(Saturn) EPSON Workforce Pro WF-4725DWF 4in1 MFP
362°Abgelaufen

(Saturn) EPSON Workforce Pro WF-4725DWF 4in1 MFP

119€137,99€-14%Saturn Angebote
23
aktualisiert 19. Dez 2018 (eingestellt 18. Nov 2018)
Update 1
Aktuell wieder zum gleichen Preis zu haben.
Update: Wieder verfügbar im Black Friday bei Saturn.

Den EPSON Workforce Pro WF-4725DWF gibt es derzeit im Angebot bei Amazon, Saturn und MediaMarkt. Wenn man nicht im Markt abholt, kommen bei Saturn & MediaMarkt noch 4,99€ Versand dazu.

Bei Saturn & MediaMarkt Shoop nicht vergessen.

PVG: 137,99€

Auflösung (Druckqualität): 4.800 x 1.200 dpi
Druckgeschwindigkeit s/w / Farbe: 20 Seiten/Min. / 20 Seiten/Min.
Medienformate: DIN A4, DIN A5, DIN A6, DIN B5, DIN C6 (Umschlag), DL (Umschlag), No. 10 (Umschlag), 10 x 15 cm, 13 x 18 cm, 16:9, Benutzerdefiniert...
WLAN: Ja
Faxfunktion: Ja
Drucktechnologie: Tintenstrahl
Scanauflösung: 1.200 dpi x 2.400 dpi
Zusätzliche Info
Link zu Amazon: amazon.de/gp/…new
...dort allerdings derzeit nicht auf Lager.
Preise für Originaltinte:

4 Patronen mit insg. 43,4 ml: 97,49 € -> 2,24 €/ml = 2240 €/l
4 Patronen mit insg. 102,1 ml: 161,99 € -> 1,59 €/ml = 1590 €/l

Quelle: epson.de/pro…dwf


32833-ShJUW.jpg

Gruppen

23 Kommentare
Mit dem neuesten Firmware Update sollen wohl keine Fremdanbieterpatronen mehr gehen, sonst gutes Gerät hab ihn selbst daheim ohne die neueste Firmware.
Sind die Fremdanbieterpatronen sehr günstig?
Hab für 3 Farbe + 2 Schwarze XL (bis 1100 Seiten pro XL Schwarz) knapp 30€ bezahlt - Lemero heißen sie
Hab den selben Drucker. Der macht auch Fremdpatronen. Hatte noch nie Probleme damit
Der Preis mag gut sein, Epson hat aber seit dem Workforce Pro 4630 bei mir verschissen! Die ganze Serie hat einen bekannten Konstruktionsfehler, von dem sich Epson aber nichts annimmt Das Schriftbild verzerrt nach ca. 2 Jahren und ist mit nichts zu richten (einfach mal in die bekannten Foren schauen!). Tolle "PRO"-Serie, die nicht mal die Belastung eines Homeoffice überlebt und welch Wunder genau nach der Garantie
Bearbeitet von: "vanDusen" 18. Nov 2018
vanDusenvor 16 m

Der Preis mag gut sein, Epson hat aber seit dem Workforce Pro 4630 bei mir …Der Preis mag gut sein, Epson hat aber seit dem Workforce Pro 4630 bei mir verschissen! Die ganze Serie hat einen bekannten Konstruktionsfehler, von dem sich Epson aber nichts annimmt Das Schriftbild verzerrt nach ca. 2 Jahren und ist mit nichts zu richten (einfach mal in die bekannten Foren schauen!). Tolle "PRO"-Serie, die nicht mal die Belastung eines Homeoffice überlebt und welch Wunder genau nach der Garantie


Bei dem Modell gibt es 3 Jahre Garantie. Danach wird er eh vorsichtshalber verkauft. Ich traue den neueren Druckern einfach nicht mehr. :-)
Haben unseren nun 2 Wochen und sind bis jetzt sehr zufrieden.
frenetervor 55 m

Bei dem Modell gibt es 3 Jahre Garantie. Danach wird er eh vorsichtshalber …Bei dem Modell gibt es 3 Jahre Garantie. Danach wird er eh vorsichtshalber verkauft. Ich traue den neueren Druckern einfach nicht mehr. :-)Haben unseren nun 2 Wochen und sind bis jetzt sehr zufrieden.


Hahahaha, habe für meinen Ur-alt-Kyocera Laserdrucker (BJ 1999) sogar mal ne Reparaturanleitung von Kyocera gefunden und ihn schon ein ums andere Mal repariert.
Klappt bei euch WDS scan?
h4nk0rvor 1 h, 45 m

Hab für 3 Farbe + 2 Schwarze XL (bis 1100 Seiten pro XL Schwarz) knapp 30€ …Hab für 3 Farbe + 2 Schwarze XL (bis 1100 Seiten pro XL Schwarz) knapp 30€ bezahlt - Lemero heißen sie


Hast du ein Link?
Bei Amazon gibt es den nicht...
svennemannvor 25 m

Bei Amazon gibt es den nicht...


Schau mal da:
amazon.de/gp/…new
...allerdings direkt von Amazon: "Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Monaten"
Bearbeitet von: "Haribocommander" 18. Nov 2018
Diese Tintenstrahldrucker verbrauchen auch viel Tinte für die Düsenreinigung. Die Verwendung von Fremdtinte wird von Epson durch Chips an den Patronen und durch automatische Firmware-Updates sabotiert.

Bei Epson ist der Druckkopf nicht auswechselbar. Wenn er defekt ist, ist der ganze Drucker nur noch Elektronikschrott.

Hier müßte mal die EU einschreiten wegen Betrugs und Umweltverschmutzung.
Kahlheinzvor 9 h, 3 m

Diese Tintenstrahldrucker verbrauchen auch viel Tinte für die …Diese Tintenstrahldrucker verbrauchen auch viel Tinte für die Düsenreinigung. Die Verwendung von Fremdtinte wird von Epson durch Chips an den Patronen und durch automatische Firmware-Updates sabotiert.Bei Epson ist der Druckkopf nicht auswechselbar. Wenn er defekt ist, ist der ganze Drucker nur noch Elektronikschrott.Hier müßte mal die EU einschreiten wegen Betrugs und Umweltverschmutzung.


Epson Drucker verbrauchen wenig Tinte bei der Reinigung, ganz anders als Canon.

Die Chips an der Patrone sind nicht das Problem, die haben Nachbaupatronen auch.

Wenn man keine Treiber-Updates macht, dann gibt's auch keine Probleme mit Billigpatronen.

Der Druckkopf ist bei Epson kein Verschleißteil, anders als bei Canon, der geht auch nicht kaputt, daher muss man ihn auch nicht tauschen.
Tibor.Süßbiervor 1 h, 24 m

Epson Drucker verbrauchen wenig Tinte bei der Reinigung, ganz anders als …Epson Drucker verbrauchen wenig Tinte bei der Reinigung, ganz anders als Canon. Die Chips an der Patrone sind nicht das Problem, die haben Nachbaupatronen auch. Wenn man keine Treiber-Updates macht, dann gibt's auch keine Probleme mit Billigpatronen. Der Druckkopf ist bei Epson kein Verschleißteil, anders als bei Canon, der geht auch nicht kaputt, daher muss man ihn auch nicht tauschen.


zu 1) Die Düsenreinigung verbraucht sehr viel Tinte. Ca. 10-20 Düsenreinigungen können eine Patronenfüllung verbrauchen.
zu 2) Die Chips sind unnötig und dienen nur dazu, das Auffüllen der Tintenpatronen und die Verwendung von Fremdtinten zu erschweren.
zu 3) Dann soll Epson eben keine solchen Updates machen.
zu 4) Natürlich ist der Druckkopf ein Verschleißteil, und natürlich kann er auch kaputt gehen oder verstopfen.

Siehe z.B. folgende Videos:

zu 1) Youtube: "Epson Drucker druckt nicht richtig - Druckkopf reinigen - Streifen im Ausdruck entfernen": https://youtu .be/S5UtkCNPjcs?t=175 (Leerzeichen entfernen)
Patronen nach 10-20 Düsenreinigungen leer

zu 1 u. 4) Youtube: "Epson Stylus Office Workforce druckt nicht oder streifig": https://youtu .be/_CeiO4RdN_U?t=920 (Leerzeichen entfernen)
Tinte vom Reinigen leer, Druckkopf defekt, Elektroschrott
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 19. Nov 2018
Kahlheinzvor 3 h, 9 m

zu 1) Die Düsenreinigung verbraucht sehr viel Tinte. Ca. 10-20 …zu 1) Die Düsenreinigung verbraucht sehr viel Tinte. Ca. 10-20 Düsenreinigungen können eine Patronenfüllung verbrauchen.zu 2) Die Chips sind unnötig und dienen nur dazu, das Auffüllen der Tintenpatronen und die Verwendung von Fremdtinten zu erschweren.zu 3) Dann soll Epson eben keine solchen Updates machen.zu 4) Natürlich ist der Druckkopf ein Verschleißteil, und natürlich kann er auch kaputt gehen oder verstopfen.Siehe z.B. folgende Videos:zu 1) Youtube: "Epson Drucker druckt nicht richtig - Druckkopf reinigen - Streifen im Ausdruck entfernen": https://youtu .be/S5UtkCNPjcs?t=175 (Leerzeichen entfernen)Patronen nach 10-20 Düsenreinigungen leerzu 1 u. 4) Youtube: "Epson Stylus Office Workforce druckt nicht oder streifig": https://youtu .be/_CeiO4RdN_U?t=920 (Leerzeichen entfernen)Tinte vom Reinigen leer, Druckkopf defekt, Elektroschrott


Eine Düsenreinigung (immer manuell) ist etwas anderes als die normalen, automatischen Spülungen. Die verbrauchen bei Epson kaum Tinte, da andere Technik als Canon.

Wenn man 1x im Monat was druckt, verstopfen keine Düsen.

Die Epson-Drucköpfe halten ein Druckkerleben lang, da die Piezo-Drucktechnik dem Kopf kaum verschließt, bei Canon können die Druckköpfe jederzeit verschmoren, da sie beim Drucken erhitzt wären.

Bei Canon kannst du die Druckköpfe zwar nachkaufen, das macht wirtschaftlich aber keinen Sinn, da sie zu teuer sind.

Wer die Technik nicht versteht, kann sich ja auch einen Krebserzeuger kaufen.
Tibor.Süßbiervor 2 h, 22 m

Eine Düsenreinigung (immer manuell) ist etwas anderes als die normalen, …Eine Düsenreinigung (immer manuell) ist etwas anderes als die normalen, automatischen Spülungen. Die verbrauchen bei Epson kaum Tinte, da andere Technik als Canon.Wenn man 1x im Monat was druckt, verstopfen keine Düsen. Die Epson-Drucköpfe halten ein Druckkerleben lang, da die Piezo-Drucktechnik dem Kopf kaum verschließt, bei Canon können die Druckköpfe jederzeit verschmoren, da sie beim Drucken erhitzt wären. Bei Canon kannst du die Druckköpfe zwar nachkaufen, das macht wirtschaftlich aber keinen Sinn, da sie zu teuer sind. Wer die Technik nicht versteht, kann sich ja auch einen Krebserzeuger kaufen.


Druckköpfe sind ein Verschleißteil und können verstopfen oder kaputt gehen. Deshalb sollten sie leicht austauschbar sein und höchstens 10 % des Druckers kosten.
Kahlheinzvor 37 m

Druckköpfe sind ein Verschleißteil und können verstopfen oder kaputt ge …Druckköpfe sind ein Verschleißteil und können verstopfen oder kaputt gehen. Deshalb sollten sie leicht austauschbar sein und höchstens 10 % des Druckers kosten.


Alles Unsinn was du schreibst und lesen kannst du auch nicht

10% vom Druckerpreis? Für das teuerste Teil am Drucker? Naja rumspacken darf man ja.
Vorbei, wurde auf 149,99€ erhöht.
aktuell im Blitz bei Amazon für 119
Hab den Vorgänger, bin jetzt bei 70.000 Seiten mit billiger Chinatinte. Für die 70k Seiten hab ich weniger als 200€ für die patronen gezahlt, druckt immer noch wie eine eins. Vllt sollte ich mir nen Zweiten als Ersatzgerät holen wenn der so gut läuft, aber wenn s nur mehr den neuen gibt... Hmm ob der das auch noch so mit macht
Die Infos im Netz zur WF-4er Serie sind grausam, was da an Ausfällen beschrieben wird. Mal abgesehen das die Druckköpfe nach einigen Wochen Standzeit teuer gereinigt werden müssen macht zumindest für Gelegenheitsdrucker keinen Sinn.
vorbei
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text