145°
ABGELAUFEN
Seagate Business Storage NAS 2-Bay - 4 TB für 249€ @ ZackZack

Seagate Business Storage NAS 2-Bay - 4 TB für 249€ @ ZackZack

ElektronikZackZack Angebote

Seagate Business Storage NAS 2-Bay - 4 TB für 249€ @ ZackZack

Preis:Preis:Preis:249€
Zum DealZum DealZum Deal
nächster Preis: 272,89 €

Der zentrale Netzwerkspeicher Seagate Business Storage (STBN4000200) mit 4 TB ist eine ideale Lösung für Kleinunternehmen, um Daten zu speichern, zu schützen und zu sichern. Die Kapazität von 4 TB, zwei LAN-Anschlüsse und zwei vielseitig nutzbare USB-3.0-Anschlüsse machen das NAS flexibel und ermöglichen eine einfache Datenverwaltung. Das Business Storage sorgt für zuverlässige Sicherung, Archivierung und Wiederherstellung von Daten und Medien aus PC-Workstations im Netzwerk.
Bezeichnung
Seagate Business Storage 4 TB (STBN4000200)

Farbe
schwarz

Anschlüsse
2 x RJ-45 (LAN)
2 x USB 3.0
1 x Power

Kapazität
4 TB

LEDs
2 x LAN Link, Power

Lüfter
Ja

Features
Kensington Lock; RAID 0, 1 und JBOD, SSL, CHAP, iSCSI LUN, Email-Alarmierung, DLNA, Apple iTunes-Server, UPnP, Backup-Funktion, USM-Support (1x USM-Anschluss), spin-down, 60 mm Smart Cooling-Lüfter, Wake-on-LAN (WOL)

Bemerkung
CNS3420 Dual Core 700MHz CPU, 512 MB RAM, 256 MB Flash-Speicher; Stromverbrauch: 20 Watt, 4 Watt im Power-Saving (HDD aus)

Gewicht ohne Verpackung
3.7 kg

Abmessungen (BxHxT)
155 mm x 310 mm x 275 mm

18 Kommentare

1d7b6d1f33_SEAGATE-STBN4000200-4TB-2x2GB
81WJ0YNWQfL._SL1500_.jpg

Die 4TB sind aber 2x2TB HDDs. Und nicht mal 10% bei 249€ Dealpreis sind höchstens lauwarm.

Ist das besser als der der Microserver HP N54L?

Gefällt mir, ich bin eh schon länger am überlegen mir ne NAS zuzulegen. Kann sich mal ein Wissender outen, ob das Ding -gut konfigurierbar. -schnell online(wenn offline geschaltet), -einfach zu bedienen ist?
Wozu brauch ich den Einschub da oben? thanks.

tegelkamp

Ist das besser als der der Microserver HP N54L?



vom Stromverbrauch her auf alle Fälle besser

Der Einschub ist für hot swapping von externen hdds gedacht (seagates).

Evoluzzer

Gefällt mir, ich bin eh schon länger am überlegen mir ne NAS zuzulegen. Kann sich mal ein Wissender outen, ob das Ding -gut konfigurierbar. -schnell online(wenn offline geschaltet), -einfach zu bedienen ist? Wozu brauch ich den Einschub da oben? thanks.

Wie ist die Geschwindigkeit beim Transfer so?

PeterHuber

Wie ist die Geschwindigkeit beim Transfer so?



2x Lan. aber was ob 100 oder 1000mbit steht nichtmal auf der Herstellerseite...
seagate.com/de/…as/

tegelkamp

Ist das besser als der der Microserver HP N54L?


Du wirst wohl zunächst nicht zu dem Preis hinbekommen. Dann musst Du die von Seagate gelieferte NAS Lösung erst einmal in Software abbilden, dazu gehört dann auch Achivierung/Backup der gepeicherten Daten, z.B. über USB3.0 und USM. Stromverbrauch lt. Hersteller 20W und 4W im Sparmodus
Der Einschub oben heißt "USM" >> siehe Hersteller Seite

Ob das Gerät besser oder schlechter als ein Server ist, kommt auf das Einsatzszenario an. Willst Du "nur" ein NAS, also Datenspeicher im Netz ist das sicherlich eine interessante Kiste, wie z.B auch Zyxel (NSA325) . Willst Du mehr, solltest Du nach Qnap oder Synology (DS213+) schauen. Die von mir genannten Modell sind NICHT vergleichbar, zeigen aber verschiedene Preissegmente und Funktionsumfänge auf!
Da Du schon danach fragst, glaube ich kommt eine Serverlösung gar nicht für Dich in Frage (Stichwort: Zielgruppe).

das Gerät ist sehr langsam, deutlich langsamer als z.B. das günstige Zyxel NSA325 für 90€ ohne HD. mit 2x2GB HD kommt man auf etwa den gleichen Preis.
Hier ein paar Vergleichsbenchmarks des Thecus N4100EVO mit der gleichen CPU allerdings 600 statt 700 MHZ und 256 statt 512 MB RAM.
Für die Größenordnung sollte es aber reichen.
Vergleichsbenchmarks
lesen.jpg


tegelkamp

Ist das besser als der der Microserver HP N54L?



Kann man nicht direkt vergleichen, das ist ein "einfacher" backup-NAS server un das macht er auch. Der Hp-Microserver ist ein wirklicher server den man auch als NAS server betreiben kann.

PS: 2x Gb Lan





dlz95

das Gerät ist sehr langsam, deutlich langsamer als z.B. das günstige Zyxel NSA325.Hier ein paar Vergleichsbenchmarks des Thecus N4100EVO mit der gleichen CPU allerdings 600 statt 700 MHZ und 256 statt 512 MB RAM.Für die Größenordnung sollte es aber reichen.Der zuverlinkende Text


Guter Hinweis, aber wo ist das Seagate Business Storage aufgeführt?

Preis ist für das Gerät hot, aber:

Dealtext

ideale Lösung für Kleinunternehmen, um Daten zu speichern, zu schützen und zu sichern


nichts für ungut, wer relevante Unternehmensdaten auf ein 2-Bay-Gerät speichert, erst recht in Raid0 oder JBOD-Konfiguration, der handelt schon so grob fahrlässig, daß es ihm in im Fall des Datenverlustes als solches zu Last gelegt werden könnte. Nicht daß es nicht auch in Unternehmen Anwendungen für so ein 2-Bay-Teil geben könnte (jedenfalls im Raid1-Mirroring, etwa für Testdaten, wo's nicht tragisch ist, wenn's abraucht), aber für die wirklich Unternehmenskritischen Daten ist das nichts, und auch seitens der Kryptierung genügt es nicht den Ansprüchen an die Datensicherheit, die (jedenfalls imho) für ein Business-NAS das wichtigste ist.

tegelkamp

Ist das besser als der der Microserver HP N54L?


Kommt drauf an für was. Als einfaches Gerät für unwichtige Daten die abrauchen dürfen vielleicht, als Storage-Lösung zur Speicherung unternehmenskritischer Daten definitiv nicht. Da würde ich dann schon tausend mal lieber das N54L mit richtig kryptiertem RAID5-Array über 4 oder 5 Platten nehmen. Das kostet etwas mehr (N54L ca 195€, N40L etwas billiger, und da sind die 4 oder 5 Platten fürs RAID noch nicht inklusive) und frisst ein wenig mehr Strom (wenngleich so wenig mehr, daß sich sich gar nicht die Frage stellt, wegen dem auf die Datensicherheit zu verzichten) aber dann sind die Daten eben auch sicher.


Zalgo

, und auch seitens der Kryptierung genügt es nicht den Ansprüchen an die Datensicherheit, die (jedenfalls imho) für ein Business-NAS das wichtigste ist.


Was meint Seagate denn mit "...Kontinuierliche Datensicherheit
Der 2-Bay NAS bietet Hardware-Verschlüsselungstechnik auf höchstem Niveau, die Ihre wichtigen Daten dort schützt, wo sie gespeichert werden: auf der Festplatte..." ?

lninjo

Was meint Seagate denn mit "...Kontinuierliche DatensicherheitDer 2-Bay NAS bietet Hardware-Verschlüsselungstechnik auf höchstem Niveau, die Ihre wichtigen Daten dort schützt, wo sie gespeichert werden: auf der Festplatte..." ?


Das Seagate-MARKETING (und von denen kommt dieser total nichtssagende Satz) will damit verblümt ausdrücken, daß sie sich dessen bewußt sind, daß Unternehmen starke Kryptierung wollen und so ein Gerät das nicht kann und deshalb in das Gerät eine halbherzige unsichere Verschlüsselung reingenommen wurde (für starke Kryptierung bei halbwegs brauchbarer Durchsatzrate reicht nämlich die CPU des Teils vorne und hinten nicht), der Seagate-Service und die NSA backdoors bzw Zweitschlüssel haben und das Marketing dann noch ein paar Superlative in den nichtssagenden Werbesatz reingeworfen hat.

Daß die nicht genau hinschreiben, welche Verschlüsselungs-Systeme mit welchen Schlüsselbreiten etc. da drin sind sagt übrigens sein eigenes (das geht in dem Bereich gar nicht) Wer wirklich starke Verschlüsselung will, wird da nicht drauf reinfallen. Aber das sind dann auch meistens Leute, die auch aus anderen Datensicherheits-Gründen (etwa der Ausfallsicherheit bei einem 2-Bay-Teil, der faktischen Recovery-Unmöglichkeit wenn bei so einer geschlossenen Appliance mal wirklich was schiefläuft etc.) das Gerät nicht in Betracht ziehen würden.



dlz95

das Gerät ist sehr langsam, deutlich langsamer als z.B. das günstige Zyxel NSA325.Hier ein paar Vergleichsbenchmarks des Thecus N4100EVO mit der gleichen CPU allerdings 600 statt 700 MHZ und 256 statt 512 MB RAM.Für die Größenordnung sollte es aber reichen.Der zuverlinkende Text



Es ist vergleichbar mit dem Thecus in Zeile 1

Dealtext

ideale Lösung für Kleinunternehmen, um Daten zu speichern, zu schützen und zu sichern


Ein RAID ist kein Backup!

Ein RAID ist kein Backup!


Und wer hätte das auch behauptet? Darum geht's doch gar nicht.
Es geht darum, daß echte Datensicherheit im Umgang mit den Geschäftsdaten beim Storage ein RAID mit ausreichender Platten-Ausfallsicherheit voraussetzt (also nicht wirklich was für ein 2 Bay-System und erst recht nicht RAID0 oder JBOD). Überspitzt veranschaulicht: Wenn ich nur eine Platte habe und davon jede Nacht ein Backup fahre (wie es in vielen Geschäftssparten standard ist - das nächliche Backup wohlbemerkt, nicht die eine Platte), dann sind wenn mir die Platte kurz vor Backup abraucht die ganzen Geschäftsdaten des Tages weg (und da hilft auch das Backup gar nichts). Das kostet deutlich mehr als das RAID. Wenn ich ein richtiges RAID habe und eine Platte raucht ab, dann steck ich ne neue Platte rein und gut ist, nichts ist verloren. Darum geht's hier. Um die Notwendigkeit von ausreichend abgesicherter sofortiger Redundanz im Business-Storage-System.
Was man für Backup-Policy und -Systeme hat ist davon erst mal total unabhängig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text