Schweinekamm ohne Knochen 2,99 € / kg, ideal für Pulled Pork und weiter top Angebote - Lokal Lauchhammer und Umgebung
187°Abgelaufen

Schweinekamm ohne Knochen 2,99 € / kg, ideal für Pulled Pork und weiter top Angebote - Lokal Lauchhammer und Umgebung

2,99€
18
eingestellt am 21. Mär
Lokal Lauchhammer und Umgebung (siehe unten)

Der örtliche Fleischer (Familienbetrieb) hat wieder mal ein top Angebot ! Beste Ware aus eigener Zerlegung. Ideal für Pulled Pork ! Eine telefonische Vorbestellung für größere Mengen ist denke ich empfehlenswert.

Dienstag

08.00 - 12.00 Uhr Wochenmarkt Lauchhammer Mitte

08.30 - 17.00 Uhr Wochenmarkt Ortrand

08.00 - 17.00 Uhr Wochenmarkt Senftenberg

12.30 - 17.30 Uhr Sparkasse Lauchhammer Ost

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr Neustadt I Lauchhammer Mitte

08.00 - 10.00 Uhr Bäckerei Schütze, Lindenau

10.30 - 13.00 Uhr Feuerwehr Tettau

13.00 - 17.30 Uhr Sparkasse Schwarzheide

13.30 - 17.00 Uhr Plessa

Donnerstag

08.00 - 17.00 Uhr Schule Grünewalde

08.30 - 17.00 Uhr Wochenmarkt Senftenberg

08.00 - 12.00 Uhr Liebenwerdaer Straße, Lauchhammer Süd

12.30 - 17.30 Uhr Sparkasse Lauchhammer Ost

Freitag

07.00 - 13.30 Uhr Wochenmarkt, Lauchhammer Mitte

07.30 - 17.00 Uhr Wochenmarkt Ortrand

08.00 - 17.00 Uhr Wochenmarkt Finsterwalde

13.30 - 17.30 Uhr Sparkasse Schwarzheide

14.30 - 17.00 Uhr Feuerwehr Tettau

Samstag

07.00 - 10.00 Uhr Plessa

07.00 - 11.00 Uhr Wochenmarkt Senftenberg

07.00 - 08.30 Uhr Bäckerei Lange, Staupitz

09.30 - 11.00 Uhr Schulplatz Lauchhammer Nord

978176.jpg

  1. Essen & Trinken
Beste Kommentare

Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat?

Beste Ware aus eigener Zerlegung...

So schön die Vorstellung auch ist, dass es sich dabei um artgerecht gehaltene Tiere handelt und man dort besser kauft als im Supermarkt aber bei 2,99€ das Kilo ohne Knochen kann das nur Massentierhaltung mit grenzwertigen Schlachtmethoden sein um mit Massenverkauf den niedrigen Preis wieder rein zu bekommen.

Bei meinem Metzger des Vertrauens - bei dem ich wirklich das Gefühl habe hier wird auf Qualität und Tierwohl geachtet - bekommt ich das Kilo Schweinekamm ohne Knochen eigentlich nie unter 5,49€ und das ist schon ein Spitzenpreis.

Aber jeder wie er mag - nur mit deiner Beschreibung "beste Ware aus eigener Zerlegung" geh ich nicht ganz d'accord

bambiddvor 10 m

es handelt sich um ein Familienunternehmen, wo tatsächlich keine …es handelt sich um ein Familienunternehmen, wo tatsächlich keine Massenherstellung stattfindet. Schau dich doch gern auf der Internetseite um, lies ein wenig in den Kundenmeinungen. Damit kann ich deine Argumente sicherlich nicht aushebeln, allerdings kann ich dir sagen, dass ich heute schon bestellt habe, damit ich Donnerstag meine Ware 100 % bekomme...



Ich raube Dir nur ungerne Deine Illusion, aber auf deren Website steht kein Wort von eigener Schlachtung, geschweige denn Haltung der Schweine. Die Zerlegung ist logischerweise im Endbetrieb, das ist im Supermarkt aber genaz genau so.

Die heimischen Zutaten werden auch nicht das Fleisch sein, sondern restliche Zutaten.

Mein Lieblingsbeispiel: Ich habe in einer Stadt nahe der Eifel gewohnt, dort gab es einen sehr renommierten Fleischer, super lecker, frisch und alles. Ich bin dann die Liste von Bauernhöfen abgefahren, wo das Rind herkommt (Eifel-Rind) und war bei den meisten auch wirklich überzeugt. Alles in der Nähe, fast alle mit Tieren auf der Weide usw. Als ich das für das Schweinefleisch (Eifel-Schwein) versucht habe, gab es keine Liste. Kommen vom gleichen Schlachter. Nach einigen Wochen dann die Ernüchterung (auch für den Chef): Die "Eifel"-Schweine kommen aus Oldenburg, google es einfach mal. Die Viecher werden lebend von dort in die Eifel gekarrt, bleiben da ein zwei Tage im Stall und sind dann Eifel-Schweine. Verlogener geht es nicht, aber dem Kunden reicht das gute Gewissen.

Also, wenn Du für 2,99€/kg etwas anderes als unterste Schublade Massentierhaltung erwartest, dann bitte. Ich tät den guten Chef vor Ort mal fragen, ob er ein lückenloses Herkunftszeugnis (Geburt, Mästung, Schlachtung) aufweisen kann oder will.

Wem nur der Preis wichtig ist, der wird hier sicherlich glücklich. Ich enthalte mich mal
18 Kommentare

Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat?

Beste Ware aus eigener Zerlegung...

So schön die Vorstellung auch ist, dass es sich dabei um artgerecht gehaltene Tiere handelt und man dort besser kauft als im Supermarkt aber bei 2,99€ das Kilo ohne Knochen kann das nur Massentierhaltung mit grenzwertigen Schlachtmethoden sein um mit Massenverkauf den niedrigen Preis wieder rein zu bekommen.

Bei meinem Metzger des Vertrauens - bei dem ich wirklich das Gefühl habe hier wird auf Qualität und Tierwohl geachtet - bekommt ich das Kilo Schweinekamm ohne Knochen eigentlich nie unter 5,49€ und das ist schon ein Spitzenpreis.

Aber jeder wie er mag - nur mit deiner Beschreibung "beste Ware aus eigener Zerlegung" geh ich nicht ganz d'accord

Verfasser

bullz_eyevor 7 m

Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat? …Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat?


kommt drauf an, welche Deals du dir sonst so anschaust...

Verfasser

sven007vor 11 m

Beste Ware aus eigener Zerlegung...So schön die Vorstellung auch ist, dass …Beste Ware aus eigener Zerlegung...So schön die Vorstellung auch ist, dass es sich dabei um artgerecht gehaltene Tiere handelt und man dort besser kauft als im Supermarkt aber bei 2,99€ das Kilo ohne Knochen kann das nur Massentierhaltung mit grenzwertigen Schlachtmethoden sein um mit Massenverkauf den niedrigen Preis wieder rein zu bekommen.Bei meinem Metzger des Vertrauens - bei dem ich wirklich das Gefühl habe hier wird auf Qualität und Tierwohl geachtet - bekommt ich das Kilo Schweinekamm ohne Knochen eigentlich nie unter 5,49€ und das ist schon ein Spitzenpreis.Aber jeder wie er mag - nur mit deiner Beschreibung "beste Ware aus eigener Zerlegung" geh ich nicht ganz d'accord


es handelt sich um ein Familienunternehmen, wo tatsächlich keine Massenherstellung stattfindet. Schau dich doch gern auf der Internetseite um, lies ein wenig in den Kundenmeinungen. Damit kann ich deine Argumente sicherlich nicht aushebeln, allerdings kann ich dir sagen, dass ich heute schon bestellt habe, damit ich Donnerstag meine Ware 100 % bekomme...

Für 2,99€ kann(!) das nichts anständiges sein. Eigene Zerlegung muss noch lange nichts bedeuten, wenn die Umstände bis zum Erwerb der Schweinehälften auf dem Großmarkt - Achtung, Wortwitz - unter aller Sau waren.

Eigene Zerlegung heisst nicht eigene Schlachtung von eigenem bzw. regionalem Vieh.

bambiddvor 10 m

es handelt sich um ein Familienunternehmen, wo tatsächlich keine …es handelt sich um ein Familienunternehmen, wo tatsächlich keine Massenherstellung stattfindet. Schau dich doch gern auf der Internetseite um, lies ein wenig in den Kundenmeinungen. Damit kann ich deine Argumente sicherlich nicht aushebeln, allerdings kann ich dir sagen, dass ich heute schon bestellt habe, damit ich Donnerstag meine Ware 100 % bekomme...



Ich raube Dir nur ungerne Deine Illusion, aber auf deren Website steht kein Wort von eigener Schlachtung, geschweige denn Haltung der Schweine. Die Zerlegung ist logischerweise im Endbetrieb, das ist im Supermarkt aber genaz genau so.

Die heimischen Zutaten werden auch nicht das Fleisch sein, sondern restliche Zutaten.

Mein Lieblingsbeispiel: Ich habe in einer Stadt nahe der Eifel gewohnt, dort gab es einen sehr renommierten Fleischer, super lecker, frisch und alles. Ich bin dann die Liste von Bauernhöfen abgefahren, wo das Rind herkommt (Eifel-Rind) und war bei den meisten auch wirklich überzeugt. Alles in der Nähe, fast alle mit Tieren auf der Weide usw. Als ich das für das Schweinefleisch (Eifel-Schwein) versucht habe, gab es keine Liste. Kommen vom gleichen Schlachter. Nach einigen Wochen dann die Ernüchterung (auch für den Chef): Die "Eifel"-Schweine kommen aus Oldenburg, google es einfach mal. Die Viecher werden lebend von dort in die Eifel gekarrt, bleiben da ein zwei Tage im Stall und sind dann Eifel-Schweine. Verlogener geht es nicht, aber dem Kunden reicht das gute Gewissen.

Also, wenn Du für 2,99€/kg etwas anderes als unterste Schublade Massentierhaltung erwartest, dann bitte. Ich tät den guten Chef vor Ort mal fragen, ob er ein lückenloses Herkunftszeugnis (Geburt, Mästung, Schlachtung) aufweisen kann oder will.

Wem nur der Preis wichtig ist, der wird hier sicherlich glücklich. Ich enthalte mich mal

Verfasser

riddlemanvor 13 m

Ich raube Dir nur ungerne Deine Illusion, aber auf deren Website steht …Ich raube Dir nur ungerne Deine Illusion, aber auf deren Website steht kein Wort von eigener Schlachtung, geschweige denn Haltung der Schweine. Die Zerlegung ist logischerweise im Endbetrieb, das ist im Supermarkt aber genaz genau so.Die heimischen Zutaten werden auch nicht das Fleisch sein, sondern restliche Zutaten.Mein Lieblingsbeispiel: Ich habe in einer Stadt nahe der Eifel gewohnt, dort gab es einen sehr renommierten Fleischer, super lecker, frisch und alles. Ich bin dann die Liste von Bauernhöfen abgefahren, wo das Rind herkommt (Eifel-Rind) und war bei den meisten auch wirklich überzeugt. Alles in der Nähe, fast alle mit Tieren auf der Weide usw. Als ich das für das Schweinefleisch (Eifel-Schwein) versucht habe, gab es keine Liste. Kommen vom gleichen Schlachter. Nach einigen Wochen dann die Ernüchterung (auch für den Chef): Die "Eifel"-Schweine kommen aus Oldenburg, google es einfach mal. Die Viecher werden lebend von dort in die Eifel gekarrt, bleiben da ein zwei Tage im Stall und sind dann Eifel-Schweine. Verlogener geht es nicht, aber dem Kunden reicht das gute Gewissen.Also, wenn Du für 2,99€/kg etwas anderes als unterste Schublade Massentierhaltung erwartest, dann bitte. Ich tät den guten Chef vor Ort mal fragen, ob er ein lückenloses Herkunftszeugnis (Geburt, Mästung, Schlachtung) aufweisen kann oder will.Wem nur der Preis wichtig ist, der wird hier sicherlich glücklich. Ich enthalte mich mal


von eigener Schlachtung und Haltung war auch nie meine Rede. Die Qualität die ich bisher gekauft habe ist mit jeglicher Supermarktware keinesfalls zu vergleichen und um Welten besser.
Bearbeitet von: "bambidd" 21. Mär

bambiddvor 43 m

von eigener Schlachtung und Haltung war auch nie meine Rede. Die Qualität …von eigener Schlachtung und Haltung war auch nie meine Rede. Die Qualität die ich bisher gekauft habe ist mit jeglicher Supermarktware keinesfalls zu vergleichen und um Welten besser.



Die Qualität des Fleisches wird wenn überhaupt nur marginal durch die Zerlegung beeinflusst. Hart ausgedrückt ist es dann eine leckere Gewürzzubereitung in der Wurst oder der dünner geschnittene Schinken. Bei dem beworbenen Produkt ist es 1:1 identischer Geschmack.

Bei Huhn hast Du noch den Wasseranteil an dem gedreht werden kann und ggü. verpacktem Fleisch die Frische und die nicht existierende "Aroma-Verpackung" (allein deswegen kaufe ich kein abgepacktes Fleisch). Alles andere ist ursächlich die Herkunft des Fleisches, ich kaufe zB häufig beim Demeter-Hof, wo die Schweine besichtigt werden können, bei meinen Schwiegereltern ist auch noch ein Fleischer mit eigener Haltung und Schlachtung. Die holen nur die Ferkel aus der Umgebung, alles andere kannste Dir angucken. Aber bei allem anderen brauch mir niemand kommen und die Qualität loben, wenn das Schwein doch das gleiche ist...

sven007vor 2 h, 1 m

mit grenzwertigen Schlachtmethoden sein


Ja, ja dein Metzger des Vertrauens wartet natürlich so lange, bis das Schwein von alleine Umfeld.
An sonsten muss man den Nörglern hier wohl recht geben, es handelt sich um ganz "normales" Fleisch wie es auch in jedem Discounter zu kaufen gibt.
Bearbeitet von: "Baroenchen" 21. Mär

Als ob Schweine gekämmt werden müssten...

Baroenchenvor 26 m

Ja, ja dein Metzger des Vertrauens wartet natürlich so lange, bis das …Ja, ja dein Metzger des Vertrauens wartet natürlich so lange, bis das Schwein von alleine Umfeld. An sonsten muss man den Nörglern hier wohl recht geben, es handelt sich um ganz "normales" Fleisch wie es auch in jedem Discounter zu kaufen gibt.

Wenn es Deine Rechtschreibung sieht fällt jedes Schwein um.

keine Haare am Sack aber Kamm in der Tasche....Lokale Fleischer autoheiß

bullz_eyevor 4 h, 12 m

Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat? …Muss man sich sorgen machen wenn man : "Schweinekramm" gelesen hat?


Ging mir genauso

Ist es bei Pulled Pork nicht egal, ob Knochen drin sind? Das Fleisch wird doch eh schön mürbe und lässt sich dann leicht ablösen.
Bearbeitet von: "rubic" 21. Mär

stuartadamsonvor 3 h, 39 m

Als ob Schweine gekämmt werden müssten...


Doch, es soll doch gepflegt aussehen. Aber ein normaler Kamm reicht.

Ohhhhhhhh! Jetzt stellt ich wieder auf Huhn um! Nein, jetzt bitte keine Bilder von armen Hühnern posten. Mein Gewissen ist schon schlecht genug, aber unsere Geilheit auf Fleisch verdrängt es. Leider! Meine ich durchaus ernst!

Verfasser

rubicvor 5 h, 50 m

Ist es bei Pulled Pork nicht egal, ob Knochen drin sind? Das Fleisch wird …Ist es bei Pulled Pork nicht egal, ob Knochen drin sind? Das Fleisch wird doch eh schön mürbe und lässt sich dann leicht ablösen.

​Grundsätzlich ja, wobei ich die Variante ohne bevorzuge.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text