gerade paßt.


Nein ... die Hardware-Hersteller versuchen nur "irgendwie" gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. SI-Einheiten sind halt die "sichere" Variante, Abmahnungen vorzubeugen. Bei der Verwendung von GiB & Co. müssen sie notfalls nachweisen, dass diese "verkehrsüblicher" als GB sind.
Bei Puffer-Größen & Co. ist das halt anders zu bewerten (weil GiB viel üblicher), als bei SSDs.
Was ist denn das beste Angebot gewesen für entweder eine SanDisk SSD mit 250GB oder eben eine vergleichbare Samsung Evo 850 bzw 860? Ich habe aktuell eine Samsung EVO830 120GB SSD, die ist schon relativ alt (weiß nicht mehr genau wie alt, vermute 6-7 Jahre), mit der komme ich aus, aber sie zeigt bereits "(C7) Interface CRC Error Count" auf "attention". Bin da etwas besorgt, dass die irgendwann ausfällt, auch wenn ich zugeben muss, dass dieser Counter schon seit über nem Jahr so steht

Wäre aber vermutlich besser, die Platte mal zu tauschen, 250GB wäre ja ein gutes Update. ~45€ wäre geil, realistisch?
KaRo147vor 38 m

Was ist denn das beste Angebot gewesen für entweder eine SanDisk SSD mit …Was ist denn das beste Angebot gewesen für entweder eine SanDisk SSD mit 250GB oder eben eine vergleichbare Samsung Evo 850 bzw 860? Ich habe aktuell eine Samsung EVO830 120GB SSD, die ist schon relativ alt (weiß nicht mehr genau wie alt, vermute 6-7 Jahre), mit der komme ich aus, aber sie zeigt bereits "(C7) Interface CRC Error Count" auf "attention". Bin da etwas besorgt, dass die irgendwann ausfällt, auch wenn ich zugeben muss, dass dieser Counter schon seit über nem Jahr so steht Wäre aber vermutlich besser, die Platte mal zu tauschen, 250GB wäre ja ein gutes Update. ~45€ wäre geil, realistisch?


Ich meine 250GB Sandisk SSDs sind schon paar mal für 50€ erhältlich gewesen
Gutes Angebot, hoffentlich nicht wieder Stornierung seitens Check24.
Kahlheinzvor 7 h, 24 m

Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es oft so, wie es ihnen gerade …Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es oft so, wie es ihnen gerade paßt. Z.B. schreibt Western Digital in seinen Festplatten-Datenblättern unter Fußnote 2: "Bei der Angabe von Speicherkapazitäten gilt: ein Megabyte (MB) = eine Million Bytes, ein Gigabyte (GB) = eine Milliarde Bytes und ein Terabyte (TB) = eine Billion Bytes. Die insgesamt verfügbare Speicherkapazität hängt von der Betriebsumgebung ab. Bei der Angabe von Puffer- oder Cachegrößen gilt: ein Megabyte (MB) = 1.048.576 Bytes. Bei der Angabe von Übertragungsraten oder Schnittstellen gilt: ein Megabyte pro Sekunde (MB/s) = eine Million Bytes pro Sekunde und ein Gigabit pro Sekunde (Gb/s) = eine Milliarde Bits pro Sekunde." Quelle: https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/deu/spec_data_sheet/2879-771436.pdfIn der englischen Version steht:"As used for storage capacity, one megabyte (MB) = one million bytes, one gigabyte (GB) = one billion bytes, and one terabyte (TB) = one trillion bytes. Total accessible capacity varies depending on operating environment. As used for buffer or cache, one megabyte (MB) = 1,048,576 bytes. As used for transfer rate or interface, megabyte per second (MB/s) = one million bytes per second, and gigabit per second (Gb/s) = one billion bits per second."Quelle: https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/eng/spec_data_sheet/2879-771436.pdfDas ist natürlich nicht besonders praktisch, und deshalb wurden zur eindeutigen Unterscheidung für Zweierpotenzen Binärpräfixe eingeführt (siehe z.B. Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Binärpräfix).


Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es eben nicht oft so, wie es Ihnen passt. Sie machen es korrekt.

Gängig wird die Speicherkapazität in Gigabytes (GB), Terabytes (TB) angegeben. Das sind 10er Potenzen: 1GB = 10^9 Bytes, 1TB = 10^12 Bytes.
Das Betriebssystem weist die Speicherkapazität in Gibibytes (GiB), Tebibytes (TiB) aus. Das sind 2er Potenzen: 1GiB = 2^30 Bytes, 1TiB = 1^40 Bytes. Daraus resultiert der Unterschied.

Wenn irgendjemandem die Schuld gegeben werden soll, dann Microsoft/Apple und nicht den Herstellern von Speichermedien,
denn ein Gigabyte oder Terabyte ist klar als 10er Potenz Bytes definiert. Wäre im Explorer die Speicherkapazität korrekt als GiB oder TiB bezeichnet so würde sich kein Mensch über fehlende Kapazität wundern.
Bearbeitet von: "Level0fZer0es" 22. Jun
Level0fZer0esvor 3 h, 40 m

Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es eben nicht oft so, wie es …Die Industrie bzw. die Hersteller drehen es eben nicht oft so, wie es Ihnen passt. Sie machen es korrekt.Gängig wird die Speicherkapazität in Gigabytes (GB), Terabytes (TB) angegeben. Das sind 10er Potenzen: 1GB = 10^9 Bytes, 1TB = 10^12 Bytes.Das Betriebssystem weist die Speicherkapazität in Gibibytes (GiB), Tebibytes (TiB) aus. Das sind 2er Potenzen: 1GiB = 2^30 Bytes, 1TiB = 1^40 Bytes. Daraus resultiert der Unterschied.Wenn irgendjemandem die Schuld gegeben werden soll, dann Microsoft/Apple und nicht den Herstellern von Speichermedien,denn ein Gigabyte oder Terabyte ist klar als 10er Potenz Bytes definiert. Wäre im Explorer die Speicherkapazität korrekt als GiB oder TiB bezeichnet so würde sich kein Mensch über fehlende Kapazität wundern.


1) MS macht es nicht korrekt. Sagst Du ja selbst.
2) WD macht es nicht korrekt bei Cache-Größen.
3) Mac OS verwendet schon lange (seit Version 10.6 anno 2009 (https://de.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_X_Snow_Leopard)) die SI-Präfixe korrekt als Zehnerpotenzen.
Ch3ck3rM0nvor 22 h, 28 m

Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen …Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen hab ich mir eine Samsung EVO verbaut. Einfach etwas googeln und du findest massig Quellen siehe: http://forums.sandisk.com/t5/All-Other-SanDisk-SSD/SSD-Ultra-120GB-New-Firmware-Sleep-fix/m-p/253382/highlight/true#M4033Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.


Unsinn, die geben es genau richtig an. Das liegt nur am Unterschied zwischen Gib und Gb
Ch3ck3rM0n22. Jun

Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen …Das liegt am Sandforce Controller der mit der SSD verbaut ist. Deswegen hab ich mir eine Samsung EVO verbaut. Einfach etwas googeln und du findest massig Quellen siehe: http://forums.sandisk.com/t5/All-Other-SanDisk-SSD/SSD-Ultra-120GB-New-Firmware-Sleep-fix/m-p/253382/highlight/true#M4033Es sind so gut wie nie echte GB. Die Industrie rechnet einfach mit 1000 und nicht 1024, was es für sie günstiger macht.


Ist ja wahnsinnig spannend mit dieser Diskussion um die korrekte Berechnung der Speicherkapazität, aber hat mal wer nach dem von Checker genannten Problem gesucht?
Ist da Cashback auch noch möglich?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text