Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Saturn] Nikon DSLR D5600 Kit AF-P 18-55mm VR + AF-S DX 35mm 1,8G [bei Marktabholung 499€]
395° Abgelaufen

[Saturn] Nikon DSLR D5600 Kit AF-P 18-55mm VR + AF-S DX 35mm 1,8G [bei Marktabholung 499€]

503,99€658€-23%Saturn Angebote
43
eingestellt am 31. JulBearbeitet von:"Smurrf"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Ab heute gibt es bei Saturn zu jedem Aktionsprodukt einen Artikel geschenkt.

Link zum Prospekt mit weiteren Angeboten

Darunter fällt auch das Nikon D5600 Kit zu dem derzeit die Rabattaktion von Nikon läuft (100€ Sofortabzug). Als Geschenk gibt es das AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8G dazu.

Durch den Sofortabzug kommt man auf einen Gesamtpreis von 499€ bei Marktabholung. Ansonsten werden 4,99€ VSK fällig.


Es handelt sich um eine gute Allroundkamera, welche die meisten Aufgabenfelder im privaten Bereich hervorragend abdeckt. Mit dem 35mm 1,8 Objektiv hat man noch eine vielseitige und lichtstarke Festbrennweite.


Auszug aus den technischen Daten:

Auflösung: 24 Megapixel
Sensorformat: APS-C (Nikon DX)
Autofokusmessfelder: 39
ISO-Empfindlichkeit: 100 - 25.600
Serienbildgeschwindigkeit: bis zu 5 fps
Speicherkarten: SD, SDHC, SDXC
Neig- und drehbarer Touchscreen
WLAN

Weitere Daten findet ihr auf der Nikon Seite:
Nikon D5600
AF-P DX NIKKOR 18-55 mm 1:3,5-5,6 G VR
AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8G


PVG ist schwierig, da dieses Bundle so wohl nirgends erhältlich ist.

Idealo: D5600 + 18-55VR 499€
Idealo: AF-S DX 35/1,8 159€

Somit gibt es das "Bundle" derzeit einzeln gekauft für 658€
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Lexion_fahrer31.07.2019 07:17

Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit …Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit und hat die gebuchte Fotografin erstmal gezeigt was Sache ist Die Bilder von ihrer Spiegelreflex kamen nicht mal annährend an die von der Leica ran. Man muss halt nur wissen wie man in dem Moment das Objektiv einstellt um den passenden Moment festzuhalt.


ich bezweifle stark, dass ein Laie einen Unterschied zwischen einer Leica und einer guten DSLR (und natürlich einem guten Objektiv) erkennt. Vor allem nicht, wenn man sich die Fotos direkt in der Kamera anschaut - wie ihr es anscheinend bei der Hochzeit getan hbat.
Und wenn dein Kumpel der Fotografin "gezeigt hat was Sache ist", dann liegt das wohl eher daran, dass er der bessere Fotograf ist und nicht an seiner Ausrüstung.
HaschiHRO31.07.2019 06:15

Warum wird das cold? Ist doch ein super Preis! Hot von mir!


von mir gibt es aus ein Hot, da der Preis gut ist.

die cold votes liegen vermutlich vor allem daran, dass DSLR Systeme für viele Nutzer nicht mehr interessant sind. Die technologischen Neuerungen passieren im spiegellosen Segment und da überlegt man sich zwei Mal, ob man sich noch eine DSLR anschaffen möchte.

Und bevor jetzt wieder ein Glaubenskrieg ausbricht, welche Technologie besser ist: beide haben ihre Vor- und Nachteile, wer DSLR bevorzugt, kann sich momentan über günstige Preise freuen!
Bearbeitet von: "cntrl" 31. Jul
Lexion_fahrer31.07.2019 07:17

Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit …Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit und hat die gebuchte Fotografin erstmal gezeigt was Sache ist Die Bilder von ihrer Spiegelreflex kamen nicht mal annährend an die von der Leica ran. Man muss halt nur wissen wie man in dem Moment das Objektiv einstellt um den passenden Moment festzuhalt.


Was aber sicherlich auch weniger mit der Technik (Kamera) als mit den individuellen Fähigkeiten der unterschiedlichen Fotografen zu tun hat.
43 Kommentare
22464259-hm7eG.jpg
2% + 20€ Shoop Gutschein sind auch noch möglich.
Bearbeitet von: "Smurrf" 31. Jul
Warum wird das cold? Ist doch ein super Preis! Hot von mir!
Bearbeitet von: "HaschiHRO" 31. Jul
HaschiHRO31.07.2019 06:15

Warum wird das cold? Ist doch ein super Preis! Hot von mir!


von mir gibt es aus ein Hot, da der Preis gut ist.

die cold votes liegen vermutlich vor allem daran, dass DSLR Systeme für viele Nutzer nicht mehr interessant sind. Die technologischen Neuerungen passieren im spiegellosen Segment und da überlegt man sich zwei Mal, ob man sich noch eine DSLR anschaffen möchte.

Und bevor jetzt wieder ein Glaubenskrieg ausbricht, welche Technologie besser ist: beide haben ihre Vor- und Nachteile, wer DSLR bevorzugt, kann sich momentan über günstige Preise freuen!
Bearbeitet von: "cntrl" 31. Jul
Ich bin nicht aus dem Nikon Lager und habe zurzeit nur Systemkameras, finde den Preis für diese gelungene Kombination dennoch heiß.
Kamera Serie D5000 ist ist top für ambitionierte und Einsteiger in die DSLR Welt.

Das 18-55 ist nix wildes aber macht seinen Job. Zusammen mit der 35mm 1.8er Linse mal ein klasse Angebot.

Kit Linse weg, 35mm weg, ein gutes Standard zoom 24-70 2.8 von tamron drauf (G1 Variante bekommt man für unter 500 EUR) und ich fand das so perfekt. 24-70 ist auch auf APS-C sehr gut nutzbar als immerdrauf Linse.
Von mir kommt ein Hot.
Habe die 5600 ist bin mega zufrieden damit. Preis ist top, habe damals mehr bezahlt
Videofunktion und Fotoqualität mit vernüftigen Objektiv ist schon lecker. Gut, wenn man eine Leica und 10.000EUR Objektiv hat, dann wird auch diese Kamera in den Schatten gestellt
Lexion_fahrer31.07.2019 07:09

Habe die 5600 ist bin mega zufrieden damit. Preis ist top, habe damals …Habe die 5600 ist bin mega zufrieden damit. Preis ist top, habe damals mehr bezahlt Videofunktion und Fotoqualität mit vernüftigen Objektiv ist schon lecker. Gut, wenn man eine Leica und 10.000EUR Objektiv hat, dann wird auch diese Kamera in den Schatten gestellt


Wenn man jedoch keine Ahnung von der Fotografie und keinen Blick für das Objekt hat, macht man auch mit der besten und teuersten Kamera keine besseren Bilder
noname95131.07.2019 07:12

Wenn man jedoch keine Ahnung von der Fotografie und keinen Blick für das …Wenn man jedoch keine Ahnung von der Fotografie und keinen Blick für das Objekt hat, macht man auch mit der besten und teuersten Kamera keine besseren Bilder



Jo das stimmt auch.
Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit und hat die gebuchte Fotografin erstmal gezeigt was Sache ist
Die Bilder von ihrer Spiegelreflex kamen nicht mal annährend an die von der Leica ran. Man muss halt nur wissen wie man in dem Moment das Objektiv einstellt um den passenden Moment festzuhalten
Bearbeitet von: "Lexion_fahrer" 31. Jul
Lexion_fahrer31.07.2019 07:17

Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit …Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit und hat die gebuchte Fotografin erstmal gezeigt was Sache ist Die Bilder von ihrer Spiegelreflex kamen nicht mal annährend an die von der Leica ran. Man muss halt nur wissen wie man in dem Moment das Objektiv einstellt um den passenden Moment festzuhalt.


Was aber sicherlich auch weniger mit der Technik (Kamera) als mit den individuellen Fähigkeiten der unterschiedlichen Fotografen zu tun hat.
Lexion_fahrer31.07.2019 07:17

Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit …Jo das stimmt auch. Auf unserer Hochzeit hatte mein Kumpel seine Leica mit und hat die gebuchte Fotografin erstmal gezeigt was Sache ist Die Bilder von ihrer Spiegelreflex kamen nicht mal annährend an die von der Leica ran. Man muss halt nur wissen wie man in dem Moment das Objektiv einstellt um den passenden Moment festzuhalt.


ich bezweifle stark, dass ein Laie einen Unterschied zwischen einer Leica und einer guten DSLR (und natürlich einem guten Objektiv) erkennt. Vor allem nicht, wenn man sich die Fotos direkt in der Kamera anschaut - wie ihr es anscheinend bei der Hochzeit getan hbat.
Und wenn dein Kumpel der Fotografin "gezeigt hat was Sache ist", dann liegt das wohl eher daran, dass er der bessere Fotograf ist und nicht an seiner Ausrüstung.
cntrl31.07.2019 07:27

ich bezweifle stark, dass ein Laie einen Unterschied zwischen einer Leica …ich bezweifle stark, dass ein Laie einen Unterschied zwischen einer Leica und einer guten DSLR (und natürlich einem guten Objektiv) erkennt. Vor allem nicht, wenn man sich die Fotos direkt in der Kamera anschaut - wie ihr es anscheinend bei der Hochzeit getan hbat. Und wenn dein Kumpel der Fotografin "gezeigt hat was Sache ist", dann liegt das wohl eher daran, dass er der bessere Fotograf ist und nicht an seiner Ausrüstung.



Teste mal eine Leica, danach ist der Spiegel Geschichte....
Lexion_fahrer31.07.2019 07:51

Teste mal eine Leica, danach ist der Spiegel Geschichte....



Wobei dass meiner Meinung nach eher daran liegt dass Leica mit einer der Führenden Hersteller im Bereich der Verarbeitungsqualität und Wertigkeit ist. Die haben keine Wunderkammer wo unbekannte und der Zukunft entnommene Kameratechnik drin schlummert.
Im Optik Bereich sind die natürlich auch top- aber man muss es sich auch leisten können und wollen.
Lexion_fahrer31.07.2019 07:51

Teste mal eine Leica, danach ist der Spiegel Geschichte....

dir hilft jedoch auch ne Leica nicht, wenn du keine Ahnung vom Fotografieren hast.
ChevyCruzer201031.07.2019 06:47

Kamera Serie D5000 ist ist top für ambitionierte und Einsteiger in die …Kamera Serie D5000 ist ist top für ambitionierte und Einsteiger in die DSLR Welt.Das 18-55 ist nix wildes aber macht seinen Job. Zusammen mit der 35mm 1.8er Linse mal ein klasse Angebot. Kit Linse weg, 35mm weg, ein gutes Standard zoom 24-70 2.8 von tamron drauf (G1 Variante bekommt man für unter 500 EUR) und ich fand das so perfekt. 24-70 ist auch auf APS-C sehr gut nutzbar als immerdrauf Linse.Von mir kommt ein Hot.



Stimme dir da nur bedingt zu- die 35mm Nikkor Festbrennweite ist ein richtig geiles Objektiv- ich verwende es seit einiger Zeit fast ausschließlich, da gerade der Bokeh Effekt richtig genial ist und durch die hohe Lichtempfindlichkeit super stimmige Bilder auch bei dunkler Atmosphäre möglich sind.

Super Angebot- hätte ich wie gesagt nicht schon die Nikon D5200 + 35mm Objektiv, würde ich hier bedenkenlos zuschlagen.
Super Einstiegskamera und mega Preis.
Sehr gutes Angebot! Vielen Dank
Lexion_fahrer31.07.2019 07:51

Teste mal eine Leica, danach ist der Spiegel Geschichte....


Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Nur weil Leicas teurer sind sie nicht wesentlich besser. Patrik Ludolf (professioneller Fotograf) und Leica Nutzer hat vor einigen Jahren mal einen ausführlichen Test zwischen einer Nikon d750 und einer Leica gemacht. Fazit war das die Leica nicht besser war für den Preisunterschied. Das Gegenteil war eher der Fall.
Lexion_fahrer31.07.2019 07:51

Teste mal eine Leica, danach ist der Spiegel Geschichte....


Die ganze Leica Diskussion geht glaube ich komplett an der Zielgruppe eines 500€ DSLR Kit‘s vorbei.
Gab es mal für 399€ohne das 35mm,wenn man es draufrechnet hat man trotzdem etwas Ersparnis,nur im Moment gibt es das Angebot für 399€nicht mehr.Also Hot,aber keine super Hot🙃
Was kann man denn aus dem spiegellosen segment empfehlen zu einem ähnlichen preis?
Bearbeitet von: "thaliya" 31. Jul
thaliya31.07.2019 11:09

Was kann man denn aus dem spiegellosen segment empfehlen zu einem …Was kann man denn aus dem spiegellosen segment empfehlen zu einem ähnlichen preis?



Sony A6000/A6300, Fuji X-T100, Canon M50, Panasonic GX80/GX9, Olympus EM10II/III
goblingift31.07.2019 08:48

Stimme dir da nur bedingt zu- die 35mm Nikkor Festbrennweite ist ein …Stimme dir da nur bedingt zu- die 35mm Nikkor Festbrennweite ist ein richtig geiles Objektiv- ich verwende es seit einiger Zeit fast ausschließlich, da gerade der Bokeh Effekt richtig genial ist und durch die hohe Lichtempfindlichkeit super stimmige Bilder auch bei dunkler Atmosphäre möglich sind.Super Angebot- hätte ich wie gesagt nicht schon die Nikon D5200 + 35mm Objektiv, würde ich hier bedenkenlos zuschlagen.


Nichts anderes habe ich doch geschrieben, aber der Vorteil des 24-70 überragt eben die eine 35mm 1.8 die man eh um ein bis zwei Stufen abblendet doch ungemein. Meine Meinung, ich vermisse die 1.8 nicht, hab sogar das 85mm 1.8 tamron wieder verkauft, nehm ich lieber mein 70-200 2.8
ChevyCruzer201031.07.2019 06:47

Kamera Serie D5000 ist ist top für ambitionierte und Einsteiger in die …Kamera Serie D5000 ist ist top für ambitionierte und Einsteiger in die DSLR Welt.Das 18-55 ist nix wildes aber macht seinen Job. Zusammen mit der 35mm 1.8er Linse mal ein klasse Angebot. Kit Linse weg, 35mm weg, ein gutes Standard zoom 24-70 2.8 von tamron drauf (G1 Variante bekommt man für unter 500 EUR) und ich fand das so perfekt. 24-70 ist auch auf APS-C sehr gut nutzbar als immerdrauf Linse.Von mir kommt ein Hot.


Genau, auf nem Aps-C ne Vollformat Linse draufknallen. Scheinst echt Ahnung zu haben. Ich meine theoretisch klappt es, nur hat man halt keinen Vorteil. Wie wäre es stattdessen, mit Kit weg und dafür nen 17-50 2.8 von sigma (sehr gute Linse, hatte ich auch auf meiner d5100) und das 35er behalten, hat nämlich auch seine Stärken.
ChevyCruzer201031.07.2019 13:29

Nichts anderes habe ich doch geschrieben, aber der Vorteil des 24-70 …Nichts anderes habe ich doch geschrieben, aber der Vorteil des 24-70 überragt eben die eine 35mm 1.8 die man eh um ein bis zwei Stufen abblendet doch ungemein. Meine Meinung, ich vermisse die 1.8 nicht, hab sogar das 85mm 1.8 tamron wieder verkauft, nehm ich lieber mein 70-200 2.8


Ich kann sehr gut verstehen, dass man das 70-200 bevorzugt, vorallem weil man halt viel flexibler damit ist. Aber warum sollte man beim 35mm immer abblenden? Ich weiß jetzt nicht wie die Abbildungsleistung bei 1.8 ist aber generell kauft man sich offenblendige Objektive schon eher um damit offenblendig zu fotografieren imho. ich hab zum Beispiel das 18-35 f1.8 von sigma und nutz das zu 80 Prozent der Fälle bei offenblende (wobei das da auch schon sehr scharf ist)
Wie ist denn das Fotografieren im Live View Modus?
Den Autofokus und das Auslösen betreffend, vergleichbar mit spiegellosen Systemkameras oder doch merklich träger?
G_Ko31.07.2019 13:34

Genau, auf nem Aps-C ne Vollformat Linse draufknallen. Scheinst echt …Genau, auf nem Aps-C ne Vollformat Linse draufknallen. Scheinst echt Ahnung zu haben. Ich meine theoretisch klappt es, nur hat man halt keinen Vorteil. Wie wäre es stattdessen, mit Kit weg und dafür nen 17-50 2.8 von sigma (sehr gute Linse, hatte ich auch auf meiner d5100) und das 35er behalten, hat nämlich auch seine Stärken.


Ein 24-70 an DX hat einen für Portraits sehr reizvollen Brennweitenbereich. Damit deckt man von kleinen Gruppen- bis Kopfaufnahmen alles ab. Auch das Tamron 35-150/2,8-4,0 hat einen interessanten Brennweitenbereich für DX Kameras.

Nur ein 70-200/2,8 an einem kleinen Body wie der D5600 stelle ich mir gewichtsmässig schon sehr grenzwertig vor.

Hatte auch ne Weile ein 28-75 an DX, bin aber dann auf die Kombination Sigma 18-35/1,8 und Sigma 50-150/2,8 umgestiegen.

Nur werden hier Äpfel mit Birnen verglichen. Die meisten genannten Objektive kosten und wiegen ein Vielfaches der beiden Objektive aus dem Angebot. Klar muss man da deutlich bessere Bildqualität erwarten. Das 35/1,8 DX ist im Preis-/Leistungsverhältnis schwer zu übertreffen. Wer mehr will rüstet auf Dauer eh auf.
G_Ko31.07.2019 13:34

Genau, auf nem Aps-C ne Vollformat Linse draufknallen. Scheinst echt …Genau, auf nem Aps-C ne Vollformat Linse draufknallen. Scheinst echt Ahnung zu haben. Ich meine theoretisch klappt es, nur hat man halt keinen Vorteil. Wie wäre es stattdessen, mit Kit weg und dafür nen 17-50 2.8 von sigma (sehr gute Linse, hatte ich auch auf meiner d5100) und das 35er behalten, hat nämlich auch seine Stärken.


Extra nen neuen User angelegt um hier zu Trollen? Mannomann, für meine Bedürfnisse ist das meine Lösung gewesen und kein in Stein gemeißelt Vorgabe.
gruengelb31.07.2019 13:44

Ich kann sehr gut verstehen, dass man das 70-200 bevorzugt, vorallem weil …Ich kann sehr gut verstehen, dass man das 70-200 bevorzugt, vorallem weil man halt viel flexibler damit ist. Aber warum sollte man beim 35mm immer abblenden? Ich weiß jetzt nicht wie die Abbildungsleistung bei 1.8 ist aber generell kauft man sich offenblendige Objektive schon eher um damit offenblendig zu fotografieren imho. ich hab zum Beispiel das 18-35 f1.8 von sigma und nutz das zu 80 Prozent der Fälle bei offenblende (wobei das da auch schon sehr scharf ist)


Von immer war nicht die Rede, aber 35mm bei 1.8 hat so einen kleinen Schärfentiefenbereich das man ja fast automatisch abblenden muss wenn man das selbe Objekt (z. B porträt) formatfullend scharf ablichten möchte. Daher schrieb ich das.

Wenn man natürlich exakt diesen Verlauf haben will, OK, nix gegen 35mm 1.8

Und ja das 70-200 ist ein Brocken, aber wieder in meinem speziellen Fall, wenn ich meinen Sohn beim Spielen fotografiere bringt mir ein 17-50 mal so gar nix. Theorie und Praxis liegen da leider nicht bei einander
Bearbeitet von: "ChevyCruzer2010" 31. Jul
Heutistdonnerstag31.07.2019 14:25

Wie ist denn das Fotografieren im Live View Modus?Den Autofokus und das …Wie ist denn das Fotografieren im Live View Modus?Den Autofokus und das Auslösen betreffend, vergleichbar mit spiegellosen Systemkameras oder doch merklich träger?


Systembedingt sind DSLRs natürlich im Live-View deutlich langsamer und der Autofokus ist auch schlechter d.h. ungenauer als wenn man sie mit dem Viewfinder nutzt. Also wenn es dir primär um fotografieren mit dem Display geht würde ich dir keine (Nikon) DSLR empfehlen.
Ich persönlich mag die Nikon APSC DSLR der 7000er Reihe. Saugute Bildqualität und rauscharmut insbesondere auch in dunkleren Umgebung. Schneller Autofocus und eine riesen Auswahl an Objektiven.
Wer argumentiert man sollte sich die Kamera nicht kaufen weil es Linsen gibt die 2-3 mal so teuer sind, der sollte sich besser kein System mit Wechselobjektiven kaufen.
@Fugger_75
Vielen Dank für deine Rückmeldung, das hilft mir schonmal weiter.
Ich muss meine Olympus e-pl6 ersetzen, die ich gestern geschrottet habe. Haupteinsatzgebiet ist spielende Kinder (eigene) fotografieren. Ich fürchte dabei würde eine große DSLR mit Sucher „abschrecken“ bzw. zu unnatürlicherem Verhalten führen. Kann mich da aber auch täuschen.
gruengelb31.07.2019 13:44

Ich kann sehr gut verstehen, dass man das 70-200 bevorzugt, vorallem weil …Ich kann sehr gut verstehen, dass man das 70-200 bevorzugt, vorallem weil man halt viel flexibler damit ist. Aber warum sollte man beim 35mm immer abblenden? Ich weiß jetzt nicht wie die Abbildungsleistung bei 1.8 ist aber generell kauft man sich offenblendige Objektive schon eher um damit offenblendig zu fotografieren imho. ich hab zum Beispiel das 18-35 f1.8 von sigma und nutz das zu 80 Prozent der Fälle bei offenblende (wobei das da auch schon sehr scharf ist)


Weil die Abbildungsleistung durch Abblenden besser wird. Bei älteren Kleinbildobjektiven in der Regel zwei Blenden. Das offenblendige fotografieren ist ein eher junger Trend.
Uff ich verstehe nur Bahnhof. Eigentlich suche ich eine Kamera zum Plane spotten. Also ein großer Zoombereich wäre wichtig.
Ich hatte an eine LUMIX FZ1000 oder 300 gedacht.
Würdet ihr ansonsten auch diese Spiegelreflexkamera empfehlen mit einem anderen Objektiv?
Bearbeitet von: "HaschiHRO" 31. Jul
HaschiHRO31.07.2019 22:21

Uff ich verstehe nur Bahnhof. Eigentlich suche ich eine Kamera zum Plane …Uff ich verstehe nur Bahnhof. Eigentlich suche ich eine Kamera zum Plane spotten. Also ein großer Zoombereich wäre wichtig. Ich hatte an eine LUMIX FZ1000 oder 300 gedacht. Würdet ihr ansonsten auch diese Spiegelreflexkamera empfehlen mit einem anderen Objektiv?


Klar kannst du dir da auch ein Telezoom dran schrauben, das kostet günstigenfalls 300-350 Euro. bessere so ab 600. Wenn du nur Flugzeuge bei schönen Wetter fotografieren willst, dann schau dirmal die an: Nikon Coolpix P1000. Ist eine Bridgekamera mit 125 fachen Zoom. wie die Qualität ist kann ich dir nicht sagen aber 24-3000 mm sind schon krass.
Fugger_7531.07.2019 16:52

Systembedingt sind DSLRs natürlich im Live-View deutlich langsamer und der …Systembedingt sind DSLRs natürlich im Live-View deutlich langsamer und der Autofokus ist auch schlechter d.h. ungenauer als wenn man sie mit dem Viewfinder nutzt.


Das ist arg missverständlich. "Systembedingt" ist da gar nichts. Eine DSLR im Liveview hat abgesehen von Auflagemaßen keinerlei Einschränkungen gegenüber einer Mirrorless. Wenn der AF einer DSLR im Liveview dennoch langsamer ist als der AF einer Mirrorless, so liegt das allein an mangelnden Ambitionen der Hersteller.

Absolut falsch ist: "ungenauer als wenn man sie mit dem Viewfinder nutzt". Der AF einer DSLR im Liveview ist so genau, wie es nur geht. Fehlfokus, wie er bei Spiegelreflex auftritt, ist konstruktionsbedingt ausgeschlossen.
inutile01.08.2019 10:38

Das ist arg missverständlich. "Systembedingt" ist da gar nichts. Eine DSLR …Das ist arg missverständlich. "Systembedingt" ist da gar nichts. Eine DSLR im Liveview hat abgesehen von Auflagemaßen keinerlei Einschränkungen gegenüber einer Mirrorless. Wenn der AF einer DSLR im Liveview dennoch langsamer ist als der AF einer Mirrorless, so liegt das allein an mangelnden Ambitionen der Hersteller.Absolut falsch ist: "ungenauer als wenn man sie mit dem Viewfinder nutzt". Der AF einer DSLR im Liveview ist so genau, wie es nur geht. Fehlfokus, wie er bei Spiegelreflex auftritt, ist konstruktionsbedingt ausgeschlossen.


Ich weiß ja nicht ob du schon mal eine Nikon DSLR in der Hand gehabt hast aber die Langsamkeit des Live-View Modus ist definitiv vorhanden. Beispiel die Nikon D7500 stellt durch den Sucher fokussiert in 0,2-0,36 Sekunden scharf. Im Liveview benötigt sie 0,8 -1,2 Sekunden. Kannst du bei digitalkamera.de im Test nach lesen. Im Liveview wird die Kontrast-Autofocus Methode benutz und nicht der schnellere Pasen-Autofocus. Mit ungenauer meinte ich in Situationen mit wenig Licht oder bei schnellen Objekten wie z.B. spielenden Kindern. Darum ging es hier beim Nachfrager. Mit systembedingt hast du bei einer Dslr einen Spiegel, der für den Liveview hochgeklappt werden muss. Rate mal was du bei einer Mirrorless nicht hast.
Bearbeitet von: "Fugger_75" 1. Aug
Fugger_7501.08.2019 20:02

Ich weiß ja nicht ob du schon mal eine Nikon DSLR in der Hand gehabt hast …Ich weiß ja nicht ob du schon mal eine Nikon DSLR in der Hand gehabt hast aber die Langsamkeit des Live-View Modus ist definitiv vorhanden.


Spar Dir Deinen Roman, lies einfach, was ich schrieb, nämlich, dass es nicht "systembedingt" ist. (Und ja, ich hatte eine ganze Weile eine D750.)
Bearbeitet von: "inutile" 1. Aug
Fugger_7501.08.2019 20:02

Ich weiß ja nicht ob du schon mal eine Nikon DSLR in der Hand gehabt hast …Ich weiß ja nicht ob du schon mal eine Nikon DSLR in der Hand gehabt hast aber die Langsamkeit des Live-View Modus ist definitiv vorhanden. Beispiel die Nikon D7500 stellt durch den Sucher fokussiert in 0,2-0,36 Sekunden scharf. Im Liveview benötigt sie 0,8 -1,2 Sekunden. Kannst du bei digitalkamera.de im Test nach lesen. Im Liveview wird die Kontrast-Autofocus Methode benutz und nicht der schnellere Pasen-Autofocus. Mit ungenauer meinte ich in Situationen mit wenig Licht oder bei schnellen Objekten wie z.B. spielenden Kindern. Darum ging es hier beim Nachfrager. Mit systembedingt hast du bei einer Dslr einen Spiegel, der für den Liveview hochgeklappt werden muss. Rate mal was du bei einer Mirrorless nicht hast.


Es ist trotzdem nicht falsch was er schreibt. Bei Canon beispielsweise ist der AF der aktuellen DSLRs im Live-View genauso schnell wie der AF in den Spiegellosen DSLMs. Der relativ schnelle Dual Pixel AF ist in allen Systemkameras verbaut, mit und ohne Spiegel.

Und ungenauer ist der AF im Live-View erst Recht nicht, auch nicht bei Nikon. Dass der AF bei Nikon im Live-View so langsam ist, ist alleine auf Nikon zurückzuführen und nicht darauf dass es sich um eine DSLR handelt, auch nicht darauf dass sie Kontrast AF im Live-View verwenden. Das Problem ist nicht systembedingt sondern herstellerbedingt.
Ich habe das Set gestern beim Saturn abgeholt und kann bisher folgendes berichten.

Die Kamera ist erstaunlich leicht. Mit dem 18-55, Speicherkarte und Akku wiegt sie 675g. Die Bedienung im M-Modus geht auch ohne zweites Einstellrad sehr flott, da man durch Drücken der Belichtungskorrekturtaste am Einstellrad die Blende verstellen kann. High ISO ist gefühlt einen Tick besser als bei der D7100. Banding beim starken aufhellen wie bei der D7100 konnte ich jetzt auch nicht erkennen. Es ist für mich jedoch ungewohnt eine Kamera ohne Schulterdisplay zu bedienen.

Das 18-55 ist sehr leise. Es ist wirklich nur bei größeren Verstellwegen zu hören. Die Abbildungsleistung ist gut. Besonders gefällt mir der maximale Abbildungsmaßstab von 1:2,6. Das reicht für die meisten Nahaufnahmen mit etwas croppen aus und man kann das dedizierte Makro-Objektiv auch mal daheim lassen.

Mein Ziel war es die D90 zu ersetzen. Sie liegt nur im Schrank, weil meine D7100 in allen belangen besser ist als die D90. Eigentlich war ich fest überzeugt eine D7500 zu kaufen, nur dann könnte es der D7100 ähnlich ergehen. Mit der D5600 habe ich auch mal die Option mit leichten Gepäck unterwegs zu sein und das Klappdisplay erleichtert bodennahes fotografieren. Die D7100 wiegt mit dem Sigma 18-35/1,8 ca. 1kg mehr als die D5600 mit 18-55.

Bei Fremdhersteller-Objektiven muss man allerdings aufpassen. Tamron 70-300 VC und Sigma 18-35/1,8 funktionieren ohne Probleme. Bei den Sigma 17-50/2,8 OS, 10-20/4-5,6 und 50-150/2,8 HSM II funktioniert der Autofokus weder durch den Sucher noch in Liveview. Ich werde die Objektive für ein Firmwareupdate zu Sigma schicken und hoffentlich funktionieren sie dann richtig.

Alles in allem kann ich mir gut vorstellen die Kamera zu behalten.
Diese hier oder eine Canon Eos 200D? Bitte mit Begründung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text