1105°
ABGELAUFEN
[Saturn] Sandisk SSD Plus mit 120GB für 44€
[Saturn] Sandisk SSD Plus mit 120GB für 44€
ElektronikSaturn Angebote

[Saturn] Sandisk SSD Plus mit 120GB für 44€

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:44€
Zum DealZum DealZum Deal
Servus.

Ihr erhaltet die Sandisk SSD Plus mit 120GB für 44€ bei Abholung. Nutzt den 5€-Newsletter-Gutschein, um auf den Preis zu kommen.


PVG [Idealo]: 52,21€

Denkt an Qipu / Payback / Bahnbonuspunkte.


Die größere Variante gibt es für 80€ unter Zuhilfenahme des Gutscheins. Hier fällt die Ersparnis jedoch sehr moderat aus.


PVG [Idealo]: 83,86

Denkt an Qipu / Payback / Bahnbonuspunkte.


Amazon-Bewertungen: 4,8 von 5 Sternen.


Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • lesen: 550MB/s • schreiben: 180MB/s • NAND: MLC Toggle (19nm, Toshiba) • MTBF: 1.75 Mio. Stunden • Protokoll: AHCI • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • Abmessungen: 100.5x69.85x7mm • Herstellergarantie: drei Jahre


Solid State Drive
Bauart: intern
Speicherkapazität: 120 GB
Übertragungsrate:
Lesegeschwindigkeit bis zu 520 MB/s; Schreibgeschwindigkeit bis zu 180 MB/s

Stoßfestigkeit:
Stoßfestigkeit sorgt für bewährte Strapazierfähigkeit – selbst wenn Ihnen das Notebook mal herunterfallen sollte

ALLGEMEINE MERKMALE
Farbe: schwarz
Abmessungen (B/H/T): 100,50 x 69,95 x 7 mm
Breite: 100.50 mm
Höhe: 69.95 mm
Tiefe: 7 mm
Gewicht: 53.3 g
Packmaße (B/H/T) (cm): 13.03 x 10.16 x 1.778 cm

Beste Kommentare

Ich habe SSDs seit der ersten Stunde. Und es waren nicht immer die teuersten. Aktuell arbeitet auch eine Sandisk im Rechner und eine im Laptop. Eine neuere und eine ältere. Wenn es bei dem PC um ganz normales Arbeiten geht, reicht (nahezu) JEDE SSD für einen unglaublichen Geschwindigkeitsschwung gegenüber einer HDD aus.
Will man ständig riesige Datenmengen hin und her kopieren, warum auch immer, sollte es eine richtig schnelle, teure SSD sein.
Wenn es aber darum geht, dass das System merklich schneller agiert, ein Browser sich sofort öffnet beim Klick, der PC innerhalb weniger Sekunden an und aus ist, dann ist diese SSD hier super! Da sollten sich einige User nicht ablenken lassen.
Für solche Fälle braucht es keine Samsung XY. Dann lieber das Geld in eine SSD (eben zum Beispiel von Sandisk) in eine mit mehr Kapazität stecken, also direkt die 240/250GB holen zum Beispiel.

Wenn die SSD nur schnelle Systemplatte sein soll, mit den Hauptprogrammen drauf (Browser, Word, Photoshop, wasweißich) dann also hier zugreifen! Etliche Euro mehr ausgeben, nur damit aus 10 Sekunden Startzeit 9,5 werden, finde ich quatsch.
Der merkbare Unterschied ist der zwischen HDD und SSD und nicht unbedingt zwischen (preiswerter) SSD und (teurer) SSD.
So, nur mal als Gegenpol für alle, die jedem, der nur sein Sytem schnell haben will, sofort die teuersten SSDs empfehlen!

Kartonage

Puh 120 GB.. schon sehr mager. Teils lade ich meine Musik-Dateien in .wav drauf, die fressen gut.



Yo wavs auf ssd na kann man auch mal schneller spulen

busterstrike

So ein scheis hahaha bei amazon heut morgen noch für 50 bestellt, dann wird die wohl zurückgehen



Für 6 Euro so einen Aufwand ? Und dann musst Du noch zum Saturn fahren um es abzuholen und hast den Stress mit Rücksendung.

70 Kommentare

So ein scheis hahaha bei amazon heut morgen noch für 50 bestellt, dann wird die wohl zurückgehen

Standard Anwendern (also 96% der Bevölkerung) reicht die Leistung und Kapazität mehr als genug. Bestellt.

busterstrike

So ein scheis hahaha bei amazon heut morgen noch für 50 bestellt, dann wird die wohl zurückgehen



Für 6 Euro so einen Aufwand ? Und dann musst Du noch zum Saturn fahren um es abzuholen und hast den Stress mit Rücksendung.

Blöde frage: Passt die zufällig in ein Laptop?

Jap, tut sie

Wollte mir eine Samsung 850 Pro holen. Würde diese auch ausreichen? Werde die SSD lediglich als System Platte verwenden.

Puh 120 GB.. schon sehr mager.

Teils lade ich meine Musik-Dateien in .wav drauf, die fressen gut.

Kartonage

Puh 120 GB.. schon sehr mager. Teils lade ich meine Musik-Dateien in .wav drauf, die fressen gut.



Yo wavs auf ssd na kann man auch mal schneller spulen

Kartonage

Puh 120 GB.. schon sehr mager. Teils lade ich meine Musik-Dateien in .wav drauf, die fressen gut.



Was meinst du damit? oO

busterstrike

So ein scheis hahaha bei amazon heut morgen noch für 50 bestellt, dann wird die wohl zurückgehen



Also den Stress würde ich mir ehrlich gesagt nicht antun. Es sei denn Du wohnst direkt im gleichen Gebäude wie der Saturn.

Die SSD bringt dir keinen Vorteil bei der Musik. Eher nur als Systemplatte. Rest auf einer zweiten Festplatte, welche keine SSD sein muss. Passt nur eine Festplatte in dein Notebook, lass die Finger von 120 GB

Snowball81

Die SSD bringt dir keinen Vorteil bei der Musik. Eher nur als Systemplatte. Rest auf einer zweiten Festplatte, welche keine SSD sein muss. Passt nur eine Festplatte in dein Notebook, lass die Finger von 120 GB



Nun ja, ich möchte die SSD grundsätzlich für ein schnelleres Hochfahren, sowie flotteres Abspeichern etc. für die Uni nutzen.
Nebenbei wird halt noch die Musik gebunkert. Dafür könnte ich eigentlich eine mobile / ext. Festplatte hernehmen oder nicht?

playaz259

Wollte mir eine Samsung 850 Pro holen. Würde diese auch ausreichen? Werde die SSD lediglich als System Platte verwenden.


So, wie Du fragst, würde vermutlich sogar eine Kingston SSDNow V300 ausreichen - und die ist nun wirklich nicht empfehlenswert.

Die Samsung 850 Pro ist quasi Highend. Die braucht eigentlich keiner. Die 850 Evo ist schon gut genug und die Crucial SSDs sind ebenfalls so top, dass drüber eigentlich nichts kommt.

Crucial und Samsung entwickeln den Flashspeicher selbst. Sandisk kauft ihn irgendwo ein. Ich würde daher Crucial oder Samsung den Vorrang geben.

Also, dass ssds hinsichtlich Musik nichts bringen halte ich für ein Gerücht. Spätestens bei high-res Dateien machen ssds die Verwaltung der Musik-Datenbank (Import und Backup) um einiges schneller und komfortabler. Kaufe monatlich zwischen fünf und zehn Alben, meistens müssen die Metadaten umgeschrieben werden (Genres; Ordnung nach Komponisten. Das dauert mit ner hdd ewig. Habe persönlich eine Samsung 850 Pro und möchte sie nicht mehr missen. Wenn du eine normale Hdd als Musik(zweit)Platte nutzt, fehlt dir dieser Vorteil.

Snowball81

Die SSD bringt dir keinen Vorteil bei der Musik. Eher nur als Systemplatte. Rest auf einer zweiten Festplatte, welche keine SSD sein muss. Passt nur eine Festplatte in dein Notebook, lass die Finger von 120 GB




Ja die Musik kannst du bunkern wo du willst. Es wäre auf der SSD einfach nur Platzverschwendung und wenn du nen Rechner unter dem Schreibtisch hast. Dann wird da auch eine Festplatte drin sein und dann verbaust du eine SSD und diese Festplatte und packst die nicht so wichtigen Dinge auf die Festplatte.

preis ist ok.
im mai waren SSD-blitzangebote bei amazon, da hab ich die für 42 euro geholt.

guter Deal! Top Präsentation ^^

playaz259

Wollte mir eine Samsung 850 Pro holen. Würde diese auch ausreichen? Werde die SSD lediglich als System Platte verwenden.



Worüber hier leider nichts gesagt wird, ist die Zahl der IOPS, welche für die Geschwindigkeit einer SSD ebenfalls sehr wichtig ist. Hier leistet die Platte recht wenig! Ich rate dir deswegen lieber etwas mehr auszugeben und die Samsung 850 Pro zu kaufen!

Ich habe SSDs seit der ersten Stunde. Und es waren nicht immer die teuersten. Aktuell arbeitet auch eine Sandisk im Rechner und eine im Laptop. Eine neuere und eine ältere. Wenn es bei dem PC um ganz normales Arbeiten geht, reicht (nahezu) JEDE SSD für einen unglaublichen Geschwindigkeitsschwung gegenüber einer HDD aus.
Will man ständig riesige Datenmengen hin und her kopieren, warum auch immer, sollte es eine richtig schnelle, teure SSD sein.
Wenn es aber darum geht, dass das System merklich schneller agiert, ein Browser sich sofort öffnet beim Klick, der PC innerhalb weniger Sekunden an und aus ist, dann ist diese SSD hier super! Da sollten sich einige User nicht ablenken lassen.
Für solche Fälle braucht es keine Samsung XY. Dann lieber das Geld in eine SSD (eben zum Beispiel von Sandisk) in eine mit mehr Kapazität stecken, also direkt die 240/250GB holen zum Beispiel.

Wenn die SSD nur schnelle Systemplatte sein soll, mit den Hauptprogrammen drauf (Browser, Word, Photoshop, wasweißich) dann also hier zugreifen! Etliche Euro mehr ausgeben, nur damit aus 10 Sekunden Startzeit 9,5 werden, finde ich quatsch.
Der merkbare Unterschied ist der zwischen HDD und SSD und nicht unbedingt zwischen (preiswerter) SSD und (teurer) SSD.
So, nur mal als Gegenpol für alle, die jedem, der nur sein Sytem schnell haben will, sofort die teuersten SSDs empfehlen!

hab die große bestellt, danke

soweto7

Standard Anwendern (also 96% der Bevölkerung) reicht die Leistung und Kapazität mehr als genug. Bestellt.


du meinst wohl "96 Prozent der Anwender. wenns um die bevölkerung geht, dann haben 50 prozent der bevölkerung eine platine noch niemals im leben gesehen.

und den meisten anwendern reicht sogar eine hdd, würde mir auch reichen, wenn ich nicht wissen würde, dass ssd existiert.
du glaubst nicht, wie viele menschen den unterschied zwischen ssd und hdd nicht kennen, weil die gar kein interesse daran haben

Inakzeptable Schreibrate ist inakzeptabel... oO
Schreibgeschwindigkeit bis zu 180 MB/s ist nichts, selbst die billigsten Vertreter der Konkurennz schaffen min. 300 MB/s.
Deshalb würde ich das Teil niekaufen oder empfehlen...

HAZELNUSS

Blöde frage: Passt die zufällig in ein Laptop?


rein zufällig passt die tatsächlich, gibt es ssd überhaupt in einer anderen größe als 2,5"?

madilz

gibt es ssd überhaupt in einer anderen größe als 2,5"?


Ja, als PCIe oder M.2 Karte

Zum Deal: Gute SSD zum anständigen Preis. Hot!

Raven6

Inakzeptable Schreibrate ist inakzeptabel... oO Schreibgeschwindigkeit bis zu 180 MB/s ist nichts, selbst die billigsten Vertreter der Konkurennz schaffen min. 300 MB/s. Deshalb würde ich das Teil niekaufen oder empfehlen...


Hab ich mich auch gedacht.. Hab deswegen vor einiger Zeit die SanDisk Ultra II gekauft, war nur nen 5€ mehr als hier und bin echt zufrieden. Da sind Lese- und Schreibrate immerhin echt gut.

kam gerade richtig.

playaz259

Wollte mir eine Samsung 850 Pro holen. Würde diese auch ausreichen? Werde die SSD lediglich als System Platte verwenden.


Im Arbeitsrechner bei mir werkelt auch eine 850 Pro 250GB als reine Systemplatte, vermutlich würde auch hier eine 850 Evo ausreichen. Das Kaufargument waren bei der aber die 10 Jahre Garantie.
Notebook hat eine 840 EVO als 120 GB fürs System und eine 240er SanDisk Ultra II für Daten und VMs, nach dem die Festplatte den Dienst quittierte. Meines Erachtens nach hat in keinem Notebook mehr eine HDD etwas zu suchen, sind schwerer, verbrauchen mehr Energie, Anfälliger gegen Erschütterungen.
Seit neustem habe ich in meinem Datenserver auch 2 SSDs fürs System. Einmal eine Kingston V300 und die einfache SanDisk SSD mit 60 und 64GB. Von der SanDisk hatte ich vor ca. 3 Jahren das gleiche Modell im Notebook und innerhalb von 1,25 Jahren 3x defekt. Die beiden SSDs waren die billigsten die ich bekommen konnte. Durch das RAID1 und unterschiedlicher Hersteller ist es mir egal ob und wann eine den Geist aufgibt.

@Xeswinoss: Fügst Du es freiwillig ein, oder muss ich den Spruch bringen?

Gut Preis. Deal ist hot.

Dario71

Worüber hier leider nichts gesagt wird, ist die Zahl der IOPS, welche für die Geschwindigkeit einer SSD ebenfalls sehr wichtig ist. Hier leistet die Platte recht wenig! Ich rate dir deswegen lieber etwas mehr auszugeben und die Samsung 850 Pro zu kaufen!

Nicht mit der alten "Sandisk SSD 128" verwechseln. Die war wirklich schrecklich langsam. die 120 Plus geht total klar. Eine Samsung 850 Pro ist (wie schon öfter erwähnt) für die meisten rausgeschmissenes Geld. Das Optimum ist die Samsung SSD 850 EVO. Preis ist moderat - Werte sind sehr gut - 5 Jahre Garantie.

VerfasserDeal-Jäger

JoeD

@Xeswinoss: Fügst Du es freiwillig ein, oder muss ich den Spruch bringen?


- done.

Kartonage

Nebenbei wird halt noch die Musik gebunkert. Dafür könnte ich eigentlich eine mobile / ext. Festplatte hernehmen oder nicht?

Nimm dafür ein USB-Zähnchen mit ausreichend Speicherplatz. Das macht auch den Transfer der Musik auf andere Geräte einfacher.
Stsc85

Also, dass ssds hinsichtlich Musik nichts bringen halte ich für ein Gerücht. Spätestens bei high-res Dateien machen ssds die Verwaltung der Musik-Datenbank (Import und Backup) um einiges schneller und komfortabler. Kaufe monatlich zwischen fünf und zehn Alben, meistens müssen die Metadaten umgeschrieben werden (Genres; Ordnung nach Komponisten. Das dauert mit ner hdd ewig. Habe persönlich eine Samsung 850 Pro und möchte sie nicht mehr missen. Wenn du eine normale Hdd als Musik(zweit)Platte nutzt, fehlt dir dieser Vorteil.

Stimmt. Bei der Argumentation sollten Ausnahmefälle niemals vergessen werden. Wer also zu den geschätzt 0,0001% der Online-Musik-Käufer gehört, die z.B bei 7Digital Alben mit 24-bit/96kHz FLAC Codierung kauft, für den kann es sich lohnen, die Sammlung auf einer SSD abzulegen.

guter deal, schöne Beschreibung!

subby

Nicht mit der alten "Sandisk SSD 128" verwechseln. Die war wirklich schrecklich langsam. die 120 Plus geht total klar.


Kann ich nicht betätigen, ich habe die alte im Notebook, die hat folgende raten Lesen: 490 MB/s, Schreiben: 350 MB/s. D.h. Lesen ein wenig langsamer aber dafür knapp die doppelte Schreibrate....

Hätte ich gewusst das dass so earm wird hätte ich die anstatt des TVs eingestellt

HAZELNUSS

Blöde frage: Passt die zufällig in ein Laptop?



Es gibt 7 und 9,5 mm Höhe. Was nicht passt wird passend gemacht, einfach mit dem Hammer

Da die Festplatte 7 mm hat, sollte sie also auf jeden Fall passen. Je nachdem wie alt das Notebook ist, muss man noch schauen ob SATA vorhanden ist.

Ich habe mit Sandisk bis jetzt fast nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Die USB Sticks gehen in der Regel nach 4-6 Monaten kaputt, mehrere SD Karten Modelle haben Schreibfehler, das führt beim Fotografieren zu beschädigten, oder aber zu halben Fotos, wo der Rest einfach schwarz bleibt.
Die SSD Platten wurden mehrfach zurückgeschickt, weil die hin und wieder das komplette System platt machten, sprich einen kompletten Datenverlust verursachten.

Ich investiere lieber etwas mehr Geld in ein Produkt, dafür habe Ich später weniger Probleme damit.
Die SD Karten von Toshiba haben damals zwar mehr gekostet, doch damit hatte Ich noch nie Probleme, das gleiche gilt auch für USB Sticks von Kingston, die funktionieren selbst nach 8 Jahren noch wie am ersten Tag.
Und für SSD Platten bevorzuge Ich Micron oder Samsung und es muss nicht immer die teuerste sein, es reicht auch schon die Mittelklasse aus.

Bestellt, hol ich aber nicht ab, da ich einen Abholzettel ausdrucken müsste.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text