220°
ABGELAUFEN
[Schweiz lokal - Melectronics Brig VS] Apple iMac 27" mit 3,2GHz i5 und 1TB HDD

[Schweiz lokal - Melectronics Brig VS] Apple iMac 27" mit 3,2GHz i5 und 1TB HDD

Elektronik

[Schweiz lokal - Melectronics Brig VS] Apple iMac 27" mit 3,2GHz i5 und 1TB HDD

Preis:Preis:Preis:1.387€
Bei Melectronics in Brig VS Schweiz gibt es aktuell den iMac 27" 3,2GHz mit 1TB HDD für 1516 CHF, also ca. 1387 EUR.

Vergleichspreise:

CH - 1849 CHF
DE - 1842 EUR


Technische Daten:

Apple iMac 3.2GHz 5K 27" 1TB
Spezifikationen
Produkttyp All in One
Prozessor Intel Quad Core i5 (3.2 GHz)
Prozessor Taktfrequenz 3.2 GHz
Prozessorkerne 4
Arbeitsspeicher 8 GB
Arbeitsspeicher-Typ DDR3
Speicherkapazität HDD 1 TB
Grafikkarte AMD Radeon R9 M380 - 2GB RAM (dediziert)
Sound Stereo Speaker
Eingabegeräte Touchpad, Wireless Tastatur, Wireless Maus, Webcam
Webcam Face Time HD
Unterstützte Speicherkarten SDXC
Monitor
Monitortyp 27" 5K IPS (5120 x 2880)
Netzwerk
Ethernet LAN Datentransferraten 100/1000
Kabellose Übertragung WLAN, Bluetooth
WLAN-Standards 802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n
Bluetooth-Version 4.0
Erweiterung
Schnittstellen Cardreader, 2x Thunderbolt 2, 4x USB 3.0
Anschlüsse
Anschlüsse USB 3.0, Thunderbolt 2, Ethernet LAN (RJ-45), Kopfhörer/Mikrofon, Card-Reader
USB 3.0 Anschluss 4x
Betriebssystem
Betriebssystem OS X
Betriebssystem Version OS X El Capitan
Allgemein
Breite 65 cm
Höhe 51.6 cm
Tiefe 20.3 cm
Gewicht 9.54 kg
Farbe silber
M-Garantie 2 Jahre

23 Kommentare

Bild gross:

707744_1.jpg

HOT !

Geld

HOT !



Ultra, warum so weit weg

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,

Kommentar

moeppich

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,



Kann man ne SSD wechseln bei den aktuellen iMacs?

moeppich

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,



Nein.

moeppich

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,



Leider nein aber habe den auch mit SSD und den Kauf nicht bereut. Leise, schnell und mit 32 GB RAM geht das rendern auch fix. Selbst von 4K Material. TOP !

Comment

moeppich

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,


wenn du es aufmachst und es später wieder zuklebst. Solltest vorher Videos angucken und bei ifixit gibt es das Zubehör, wenn du es wirklich machen willst.
Oder du benutzt die ssd mit USB 3 oder Thunderbolt extern.

Würde ich so nicht zustimmen:

iFixit - iMac Intel 27" Retina 5K Display SSD Replacement
de.ifixit.com/Gui…537


Aber alles nicht so einfach beim iMac

32 GB RAM gibts schon für 180 Euro bei Jacob Elektronik, gestern gekauft dort, war am heute da, jetzt fliegt der imac...
lasst Euch blos nicht von apple (weiter) ausnehmen, die wollen 700 Euro aufpreis beim retina modell, womit man langsam die 4000 schrammen könnte, mit ein paar weiteren extras...

Macht halt mit der HDD einfach keinen Spaß das Teil

Kommentar

desaint

32 GB RAM gibts schon für 180 Euro bei Jacob Elektronik, gestern gekauft dort, war am heute da, jetzt fliegt der imac... lasst Euch blos nicht von apple (weiter) ausnehmen, die wollen 700 Euro aufpreis beim retina modell, womit man langsam die 4000 schrammen könnte, mit ein paar weiteren extras...


Und wo willst du die 32GB RAM einbauen? Wenn nicht im iMac?

moeppich

Super Preis, aber tut euch die lahme 1 TB-Festplatte nicht an, Fusion Drive oder SSD ist Pflicht,



Doch! Die bei Apple zaubern da keine Festplatte durchs Gehäuse rein. Man verliert zwar die Garantie, aber der Austausch ist in 30 Minuten erledigt!

Kernschrott.
Kann man gleich auf den Müll werfen.

Wie kann man im Jahre im 2016 noch einen Computer ohne SSD anbieten?
Obendrein ohne die elementare Möglichkeit die Festplatte nachträglich zu tauschen.

Apple spart 5€ bei der Produktion und der Kunde ärgert sich 5 Jahre lang, weil er Dreck gekauft hat.

Schade, dass der iMac oben nicht mehr wie früher diesen Griff integriert hat. So könnte man das Teil im hohen Bogen auf die Müllkippe werfen.

Kommentar

Curwa

Kernschrott. Kann man gleich auf den Müll werfen. Wie kann man im Jahre im 2016 noch einen Computer ohne SSD anbieten? Obendrein ohne die elementare Möglichkeit die Festplatte nachträglich zu tauschen. Apple spart 5€ bei der Produktion und der Kunde ärgert sich 5 Jahre lang, weil er Dreck gekauft hat. Schade, dass der iMac oben nicht mehr wie früher diesen Griff integriert hat. So könnte man das Teil im hohen Bogen auf die Müllkippe werfen.


Du tust so, als ob der Rechner ohne SSD unbrauchbar ist
Hab in meinem PC auch keine ssd und im Notebook auch nicht. Stell dir vor, damit kann man trotzdem arbeiten, bei den Macs wird es nicht anders sein.

Curwa

Kernschrott. Kann man gleich auf den Müll werfen. Wie kann man im Jahre im 2016 noch einen Computer ohne SSD anbieten? Obendrein ohne die elementare Möglichkeit die Festplatte nachträglich zu tauschen. Apple spart 5€ bei der Produktion und der Kunde ärgert sich 5 Jahre lang, weil er Dreck gekauft hat. Schade, dass der iMac oben nicht mehr wie früher diesen Griff integriert hat. So könnte man das Teil im hohen Bogen auf die Müllkippe werfen.


Ich würde ja nicht meckern, wenn das Teil 500 Euro kosten würde und es keine Möglichkeit für ein Upgrade gibt.
Ich würde auch nicht meckern, wenn es 1000€ kosten würde und man über eine Serviceklappe die HDD gegen eine SSD tauschen könnte, wie es beim iMac mit dem Arbeitsspeicher möglich ist.

Aber wir reden hier von einem Gerät, dass normalerwiese fast 2000€ kostet (hier "nur" 1400€) und von einer Komponente, welche das ganze System drastisch ausbremst. Hätte Apple 5€ mehr für eine SSD investiert, dann hätte der Käufer ein insgesamt weitaus besseres Erlebnis mit seinem neuen Computer.

Stattdessen aber hofft Apple, dass die Leute, die unbedingt eine SSD integriert haben möchten, nochmal ein paar hundert Euro extra ausgeben für etwas, was von vornherein eingebaut gehörte.

Ich gebe aber zu: Das Angebot ist nicht komplett scheiße:
Wer es sich wirklich zutraut den iMac aufzuschrauben, sollte nicht lange überlegen. Man sollte bitte bedenken, dass man einerseits die Apple-Garantie verliert (ist verschmerzbar), aber andererseits die Gefahr besteht, dass man seinen neuen, 1400€ teuren Computer beschädigt oder sogar schrottet. Die Gefahr mag gering sein, aber bei so einem hohen Preis sollte man immer wieder drauf hinweisen.

Curwa

Kernschrott. Kann man gleich auf den Müll werfen. Wie kann man im Jahre im 2016 noch einen Computer ohne SSD anbieten? Obendrein ohne die elementare Möglichkeit die Festplatte nachträglich zu tauschen. Apple spart 5€ bei der Produktion und der Kunde ärgert sich 5 Jahre lang, weil er Dreck gekauft hat. Schade, dass der iMac oben nicht mehr wie früher diesen Griff integriert hat. So könnte man das Teil im hohen Bogen auf die Müllkippe werfen.


Ich kann das schon verstehen. Wenn man erstmal ne SSD hat will man es nicht mehr missen. Zumal wir hier in einer Premium Preisklasse angelangt sind. Und Premium erwartet.

Curwa

Kernschrott. Kann man gleich auf den Müll werfen. Wie kann man im Jahre im 2016 noch einen Computer ohne SSD anbieten? Obendrein ohne die elementare Möglichkeit die Festplatte nachträglich zu tauschen. Apple spart 5€ bei der Produktion und der Kunde ärgert sich 5 Jahre lang, weil er Dreck gekauft hat. Schade, dass der iMac oben nicht mehr wie früher diesen Griff integriert hat. So könnte man das Teil im hohen Bogen auf die Müllkippe werfen.



habe mal ein macbook von Festplatte auf SSD aufgerüstet und man merkt schon einen Unterschied beim arbeiten. Das Problem ist insbesondere wenn man größere Mengen an Daten gesammelt hat (700 GB+) und dann bspw. Dateien mit der Spotlight suche sucht.

Ist halt auch irgentwie ein bischen gemein das Display jetzt "anzukleben" . Früher konnte man das Glas einfach mit so einem Glasheber ein und ausbauen. Der eigentliche Festplattenaustausch ist dann ja nicht weiter dramatisch...

desaint

32 GB RAM gibts schon für 180 Euro bei Jacob Elektronik, gestern gekauft dort, war am heute da, jetzt fliegt der imac... lasst Euch blos nicht von apple (weiter) ausnehmen, die wollen 700 Euro aufpreis beim retina modell, womit man langsam die 4000 schrammen könnte, mit ein paar weiteren extras...



na entweder da oder in ein gaming laptop

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text