217°
ABGELAUFEN
SCOTT Speedster 50 FB (2014er Modell)
SCOTT Speedster 50 FB (2014er Modell)
Kategorien
  1. Dies & Das

SCOTT Speedster 50 FB (2014er Modell)

Preis:Preis:Preis:503,03€
Zum DealZum DealZum Deal
Preis inkl. Speditions-Versand und 3% Skonto
Achtung: keine Pedale dabei
nächster Preis 559,- (mhw-bike.de)

Rahmen
Speedster Aero / D.Butted 6061 Alloy / Road geometry / Integrated Head Tube
Gabel
Speedster Alloy
1 1/8" Alloy steerer
Steuersatz
Integrated Steel Cup
Schaltwerk
Shimano Sora RD-3500
24 Speed
Umwerfer
Shimano Claris FD 2403
Schalthebel
Shimano Claris ST-R243-L
Shimano Claris ST-R240-R
Bremsen
Tektro Comp SCBR 312
39-49 mm
Kurbelsatz
Shimano Claris FC2403
Black 30/39/50 T
BB-Set
Shimano Octalink BB - ES25
Lenker
JD-MTB01A Flatbar
580 mm
Vorbau
JD ST57 Alloy
1-1/8" / four Bolt 31.8 mm
Sattelstütze
Syncros RR2.5 31.6/300
Sattel
Syncros RR3.0
Nabe (vorne)
Formula Comp 20 H
Nabe (hinten)
Formula Comp 24 H
Kette
Shimano HG53 KMC
Kassette
Shimano HG50-8
8 Speed 11-30T
Speichen
CN - Standard
Black 2 mm
Felgen
Syncros Race 27 Aero Profile
20 Front / 24 Rear
Reifen
Schwalbe Racepac
700 x 25 C
Gewicht
10.09 kg

Beste Kommentare

Hm... also sind halt die absolut billigsten Gruppen von Shimano verbaut.
Besser ein gebrauchtes mit mind. 105er imho.

26 Kommentare

Bin interessiert - wie ordnen die Fahrradexperten das Ding ein?

Hm... also sind halt die absolut billigsten Gruppen von Shimano verbaut.
Besser ein gebrauchtes mit mind. 105er imho.

Vergleichspreis fehlt.

Ich fahre viel Rennrad und glaube, dass dieses Rad jeden überrascht, der gerade überlegt sich deses anzuschaffen.

Die Qualität der Rennrädern hat sich in den letzten 20 Jahren stark verbessert, jeder der noch die alten Stahlrenner kennt und gefahren ist, wird sicherlich nicht unzufrieden mit diesem Rad sein.

Einzige Kritikpunkte von mir:
Komponenten sind die günstigen (finde ich persönlich nicht so tragisch, ich hämmer sowieso keine Gänge im Wiegetritt rein)
das Rad ist nicht das leichteste, aber immernoch leichter als ein Carbon Mountainbike. Für die Straße perfekt.

diarrhoe

Hm... also sind halt die absolut billigsten Gruppen von Shimano verbaut. Besser ein gebrauchtes mit mind. 105er imho.



Als ich mich zuletzt mit Fahrrädern auseinandergesetzt habe, vor 15-20 Jahren war Shimano generell gut - so habe ich es zumindest wahrgenommen. Also scheinen die auch im Niedrigpreissegment unterwegs zu sein!?

Wenn man es als Sportgerät benutzen möchte, sollte man etwas mehr ausgeben, sonst ist das Vergnügen mäßig und kurz. Einige Punkte: Steifer Rahmen, hochwertige Reifen, leichte Laufräder, feine Gangabstufung (9- oder 10-fach)

mahatma

das Rad ist nicht das leichteste, aber immernoch leichter als ein Carbon Mountainbike. Für die Straße perfekt.



Meinste? Mein Carbon-MTB wiegt circa fahrbereit 9,5kg und zählt damit gewiss nicht zu den leichtesten Carbon-MTBs, die Kiste hier 9,6kg ohne Pedale, laut Hersteller. Ist aber ein totaler Äpfel-Birnen-Vergleich.

Verfasser

ich fahr seit 20 Jahren eigentlich CroMo MTBs ...absolutes Neuland also für mich das Teil hier :-D
heute wohl erste Probefahrt, bin gespannt

Preis eher cold, neue und halbwegs brauchbar Rennräder fangen eher so um die 800€ an und sollten schon mit einer 105er Gruppe ausgestattet sein.

Toemmy

Als ich mich zuletzt mit Fahrrädern auseinandergesetzt habe, vor 15-20 Jahren war Shimano generell gut - so habe ich es zumindest wahrgenommen. Also scheinen die auch im Niedrigpreissegment unterwegs zu sein!?



Jep, nur Shimano sagt gar nichts mehr über die Quali aus. Auch wenn irgendwo steht "mit Ultegra-Schaltung", sollte man immer schauen, ob die gesamte Baugruppe in Ultegra-Quali ist, oder bspw. nur das Schaltwerk (es wird sehr gerne gemischt, also ein hochwertiges Bauteil und der Rest ist Schrott, damit man "Ultegra-Schaltung" dranschreiben kann)

Toemmy

Als ich mich zuletzt mit Fahrrädern auseinandergesetzt habe, vor 15-20 Jahren war Shimano generell gut - so habe ich es zumindest wahrgenommen. Also scheinen die auch im Niedrigpreissegment unterwegs zu sein!?



Die Komponenten-Hersteller bieten Schaltungsgruppen in verschieden Preisklassen an. Somit können die Rad-Hersteller Bikes in verschiedenen Preisklassen anbieten. Die günstigeren Gruppen haben häufig ein höheres Gewicht und die Schaltperformance ist nicht so gut wie bei den hochpreisigen Gruppen.

Man könnte es in jedem Fahrrad-"Deal" posten...wer unter 500€ Budget hat wird mMn in fast jedem Fall mit einem Gebrauchten wesentlich glücklicher. Etwas einlesen, eine Weile Ebay-Kleinanzeigen beobachten und dann zuschlagen heißt die Devise - wenn man den Aufwand bereit ist einzugehen.
Ich hab so beispielsweise ein Rennrad in meiner Rahmenhöhe mit kompletter 105er Ausstattung und top Zustand für 300€ bekommen - und mit den Komponenten zB hat man wesentlich mehr Spaß und weniger Ärger als mit diesem Deal hier..

"keine Pedale dabei" ist das sowas wie "kein Betriebssystem dabei"?

Das ist normal beim rennrad.

woodrobertz

"keine Pedale dabei" ist das sowas wie "kein Betriebssystem dabei"?



Eher wie kein USB Kabel dabei weil jeder ne andre länge etc benötigt bzw eh schon eins hat.
Genauso fährt jeder sein eigenes Pedalsystem.

Nicht nur beim Rennrad.
So hat der Käufer die Wahl welches Klick- oder Pedalsystem er einsetzt

woodrobertz

"keine Pedale dabei" ist das sowas wie "kein Betriebssystem dabei"?



Das ist bei reinen Sportgeräten, also Rennrädern, Fitnessbikes und MTBs meistens so.

was redet ihr denn von rennrädern? das ist kein rennrad. das ist ein "fitnessbike"

dudeness

was redet ihr denn von rennrädern? das ist kein rennrad. das ist ein "fitnessbike"



weil man die zusätzlichen kilos rumschleppen muss, dann nimmt man zugleich auch mehr ab

Für Sonntagstouren bestimmt brauchbar, wer aber ernsthaft damit Sport treiben will, sollte evtl. ein Bike mit besseren Komponenten kaufen (wie bereits angesprochen Fitnessrad ok, wer etwas Leistung bringen will, sollte min. auf SRAM Force oder Shimano Ultegra bzw. äquivalente Campanolo-Gruppe setzen. Das Ganze weniger wegen der Langlebigkeit (die ist eigentlich generell recht hoch, zumindest wenn man nicht in der aller günstigsten Klasse rangiert, also die Shimano "2300"-, SRAM "Apex"- oder Campagnolo "Veloce"-Serie), aber definitiv wegen der Performance, 9,6 KG sind für ein Rennrad eine ganze Stange und auch die Treteffizienz ist sicherlich nicht die Beste.

Man erhält eben ein für den Preis mehr als angemessenes Bike, ist doch selbstverständlich? Ein neues S5 oder iPhone 6+ gibts halt auch nicht für 90€?

Zumal Scott auch nicht günstig ist. Für alle mit sportlichen Ambitionen wäre das hier (wenn ich das hier einwerfen darf) ein günstiges und brauchbares Rad mit Shimano Ultegra Ausstattung für 1100€.

bike-discount.de/de/…110

das konzept von dem ganzen rad ist ein anderes. wie geschrieben: es ist einfach kein rennrad.
das ist einfach ein 28er in 2014. und das eben in sportlich und mit einigen kilo weniger als ein trekking/touring rad an dem eventuell eine scheibenbremse, nabendynamo, etc. dranhängt. und an sowas kommen eh keine clickpedalen. man sitzt recht sportlich, ist relativ leicht und sieht halt sportlich aus. nur kann man eben keine bordsteine damit wegschlucken es sei denn man macht noch etwas dickere reifen drauf.

damit soll man keine rennen fahren oder auf kondition gehen. dafür gibt es diese komischen dinger, von denen eins zu meiner rechten hängt (7,5kg), mit so merkwürdigen lenkern. ein rennrad hat einfach keinen geraden lenker, ende.

und 9,6kg (was am ende noch mehr sein wird) ist in der preisklasse normal. mit einer höheren komponentengruppe, etc. wird es natürlich alles leichter. sollte aber jemand einsteigen in rennread dann reicht 2014 eine 105er gruppe aus - nix force oder ultegra. besser noch gutes gebrauchtes rr aus den einschlägigen foren oder kleinanzeigen

sowas ist eine antwort auf singlespeed und fixie. ich finde das kann man schon machen um schnell in der stadt und sonstwo rumzuradeln und die 500 eur ausgeben möchte
und auch für touren passt das schon statt einem 18kg trekkingrad

und mit entsprechender bereifung kann man auch auf einen waldweg damit - beim cyclocross sindse ja noch schärfer unterwegs

da die rennradversion mit anderem cockpit und antrieb (abstufung wohl gleich)
zweirad-stadler.com/sho…516

Servus,

Ich hatte so ein Gerät mal für meine Frau gekauft. Hölle, war das Ding durch den geraden Lenker aggressiv. Um innerorts Rentner zu erschrecken, war es optimal. Letztendlich haben wir es wieder verkauft, da einem auf Strecke doch die unterschiedlichen Griffpositionen fehlen.

Trotzdem wars n geiles Ding!
Simmu

ein anderes Zweirad-Stadler ist sehr schön, dieses Rennrad hier:

zweirad-stadler.com/sho…218

Die Farbkombination ist einzigartig.

Bei Stadler kann man doch auch in eine Filiale senden lassen und die Versandpauschale sparen, oder? Das war jedenfalls bei einem Reifen-Deal mal so.

edit: Wer etwas breitere Reifen bevorzugt und auch mal einen normalen Gepäckträger motieren möchte, den kann ich das Focus Arriba 4.0 empfehlen. Damit liebäugel ich gerade rum.

Simlog

Für Sonntagstouren bestimmt brauchbar, wer aber ernsthaft damit Sport treiben will, sollte evtl. ein Bike mit besseren Komponenten kaufen (wie bereits angesprochen Fitnessrad ok, wer etwas Leistung bringen will, sollte min. auf SRAM Force oder Shimano Ultegra bzw. äquivalente Campanolo-Gruppe setzen. Das Ganze weniger wegen der Langlebigkeit (die ist eigentlich generell recht hoch, zumindest wenn man nicht in der aller günstigsten Klasse rangiert, also die Shimano "2300"-, SRAM "Apex"- oder Campagnolo "Veloce"-Serie), aber definitiv wegen der Performance, 9,6 KG sind für ein Rennrad eine ganze Stange und auch die Treteffizienz ist sicherlich nicht die Beste. Man erhält eben ein für den Preis mehr als angemessenes Bike, ist doch selbstverständlich? Ein neues S5 oder iPhone 6+ gibts halt auch nicht für 90€? Zumal Scott auch nicht günstig ist. Für alle mit sportlichen Ambitionen wäre das hier (wenn ich das hier einwerfen darf) ein günstiges und brauchbares Rad mit Shimano Ultegra Ausstattung für 1100€. http://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-r1-5.0-17803/wg_id-110


Wegen dem Lenker dann aber lieber das Skill: radon-bikes.de/bik…90/

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text