103°
ABGELAUFEN
[SCHWEIZER STUDENTEN] günstige Apple Laptops - z.B. 13" MBP Retina 1582 CHF (1283€)
[SCHWEIZER STUDENTEN] günstige Apple Laptops - z.B. 13" MBP Retina 1582 CHF (1283€)
Kategorien
  1. Elektronik

[SCHWEIZER STUDENTEN] günstige Apple Laptops - z.B. 13" MBP Retina 1582 CHF (1283€)

Preis:Preis:Preis:1.283€
Zum DealZum DealZum Deal
Das Verkaufsfenster von Project Neptun der ETH ist wieder gestartet und man bekommt 16 bzw. 18% auf Apple Notebooks.

Gilt leider nur für Studenten, die in der Schweiz studieren:

Man kann auch mit deutscher Tastatur bestellen

11" MBA 64 GB - 965CHF (782€)
13" MBA 128 GB - 1133CHF (919€)
13" MBP - 1106CHF (897€)
13" MBP Retina - 1582CHF (1283€)
15" MBP Retina - 2007CHF (1628€)

Versand hat bei mir letztes mal ziemlich lange gedauert (4 Wochen), aber bei den Preisen lohnt sich das warten :-)

Beste Kommentare

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?

28 Kommentare

Verfasser

2o7rcm2b.jpg

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?


Bei den Retina ist standardmäßig immer eine SSD verbaut

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?




nein reichen eben nicht, es reicht gerade dazu ein minderwertiges notebook zu erzeugen, das man schlecht bis gar nicht nachrüsten kann, von den restlichen 1500€ die dann noch übrigbleiben gehen 50% in die werbung, um leuten zu erzählen wie dringend sie es doch brauchen 10% in die entwicklung und der rest ist gewinn, so ungefähr siehts aus

"günstig"

schofscheerer

Turkishflavor Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?nein reichen eben nicht, es reicht gerade dazu ein minderwertiges notebook zu erzeugen, das man schlecht bis gar nicht nachrüsten kann, von den restlichen 1500€ die dann noch übrigbleiben gehen 50% in die werbung, um leuten zu erzählen wie dringend sie es doch brauchen 10% in die entwicklung und der rest ist gewinn, so ungefähr siehts aus


Uiuiui, danke für deine hochqualifizierte Expertenmeinung!

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?


Natürlich nicht, sonst würde ja Apple einiges an Gewinn einbüßen. Zu dem, wer ein richtiger Apple-Fan ist zahlt da auch gerne mehr.

Was in der Realität auch nicht nicht so weit hergeholt ist. Ein Reiseunternehmen in den USA schlägt bei Mac / Apple Usern bis zu $30 auf, da Apple User gerne mehr Geld ausgeben.

Für das Geld würde ich mir da lieber ein ThinkPad aus der T-Serie kaufen und habe noch ein mattes Display, kann das optische Laufwerk durch eine 2. Festplatte ersetzen und Akku ist wechselbar. Da zählt mehr die Funktionalität als das Design.
Oder ein Dell Latitude sieht optisch besser aus hat aber auch mattes Display, wechselbaren Akku etc. pp
Beide kosten ähnlich viel

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?



So ganz unrecht hat er auch nicht. Als minderwertig würde ich es nicht gerade bezeichnen.
Dass man schlecht bis gar nicht Nachrüsten kann ist aber von Apple so gewollt, sonst könnte man es ja selbst machen und muss nicht zu einem Apple Laden oder einem anderen Dienstleister und die würden dann auch nichts daran verdienen.

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?




und genau des macht es für mich minderwertig das man es nicht nachrüsten kann, dafür noch n haufen kohle will und eigentlich nichts davon hat.

für 1600 euro kann man sich einen ziehmlich netten pc zusammenstellen.

coold1991

Turkishflavor Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?Natürlich nicht, sonst würde ja Apple einiges an Gewinn einbüßen. Zu dem, wer ein richtiger Apple-Fan ist zahlt da auch gerne mehr.Was in der Realität auch nicht nicht so weit hergeholt ist. Ein Reiseunternehmen in den USA schlägt bei Mac / Apple Usern bis zu $30 auf, da Apple User gerne mehr Geld ausgeben.Für das Geld würde ich mir da lieber ein ThinkPad aus der T-Serie kaufen und habe noch ein mattes Display, kann das optische Laufwerk durch eine 2. Festplatte ersetzen und Akku ist wechselbar. Da zählt mehr die Funktionalität als das Design.Oder ein Dell Latitude sieht optisch besser aus hat aber auch mattes Display, wechselbaren Akku etc. ppBeide kosten ähnlich viel

aha? Welches denn?

Was wollt ihr Helden denn groß bei einem Notebook nachrüsten?!?
Richtig - HDD/SSD und RAM! Und was davon muss man bei Apple über einen Dienstleister oder durch Apple selber machen lassen? Auch richtig - nämlich nix! Das kann wirklich jeder selber machen, sogar ohne irgend welche Kenntnisse der Technik (die Retinas mal ausgenommen)!
Über den fest verbauten Akku kann man sich streiten, aber auch den kann man mit ein bisschen Geschick tauschen wenn es dann mal nötig werden sollte (was aber sehr lange dauern kann)!

Au ja, diese minderwertigen Produkte von Apple.. Grauenvoll, wenn all die dummen Schafe diese Kaufen...
Rettet uns bitte vor unseren Kaufentscheidungen!!!


Hmm ich bin sehr zufrieden mit meinem MBP.
Unempfindliches Gehäuse, startet schnell und ich kann es min 6 Std ohne Steckdose nutzen und ich komme sehr gut mit dem pad und Tasten zurecht.
Viel besser als mit dem Lenovo bei der Arbeit.
Meine bekannten erwähnen stets das sie von der Bedienfreundlichkeit sehr angetan sind, auch wenn das MBP etwas teurer ist.
Das ist meine Meinung

ein notebook für 1300euro als günstig zu bezeichnen...dafür bekommt man ein mittelmäßiges apple notebook oder ein highend windows notebook. was man da wohl nimmt...

coold1991

Turkishflavor Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?Natürlich nicht, sonst würde ja Apple einiges an Gewinn einbüßen. Zu dem, wer ein richtiger Apple-Fan ist zahlt da auch gerne mehr.Was in der Realität auch nicht nicht so weit hergeholt ist. Ein Reiseunternehmen in den USA schlägt bei Mac / Apple Usern bis zu $30 auf, da Apple User gerne mehr Geld ausgeben.Für das Geld würde ich mir da lieber ein ThinkPad aus der T-Serie kaufen und habe noch ein mattes Display, kann das optische Laufwerk durch eine 2. Festplatte ersetzen und Akku ist wechselbar. Da zählt mehr die Funktionalität als das Design.Oder ein Dell Latitude sieht optisch besser aus hat aber auch mattes Display, wechselbaren Akku etc. ppBeide kosten ähnlich viel


Schau dir mal bei Uninotebooks das T530 mit Vollausstattung an für Studenten für ~1.500 €.
Bei Dell kannst du dir die Zusammenstellen.

gagamel

Was wollt ihr Helden denn groß bei einem Notebook nachrüsten?!?Richtig - HDD/SSD und RAM! Und was davon muss man bei Apple über einen Dienstleister oder durch Apple selber machen lassen? Auch richtig - nämlich nix! Das kann wirklich jeder selber machen, sogar ohne irgend welche Kenntnisse der Technik (die Retinas mal ausgenommen)!Über den fest verbauten Akku kann man sich streiten, aber auch den kann man mit ein bisschen Geschick tauschen wenn es dann mal nötig werden sollte (was aber sehr lange dauern kann)!


Nun ja CPU kann man wechseln, bei manchen die dezierte Grafikkarte. Das optische Laufwerk durch ein anderes, 2. Festplatten, durch einen Zusätzlichen Akku ersetzt werde oder um Gewischt und Energie sparen durch einen Dummy wenn man weder das optische noch eine 2. Festplatte braucht. Die Mini PCI express Module sollten auch nicht vergessen werden á la WLAN, UMTS, SSD und was es da noch so alles gibt. Kühlung kann entfernen werden zum säubern. Tastatur kann auch getauscht werden.

Um nur einige Dinge zu nennen, was ich an meinem ThinkPad wechseln kann. Im Grunde kann man jedes Bautteil wechseln

Mag sein, dass man den Akku auch mit etwas Geschickt auch tauschen kann, ist aber blöd wenn gerade in einer Vorlesung, während der Zugfahrt oder sonst wo leer wird und keine Steckdose in der Nähe. Und MacBook dann zerlegen ist auch keine gute Idee. So kann man in wenigen Sekunden den Akku wechseln.

ich meinte welches reiseunternehmen.

coold1991

Turkishflavor Warum hat das 15" macbook kein SSD-peicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?Natürlich nicht, sonst würde ja Apple einiges an Gewinn einbüßen. Zu dem, wer ein richtiger Apple-Fan ist zahlt da auch gerne mehr.Was in der Realität auch nicht nicht so weit hergeholt ist. Ein Reiseunternehmen in den USA schlägt bei Mac / Apple Usern bis zu $30 auf, da Apple User gerne mehr Geld ausgeben.Für das Geld würde ich mir da lieber ein ThinkPad aus der T-Serie kaufen und habe noch ein mattes Display, kann das optische Laufwerk durch eine 2. Festplatte ersetzen und Akku ist wechselbar. Da zählt mehr die Funktionalität als das Design.Oder ein Dell Latitude sieht optisch besser aus hat aber auch mattes Display, wechselbaren Akku etc. ppBeide kosten ähnlich viel

Seid doch mal ehrlich, die wenigsten rüsten bei ihren neu gekauften Notebooks etwas auf. Nach 3-4 Jahren, wenn es hoch kommt RAM oder Festplatte, wobei im Zeitalter der Cloud das schon nicht nötig ist und eine zugeknallte Festplatte, sowieso alles langsamer macht. CPU und Grafikkarte tauscht kein "normaler" User, das sind dann schon Technikfreaks.

Aso, kann ich dir nicht mehr sagen, auf jeden Fall aus den USA, gabs mal einen Artikel bei shortnews.

Offtopic: In Australien gibts einen Shop der eine Gebühr für IE7-Nutzer i.H.v. 4.x% des Einkaufswert um die erhebliche Mehrarbeit zu 'finanzieren' die den Webentwicklern entsteht, um das Layout dem IE7 anpassen, da der ja keine Standards kennt.

coold1991

Turkishflavor Warum hat das 15" macbook kein SSD-peicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?Natürlich nicht, sonst würde ja Apple einiges an Gewinn einbüßen. Zu dem, wer ein richtiger Apple-Fan ist zahlt da auch gerne mehr.Was in der Realität auch nicht nicht so weit hergeholt ist. Ein Reiseunternehmen in den USA schlägt bei Mac / Apple Usern bis zu $30 auf, da Apple User gerne mehr Geld ausgeben.Für das Geld würde ich mir da lieber ein ThinkPad aus der T-Serie kaufen und habe noch ein mattes Display, kann das optische Laufwerk durch eine 2. Festplatte ersetzen und Akku ist wechselbar. Da zählt mehr die Funktionalität als das Design.Oder ein Dell Latitude sieht optisch besser aus hat aber auch mattes Display, wechselbaren Akku etc. ppBeide kosten ähnlich viel

Also in welchem Zusammenhang man bei Apple das Attribut günstig verwendet, finde ich immer wieder interessant.. "Was iPhone 5 nur 800 Euro?? Ich nehm 10.."

gagamel

Was wollt ihr Helden denn groß bei einem Notebook nachrüsten?!? Richtig - HDD/SSD und RAM! Und was davon muss man bei Apple über einen Dienstleister oder durch Apple selber machen lassen? Auch richtig - nämlich nix! Das kann wirklich jeder selber machen, sogar ohne irgend welche Kenntnisse der Technik (die Retinas mal ausgenommen)! Über den fest verbauten Akku kann man sich streiten, aber auch den kann man mit ein bisschen Geschick tauschen wenn es dann mal nötig werden sollte (was aber sehr lange dauern kann)!



soso du spezialist, zeig mir doch mal ein notebook bei welchem man die CPU tauschen kann? das niveau bei den apple flames ist schon sehr bedauernswert

und das sage ich als jemand der apple auch durchaus kritisch sieht

Sagmal ihr Studenten habt echt zuviel Geld , und dann auchnoch von apple ... Als Student müsste man doch langsam raffen das Apple überteuerter müll ist , und man bei anderen herstellern die 10x leistung dafür bekommt.

Apple User kann man nicht überzeugen.
Die Leute, die so schwach sind und diesem Konzern bedingungslos aus der Hand fressen, egal was es kosten mag, sollte man eher bemitleiden anstatt noch auf ihnen rumzuhacken

21 Kommentare um sich wieder und wieder über Apple User aufzuregen.
Manche haben echt nichts mit ihrer Zeit anzufangen.
Leben und Leben lassen. ;-)

Hansimpech

Sagmal ihr Studenten habt echt zuviel Geld , und dann auchnoch von apple ... Als Student müsste man doch langsam raffen das Apple überteuerter müll ist , und man bei anderen herstellern die 10x leistung dafür bekommt.


Nein sondern man ist vielmehr auf ein stabiles Betriebsystem angewiesen, was man mit Windoof durchaus NICHT hat.
Und höre mit diesem Leistungsgeflame auf, Windows braucht von alleine schon viel mehr Ressourcen, damit es überhaupt laufen kann, wodurch du im endeffekt auf die gleichen Ressourcen kommst, wenn du "weniger" verbaust und dafür ein gescheites OS.
Mal ganz ehrlich hast du überhaupt mal an einem MacBook gearbeitet?

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?


Les' mal richtig hat ne 512GB SSD drinnen.
Nach dem Motte, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Messe halten.
-Benedikt XVII

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?

Stimmt einfach mal überhaupt nicht.

Zu deinem Kommentar dadrüber müsstest du mir noch erläutern inwiefern mein Windows 7, bei dem ich nach intensivem Grübeln über den letzten Monat keinen einzigen Absturz verzeichnen kann, in irgendeiner Art und Weise instabiler läuft als ein x-beliebiges Apple Produkt. Diese Ressourcen von denen du da sprichst, die Windows so viel mehr benötigt, belaufen sich auf ca 1,5 GigaByte RAM mit der Annahme dass ein aktuelles Notebook mit 8 GigaByte ausgeliefert wird und somit vermutlich jedes 2. aktuelle Spiel IN DER THEORIE komplett in den RAM geladen werden könnte, bleibt die Relevanz deiner Aussage schleierhaft für mich.

Turkishflavor

Warum hat das 15" macbook kein SSD-Speicher? Reichen 1628€ nicht für ne SSD?


Du erläutert es ja ganz richtig. Du hast z.B. 8GB RAM von denen du dank Windows 7 nur noch 6,5GB verwenden kannst. Im Vergleich dazu verbraucht mein Mac 500MB RAM Auslastung.
Des weiteren hast du bei einem Mac eine Vielzahl von Funktionen, die du wahrscheinlich gar nicht kennst z.B. die Möglichkeit optisch mit Hilfe eines Toslink Kabels zu verbinden oder die Unterstützung meines 3 1/2 Jahre alten MacBooks von 5Ghz Übertragungen vom WLAN. Letzteres unterstützt nichtmal der Laptop von meiner Mitbewohnerin, die ihn Ende letzten Jahres gekauft hat.
Windows unterstützt bisher nur ineffizient Quadcores, wodurch es meist eine reine Geldverschwendung ist auf 4 Kerne zu setzten, was Mac OS seit längerem, schon dank Linux Cernels unterstützt.
Bessere Kommunikation zwischen verschiedenen Betriebssystemen insbesondere zu Linux (gleicher Cernel) usw.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text