708°
ABGELAUFEN
[Saturn] Apple Mac Mini (MGEM2D/A) für 399€ inkl. VSK
[Saturn] Apple Mac Mini (MGEM2D/A) für 399€ inkl. VSK
ElektronikSaturn Angebote

[Saturn] Apple Mac Mini (MGEM2D/A) für 399€ inkl. VSK

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Im Rahmen des Super Sunday bei Saturn gibt es den Apple Mac Mini für 399€ - Wenn man dann noch den 5€ Gutschein benutzt für 394€.



Der nächste Preis bei Idealo ist 480€

Beste Kommentare

Momoko

Wenn da nicht der fest verlötete Ram wäre...


4GB Ram? verlötet? kann sich Apple in den Popo schieben.

Das gleiche Modell mit 8GB kostet 620 Euro. LOL.
Bin ich froh noch das 2012 Modell zu haben.

headhunter5575

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.



Hast du schonmal einen Hackintosh zusammengebaut? Sitze selbst gerade an einem. Und hör mir bitte auf mit selber Leistung...

Hier ist die Hardware dafür:

1 x Crucial BX100 250GB, SATA 6Gb/s (CT250BX100SSD1)
1 x Intel Core i3-4330, 2x 3.50GHz, boxed (BX80646I34330)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GA-H81M-HD3
1 x Cooler Master N200 (NSE-200-KKN1)
1 x be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221)

Summe der Bestpreise: 384€

Dazu noch Versand + 26€ für die SnowLeopard DVD Lizenz dann bist du sagen wir mal großzügig bei 430€ (weil man nicht immer den günstigsten Händler hat).

Einfach nen Yosemite Stick erstellen lassen. BIOS flashen, BIOS einstellungen vornehmen, OSX installieren, Sound und LAN Treiber installieren und fertig.

Die Mühe lohnt sich. Du hast ne SSD die 250GB groß ist, einen Prozessor der den i5 vom Mac mini in den Boden stampft, 8GB RAM und ein System was sich auf belieben erweitern lässt.

Ich hätte auch statt einer SSD ne HDD (oder SSD ne Nummer kleiner) nehmen können, statt 8GB RAM nur 4GB und ein Billiggehäuse und Billignetzteil nehmen können, dann wäre ich bei ca.350€, hab ich aber nicht.


Einfach ein geniales Gerät für den durchschnittsanwender!

72 Kommentare

Einfach ein geniales Gerät für den durchschnittsanwender!

Wenn da nicht der fest verlötete Ram wäre...

Was für einen Prozessor hat er genau ?

Pooulong

Was für einen Prozessor hat er genau ?



Intel Core i5-4260U

ark.intel.com/de/…GHz

Seit 2 Monaten im Einsatz! Hab ne ssd eingebaut und das Ding rennt! Mit der normalen Hd ist heftig langsam!

Quaschi

Seit 2 Monaten im Einsatz! Hab ne ssd eingebaut und das Ding rennt! Mit der normalen Hd ist heftig langsam!


2,5 Zoll? Oder welche Größe passt rein?

Ist die SSD auch fest verlötet?

Ssd lässt sich wexhseln. Erst bei nem besserem Modell gemacht. Easy. Nur beachten: Apple hat spezielle Schrauben (Sicherheits Torx in t6). Zum Mini: der Prozessor, RAM und als sind halt ein Witz. Wer 0 Performance braucht wird happy.

Cold. Läuft mit angezogener Handbremse. 1,4 GHZ.

Momoko

Wenn da nicht der fest verlötete Ram wäre...


4GB Ram? verlötet? kann sich Apple in den Popo schieben.

Das gleiche Modell mit 8GB kostet 620 Euro. LOL.
Bin ich froh noch das 2012 Modell zu haben.

Apple verkauft noch was Anderes ausser Iphones?

Auf einem Mini habe ich nur Windows laufen. Hatte keinen günstigeren mit Stromsparfunktion und HD- Tonformate (i5) gefunden.

Momoko

...


Arbeitspeicher war bei Apple schon immer übertrieben teuer ("neuerdings" ja auch SSDs). Vielleicht hat das iPhone deswegen noch nicht mehr bekommen.. X)

Aber stimmt schon, mit dem ganzen verlötetes Kram wird der Mac (mini) unattraktiv..

Vonti

Apple verkauft noch was Anderes ausser Iphones?


Ja. Macs und iPods.

Das hier ist die günstigste Variante der 2014 Reihe. Nur 1,4ghz, RAM gelötet, nicht erweiterbar.( für mich ist es elektroschrott)
Die günstigste Variante der 2012 Reihe hat 2,5ghz, RAM ist austauschbar, Festplatte ist auch tauschbar, mit Rahmen für 20€ kann man eine zweite Festplatte einbauen.
Mit Festplatte läuft es wirklich langsam,k.a. warum, bei der Leistungen ist Windows schneller.
SSD ist deshalb Pflicht. Apple erlaubt auch offiziell den Dualboot mit Windows, mit der integrierten Software Bootcamp ist es möglich.
Ich habe es gemessen, dass Ding verbraucht 25 Watt. Als Desktop-PC sehr sparsam.

mostworld77

Ich habe es gemessen, dass Ding verbraucht 25 Watt pro Stunde.

Da Watt schon Joule pro Sekunde (und die A in VA ihrerseits W/V, also auch wieder [ca. 6*10^18] Elektronen pro Sekunde) sind, würde ich das mal bezweifeln und eher mit 25 Watt rechnen.

Vonti

Apple verkauft noch was Anderes ausser Iphones?



nur für den Kommentar ein Account gestellt ? Vermutung liegt nahe bei dem Username

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.

Momoko

Wenn da nicht der fest verlötete Ram wäre...



Geht mir genauso. Alles nach 2012 halte ich für mäßig sinnvoll von Apple - und für den Durchschnittsanwender auch nicht für nötig. Zocken geht eh nicht (wirklich sinnvoll), der Rest ist auch mit "älterer Hardware" machbar. Kaum Wertverlust, alles Bestens..

In welchen Fällen nutzt er denn den Turbo überhaupt?

Taugt das Ding aber schon noch für nen Senior, gell?
Der alte von meinem Das is wohl noch schwächer, da wird es ja hier für etwas Photoshop Kleinkram und Surfen reichen, oder?

Vielleicht kann ja einer von euch was dazu sagen.

Das Ding ist nur zum Surfen, Mailen, Word und Videos schauen. Für mehr nicht. Photoshop macht da drauf keinen Spaß.

Der Turbo geht zwar an, aber dadurch dass das Ding sehr eng gebaut ist, kann die Wärme nur schwer abtransportiert werden. Dadurch wird es so warm, dass er vom Turbo wieder runterschaltet damit die CPU nicht überhitzt.

Also sind die von 2012 auch ohne umbau schon schneller/besser?

Kommentar

itszynox

Also sind die von 2012 auch ohne umbau schon schneller/besser?


Ja, das ist ja das Drama bei dieser Neuauflage.

Nicht nur die Liebe zum Lötzinn.

mostworld77

Ich habe es gemessen, dass Ding verbraucht 25 Watt pro Stunde.


Ich würde mal sagen er spricht hier von der Arbeit und du von der Leistung, das sind 2 unterschiedliche Dinge. Immerhin spricht er von "Verbrauch" ( und ja wir wissen alle Energie kann nicht verbraucht werden).
1 Wh = 3600 Ws = 3600 J
-> soll heißen wenn dein Gerät eine Leistung von 25 Watt hat und das Gerät eine Stunde lang läuft, dann verichtet es eine Arbeit von 25 Watt pro Stunde. (oder von mir aus auch "verbraucht")

headhunter5575

Das Ding ist nur zum Surfen, Mailen, Word und Videos schauen. Für mehr nicht. Photoshop macht da drauf keinen Spaß. Der Turbo geht zwar an, aber dadurch dass das Ding sehr eng gebaut ist, kann die Wärme nur schwer abtransportiert werden. Dadurch wird es so warm, dass er vom Turbo wieder runterschaltet damit die CPU nicht überhitzt.


Der Preis sollte weiter fallen, da kein Vorteil gegenüber Bingbilliggeräten oder chrombox/Chrombook. Tolles OS, aber in so einem Billiggerät macht das keine Freude!

Immer den 2012er vorziehen, hier kann alles ausgetauscht werden bei sogart noch etwas besserer Grundperformance.

headhunter5575

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.


Also bei dem Preis lohnt sich ein Hackintosh wirklich so gut wie gar nicht mehr. Da spart man dann bei selber Leistung vielleicht 50 Euro und hat viel mehr Ärger. Hackintosh lohnt sich erst so ab 800 Euro, da kriegt man schon was, das auf einem Niveau mit einem guten iMac läuft.

.

Wie sind denn die Modell Nummer für die 2012 Versionen ?

.

Hab diesen mac mini vor ein paar Monaten bei der Gravis Aktion für 344€ gekauft.
Gleich eine SSD eingebaut (250GB 840 Evo) und die Performance ist für einfache Sachen in Ordnung.
Unter voller Last wird der mini in der Tat sehr warm (der 2012 hatte das Problem aber auch schon), daher lasse ich mit smcFanControl einfach immer den Lüfter auf 5.000rpm laufen, dann geht es.

headhunter5575

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.



Hast du schonmal einen Hackintosh zusammengebaut? Sitze selbst gerade an einem. Und hör mir bitte auf mit selber Leistung...

Hier ist die Hardware dafür:

1 x Crucial BX100 250GB, SATA 6Gb/s (CT250BX100SSD1)
1 x Intel Core i3-4330, 2x 3.50GHz, boxed (BX80646I34330)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GA-H81M-HD3
1 x Cooler Master N200 (NSE-200-KKN1)
1 x be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221)

Summe der Bestpreise: 384€

Dazu noch Versand + 26€ für die SnowLeopard DVD Lizenz dann bist du sagen wir mal großzügig bei 430€ (weil man nicht immer den günstigsten Händler hat).

Einfach nen Yosemite Stick erstellen lassen. BIOS flashen, BIOS einstellungen vornehmen, OSX installieren, Sound und LAN Treiber installieren und fertig.

Die Mühe lohnt sich. Du hast ne SSD die 250GB groß ist, einen Prozessor der den i5 vom Mac mini in den Boden stampft, 8GB RAM und ein System was sich auf belieben erweitern lässt.

Ich hätte auch statt einer SSD ne HDD (oder SSD ne Nummer kleiner) nehmen können, statt 8GB RAM nur 4GB und ein Billiggehäuse und Billignetzteil nehmen können, dann wäre ich bei ca.350€, hab ich aber nicht.


9rnk

GB bra I 8o sd

Mir reicht die Leistung aus. Was mir jedoch nicht ausreicht, ist die Tatsache, dass ich Ram und Festplatte nicht erweitern kann. Heutzutage braucht man min. 2 Festplatten. SSD + HDD für meine Daten. Das bietet der Mini nicht. Deshalb ist der Computer hot, jedoch trotzdem draußen. Apple muss auf die Kundenwünsche eingehen, wie es früher mal war. Dann wird es was.

Hatte auch mit dem Mini geliebäugelt. Leider sagen viele Meinungen im Internet Finger weg. Der scheint von der Performance wirklich nicht gut zu sein und ist auffällig oft im Angebot. Apple sollte mal wieder mehr auf den Kunden ein gehen. Fest verlöteter RAM geht ja mal garnicht.

Apple hat den Bogen überspannt und tunnelt nur noch die Kunden. Daher bin ich komplett weg. Preis des Angebotes ist heiss, der Mac aber ultrakalt.

für 400 Euro kann man einen PC bauen der .ca 5mal schneller ist (und es lässt sich OSX leicht drauf installieren),

Cold.
4GB sind nicht mehr zeitgemäß und dazu noch verlötet.
Letzteres wäre ja egal, wenn es mindestens 8GB wären, aber so hängt man schon jetzt am Limit.
Der Prozessor geht allerdings in Ordnung, ich hab den unwesentlich schnelleren i5-4300u im Notebook und der hat ordentlich Leistung. Nur der Basistakt hat 1.4GHz, der Turbo taktet den allerdings auf bis zu 2.6GHz.
Das der nicht an einen Quadcore ranreicht, sollte trotzdem klar sein.

headhunter5575

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.


NiemandZuhause

für 400 Euro kann man einen PC bauen der .ca 5mal schneller ist (und es lässt sich OSX leicht drauf installieren),


Die übliche Milchmädchenrechnung!

Abgesehen davon, dass hier meist Tower/MT-Systeme mit einem USFF-System verglichen werden, fehlen immer die Kosten für die Garantie/Gewährleistung auf das Gesamtsystem und die Arbeitszeit.
Selbst wenn man sich mit PC-Hardware und dem Thema Hackintosh schon auskennt, sollte man den Zeitaufwand für Bestellung, Zusammenbau, Testen der Komponenten, Installation der Software (Bootloader/OSX) und Feintuning des speziellen Systems unter OSX (Bluetooth, Energiesparmodi, iMessage, DualBoot u.a.m.) nicht unterschätzen (eigene Erfahrung a.k.a. Selbstbetrug).

headhunter5575

Für den Preis lieber einen Hackintosh. Es war noch nie so einfach wie heute sich einen zu basteln.



Und das nächste Update zerschießt einem die Installation X)

Das Ding hat knapp über 5W im Leerlauf und ist daher hier der ideale Server.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text