[Saturn.de] Sega Mega Drive Flashback HD und Atari Flashback 8 HD Im Weekend Deal
426°Abgelaufen

[Saturn.de] Sega Mega Drive Flashback HD und Atari Flashback 8 HD Im Weekend Deal

77€99,99€-23%Saturn Angebote
26
eingestellt am 9. JunBearbeitet von:"Bockel"
Im Saturn Weekend Deal gibt es heute die beiden Retro-Konsolen SEGA Classic Game Konsole 8 HD und ATARI Classic Game Konsole 8 HD für je 77 EUR (VGP
idealo: 99 EUR).

Auch bei Saturn über ebay.
Sega:
ebay.de/itm…096

Atari:
ebay.de/itm…817

ACHTUNG, bevor hier wieder einige meckern, dass es die ja erst kürzlich für um die 50 EUR gab: hierbei handelt es sich um die "HD" (Sega) "Gold" (Atari) Version mit Wireless Controllern und HDMI-Anschluss - damit auch für moderne TVs geeignet, und mit deutlich besserer Bildwiedergabe!

Ob die Teile sinnvoll sind (besonders die Atari-Spiele finde ich nicht so prall), muss jeder für sich entscheiden. Aber hier geht es ja auch nicht um rationale Entscheidungen

Bei beiden Konsolen lassen sich optional übrigens auch die alten Controller anschließen, und beim Sega Classic sogar die alten Spielmodule einstecken.
Zusätzliche Info
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

26 Kommentare
Da lohnt sich die Mega Drive Collection mehr.
shellshockvor 6 m

Da lohnt sich die Mega Drive Collection mehr.


Je nachdem. Wenn man einen alten Bestand an Spielen hat ist so einen eine Konsole natürlich besser. Allerdings scheint die nicht das Gelbe vom Ei zu sein und ich hadere damit, meine alte Konsole abzulösen.

Trotzdem guter Preis
Bearbeitet von: "Rincewind81" 9. Jun
Soll es nicht bald eine neue classic Mini Konsole von Sega selbst geben? Die hat dann keinen Slot für Spiele aber einen Lautstärkeregler.
Rincewind81vor 25 m

Je nachdem. Wenn man einen alten Bestand an Spielen hat ist so einen eine …Je nachdem. Wenn man einen alten Bestand an Spielen hat ist so einen eine Konsole natürlich besser. Allerdings scheint die nicht das Gelbe vom Ei zu sein und ich hadere damit, meine alte Konsole abzulösen.Trotzdem guter Preis


So viele Leute haben keine Altbestände. Ich Frage mich, wieviel die davon absetzen müssen, um zumindest keine Miese zu machen.
Hat schon jemand Erfahrung mit der Sega Konsole gemacht?

Kann man dort auch ggf eigene Spiele rauf packen?

Und was soll diese 8 bedeuten ?

Danke, falls einer helfen kann
Bearbeitet von: "Dark_Prime_LoRd" 9. Jun
Standeckvor 10 m

Soll es nicht bald eine neue classic Mini Konsole von Sega selbst geben? …Soll es nicht bald eine neue classic Mini Konsole von Sega selbst geben? Die hat dann keinen Slot für Spiele aber einen Lautstärkeregler.


Selber Entwickler. Nicht von Sega produziert.
Ja, auch von AtGames produziert aber weil Sega die Hand drauf hat vielleicht besser als die hier angebotene? Wann kommt die neue Konsole raus?
Bearbeitet von: "Standeck" 9. Jun
Dark_Prime_LoRdvor 1 h, 19 m

Hat schon jemand Erfahrung mit der Sega Konsole gemacht?Kann man dort auch …Hat schon jemand Erfahrung mit der Sega Konsole gemacht?Kann man dort auch ggf eigene Spiele rauf packen?Und was soll diese 8 bedeuten ? Danke, falls einer helfen kann


Eigene Spiele gehen (noch) nicht. Wenn dann müsste man ausserdem die Konsole öffnen und manuell die Pins des USB-Anschlusses anlöten und abgreifen. Und dann müsste noch jemand die passende Software entwickeln. Siehe auch hier:
atariage.com/for…-15
Diese Konsolen sind halt auch nicht so verbreitet wie die Nintendo Mini Teile.
Die 8 bedeutet: Version 8 (ältere Revisionen der Atari-Konsole gibt es schon etliche Jahre)
Bearbeitet von: "Bockel" 9. Jun
Standeckvor 43 m

Ja, auch von AtGames produziert aber weil Sega die Hand drauf hat …Ja, auch von AtGames produziert aber weil Sega die Hand drauf hat vielleicht besser als die hier angebotene? Wann kommt die neue Konsole raus?


Meinst Du das Atari VCS? Das soll Juli 2019 kommen:
heise.de/new…tml

Aber mal ehrlich: 300 Dollar für eine Retro-Konsole? Das ist doch nur was für beinharte Retro-Fans.
Bockelvor 9 m

Meinst Du das Atari VCS? Das soll Juli 2019 …Meinst Du das Atari VCS? Das soll Juli 2019 kommen:https://www.heise.de/newsticker/meldung/Atari-VCS-Vorverkauf-der-Linux-Retro-Konsole-gestartet-4063863.htmlAber mal ehrlich: 300 Dollar für eine Retro-Konsole? Das ist doch nur was für beinharte Retro-Fans.


Nein. Diese hier meinte ich. inside-handy.de/new…llt
Echt schade das Sega keine Konsolen mehr produziert. Die halten wirklich verdammt gute Games am Start.
Deal btw Hot.
Bearbeitet von: "the-watcher" 9. Jun
Sega und Atari = Autohot
Pimalzehnvor 1 h, 35 m

So viele Leute haben keine Altbestände. Ich Frage mich, wieviel die davon …So viele Leute haben keine Altbestände. Ich Frage mich, wieviel die davon absetzen müssen, um zumindest keine Miese zu machen.


Stimmt. Sind nur Sammler oder Nostalgiker. Aber wen sonst interessiert so ein Teil? Ohne Slot finde ich sowas sinnlos. Hab damals schon nicht verstanden warum das NES/SNES Mini so eingeschlagen ist
Rincewind81vor 51 m

Stimmt. Sind nur Sammler oder Nostalgiker. Aber wen sonst interessiert so …Stimmt. Sind nur Sammler oder Nostalgiker. Aber wen sonst interessiert so ein Teil? Ohne Slot finde ich sowas sinnlos. Hab damals schon nicht verstanden warum das NES/SNES Mini so eingeschlagen ist


Mit Freunden (und Bier) die alten games zocken ... macht Mordsgaudi. So zum "echten" zocken ist das eher nichts, obwohl so Perlen wie Zelda oder so man durchaus auch alleine geniessen kann.
Standeckvor 2 h, 19 m

Ja, auch von AtGames produziert aber weil Sega die Hand drauf hat …Ja, auch von AtGames produziert aber weil Sega die Hand drauf hat vielleicht besser als die hier angebotene? Wann kommt die neue Konsole raus?


Sagen wir mal so:

Schlechter wird sie in keinem Fall. Das kriegen die nicht unterboten.

Ob das aber besser wird bleibt ein Gerücht. Sega hat ja immerhin auch zugelassen dass dieser absolute Haufen Schrott, den jeder 90er Jahre NES Clon für 10$ in den Schatten stellt, als Sega verkauft wird.

Und der Hersteller hat ganz offensichtlich gar keine Kompetenz, eine solche Konsole brauchbar herzustellen. Sonst hätte er es für 99€ sicher schon getan.
Rincewind81vor 56 m

Stimmt. Sind nur Sammler oder Nostalgiker. Aber wen sonst interessiert so …Stimmt. Sind nur Sammler oder Nostalgiker. Aber wen sonst interessiert so ein Teil? Ohne Slot finde ich sowas sinnlos. Hab damals schon nicht verstanden warum das NES/SNES Mini so eingeschlagen ist


Weil es funktioniert.
Warum eigentlich MD1 und nicht das Mega Drive II? Das sah viel besser aus
Als Sammler würde ich sagen, eigentlich nicht des sammelns wert und immer noch vollkommen überteuert. Sowohl in Sachen Verarbeitung und Emulation den Ninintendo Classic Minis bei Weitem unterlegen, im Zuge des krassen Preisanstiegs des Mini NES vor 2 Jahren und den Retro Trend aufgreifend aber zu einer völlig übertriebenen UVP angeboten worden. Würde mich wundern, wenn es die Teile nicht bald unter € 50 geben würde!
Ich hab im Keller noch nen Sega MegaCD mit 32X Aufsatz - und dutzende Spiele. Ich überlege dennoch... weils einfach einfacher ist. Dann müsste ich aber den Philips CDI wieder aus dem Wohnzimmer verbannen...

Liest sich hier wie ein gutes Produkt
Wenn ich noch das Original Sega Megadrive II habe, dann brauch ich doch das hier nicht?
bloedsinn1212vor 6 h, 44 m

Sagen wir mal so:Schlechter wird sie in keinem Fall. Das kriegen die nicht …Sagen wir mal so:Schlechter wird sie in keinem Fall. Das kriegen die nicht unterboten.Ob das aber besser wird bleibt ein Gerücht. Sega hat ja immerhin auch zugelassen dass dieser absolute Haufen Schrott, den jeder 90er Jahre NES Clon für 10$ in den Schatten stellt, als Sega verkauft wird.Und der Hersteller hat ganz offensichtlich gar keine Kompetenz, eine solche Konsole brauchbar herzustellen. Sonst hätte er es für 99€ sicher schon getan.


Schlechter als ein $10 NES Klon??
Das Teil ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber eine absolute Katastrophe ist es nun wieder auch nicht wenn man den Tests glauben darf. Gut - laut den Tests ist die Menüführung wirklich schlecht, und die Controller sind haptisch auch nicht gerade das Gelbe vom Ei - aber man kann andere Controller anschliessen und sogar Originalmodule abspielen.
Ist halt schade, dass Sega keine eigene Kompetenzen mehr in Bezug auf Hardwareentwicklung hat und das einen Drittanbieter machen lassen hat. Das NES und SNES Mini haben sich auch deswegen so gut verkauft weil die Qualität stimmt - wie man es von Nintendo erwartet.
Wem es nur um die Spiele geht, und nicht um den Retrofaktor, der kann sich auch mal die Recalbox anschauen.
Betriebssystem/Framework für den Raspberry Pi.
Hier gibt es dann praktisch alle Konsolen bis zur N64. Anschließen lassen sich PS und XBox Controller. Die Roms für die man selbstverständlich die Originale besitzt, muss man sich dann anderweitig besorgen.

recalbox.com

Ist entgegen meiner Erwartungen kaum Gebastel, und innerhalb kürzester Zeit installiert und konfiguriert. Man braucht dafür nur minimale IT-Kennnisse und hat dann die ultimative Retro-Konsole.
Bockelvor 1 h, 12 m

Schlechter als ein $10 NES Klon?? Das Teil ist sicher nicht der Weisheit …Schlechter als ein $10 NES Klon?? Das Teil ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber eine absolute Katastrophe ist es nun wieder auch nicht wenn man den Tests glauben darf. Gut - laut den Tests ist die Menüführung wirklich schlecht, und die Controller sind haptisch auch nicht gerade das Gelbe vom Ei - aber man kann andere Controller anschliessen und sogar Originalmodule abspielen.Ist halt schade, dass Sega keine eigene Kompetenzen mehr in Bezug auf Hardwareentwicklung hat und das einen Drittanbieter machen lassen hat. Das NES und SNES Mini haben sich auch deswegen so gut verkauft weil die Qualität stimmt - wie man es von Nintendo erwartet.


Du kannst gern den Tests glauben.

Ich habe das Ding selbst ausprobiert und bin im Besitz diverser NES Clones.

Das Mega Drive ist einfach ein Haufen Schrott. Controller unbedienbar, Sound, Grafik, Bugs, alles Katastrophe.
GeneralJulesvor 3 h, 23 m

Wem es nur um die Spiele geht, und nicht um den Retrofaktor, der kann sich …Wem es nur um die Spiele geht, und nicht um den Retrofaktor, der kann sich auch mal die Recalbox anschauen. Betriebssystem/Framework für den Raspberry Pi.Hier gibt es dann praktisch alle Konsolen bis zur N64. Anschließen lassen sich PS und XBox Controller. Die Roms für die man selbstverständlich die Originale besitzt, muss man sich dann anderweitig besorgen.https://www.recalbox.comIst entgegen meiner Erwartungen kaum Gebastel, und innerhalb kürzester Zeit installiert und konfiguriert. Man braucht dafür nur minimale IT-Kennnisse und hat dann die ultimative Retro-Konsole.


Ich beschäftige mich schon eine Weile mit Retropie. Und über solche Behauptungen wie "kaum Gebastel" kann ich nur lachen. Und was sind "minimale IT-Kenntnisse"? Ich behaupte mal: ein Anfänger, der noch nie was mit Linux zu tun hatte, kommt damit schlicht nicht klar! Das geht schon bei der Controller-Konfiguration los. Ist ja schön, dass sich der Controller im Retropie Hauptmenü schnell einrichten lässt. Nur: in vielen Spielen funktioniert er dann doch wieder nicht, sondern erfordert Anpassungen im jeweiligen Emulator. Und wehe man will mehr als einen Controller anschliessen - dann wirds erst richtig kompliziert, zumindest für den Anfänger! Sprache umstellen und Tastatur ist ebenfalls tief in Untermenüs verborgen, zudem war z.B. die Umstellung der Tastatur auf Deutsch bei mir einfach nicht möglich - ich bin einfach immer wieder aus dem Menü rausgeflogen. Also hilft nur die manuelle Konfiguration - und spätestens hier braucht man eine Tastatur und ist man (als Anfänger) gezwungen sich mit Linux auseinanderzusetzen (wie nutzt man das Linux-Terminal, wie bedient man einen Editor, wo konfiguriert man was, etc.). Auch wenn das Linux-Urschleim ist - nicht alle beherrschen den!
Undsoweiterundsofort - man kommt mit den Problemen vom Hundersten ins Tausendste, und man muss schon viel Zeit bis alles einigermassen läuft! Ich meine es ist schön wenn man Erfolgserlebnisse hat und beim Raspi ist auch irgendwo der Weg das Ziel. Und natürlich ist es irgendwie cool, dass man wirklich alles konfigurieren kann, und der Raspi hat z.B. auch mehr Power als der Allwinner SoC im SNES Mini wodurch z.B. Spiele für neuere Konsolen und Arcade besser z.B. überhaupt erst laufen. Aber wer einfach nur SPIELEN will ohne erst stunden- bzw. tagelang rumzubasteln damit überhaupt was einigermassen läuft, dem empfehle ich definitiv eine SNES Mini und hakchi: auch ohne Linux-Kenntnisse leicht zu konfigurieren, schönes Menü, alles aufs wesentliche reduziert und läuft einfach ohne Konfigurationsorgien!
Bockelvor 8 h, 13 m

Ich beschäftige mich schon eine Weile mit Retropie. Und über solche B …Ich beschäftige mich schon eine Weile mit Retropie. Und über solche Behauptungen wie "kaum Gebastel" kann ich nur lachen. Und was sind "minimale IT-Kenntnisse"? Ich behaupte mal: ein Anfänger, der noch nie was mit Linux zu tun hatte, kommt damit schlicht nicht klar! Das geht schon bei der Controller-Konfiguration los. Ist ja schön, dass sich der Controller im Retropie Hauptmenü schnell einrichten lässt. Nur: in vielen Spielen funktioniert er dann doch wieder nicht, sondern erfordert Anpassungen im jeweiligen Emulator. Und wehe man will mehr als einen Controller anschliessen - dann wirds erst richtig kompliziert, zumindest für den Anfänger! Sprache umstellen und Tastatur ist ebenfalls tief in Untermenüs verborgen, zudem war z.B. die Umstellung der Tastatur auf Deutsch bei mir einfach nicht möglich - ich bin einfach immer wieder aus dem Menü rausgeflogen. Also hilft nur die manuelle Konfiguration - und spätestens hier braucht man eine Tastatur und ist man (als Anfänger) gezwungen sich mit Linux auseinanderzusetzen (wie nutzt man das Linux-Terminal, wie bedient man einen Editor, wo konfiguriert man was, etc.). Auch wenn das Linux-Urschleim ist - nicht alle beherrschen den!Undsoweiterundsofort - man kommt mit den Problemen vom Hundersten ins Tausendste, und man muss schon viel Zeit bis alles einigermassen läuft! Ich meine es ist schön wenn man Erfolgserlebnisse hat und beim Raspi ist auch irgendwo der Weg das Ziel. Und natürlich ist es irgendwie cool, dass man wirklich alles konfigurieren kann, und der Raspi hat z.B. auch mehr Power als der Allwinner SoC im SNES Mini wodurch z.B. Spiele für neuere Konsolen und Arcade besser z.B. überhaupt erst laufen. Aber wer einfach nur SPIELEN will ohne erst stunden- bzw. tagelang rumzubasteln damit überhaupt was einigermassen läuft, dem empfehle ich definitiv eine SNES Mini und hakchi: auch ohne Linux-Kenntnisse leicht zu konfigurieren, schönes Menü, alles aufs wesentliche reduziert und läuft einfach ohne Konfigurationsorgien!



Ich schrieb Recalbox, nicht Retropie, das ist ein großer Unterschied, was den Konfigurationsaufwand angeht.

Im Grunde muss man folgendes tun:
- Image runterladen und auf SD Karte kopieren
- SD Karte in den Pi einlegen, Tastatur anschließen
- Den Instruktionen folgen (einfacher als Windows installieren)
- xbox 360 Controller werden ohne Dongle erkannt, einfach Plug and Play
- Roms draufkopieren und Spiele starten

Ich habe keinerlei Linux Kenntnisse und auch keine Zeit und Lust mir diese anzueignen, das einzige was ich konfiguriert habe war das wlan (für Updates und Roms kopieren, und damals noch die Controller - mittlerweile Plug&Play)
Der Rest läuft einfach, ohne nervige Frickelei. Genau das war nämlich bei mir auch der Grund, warum ich mir Retropie nicht antun wollte.

Zumindest die gängigsten alten Konsolen (Mega Drive, Snes, Nes, N64, viel mehr habe ich noch nicht getestet) laufen allesamt ohne weitere Konfiguration mit mehreren Controllern problemlos.
GeneralJulesvor 2 h, 6 m

Ich schrieb Recalbox, nicht Retropie, das ist ein großer Unterschied, was …Ich schrieb Recalbox, nicht Retropie, das ist ein großer Unterschied, was den Konfigurationsaufwand angeht.


Danke für den Hinweis, ich werde mir Recalbox auf jeden Fall mal ansehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text