168°
ABGELAUFEN
[SATURN Bielefeld - lokal] CANON EOS 70 D DSLR + 18-55mm (IDEALO 888€)

[SATURN Bielefeld - lokal] CANON EOS 70 D DSLR + 18-55mm (IDEALO 888€)

Elektronik

[SATURN Bielefeld - lokal] CANON EOS 70 D DSLR + 18-55mm (IDEALO 888€)

Preis:Preis:Preis:779€
Zum DealZum DealZum Deal
Da es irgendwie selten DSLR Deals gibt, hier mal einen lokalen Deal aus Bielefeld (Saturn Teilneueröffnung):

Die Canon EOS 70 D mit dem 18-55mm Objektiv.

Bester IDEALO Preis: 888€ (Link im ersten Kommentar)
AMAZON Preis: 902,98€ (Link im ersten Kommentar)

Gilt bis morgen einschließlich.

[[[ Das Beste: Wer noch Media Markt Karten von Weihnachten hat (60€ Guthaben für 50€) kommt auf einen Effektiv-Preis von 649€ - aber das wirklich nur am Rande ]]]


Produktbeschreibung: Canon 18-55 mm IS STM 70D, EOS


- Kamera-Ausführung: mit Objektiv
- Serie: Canon EOS
- Effektive Auflösung: 20,2 Megapixel
- Auflösung gesamt: 20,9 Megapixel
- Sensorformat: APS-C
- Sensor-Typ: CMOS
- Sensorgröße: 22,5 x 15 mm
- Sensorreinigung: EOS Integrated Cleaning System
- Bildprozessor: DIGIC 5+
- Videoaufnahme: Full HD, HD ready, SD
- Display-Eigenschaften: schwenkbarer Monitor, schmutzabweisend, kratzfest, mit Antireflexbeschichtung
- Displaygröße: 3 Zoll
- Display-Einstellungen: Helligkeit, Display Informationsanzeige,
Histogramm, Gitternetz-Einblendung, Messfeldanzeige
- Bildpunkte Display: 1.040.000
- Display-Seitenverhältnis: 3:2
- Konnektivität: WLAN
- Objektivanschluss: Canon EF, Canon EF-S
- Objektiv: Canon EF-S 18-55mm f3.5-5.6 IS STM
- Objektivtyp: Standardzoom
- Brennweite: 18 - 55 mm
- Brennweite Foto (KB): 29 - 88 mm
- Crop Faktor: 1,6
- Blende: 3.5 - 5.6
- Lichtempfindlichkeit ISO: 100 - 12800
- Belichtungszeit Foto: 30 - 1/8000 sek
- max. Bilder pro Sekunde: 7
- Bildstabilisator Typ: optisch
- Farbtiefe: 42 Bit
- Bildauflösung: 5.472 x 3.649 (3:2), 3.468 x 2.432 (3:2), 2.736 x 1.824 (3:2), 1.920 x 1.280 (3:2), 720 x 480 (3:2), 4.864 x 3.648 (4:3), 3.248 x 2.432 (4:3), 2.432 x 1.824 (4:3), 1.696 x 1.280 (4:3), 640 x 480 (4:3), 5.472 x 3.072 (16:9)
- Videoauflösung: 1.920 x 1.080p (25fps), 1.280 x 720p (50fps), 640 x 480 (25fps)
- Framerate bei Full HD: 25 fps (1080p)
- Framerate bei HD ready: 50 fps
- Ausstattung: Lautsprecher, Mikrofon, Wasserwaage, AF-Hilfslicht, integrierter Blitz, Aufsteckblitz (optional), Tiefpassfilter, intelligenter Orientierungssensor, zusätzliches Infodisplay, Touchscreen, Bildstabilisator, interne Kamerafunktionen
mehrsprachiges Menü, Rauschunterdrückung, Sensorreinigung, Stromsparmodus, Staubschutzfilter, automatische Vignettierungskorrektur, Fokuslupe, Chromatische Aberrationskorrektur, Selbstauslöser, Metadaten-Tag
- Anschlüsse: USB, A/V, Mikrofon-Eingang, HDMI
- Sucher: Spiegelreflex-Sucher, Live-View
- Suchertyp: Dachkantprisma
- Mattscheibe: feststehend (hinterleuchtetes LCD)
- Spiegel:teilverspiegelter Schnellrücklaufspiegel
- Sucheranzeige: Messfeldanzeige, Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfindlichkeit, Fehlbelichtungswarnung, Bilddaten, Blitzdaten, Schärfenindikator, Belichtungsdaten, Blitzbereitschaft, Blitzbelichtungskorrektur, FE-Blitzspeicherung, Speicherkartendaten, Batterie-Prüfung, Gitternetz, Wasserwaage, AE-Speicherung, AF-Messpunkte, AF-Bereich-Auswahlmodus, FP-Kurzzeitsynchronisation
- Vergrößerung (Sucher): 0,95 -fach
- Austrittspupille:22 mm
- Bildfeldabdeckung Sucher: 98%
- Fokussierung: Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF)
- AF-Messfeldsteuerung, flexibler Spot, Mehrzonen-AF
- Fokusmessfelder: 19 AF-Felder

25 Kommentare

doppelt

Schon zum schmunzeln, dass man in der Beschreibung noch an die "eventuell vorhandenen" MediaMarkt Karten erinnert.

Wer die vergisst, ist hier eh verloren

mrpotenza

Schon zum schmunzeln, dass man in der Beschreibung noch an die "eventuell vorhandenen" MediaMarkt Karten erinnert.



Naja, es soll halt Leute geben, die bisschen mehr als nur 20 Karten oder so gekauft haben...

ramboman

doppelt



Echt? Finde ich nicht...

ramboman

doppelt




Gestern 00.49. War eine Sammel Orgie von 24MB Bildern aus dem Prospekt. Such mal nach Saturn. Aber die 70D hätte ich da eh nicht gefunden.

Das Objektiv dabei ist eigentlich zu schlecht an der 70D.
Besser wäre das EF-S 18-135mm IS STM.

Ansonsten ein sehr interessanter Deal. Problem nur, dass man das Kitobjektib (18-55mm) kaum verkauft bekommt.

an eine 70D schraubt man dich kein Suppenzoom wie das 18-135 ran.

JasBee

Das Objektiv dabei ist eigentlich zu schlecht an der 70D. Besser wäre das EF-S 18-135mm IS STM. Ansonsten ein sehr interessanter Deal. Problem nur, dass man das Kitobjektib (18-55mm) kaum verkauft bekommt.



Das stimmt objektiv so nicht.

Am kurzen Ende ist das 18 bis 55 mm Objektiv besser. Und am langen Ende gibt es das sehr gute 55 - 250 mm Teleobjektiv (KB: 88-400 mm) dass man im Internet für circa 170 € bekommt. Die Kombination ist optisch überlegen und in etwa preisgleich. Ausserdem gewinnt man 200 mm Brennweite (KB-äquivalent) . Das 18 bis 135 (hier stand fälschlich:"200"/siehe Kommentar JasBee) Millimeter Objektiv ist natürlich sehr bequem und kompakt. Am Ende ist es eine Frage der Präferenz.

Hier kann man die beiden Objektive vergleichen:
dpreview.com/rev…3.5

Autofokus+Mittlerer AF-Punkt+Lichtstarke Optik in 3...2...1...

Und an die 70d gehören ganz andere Objektive ran 50mm 1.8 stm. Sigma 17-70 Contemporary. Das Kit Objektiv is nur schlecht. Des 18-135 Stm ist zum Einstieg nicht schlecht doch will man ziemlich schnell noch was besseres.

Das 18-55 ist nett und kompakt. leider wird man schnell an seine Grenzen stoßen. natürlich kann man sich dann ein tolles Tele holen, aber dann hat man immer 2 Objektive. wir haben uns deshalb für den Start für das 18-135 entschieden.

Hab das 15-85 er USM drauf. Für mich TOP. Als Ergänzung noch ein paar festbrennweiten und ein 10-22 er USM.
Das 18-55er stm fand ich an sich nicht schlecht, liegt aber so gut wie ungenutzt im Schrank.

wieso nicht in Köln?

voyager_2000

Das 18 bis 200 Millimeter Objektiv ist natürlich sehr bequem und kompakt.



Ich sprach nicht von einem 18-200 mm, sondern vom 18-135 mm IS STM.
Nach meinen Erfahrungen und etlicher Kollegen, ist das 18-135mm dem 18-55mm nicht unterlegen.

Das 55-250 mm IS STM habe ich ebenfalls. Die Brennweitenüberdeckung finde ich positiv, da man nicht permanent am Wechseln ist.


Ron_Ron

an eine 70D schraubt man dich kein Suppenzoom wie das 18-135 ran.


Was soll diese Aussage? Das 18-135 mm IS STM ist alles andere, als ein 'Suppenzoom' und passt gut zu einer EOS 70D. Klar mag es im WW-Bereich Verzeichnungen geben und im Telebereich könnte eine höhere Auflösung nicht schaden. Aber allemal besser, als ein Tamron 18-270 oder gar 16-300 mm Objektiv oder gar ein Sigma, bei dem man erst 5 Objektive testen muss, um eines mit punktgenauem Fokus zu erwischen. Angesichts des Preises empfehlenswert.

Nicht jeder hat mal schnell 1000 oder mehr Euro für ein merklich besseres Zoom übrig.


Snackez

Und an die 70d gehören ganz andere Objektive ran 50mm 1.8 stm. Sigma 17-70 Contemporary.


Das Sigma kostet aber i.d.R. schon über 400 Euro und man hat bei Sigma offensichtlich Probleme, eine konstant gute Fokusqualität ab Werk zu liefern. Und ich habe keine Lust, ein nagelneues Objektiv erst mal zum Service senden zu müssen, um ein optimal scharfes Teil zu erhalten.

Ron_Ron

an eine 70D schraubt man dich kein Suppenzoom wie das 18-135 ran.



Die Aussage trifft doch genau auf den Punkt. Wer mit solchen Einsteigerzooms knipst, für den ist die 70D völlig überdimensioniert. Die Bildqualität machen die Linsen und nicht die Kamera. Eine EOS 1200D bringt mit solchen billigen Zoomobjektiven die gleiche Bildqualität.

Neben der mangelnden Lichtstärke und wenig Möglichkeiten zum freistellen ist übrigens das niedrige Auflösungsvermögen der billigen Zoomobjektive das Hauptproblem. Man erreicht damit nichtmal die Hälfte der möglichen Sensorauflösung einer 70D.



Aber wem an einer 1000 Euro DSLR wie der 70D 400 Euro für ein halbwegs brauchbares Objektiv zuviel sind (übrigens sollte man soviel eher für eine Festbrennweite ausgeben, ein gutes Zoomobjektiv ist teurer), der hat die Grundlagen der Fotografie absolut nicht verstanden.

voyager_2000

Das 18 bis 200 Millimeter Objektiv ist natürlich sehr bequem und kompakt.



Danke dafür, daß Du mich auf meinen Fehler mit den 200 mm aufmerksam gemacht hast. Ich habe ihn korrigiert.
Gemeint war auch dort das 18-135 IS STM.

Von den Charts her ist das 18-55 IS STM m.E. einen Tick besser, kommt aber auf Brennweite und Blende an, siehe neu eingefügten Link. Am Ende des Tages entscheiden aber die Bilder, die man rausbekommt.

Wenn das 18-135 IS STM tatsächlich besser sein sollte, würde es mich freuen, da ich es gerade zusammen mit der EOS 700D für 490,00 EUR gekauft habe bei der Warehouse-Weihnachts-AKtion von AMAZON.

Cyberman_007

Die Aussage trifft doch genau auf den Punkt. Wer mit solchen Einsteigerzooms knipst, für den ist die 70D völlig überdimensioniert. Die Bildqualität machen die Linsen und nicht die Kamera. Eine EOS 1200D bringt mit solchen billigen Zoomobjektiven die gleiche Bildqualität. Neben der mangelnden Lichtstärke und wenig Möglichkeiten zum freistellen ist übrigens das niedrige Auflösungsvermögen der billigen Zoomobjektive das Hauptproblem. Man erreicht damit nichtmal die Hälfte der möglichen Sensorauflösung einer 70D. Aber wem an einer 1000 Euro DSLR wie der 70D 400 Euro für ein halbwegs brauchbares Objektiv zuviel sind (übrigens sollte man soviel eher für eine Festbrennweite ausgeben, ein gutes Zoomobjektiv ist teurer), der hat die Grundlagen der Fotografie absolut nicht verstanden.



Für gute Objektive kann man viel Geld ausgeben.....8)
Und ja, es lohnt sich!

Mein persönliches Lieblingsobjektiv ist das Canon EF 70-200 / 4.0 L IS USM

Die Canon Kit-Objektive nutzen die Möglichkeiten der Kamera nie voll aus, trotzdem sind sie meist besser als ihr Ruf, d.h. sie haben ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Generell kann man aber sagen, daß man für die Objektive mindestens noch einmal soviel Geld ausgeben sollte, wie für den Body, wenn nicht deutlich mehr. Trotzdem ist ein Kit für viele der Einstieg. Das finde ich schon OK. Der Appetit kommt mit dem Essen.

Viel Spaß! Der Laden platzt aus allen Nähten...

Ron_Ron

an eine 70D schraubt man dich kein Suppenzoom wie das 18-135 ran.



Tamron 18-270 oder 16-300 oder von Sigma ist genauso ein Murks!!
Preis hin oder her. Das Objektiv macht das Foto sonst muss es auch keine 70D sein.

Schau dich in einschlägien Foren um, dann verstehst du es auch.
Lichtstärke ist durch nix zu ersetzen und die Suppenzooms haben davon nichts wenn es in den Telebereich geht.

Hier gehts um ne 70d und hier streiten sich alle welche der genannten Superzooms die schlechteste Linse ist... kauft euch keine Dslr wenn ihr eh nur auf Bequemlichkeit wollt anstatt Bildqualität

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text