[Saturn Adventskalender] MICROSOFT Surface Book Intel® Core™ i5, 256 GB SSD, 8 GB RAM, NVIDIA GeForce® Graphics, Windows 10 Pro für 1149,-€ bei Zahlung über PayPal
1211°Abgelaufen

[Saturn Adventskalender] MICROSOFT Surface Book Intel® Core™ i5, 256 GB SSD, 8 GB RAM, NVIDIA GeForce® Graphics, Windows 10 Pro für 1149,-€ bei Zahlung über PayPal

1.149€1.507,99€-24%Saturn Angebote
47
eingestellt am 10. Dez 2017
Hinter dem 10. Türchen des Saturn Adventskalenders, verbirgt sich folgendes Angebot...

►MICROSOFT Surface Book Intel® Core™ i5, 256 GB SSD, 8 GB RAM, NVIDIA GeForce® Graphics, Windows 10 Pro für 1149,-€ bei Zahlung über PayPal◄

Idealopreis: 1507,99€

Bei Zahlung über PayPal werden 150,-€ vom Preis abgezogen. Somit kommt ihr auf den Dealpreis
HerstellerMicrosoft
  • ProdukttypMultimedia Notebook
  • SerieMicrosoft Surface Book
  • Display
  • Displaygröße13,5 Zoll
  • Bildschirmdiagonale34,29 cm
  • Displayauflösung3.000 x 2.000 Pixel
  • DisplaytypMultitouch, Touchscreen, LED-Backlight
  • Display-Eigenschaftenkapazitiv, 10-Finger-Touch
  • Pixeldichte267,1 ppi
  • Prozessor
  • ProzessorherstellerIntel
  • ProzessortypIntel Core i5
  • ProzessorIntel Core i5-6300U
  • Prozessor CodenameSkylake
  • Anzahl Prozessorkerne2
  • Taktfrequenz2,4 GHz
  • max. Turbotakt3 GHz
  • Leistungsaufnahme max. (TDP)15 Watt
  • Cache-LevelL3
  • Cache3 MB
  • Arbeitsspeicher
  • RAM8 GB
  • Speicher
  • Anzahl Festplatten (installiert)1
  • FestplattentypSSD-Festplatte
  • SSD-Kapazität256 GB
  • Grafik
  • GrafikkartenherstellernVidia
  • GrafikkartenVidia GeForce 940M
  • Grafikspeicher1024 MB
  • VideoausgangMini-DisplayPort
  • externe AuflösungQXGA (2048 x 1536)
  • Betriebssystem
  • BetriebssystemMicrosoft Windows 10 Professional
  • Konnektivität
  • Anschlüsse2 x USB 3.0, Kopfhörerausgang
  • Kommunikation
  • DatenkommunikationWLAN, Bluetooth
  • Bluetooth-VersionBluetooth 4.0
  • WLAN StandardIEEE 802.11a, IEEE 802.11ac, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
  • Laufwerke
  • Optische Laufwerkeohne optisches Laufwerk
  • Kamera
  • Webcam5.0 Megapixel
  • Sound
  • Soundmodus über HDMI7.1, TrueHD, DTS-HD Master Audio
  • Anzahl Lautsprecher2
  • Lautsprecher SystemStereo
  • Stromversorgung
  • Akkulaufzeit12 h
  • Abmessungen & Gewicht
  • GehäusematerialMagnesium
  • BauformClamshell
  • Farbesilber
  • Tiefe23,2 cm
  • Höhe23 mm
  • Breite31,2 cm
  • Gewicht1,52 kg
  • Weitere Eigenschaften
  • AusstattungMikrofon, Multitouch Touchpad, Lautsprecher, Kartenleser, Webcam
  • SensorHelligkeitssensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer
  • gelistet seitJanuar 2016
Zusätzliche Info
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
viashivan10. Dez 2017

ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier …ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier zu zuschlagen? Ich will es auch gerne als Tablet nutzen.


Der Deal ist auf jeden Fall gut, das Produkt...naja, ich habe eins und werde es verkaufen weil ich nicht so angetan bin. Hauptgründe: Software oft buggy beim Detach (Stift wird plötzlich nicht mehr erkannt, Skalierung auf externen Monitor stimmt nicht mehr). In letzter Zeit verschwindet auch des öfteren der Ethernet Adapter und nur ein Reset der Netzwerkeinstellungen hilft. Dann kommt das Problem auf, dass man durch das Detachen seine Tastatur verliert. Wenn man dann beim Schreiben was nachschlagen/googeln will muss man entweder nur mit der virtuellen Tastatur und ohne Maus arbeiten oder wieder zurück in den Notebook Modus wechseln was wieder Zeit kostet und Bugs erzeugt. Auch doof ist, dass man beim Schreiben nicht nebenher noch 1-2 weitere Dokumente sehen kann, weil man eben auf dem Display schreibt. Dann muss man konstant hin und her wechseln was ziemlich nervt.
Als Notebook ist es super, tolle Akkulaufzeit, sehr gutes Display (3:2 ist was sehr feines, Farben und Kontrast ebenfalls spitze, nur die Spiegelung nervt) und fast immer unhörbar. Gewicht ist auch gut.
Ich wechsel jetzt auf ein Galaxy Tab S3 zum schreiben und einem separaten Notebook für Dokumente/Browser/Bücher/Skripte und Tipparbeit. Vom Gewicht her genau so schwer, nur man hat jetzt zwei Bildschirme, immer ein vollwertiges Notebook und man muss nicht mehr die ganze Zeit detachen...
Bearbeitet von: "ProcyonX" 10. Dez 2017
47 Kommentare
Guter Preis, konnte beim günstigeren Hanburger Deal zuschlagen.
Schade, wäre es ein 8250 oder 8550 wäre das Ding vielleicht bald bei mir
Warum steht manchmal Performance Base und manchmal nicht? Ich dachte mit der GPU ist es immer eine Performance Base?
hakkice10. Dez 2017

Warum steht manchmal Performance Base und manchmal nicht? Ich dachte mit …Warum steht manchmal Performance Base und manchmal nicht? Ich dachte mit der GPU ist es immer eine Performance Base?


Nein. Performance Base hat die GTX965M. Die nicht Performance Variante hat die GTX960M
Bearbeitet von: "Wintex" 10. Dez 2017
ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier zu zuschlagen? Ich will es auch gerne als Tablet nutzen.
viashivan10. Dez 2017

ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier …ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier zu zuschlagen? Ich will es auch gerne als Tablet nutzen.


Generell sind die Surface Book oder Pro Geräte für mich die Zukunft. Diese 360 Grad Varianten sind für mich nicht ganzes und nichts halbes. Da hat man immer noch den schweren Klotz, wenn man es als „Tablet“ nutzen will. Die Stifteingabe finde ich bei den Surface Geräten sowieso am perfektesten, sowohl vom Gefühl her als auch Genauigkeit.
Oh mann..... ein Deal für das Surface Book 2 mit 16gb und ich wäre für die nächsten 6 Jahre gewappnet -.-
Wintex10. Dez 2017

Nein. Performance Base hat die GTX965M. Die nicht Performance Variante hat …Nein. Performance Base hat die GTX965M. Die nicht Performance Variante hat die GTX960M


Ah, danke für die Aufklärung:).
Gewicht : 1,52 KG
viashivan10. Dez 2017

ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier …ich warte schon so lange auf einen Deal dieser Art ... lohnt es sich hier zu zuschlagen? Ich will es auch gerne als Tablet nutzen.


Der Deal ist auf jeden Fall gut, das Produkt...naja, ich habe eins und werde es verkaufen weil ich nicht so angetan bin. Hauptgründe: Software oft buggy beim Detach (Stift wird plötzlich nicht mehr erkannt, Skalierung auf externen Monitor stimmt nicht mehr). In letzter Zeit verschwindet auch des öfteren der Ethernet Adapter und nur ein Reset der Netzwerkeinstellungen hilft. Dann kommt das Problem auf, dass man durch das Detachen seine Tastatur verliert. Wenn man dann beim Schreiben was nachschlagen/googeln will muss man entweder nur mit der virtuellen Tastatur und ohne Maus arbeiten oder wieder zurück in den Notebook Modus wechseln was wieder Zeit kostet und Bugs erzeugt. Auch doof ist, dass man beim Schreiben nicht nebenher noch 1-2 weitere Dokumente sehen kann, weil man eben auf dem Display schreibt. Dann muss man konstant hin und her wechseln was ziemlich nervt.
Als Notebook ist es super, tolle Akkulaufzeit, sehr gutes Display (3:2 ist was sehr feines, Farben und Kontrast ebenfalls spitze, nur die Spiegelung nervt) und fast immer unhörbar. Gewicht ist auch gut.
Ich wechsel jetzt auf ein Galaxy Tab S3 zum schreiben und einem separaten Notebook für Dokumente/Browser/Bücher/Skripte und Tipparbeit. Vom Gewicht her genau so schwer, nur man hat jetzt zwei Bildschirme, immer ein vollwertiges Notebook und man muss nicht mehr die ganze Zeit detachen...
Bearbeitet von: "ProcyonX" 10. Dez 2017
hakkice10. Dez 2017

Ah, danke für die Aufklärung:).


Und oben steht geforce Gt 940m
ProcyonX10. Dez 2017

Der Deal ist auf jeden Fall gut, das Produkt...naja, ich habe eins und …Der Deal ist auf jeden Fall gut, das Produkt...naja, ich habe eins und werde es verkaufen weil ich nicht so angetan bin. Hauptgründe: Software oft buggy beim Detach (Stift wird plötzlich nicht mehr erkannt, Skalierung auf externen Monitor stimmt nicht mehr). In letzter Zeit verschwindet auch des öfteren der Ethernet Adapter und nur ein Reset der Netzwerkeinstellungen hilft. Dann kommt das Problem auf, dass man durch das Detachen seine Tastatur verliert. Wenn man dann beim Schreiben was nachschlagen/googeln will muss man entweder nur mit der virtuellen Tastatur und ohne Maus arbeiten oder wieder zurück in den Notebook Modus wechseln was wieder Zeit kostet und Bugs erzeugt. Auch doof ist, dass man beim Schreiben nicht nebenher noch 1-2 weitere Dokumente sehen kann, weil man eben auf dem Display schreibt. Dann muss man konstant hin und her wechseln was ziemlich nervt.Als Notebook ist es super, tolle Akkulaufzeit, sehr gutes Display (3:2 ist was sehr feines, Farben und Kontrast ebenfalls spitze, nur die Spiegelung nervt) und fast immer unhörbar. Gewicht ist auch gut.Ich wechsel jetzt auf ein Galaxy Tab S3 zum schreiben und einem separaten Notebook für Dokumente/Browser/Bücher/Skripte und Tipparbeit. Vom Gewicht her genau so schwer, nur man hat jetzt zwei Bildschirme, immer ein vollwertiges Notebook und man muss nicht mehr die ganze Zeit detachen...


Dir ist schon klar, dass du auf dem abgedockten Tablet auch den Tabletmodus deaktivieren kannst? Dann hast du wieder ganz normale Fenster, die du nebeneinander anordnen kannst. Oder hab ich dein Problem falsch verstanden?
Gerade Microsoft One Note bietet einen super "Dockmodus" für Notizfenster an andere Fenster.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 10. Dez 2017
Wintex10. Dez 2017

Generell sind die Surface Book oder Pro Geräte für mich die Zukunft. Diese …Generell sind die Surface Book oder Pro Geräte für mich die Zukunft. Diese 360 Grad Varianten sind für mich nicht ganzes und nichts halbes. Da hat man immer noch den schweren Klotz, wenn man es als „Tablet“ nutzen will. Die Stifteingabe finde ich bei den Surface Geräten sowieso am perfektesten, sowohl vom Gefühl her als auch Genauigkeit.


Du kannst hier das Tablet komplett abdocken, dann hast du wirklich nur ein Tablet. Das Surface Book ist nicht nur ein Convertible oder 2-in-1 sondern ein 3-in-1 (Notebook, Tablet, Convertible)
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 10. Dez 2017
cs_PinKie10. Dez 2017

Oh mann..... ein Deal für das Surface Book 2 mit 16gb und ich wäre für die …Oh mann..... ein Deal für das Surface Book 2 mit 16gb und ich wäre für die nächsten 6 Jahre gewappnet -.-


Es ist dermaßen ärgerlich, dass es die 16GB nur mit i7 und mind. 512GB gibt. Mir würde ein i5 mit 256GB vollkommen ausreichen, aber den gibts eben nicht mit 16GB.
ExtraFlauschig10. Dez 2017

Es ist dermaßen ärgerlich, dass es die 16GB nur mit i7 und mind. 512GB g …Es ist dermaßen ärgerlich, dass es die 16GB nur mit i7 und mind. 512GB gibt. Mir würde ein i5 mit 256GB vollkommen ausreichen, aber den gibts eben nicht mit 16GB.


ich hätte halt gerne 16Gb ram mit dem i7 (da das i5) Modell noch nen Prozi aus der 7ten Gen hat. 512GB Speicher wären für mich nicht zwingend notwendig.
ExtraFlauschig10. Dez 2017

Dir ist schon klar, dass du auf dem abgedockten Tablet auch den …Dir ist schon klar, dass du auf dem abgedockten Tablet auch den Tabletmodus deaktivieren kannst? Dann hast du wieder ganz normale Fenster, die du nebeneinander anordnen kannst. Oder hab ich dein Problem falsch verstanden?


Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen Umgebung. Also kann ich schon ganz normal Fenster nebeneinander anordnen, allerdings ist dann die Größe das Problem. Wenn man 2 oder gar 3 Seiten nebeneinander stellt, wird die Schrift in PDFs so klein das man konstant zoomen muss, schreiben ist auf einem nicht mal mehr DIN A5 großem Blatt auch nicht mehr angenehm. Sowas geht vielleicht auf dem Surface Studio mit 28" aber bei 13,5" wird man bei mehreren Fenster parallel einfach nicht glücklich. Normalerweise habe ich bei dem Bearbeiten einer Aufgabe OneNote + Aufgabenstellung + Google + Skript/Buch offen. Je nach Typ auch noch weitere Programme, zB Matlab um schnell was zu rechnen. Vor allem Matlab ist ohne Tastatur ein Krampf, aufgrund der ganzen Klammern etc.
Deshalb Tablet + Notebook (im klassischen Sinne: Block + Buch). Man hat immer die eigenen Aufschriebe vor sich, kann schnell und ohne Fensterwechsel direkt vergleichen und man hat eine volle Tastatur zur Bedienung.

Auf die Idee haben mich die Apple Anhänger gebracht. Am Anfang noch belächelt weil sie sich alle zusätzlich zum MacBook noch ein iPad Pro holten ("mein Surface kann das ja schließlich beides"), musst ich schnell feststellen, dass man so deutlich besser arbeiten kann weil man zwei Bildschirme hat, eine Tastatur und weil die Aufschriebe von den restlichen Anwendungen getrennt sind. Apple war mir dann zwar zu teuer und bin auch kein sonderlicher großer Freund von denen, aber es gibt ja auch Geräte mit Windows/Android die günstiger sind und ähnlich gut arbeiten. Das Schriftbild auf dem Tab S3 ist genau so gut wie das auf dem Surface, das Schreibgefühl vielleicht sogar besser.
ProcyonX10. Dez 2017

Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen …Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen Umgebung. Also kann ich schon ganz normal Fenster nebeneinander anordnen, allerdings ist dann die Größe das Problem. Wenn man 2 oder gar 3 Seiten nebeneinander stellt, wird die Schrift in PDFs so klein das man konstant zoomen muss, schreiben ist auf einem nicht mal mehr DIN A5 großem Blatt auch nicht mehr angenehm. Sowas geht vielleicht auf dem Surface Studio mit 28" aber bei 13,5" wird man bei mehreren Fenster parallel einfach nicht glücklich. Normalerweise habe ich bei dem Bearbeiten einer Aufgabe OneNote + Aufgabenstellung + Google + Skript/Buch offen. Je nach Typ auch noch weitere Programme, zB Matlab um schnell was zu rechnen. Vor allem Matlab ist ohne Tastatur ein Krampf, aufgrund der ganzen Klammern etc.Deshalb Tablet + Notebook (im klassischen Sinne: Block + Buch). Man hat immer die eigenen Aufschriebe vor sich, kann schnell und ohne Fensterwechsel direkt vergleichen und man hat eine volle Tastatur zur Bedienung.Auf die Idee haben mich die Apple Anhänger gebracht. Am Anfang noch belächelt weil sie sich alle zusätzlich zum MacBook noch ein iPad Pro holten ("mein Surface kann das ja schließlich beides"), musst ich schnell feststellen, dass man so deutlich besser arbeiten kann weil man zwei Bildschirme hat, eine Tastatur und weil die Aufschriebe von den restlichen Anwendungen getrennt sind. Apple war mir dann zwar zu teuer und bin auch kein sonderlicher großer Freund von denen, aber es gibt ja auch Geräte mit Windows/Android die günstiger sind und ähnlich gut arbeiten. Das Schriftbild auf dem Tab S3 ist genau so gut wie das auf dem Surface, das Schreibgefühl vielleicht sogar besser.


Ja, ok dann liegt dein Problem eben ganz einfach in der Menge der Fläche, alles klar Ich muss mich halt nie entscheiden, weil entweder will ich schreiben/sketchen oder tippen. Dabei kommen dann maximal 2 Fenster nebeneinander und bei PDFs kritzel ich eh auch fast immer direkt in die PDFs und nicht auf ein extra "Blatt".
Aber ja wenn du gleichzeitig tippen und stifteln willst bleibt kaum eine andere sinnvolle Lösung als ein extra Notizblock, digital oder analog. Teilweise geht allerdings auch der old-analog way in eine andere Richtung. Ich bin teilweise wieder zu analogen Büchern zurück weil ich die neben dran legen kann Die Option vergisst man tatsächlich zu schnell.
ExtraFlauschig10. Dez 2017

Ja, ok dann liegt dein Problem eben ganz einfach in der Menge der Fläche, …Ja, ok dann liegt dein Problem eben ganz einfach in der Menge der Fläche, alles klar Ich muss mich halt nie entscheiden, weil entweder will ich schreiben/sketchen oder tippen. Dabei kommen dann maximal 2 Fenster nebeneinander und bei PDFs kritzel ich eh auch fast immer direkt in die PDFs und nicht auf ein extra "Blatt".Aber ja wenn du gleichzeitig tippen und stifteln willst bleibt kaum eine andere sinnvolle Lösung als ein extra Notizblock, digital oder analog. Teilweise geht allerdings auch der old-analog way in eine andere Richtung. Ich bin teilweise wieder zu analogen Büchern zurück weil ich die neben dran legen kann Die Option vergisst man tatsächlich zu schnell.


Ja genau. Vielleicht sollte ich eher sagen, dass das Produkt wirklich sehr gut ist und mir nur das Konzept nicht passt, alles auf einem Display zu haben statt wie früher Block+Buch+Blätter...
Das muss jeder für sich entscheiden, je nachdem was man halt mit dem Surface vor hat. Wollte nur die Option aufzeigen, weil ich erst nach mehreren Monaten realisiert habe wie groß die Vorteile für mich sind. Das hier so zu sagen als Abkürzung: Wer gerne mit einem vollen Schreibtisch arbeitet, weil man einfach das Buch, Aufgaben, Schaubilder und sonst was vor sich braucht, der sollte auf jeden Fall neben dem Surface auch die Kombi Tablet+Notebook in Betracht ziehen.
ProcyonX10. Dez 2017

Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen …Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen Umgebung. Also kann ich schon ganz normal Fenster nebeneinander anordnen, allerdings ist dann die Größe das Problem. Wenn man 2 oder gar 3 Seiten nebeneinander stellt, wird die Schrift in PDFs so klein das man konstant zoomen muss, schreiben ist auf einem nicht mal mehr DIN A5 großem Blatt auch nicht mehr angenehm. Sowas geht vielleicht auf dem Surface Studio mit 28" aber bei 13,5" wird man bei mehreren Fenster parallel einfach nicht glücklich. Normalerweise habe ich bei dem Bearbeiten einer Aufgabe OneNote + Aufgabenstellung + Google + Skript/Buch offen. Je nach Typ auch noch weitere Programme, zB Matlab um schnell was zu rechnen. Vor allem Matlab ist ohne Tastatur ein Krampf, aufgrund der ganzen Klammern etc.Deshalb Tablet + Notebook (im klassischen Sinne: Block + Buch). Man hat immer die eigenen Aufschriebe vor sich, kann schnell und ohne Fensterwechsel direkt vergleichen und man hat eine volle Tastatur zur Bedienung.Auf die Idee haben mich die Apple Anhänger gebracht. Am Anfang noch belächelt weil sie sich alle zusätzlich zum MacBook noch ein iPad Pro holten ("mein Surface kann das ja schließlich beides"), musst ich schnell feststellen, dass man so deutlich besser arbeiten kann weil man zwei Bildschirme hat, eine Tastatur und weil die Aufschriebe von den restlichen Anwendungen getrennt sind. Apple war mir dann zwar zu teuer und bin auch kein sonderlicher großer Freund von denen, aber es gibt ja auch Geräte mit Windows/Android die günstiger sind und ähnlich gut arbeiten. Das Schriftbild auf dem Tab S3 ist genau so gut wie das auf dem Surface, das Schreibgefühl vielleicht sogar besser.


Bei mir liegt das Surface auf dem Schreibtisch, Buch daneben, Hefter vor mir und über Surface Dock 1-2 Bildschirme für Browser und PDF`s. Auf dem Surface schreibe ich mit dem Stift, alle anderen Inhalte sind auf dem Bildschirm. Würde das nicht dein Problem auch lösen? LG Benny
Gibt es irgendwo Chashback? Oder Payback?, wo man nochmal sparen könnte? Ich habe nicht mehr als 1000€
Noch der alte i5 mit Dualcore!
Der neue Vierkerner ist schon ein Unterschied! Den Sprung würde ich auf jeden Fall mitmachen!
Total gutes Angebot. Habe seit 2 Jahren das Surface pro 4 im Einsatz und bin immernoch begeistert
Rax10. Dez 2017

Gibt es irgendwo Chashback? Oder Payback?, wo man nochmal sparen könnte? …Gibt es irgendwo Chashback? Oder Payback?, wo man nochmal sparen könnte? Ich habe nicht mehr als 1000€



Lenovo miix 520 für 959,-.
Bei Campuspoint steht's schon drin.
Hat auch den aktuellen 4kern Prozessor und den besseren Stift.
Ist halt ein Zoll kleiner.
Für mich das bessere Angebot.
JaWasHammaDaDenn10. Dez 2017

Lenovo miix 520 für 959,-.Bei Campuspoint steht's schon drin.Hat auch den …Lenovo miix 520 für 959,-.Bei Campuspoint steht's schon drin.Hat auch den aktuellen 4kern Prozessor und den besseren Stift.Ist halt ein Zoll kleiner.Für mich das bessere Angebot.


Danke. Es muss ein Surface Book sein 😁
Wintex10. Dez 2017

Nein. Performance Base hat die GTX965M. Die nicht Performance Variante hat …Nein. Performance Base hat die GTX965M. Die nicht Performance Variante hat die GTX960M


Leider nur teils richtig... 940m ist korrekt für die normale Version
Ich warte auf 899
Stefan198210. Dez 2017

Ich warte auf 899


Da kannst du noch ne Weile warten. Denke nicht, dass die trotz neuem Modell 2 noch viel günstiger werden.
Das Surface Book 2 ist natürlich die bessere Wahl, aber auch hier ist man schon mit einem veralteten Prozessor unterwegs. Preislich ist das neue Modell auch deutlich teurer und wäre mir persönlich den Aufpreis für die Verbesserungen nicht wert.
Veraltete Hardware. Intel hat schon 8000er Chips raus gebracht inkl. echter Quadcores im ULV Bereich.
ProcyonX10. Dez 2017

In letzter Zeit verschwindet auch des öfteren der Ethernet Adapter und nur …In letzter Zeit verschwindet auch des öfteren der Ethernet Adapter und nur ein Reset der Netzwerkeinstellungen hilft.


Das kann ich bei einem Windows 10 Desktop-Rechner auch feststellen. Scheint also kein Surface-Problem zu sein? Hat hier jemand zufällig hilfreiche Tipps diesbezüglich?
JaWasHammaDaDenn10. Dez 2017

Lenovo miix 520 für 959,-.Bei Campuspoint steht's schon drin.Hat auch den …Lenovo miix 520 für 959,-.Bei Campuspoint steht's schon drin.Hat auch den aktuellen 4kern Prozessor und den besseren Stift.Ist halt ein Zoll kleiner.Für mich das bessere Angebot.


leider wie zu erwarten war nich so der Knaller
notebookcheck.net/Len…tml
Ustrof10. Dez 2017

Veraltete Hardware. Intel hat schon 8000er Chips raus gebracht inkl. …Veraltete Hardware. Intel hat schon 8000er Chips raus gebracht inkl. echter Quadcores im ULV Bereich.



hab gehört nächstes Jahr kommt wieder was neues. Besser bis dahin warten, weil dann alles von heute veraltet ist. Achja und wenn es dann soweit ist, sollte man besser auf das folgende Jahr warten. Da kommt wieder was neues raus. Besonders wichtig ist das bei CPUs, wo man keinen Unterschied merkt.
ProcyonX:

Arbeite mit dem Tablet nie im Tabletmodus, sondern in der ganz normalen Umgebung. Also kann ich schon ganz normal Fenster nebeneinander anordnen, allerdings ist dann die Größe das Problem. Wenn man 2 oder gar 3 Seiten nebeneinander stellt, wird die Schrift in PDFs so klein das man konstant zoomen muss, schreiben ist auf einem nicht mal mehr DIN A5 großem Blatt auch nicht mehr angenehm. Sowas geht vielleicht auf dem Surface Studio mit 28" aber bei 13,5" wird man bei mehreren Fenster parallel einfach nicht glücklich. Normalerweise habe ich bei dem Bearbeiten einer Aufgabe OneNote + Aufgabenstellung + Google + Skript/Buch offen. Je nach Typ auch noch weitere Programme, zB Matlab um schnell was zu rechnen. Vor allem Matlab ist ohne Tastatur ein Krampf, aufgrund der ganzen Klammern etc.
Deshalb Tablet + Notebook (im klassischen Sinne: Block + Buch). Man hat immer die eigenen Aufschriebe vor sich, kann schnell und ohne Fensterwechsel direkt vergleichen und man hat eine volle Tastatur zur Bedienung.

Auf die Idee haben mich die Apple Anhänger gebracht. Am Anfang noch belächelt weil sie sich alle zusätzlich zum MacBook noch ein iPad Pro holten ("mein Surface kann das ja schließlich beides"), musst ich schnell feststellen, dass man so deutlich besser arbeiten kann weil man zwei Bildschirme hat, eine Tastatur und weil die Aufschriebe von den restlichen Anwendungen getrennt sind. Apple war mir dann zwar zu teuer und bin auch kein sonderlicher großer Freund von denen, aber es gibt ja auch Geräte mit Windows/Android die günstiger sind und ähnlich gut arbeiten. Das Schriftbild auf dem Tab S3 ist genau so gut wie das auf dem Surface, das Schreibgefühl vielleicht sogar besser.

Das geht mir sehr ähnlich. Ich habe aus dem Grund mir kein surface Book gekauft, sondern ein Surface pro 4 und ein Thinkpad carbon.
Ein surface book alleine reicht einfach nicht, wenn man digitale Notizen anfertigen will und dabei noch Sachen nachschauen möchte. Die Display Tastatur ist quasi nicht zu gebrauchen.

Das surface book würde ich nur empfehlen, um es hauptsächlich als Laptop zu nutzen und in der Vorlesung zum mitschreiben. Wer wirklich auf Papier verzichten will, braucht dazu noch einen Laptop.
ich finde den Deal sehr gut und das Produkte super. Arbeite damit seit über einem Jahr (sogar in der oben genannten Ausstattung) Für mich das beste Arbeitsgerät, so lange ich mit Computern arbeite. Habe zwei externe 24 Zoller mit dran und habe das Surfacebook mit umgekehrtem Bildschirm halb aufgeklappt vor mir für Notizen. Steht ne Sitzung an, Tablet ab, rest bleibt stehen. Komme zurück und kann einfach weiterarbeiten.

Ich hatte am Anfang tatsächlich Probleme mit Skalierung und den externen Bildschirmen. Das hat sich im Nachhinein jedoch als Fehler der Dockingstation herausgestellt. Und es liegt natürlich an den Programmen selbst, wenn diese die Windows Skalierung nicht unterstützen, dann schaut's halt scheiße aus.

Ich habe aber festgestellt, dass jeder andere Vorlieben hat und unterschiedlich arbeitet. Kollegen von mir bevorzugen das Surface Pro andere wiederum das HP oder Lenovo Gerät. Die Lenovo Geräte punkten bei meinen Kollegen vor allem wegen der Erweiterbarkeit.
Obstmus121210. Dez 2017

hab gehört nächstes Jahr kommt wieder was neues. Besser bis dahin warten, w …hab gehört nächstes Jahr kommt wieder was neues. Besser bis dahin warten, weil dann alles von heute veraltet ist. Achja und wenn es dann soweit ist, sollte man besser auf das folgende Jahr warten. Da kommt wieder was neues raus. Besonders wichtig ist das bei CPUs, wo man keinen Unterschied merkt.


Ich sehe einen Unterschied darin, heute auf das zu warten was morgen kommt, oder heute was zu kaufen was 2 Jahre alt ist.
Und den Unterschied zwischen 2 und 4 Kernen merkt man durchaus.
Bearbeitet von: "Ustrof" 10. Dez 2017
Sehr guter Preis, hab bestellt
ich will das Ding viel als Tablet nutzen, ist das dafür auch geeignet? oder etwas übertrieben?
würde gerne unterwegs Videos (skygo, Amazon) schauen können, Mal ne Runde Hearthstone spielen, Bilder von der Digi ansehen usw...
Bearbeitet von: "viashivan" 10. Dez 2017
viashivan10. Dez 2017

ich will das Ding viel als Tablet nutzen, ist das dafür auch geeignet? …ich will das Ding viel als Tablet nutzen, ist das dafür auch geeignet? oder etwas übertrieben?würde gerne unterwegs Videos (skygo, Amazon) schauen können, Mal ne Runde Hearthstone spielen, Bilder von der Digi ansehen usw...


Hab das Gerät in der Austattung selber zuhause. Als Tablet würde ich das Gerät aber nicht sehen. Akkulaufzeit der Tablet-Sektion ist begrenzt, kein Kickstand und du hast keinerlei Anschlüsse an der Tablet-Sektion (abgesehen von der Klinke). Bei viel Tablet-Einsatz wäre das normale Surface wahrscheinlich eher was.
Bearbeitet von: "M_Zitro" 10. Dez 2017
witzlos dieses surface. nicht mal das neue surface book 2 hat einen thunderbolt anschluss. das ist so armseelig.

dann lieber das yoga 920
Scheint leider vorbei zu sein 😔
Ustrof10. Dez 2017

Ich sehe einen Unterschied darin, heute auf das zu warten was morgen …Ich sehe einen Unterschied darin, heute auf das zu warten was morgen kommt, oder heute was zu kaufen was 2 Jahre alt ist.Und den Unterschied zwischen 2 und 4 Kernen merkt man durchaus.



Und was willst du mit den 2 weiteren Kernen machen? Bestimmt irgendwas was die 940M gar nicht packt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text