276°
[Saturn Stuttgart] Canon EOS 1100 D Spiegelreflexkamera + EF-S 18-55
Beliebteste Kommentare

fürs facebook Profilbild vorm Spiegel reicht es allemal.

15 Kommentare

wie oft denn noch..

die cam ist ultraschrott und das objektiv kann mal als Hammer verwenden.

lieber ne gescheite kompakte wer keine 100€ mehr für was besseres hat!

Und was ist daran bitte "ultraschrott"?

billigste verarbeitung..
defekter Verschluss nach nicht mal 10'000 bildern.
objektiv klemmt und hakt nach nem jahr.

kein gescheites live view
kein beweglicher monitor
usw.. usw...

nimm mal die kleinste sony in die hand und vergleiche objektiv.

die kleinen eos sind klapprige 0815 knipsen.
jede 200€ bridge oder kompakte macht def. bessere bilder.
oft sogar im lowlight!
und ja man kann ein besseres objektiv anschrauben aber kaum einer der nen 220€ body verwendet wird ein 500-1000€ objektiv verwenden wenn die cam bei benutzung keine 2j durchhält. (hab leider 2 bekannte die dieses wunderwerk der technik verwenden)..

selbst war ich auch lange im canon lager....
300D, 350D, 400D, 550D, 50D...

bigm

defekter Verschluss nach nicht mal 10'000 bildern.



Klar, serienmäßig. ^^


Also ich find deine Ausführung übertrieben. Ja, auf jeden Fall ist das n billiger Plastikbomber, Canon bekommt durch den Namen leider alles verkauft.

Ich bin sicher alles andere als n Canonfan, aber sofern man in gute Objektive investiert und das muss man in jedem System, kriegt man damit super Bilder. Es kommt immer drauf an, was man machen möchte, für mich wär sie (und Canon allgemein auch) nichts, weil nicht abgedichtet, für mich blöder Objektivpark und ich mag den Stabi lieber im Body usw. Würd Canon auch nur ab zweistellig kaufen.

Aber für jemanden, der einsteigt, ist das sicher keine schlechte Kamera und Meilen entfernt von Ultraschrott. Jede Dslr aufm Markt ist in der Lage hervorragende Fotos zu machen, es ist nunmal ne Systemkamera, das Objektiv ist nicht so der Bringer, da sollte man in was besseres investieren, es sei denn das reicht einem. Muss man testen.

Canon ist recht teuer, man zahlt den Namen grundsätzlich mit, man sollte auch mal woanders gucken, aber grundsätzlich ist die Kamera definitiv nicht Schrott.

Und nicht jeder braucht nen beweglichen Monitor, ich lass meinen fast immer eingeklappt und Liveview benutz ich dementsprechend auch wenig. Das sind nun echt sehr subjektive Argumente, die du bringst. Auch, dass deine früh kaputtging, das passiert dem einen schon nach 5000 dem anderen nach 300000...Is nicht absehbar.

Wer da Garantie will, kauft höherklassige Kameras, ist nunmal n Verschleißteil. Ab wo gibt Canon eigentlich Garantie?



Aber man sollte sie definitiv, wie jede Kamera, mal in der Hand gehalten haben vorm Kauf, die fühlt sich echt an wie Plasikspielzeug. Kumpel hatte die mal dabei, nach ein paar Bildern hab ich sie gelangweilt wieder abgegeben, weil die einfach haptisch bah ist. Die Kamera macht irgendwie einfach keinen Spaß.

Allerdings geh ich damit konform, dass man lieber n bisschen mehr investieren sollte von Anfang an, als erst günstig kaufen und dann aufzurüsten, da macht man Verlust. Das isn teures Hobby. Mit einem Objektiv kommt man bei ner Dslr nicht weit, wenn man nicht sehr speziell fotografiert, das System ist einfach anders gedacht, die Objektive sind nicht umsonst wechselbar.

Würd schauen, dass ich ein System nehme, in dem die Objektive dem entsprechen, was ich brauche und dann dazu nen Body kaufen. Nicht andersrum, da fliegt man schnell mit auf die Nase. Der Canonobjektivpark ist riesig, aber dementsprechend viel schlechtes ist dadrunter.

Mein Tipp: Gutes gebrauchtes Objektiv und den dann ne Kamera kaufen, die man für den Rest des Geldes noch bekommt. Vllt auch gebraucht mit Restgarantie und wenigen Auslösungen. Bringt am meisten Bildqualität fürs Geld. Body tauscht man eh eher aus als die Objektive, also kann man dann irgendwann aufrüsten. Aber die Objektive bleiben, wenn sie gut sind.

Was ist von der Canon EOS 650D (SLR) mit Objektiv EF-S 18-55mm IS II und EF-S 55-250mm IS zu halten?

Oder bekommt man im Nikon-Lager besseres für den Preis?

fürs facebook Profilbild vorm Spiegel reicht es allemal.

Ich würde die 60D als Einsteigermodell empfehlen, kein Krampf in der Hand und sinnvolle Funktionalität. Bei Nikon die 5200, ungefähr gleiches Niveau. Die kleineren Modelle bieten zwar auch ein paar gute Funktionen aber sind ergonomisch nicht so toll und/ oder nicht für längeres Arbeiten geeignet.

Absolut kein Schrott!
Habe sie gekauft beim Saturn Super Sunday (300€) mit den MediaMarkt Gutscheinen (Effektiv 250€) mit dem IS Objektiv!!!
Vor kurzem das 40mm 2.8 STM dazu und man bekommt bilder zu Stand auf denen niemand erkennt ob sie von einer 1100D, 650D oder 60D sind!

Trotzdem muss ich sagen:
Die Nikon D3100 bietet mehr. Wertigeres Gehäuse, 2MPix mehr, Abblend-Taste, 3" Screen (Statt 2,7", aber gleiche Auflösung), FullHD Video!
Das ist nicht zu verachten.
Dennoch bin ich mit der 1100D sehr zufrieden und das 18-55mm IS (!) wird nicht ohne Grund bis zur 60D als Kit beigelegt, es ist einfach gut!

/e:
Trotzdem stimmt der Deal NICHT!!! Für 279€ ist nicht das 18-55 IS II dabei, sondern nur das schäbige und auch optisch minderwertigere DC III ohn Stabi!

Mike

Absolut kein Schrott!Habe sie gekauft beim Saturn Super Sunday (300€) mit den MediaMarkt Gutscheinen (Effektiv 250€) mit dem IS Objektiv!!!Vor kurzem das 40mm 2.8 STM dazu und man bekommt bilder zu Stand auf denen niemand erkennt ob sie von einer 1100D, 650D oder 60D sind!Trotzdem muss ich sagen:Die Nikon D3100 bietet mehr. Wertigeres Gehäuse, 2MPix mehr, Abblend-Taste, 3" Screen (Statt 2,7", aber gleiche Auflösung), FullHD Video!Das ist nicht zu verachten.Dennoch bin ich mit der 1100D sehr zufrieden und das 18-55mm IS (!) wird nicht ohne Grund bis zur 60D als Kit beigelegt, es ist einfach gut!/e:Trotzdem stimmt der Deal NICHT!!! Für 279€ ist nicht das 18-55 IS II dabei, sondern nur das schäbige und auch optisch minderwertigere DC III ohn Stabi!


Hab die Canon Eos 1100D mit ISII Objektiv (also Bildstabilisator) gekauft, meiner Freundin geschenkt.
Mit Tasche, mit 8GB SD Karte für insgesamt 299€.
Habe selber die Eos 500D auch mit Bildstabi und kann nur sagen, dass ich keinen Unterschied merke, außer dass die Verarbeitung etwas einfacher ist.
Für einen Einsteiger ist das eine super DSLR-Kamera!

Leute Leute... jetzt übertreibt mal nicht. Die Knipse ist wunderbar für Einsteiger und reicht völlig aus. Letztlich kommt es doch auf die Motive an und auf das "DSLR Feeling" mit schönem Bokeh. Technik ist nicht alles!

schnurz

Ich würde die 60D als Einsteigermodell empfehlen, kein Krampf in der Hand und sinnvolle Funktionalität. Bei Nikon die 5200, ungefähr gleiches Niveau. Die kleineren Modelle bieten zwar auch ein paar gute Funktionen aber sind ergonomisch nicht so toll und/ oder nicht für längeres Arbeiten geeignet.



Die EOS 60D gehört zur gehobenen Mittelklasse... de facto zielt bei Canon die 1000er-Reihe bzw. neuerdings die EOS 100D auf Einsteiger ab.
Als Pendant zur von Dir erwähnten Nikon D5200 hat Canon die 650D ins Rennen geschickt, mit der sogar ambitionierte Fotografen auf ihre Kosten kommen.

Mike

Absolut kein Schrott! Habe sie gekauft beim Saturn Super Sunday (300€) mit den MediaMarkt Gutscheinen (Effektiv 250€) mit dem IS Objektiv!!! Vor kurzem das 40mm 2.8 STM dazu und man bekommt bilder zu Stand auf denen niemand erkennt ob sie von einer 1100D, 650D oder 60D sind! Trotzdem muss ich sagen: Die Nikon D3100 bietet mehr. Wertigeres Gehäuse, 2MPix mehr, Abblend-Taste, 3" Screen (Statt 2,7", aber gleiche Auflösung), FullHD Video! Das ist nicht zu verachten. Dennoch bin ich mit der 1100D sehr zufrieden und das 18-55mm IS (!) wird nicht ohne Grund bis zur 60D als Kit beigelegt, es ist einfach gut! /e: Trotzdem stimmt der Deal NICHT!!! Für 279€ ist nicht das 18-55 IS II dabei, sondern nur das schäbige und auch optisch minderwertigere DC III ohn Stabi!



STM an einer 1100D....sagt alles... das STM Obejtkiv ist für Videoaufnahmen NORMALERWEISE... ja ich weiss es kann auch Fotos machen...

Oh Mann! Ich habe selbst schon seit längerem eine EOS 400D in Gebrauch und habe mir kürzlich den Batteriegriff BG-3E und ein Tamron 70-300 AF/4-5.6 sowie ein EF-S 18-55 IS II gekauft. Das serienmäßige Objektiv ohne IS habe ich als Reserve liegen.

Meinen Erfahrungen nach macht es einen erheblich Unterschied aus, ob man das Kit-Objektiv mit oder ohne IS verwendet. Die Reserven bei den Verschlusszeiten, die einem das IS II Objektiv bietet, sind die 60,- Euro, die für das Objektiv auf dem Gebrauchtmarkt verlangt werden, definitiv wert.

Ich habe damals den direkten Vergleich zwischen einer Nikon D60 und des EOS 400D machen könnnen. Die Nikon fand ich schließlich besser, da hatte ich die Canon allerdings schon. Heute, so denke ich, sind die Vergleiche ähnlich. Eine Nikon 3100/3200 ist von ihren Funktionen mit Sicherheit besser als eine EOS 1000/1100D. So Dinge wie eine Abblendtaste, findet man schon recht nützlich. In meinen Augen ist sowas bei einer (D)SLR Standard. Falls sowas fehlt, ist das imho ein "No-Go"!

Ganz davon abgesehen, bin ich der Meinung, dass jeder, der sich mit der Materie auch mal beschäftigt, mit jeder Kamera auch gute Fotos hinbekommen sollte.

Selbst die billigste DSLR würde ich einer Bridge- oder Kompakt-Kamera immer vorziehen, weil einem das SLR-System viel mehr Gestaltungsspielraum bietet.

Mein Favorit ist einen Canon EOS 60D, die ich mir bei Gelegenheit auf dem Gebrauchtmarkt schießen werde. Bis dahin tut es meine EOS 400D auch, die ich demnächst vorübergehend durch eine EOS 500D ergänzen werde.

Das Gefühl, dass man bei den 3-stelligen Canons abgespeckte Consumer-Ware in den Händen hält, hat man selbst bei der kleinsten Nikon nicht. Die Dinger wirken einfach wertiger, selbst bei Einstiegsmodell. Ab der 2-stelligen Serie von Canon ist das nicht mehr der Fall.

Mike

Absolut kein Schrott! Habe sie gekauft beim Saturn Super Sunday (300€) mit den MediaMarkt Gutscheinen (Effektiv 250€) mit dem IS Objektiv!!! Vor kurzem das 40mm 2.8 STM dazu und man bekommt bilder zu Stand auf denen niemand erkennt ob sie von einer 1100D, 650D oder 60D sind! Trotzdem muss ich sagen: Die Nikon D3100 bietet mehr. Wertigeres Gehäuse, 2MPix mehr, Abblend-Taste, 3" Screen (Statt 2,7", aber gleiche Auflösung), FullHD Video! Das ist nicht zu verachten. Dennoch bin ich mit der 1100D sehr zufrieden und das 18-55mm IS (!) wird nicht ohne Grund bis zur 60D als Kit beigelegt, es ist einfach gut! /e: Trotzdem stimmt der Deal NICHT!!! Für 279€ ist nicht das 18-55 IS II dabei, sondern nur das schäbige und auch optisch minderwertigere DC III ohn Stabi!



bla bla bla... stm objektive nutzen zium fokussieren einen schritt Motor. sie reihen sich zwischen normalem Motor und Ultraschall ein. gerade das 40mm pancake ist wegen seiner extrem guten Auflösung ideal für Fotos. wenn man keine größere offenblende braucht, ist es die beste festbrennweite unter 1000€. und ja, stm objektive sind auch zum filmen an Kameras mit hybrid autofokus ausgelegt, das ist die 650d und 5d iii glaube ich. und deshalb darf ich das objektiv dann nur an den beiden Kameras verwenden??? Witzbold... toll wie bei dslrs immer jeder ein Profi ist...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text