Seagate Exos X10 10 TB Recertified Festplatte
484°Abgelaufen

Seagate Exos X10 10 TB Recertified Festplatte

199,99€303€-34%eBay Angebote
60
eingestellt am 18. JanBearbeitet von:"MWO"
"Es handelt sich um eine Recertified Festplatte, welche 0 Stunden Betriebsdauer aufweist."

... was auch immer das bedeutet.

Ich finde den Preis gut, hab mal eine bestellt. Brauche diese Festplatte nur als Datengrab.
Zusätzliche Info
Seagate Exos
Hersteller-Info: seagate.com/de/…es/

Seagate Exos X
Hersteller-Info: seagate.com/de/…es/
Hersteller-Support: seagate.com/de/…-X/
Datenblatt: seagate.com/fil…pdf

Seagate Exos X 10 TB (ST10000NM0086)
PVG und weitere Info bei Geizhals: geizhals.de/sea…v=e
Warum wird ein dermaßen unseriöser Händler nicht geblockt??40005-GezVe.jpg
de.trustpilot.com/rev….de
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
"Es handelt sich um eine Recertified Festplatte, welche 0 Stunden Betriebsdauer aufweist."


Wurde wohl zurückgesetzt
Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch ist das sie schon mal defekt war und repariert wurde braucht sich später nicht beschweren wenn seine Daten weg sind... Festplatten sind das absolut letzte wo man refurbished, recertified oder was auch immer kaufen sollte...
de.trustpilot.com/rev….de ...

auch mal geil, 9x Mangelhaft - daher sollte die Bewertung 1 Stern sein - sind aber 2. Fail.
Bearbeitet von: "styuk" 18. Jan
Avatar
GelöschterUser772789
10 TB auf 2x Recertified ist wesentlich sicherer, als 10 TB auf 1x Neu !!
60 Kommentare
Na hoffentlich kannst du deine Daten aus dem Grab wieder ausbuddeln - nicht das die verwesen
"Es handelt sich um eine Recertified Festplatte, welche 0 Stunden Betriebsdauer aufweist."


Wurde wohl zurückgesetzt
Ja, das habe ich mir auch gedacht: vergraben und verwest. LoL :- )

Überlege grade, ob ich diese Festplatte nicht als "aktiv" einsetze. Weil:
Falls diese Festplatte über den Jordan gehen sollte, dann könnte man von "zertifizierten" Datenspeichern zurücksichern.
Bearbeitet von: "MWO" 18. Jan
de.trustpilot.com/rev….de ...

auch mal geil, 9x Mangelhaft - daher sollte die Bewertung 1 Stern sein - sind aber 2. Fail.
Bearbeitet von: "styuk" 18. Jan
styukvor 3 m

https://de.trustpilot.com/review/hmcw.de ... auch mal geil, 9x …https://de.trustpilot.com/review/hmcw.de ... auch mal geil, 9x Mangelhaft - daher sollte die Bewertung 1 Stern sein - sind aber 2. Fail.

Wobei da auch einige Bewertungen dabei sind, wo ich die Hand nicht aus dem Gesicht nehmen kann
Der Verkäufer hat bei eBay insgesammt 51171 Bewertungen und eine Quote von 99,8 Positiven Bewertungen. Bei weniger hätte ich den Deal hier gar nicht eingestellt.
Avatar
GelöschterUser965698
Ich stelle mir gerade vor, 10 TB Fotos zum Deibel. Oh man, da muss man lange fuer knipsen
MWOvor 10 m

Der Verkäufer hat bei eBay insgesammt 51171 Bewertungen und eine Quote von …Der Verkäufer hat bei eBay insgesammt 51171 Bewertungen und eine Quote von 99,8 Positiven Bewertungen. Bei weniger hätte ich den Deal hier gar nicht eingestellt.


Habe ich seit heute.) mydealz.de/comments/permalink/20456666
Funtz im NAS einwandfrei. Nutze für Video streaming auf OPPO und Dune HD.
20477444.jpg20477444.jpg20477444.jpg
Bearbeitet von: "Wespa" 18. Jan
Datengrab >/dev/null ist schneller und günstiger
Bearbeitet von: "Neo1999" 18. Jan
Neo199918.01.2019 21:01

Datengrab >/dev/null ist schneller und günstiger


Aber doch recht endgültig
Seagate und Gebrauchtware...Wenn jemand seine Daten loswerden will...
Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch ist das sie schon mal defekt war und repariert wurde braucht sich später nicht beschweren wenn seine Daten weg sind... Festplatten sind das absolut letzte wo man refurbished, recertified oder was auch immer kaufen sollte...
Es hat bei mir noch nie eine Seagate Festplatte versagt. WD Western Digital schon einige Festplatten. Ich bleib bei Seagate.
Neo199918.01.2019 21:01

Datengrab >/dev/null ist schneller und günstiger



alexklgb18.01.2019 21:07

Aber doch recht endgültig



Hat aber einen definierten Zustand im Gegensatz zu dieser recertified HDD
Neo199918.01.2019 21:13

Hat aber einen definierten Zustand im Gegensatz zu dieser recertified HDD …Hat aber einen definierten Zustand im Gegensatz zu dieser recertified HDD



Reddit 50/50 Challenge
Neo199918.01.2019 21:01

Datengrab >/dev/null ist schneller und günstiger


Oder Du komprimierst sie mit MD5.
Lasst uns nochmal über die Definition "Recertified" sprechen:
Die Bauart dieser Speicherfestplatte ist: Helium-gefüllt.
Wie ist es möglich ohne Labor-Bedingungen, eine solche Festplatte zu öffnen und zu reparieren?
Bearbeitet von: "MWO" 18. Jan
MrNiceguy8318.01.2019 21:09

Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch …Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch ist das sie schon mal defekt war und repariert wurde braucht sich später nicht beschweren wenn seine Daten weg sind... Festplatten sind das absolut letzte wo man refurbished, recertified oder was auch immer kaufen sollte...


Des kann dir bei ner neuen Platte genau so passieren

Hab seit Jahren schon locker eine interne HDD und zwei externe von Wd aus div deals hier... Die laufen und laufen und laufen.... Und lauf und lauf.... UND Laufen! Also Blödsinn was du da schreibst!

Achso sie laufen und laufen...
Bearbeitet von: "S3curity" 18. Jan
S3curity18.01.2019 21:24

Des kann dir bei ner neuen Platte genau so passieren Hab seit …Des kann dir bei ner neuen Platte genau so passieren Hab seit Jahren schon locker eine interne HDD und zwei externe von Wd aus div deals hier... Die laufen und laufen und laufen.... Und lauf und lauf.... UND Laufen! Also Blödsinn was du da schreibst! Achso sie laufen und laufen...


Blödsinn ist es nicht...

In meinem PC für Spiele und ShadowPlay ist auch eine Seagate Recertified, im Server aber lieber eine nagelneue IronWolf 10TB und eine WD RED.
Die IronWolf kostet zwar 330€, ist dafür aber halt neu
cat24maxvor 2 m

Blödsinn ist es nicht...In meinem PC für Spiele und ShadowPlay ist auch e …Blödsinn ist es nicht...In meinem PC für Spiele und ShadowPlay ist auch eine Seagate Recertified, im Server aber lieber eine nagelneue IronWolf 10TB und eine WD RED.Die IronWolf kostet zwar 330€, ist dafür aber halt neu


Ich hab auch schon zwei neue HDD's gehabt die Fehler hatten oder leider gestorben sind. Und klar kann auch ne reparierte HDD wieder ausfallen... Sagen kann es niemand.
MWOvor 14 m

Lasst uns nochmal über die Definition "Recertified" sprechen: Die Bauart …Lasst uns nochmal über die Definition "Recertified" sprechen: Die Bauart dieser Speicherfestplatte ist: Helium-gefüllt.Wie ist es möglich ohne Labor-Bedingungen, eine solche Festplatte zu öffnen und zu reparieren?


Rezertifizeren von Festplatten passiert beim Hersteller, egal ob Helium befüllt oder nicht. Nur dieser kann die festplatten vernünftig prüfen, zurücksetzen, servo's kalibrieren, etc. pp. Alles andere wäre maximal unserös.
Wie ist eine Helium-gefüllte Festplatte reparabel ?

Diese Festplatten sind neu, unbenutzt, irgendwelche Rückläufer, ... hoffe ich.

Es kann nicht sein das diese "ausgelutscht" sind.

Diese Bauart ist erst seit 2018 verfübar.
Bearbeitet von: "MWO" 18. Jan
Avatar
GelöschterUser792480
MWO18.01.2019 21:22

Meiner Meinung sind das ungebrauchte Rückläufer. Mit der Bitte um B …Meiner Meinung sind das ungebrauchte Rückläufer. Mit der Bitte um Belehrungen.


Man kann leider die SMART-Werte auf 0 zurücksetzen. Da findest du dann auf Ebay Festplatten, mit 0 Betriebsstunden, 0 schlechten Sektoren, 0 Grad Temperatur, äh... jedenfalls, alles auf 0. Dazu ein Fake-Aufkleber, auf dem nicht mal mehr das Produktionsdatum steht, das sonst immer zu finden ist.

Du weißt also nix. Du weißt nicht wie alt die Platte ist, wie viele Stunden sie gelaufen ist (wahrscheinlich 24/7), welche Min- und Max-Temperaturen sie erlebt, welche Probleme sie im Betrieb gemacht hat, und warum sie dann ausgemustert wurde.

Und so eine ausgelutschte Festplatte landet dann auf Ebay als Neuware. Sieht ja auch noch neu aus, kein Wunder wenn sie in irgendeinem RZ nur genau einmal ein- und (nach X Dauerbetrieb bei Volllast) genau einmal wieder ausgebaut wurde.

Schau dir die SMART-Daten auf jeden Fall komplett an auch die Selftest- und Error-Logs (unter Linux mit smartctl -a) und mach einen vollständigen Schreib-/Lesetest a la h2testw.
Was für ein gefährliches Hobby Halbwissen hier mal wieder versammelt ist.
"Ich hab vier Platten von Hersteller X und die sind toll"

Mach es wie Männer und nimm ein paar Platten mehr, dann hast du eine repräsentative Statistik.
Backblaze
Die Platte hier macht sich ordentlich und hiermit auch belegbar.
Für deren Einsatzzweck wäre eigentlich auch recertified OK. Da kann der IT Experte sagen, was er will. Es hängt vom SLR ab, was geleistet werden soll und von nichts anderem.

Persönlich würde ich keine so großen Platten in ein RAID setzen, weil die Gefahr eines weiteren Ausfalls während eines Restore viel zu groß ist. Ich maße mir aber nicht an, das auf andere Zwecke zu transferieren.
S3curity18.01.2019 21:24

Des kann dir bei ner neuen Platte genau so passieren Hab seit …Des kann dir bei ner neuen Platte genau so passieren Hab seit Jahren schon locker eine interne HDD und zwei externe von Wd aus div deals hier... Die laufen und laufen und laufen.... Und lauf und lauf.... UND Laufen! Also Blödsinn was du da schreibst! Achso sie laufen und laufen...


Ach so, weil du ein paar Jahre keine Ausfälle hattest, kannst du also allgemeingültige Aussagen für alle treffen? Ach so...
Avatar
GelöschterUser792480
BigEndian18.01.2019 21:50

Persönlich würde ich keine so großen Platten in ein RAID setzen, weil die G …Persönlich würde ich keine so großen Platten in ein RAID setzen, weil die Gefahr eines weiteren Ausfalls während eines Restore viel zu groß ist.


Soviel dann zum Thema Hobby-Halbwissen.
RAID = Random Asynchromous Idiods Durabable to think to be on the safe side.
Underfakervor 6 m

Ach so, weil du ein paar Jahre keine Ausfälle hattest, kannst du also …Ach so, weil du ein paar Jahre keine Ausfälle hattest, kannst du also allgemeingültige Aussagen für alle treffen? Ach so...


Jepp, liest man sogar sehr oft! Sogar hier im Forum bei genau solchen Deals.
GelöschterUser79248018.01.2019 21:57

Soviel dann zum Thema Hobby-Halbwissen.


Nein, aus der Firma. In unseren IBM DS Systemen sind keine Platten größer 2TB verbaut. Und auch da hatten wir im letzten Jahr Probleme, dass wir beim Recovery mit neuen Platten im RAID6 zzgl. zwei Hot Spare keine Reserve mehr hatten. Und das, weil aufgrund der hohen Belastung während des Sync die Platten für die Redundanz des RAID und beide Spares ausgefallen sind.

Ja, da hat Murphy ordentlich zugeschlagen. Und auch das wäre kein Desaster gewesen, aber dann wäre die Spiegelung des Systems nicht mehr redundant gewesen. Trotzdem eine Situation, die man vermeiden sollte.
Danke an Alle für Eure Meinungen und Kommentare.

Ich bin jetzt sehr froh diese Festplatte erstanden zu haben.
Vielen Dank für die Kommentare und Diskussion.

Der Preis ist grandios und sobald diese Festplatte eintrifft wird sie genutzt.

Schönen Abend Euch!
Avatar
GelöschterUser772789
10 TB auf 2x Recertified ist wesentlich sicherer, als 10 TB auf 1x Neu !!
Avatar
GelöschterUser792480
BigEndian18.01.2019 22:13

Und das, weil aufgrund der hohen Belastung während des Sync die Platten …Und das, weil aufgrund der hohen Belastung während des Sync die Platten für die Redundanz des RAID und beide Spares ausgefallen sind.


Es gibt keine hohe Belastung während des Sync. RAID-Resync ist völlig langweilig. Was es gibt sind Spezialprofis die ihre Festplatten nie auf Fehler testen bzw. sich um den Austausch drücken und sich dann wundern, daß der Resync (ein vollkommen linearer-langweiliger Vorgang aber eben auch ein voller Oberflächentest) in einen Fehler nach dem anderen rennt.

Und dann die Schuld beim RAID, beim Resync, bei Murphy & Co suchen statt mal an die eigene Nase fassen. Ein RAID mit doppelter Redundanz plus Hotspare, wenn das auseinanderfällt, dann kanns natürlich sein daß das altersschwache Netzteil alles auf einmal gegrillt hat. Aber wenn das 0815 Lesefehler sind: da wurde nie getestet oder nicht drauf reagiert. Und so bekommt man halt jedes RAID irgendwann mal tot.

Und wenn ihr mit 2TB Festplatten auskommt ist das schön für euch aber wer richtig viel Storage braucht kann sich das heutzutage halt nicht mehr aus Winzplatten zusammenklöppeln. Natürlich hat man dann 10TB+ Platten im RAID. Und noch größere, wenns welche gibt.
GelöschterUser79248018.01.2019 22:33

Es gibt keine hohe Belastung während des Sync. RAID-Resync ist völlig l …Es gibt keine hohe Belastung während des Sync. RAID-Resync ist völlig langweilig. Was es gibt sind Spezialprofis die ihre Festplatten nie auf Fehler testen bzw. sich um den Austausch drücken und sich dann wundern, daß der Resync (ein vollkommen linearer-langweiliger Vorgang aber eben auch ein voller Oberflächentest) in einen Fehler nach dem anderen rennt.Und dann die Schuld beim RAID, beim Resync, bei Murphy & Co suchen statt mal an die eigene Nase fassen. Ein RAID mit doppelter Redundanz plus Hotspare, wenn das auseinanderfällt, dann kanns natürlich sein daß das altersschwache Netzteil alles auf einmal gegrillt hat. Aber wenn das 0815 Lesefehler sind: da wurde nie getestet oder nicht drauf reagiert. Und so bekommt man halt jedes RAID irgendwann mal tot.Und wenn ihr mit 2TB Festplatten auskommt ist das schön für euch aber wer richtig viel Storage braucht kann sich das heutzutage halt nicht mehr aus Winzplatten zusammenklöppeln. Natürlich hat man dann 10TB+ Platten im RAID. Und noch größere, wenns welche gibt.


Ja, linear ist das Schreiben auf der Spare, aber nicht das Lesen der Sync Informationen von den intakten Platten, während das System live im Betrieb ist.
Viele kleine Platten nimmt man übrigens dann gerne, wenn in Richtung I/O optimiert wird. Wobei das Prinzip im Enterprise Bereich mehr und mehr von Flash abgelöst wird.
MrNiceguy83vor 2 h, 19 m

Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch …Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch ist das sie schon mal defekt war und repariert wurde braucht sich später nicht beschweren wenn seine Daten weg sind... Festplatten sind das absolut letzte wo man refurbished, recertified oder was auch immer kaufen sollte...


Kennst du denn den Prozess
MrNiceguy83vor 2 h, 42 m

Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch …Als ITler kann ich nur sagen wer ne Festplatte kauft wo die Chance hoch ist das sie schon mal defekt war und repariert wurde braucht sich später nicht beschweren wenn seine Daten weg sind... Festplatten sind das absolut letzte wo man refurbished, recertified oder was auch immer kaufen sollte...


Du als ITler solltest eigentlich wissen das man ein Backup von seinen Daten erstellt. Die Daten können selbst bei neuen Festplatten auf einmal weg sein...
Meine WD Recertified Platten (2x 8TB)laufen seit 2 Jahren durch wohingegen eine neue WD ebenfalls 8TB nach einem halben Jahr über den Jordan gegangen ist.
sladenvor 3 h, 40 m

Seagate und Gebrauchtware...Wenn jemand seine Daten loswerden will... …Seagate und Gebrauchtware...Wenn jemand seine Daten loswerden will...


Seagate und Gebrauchtware von einem unseriösen Händler
MWOvor 3 h, 6 m

Wie ist eine Helium-gefüllte Festplatte reparabel ?Diese Festplatten sind …Wie ist eine Helium-gefüllte Festplatte reparabel ?Diese Festplatten sind neu, unbenutzt, irgendwelche Rückläufer, ... hoffe ich.Es kann nicht sein das diese "ausgelutscht" sind. Diese Bauart ist erst seit 2018 verfübar.


Rückläufer dürfen als fabrikneu verkauft werden, neue Festplatten ebenfalls.

Das sind zu 100% reparierte Festplatten, kein Mensch möchte dir über 100€ schenken. 20€ pro Tb ist für neue Platten gut, aber nicht für gebrauchte Platten...

Trotzdem viel Spaß damit
Da viele Benutzer nicht so genau wissen, was unter rezertifizierten Festplatten zu verstehen ist, und einige sogar glauben, daß es zum Teil nagelneue Festplatten sind, nachfolgend ein paar Informationen, die ich zu diesem Thema zusammengetragen habe.

Rezertifizierte Festplatten sind in irgendeiner Weise gebraucht und dürfen deshalb nicht als neu verkauft werden. Sie wurden zum Hersteller zurückgeschickt und von diesem geprüft und gegebenenfalls repariert. Bei externen Festplatten wird eventuell das Gehäuse und das Zubehör erneuert, wenn es Gebrauchsspuren aufweist. Die Betriebsdatenzähler und Verschleißindikatoren (SMART) werden auf den Neuzustand zurückgesetzt. Man weiß also nicht, wie lange die Festplatten schon in Betrieb waren oder ob sie schon defekte Sektoren hatten, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Auch weiß man nicht, wie pfleglich die Festplatten behandelt wurden.

Die Herstellergarantie, falls vorhanden, ist wesentlich kürzer als bei neuen Festplatten. Western Digital gibt 6 Monate Garantie auf rezertifizierte Festplatten. Ein Händler muß zwar 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung anbieten, aber bei der Händler-Gewährleistung muß der Kunde bei einem Fehler nach 6 Monaten nachweisen, daß der Fehler schon beim Kauf vorhanden oder angelegt war, was üblicherweise sehr schwierig ist.


Nachfolgend ein Artikel von einer Datenrettungsfirma zu rezertifizierten Festplatten:
Attingo: "Was sind rezertifizierte Festplatten?": attingo.com/de/…en/


Informationen von Western Digital zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Erneut zertifizierte Produkte

Von WD rezertifizierte Produkte können von Kunden zurückgegebene Einheiten beinhalten und können repariert worden sein. Alle Produkte werden gemäß den hohen Qualitätsstandards von WD getestet, bevor sie als erneut zertifiziert verkauft werden. Beachten Sie, dass einige erneut zertifizierte Artikel Flecken, Kratzer oder andere leichte Zeichen der Abnutzung aufweisen können.

Für alle erneut zertifizierten Produkte gilt die begrenzte Herstellergarantie von 6 Monaten.
Zitat-Ende
Quelle: support.wdc.com/war…x?&


Informationen von Seagate zu rezertifizierten Festplatten:
Zitat-Anfang
Welcher Prozess wird bei an Seagate zurückgeschickten Produkten verwendet?

Seagate unterhält mehrere Sammellager auf der ganzen Welt, an die Produkte im Rahmen der Garantie zurückgesendet werden können. Diese Standorte sind hoch automatisiert und optimiert, um die zurückgesendeten Produkte in zwei grundlegende Gruppen aufzuteilen. Ein erheblicher Anteil der an Seagate zurückgesendeten Festplatten fällt unter die Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“. Diese Festplatten werden zur schnelleren Rezertifizierung vom Rest getrennt. Der Rest der Festplatten wird zur Prüfung und Reparatur zurück an die Werke von Seagate geschickt.

Für Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ mit SATA-Schnittstelle verwendet Seagate den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT und den Modus „Enhanced Erase“ gemäß Empfehlung von NIST 800-88. Nach der Medienbereinigung werden die Festplatten umbenannt und als zertifiziert und repariert gekennzeichnet.

Die an das Werk zurückgeschickten Festplatten werden neu verarbeitet. Bei der Fertigung von Festplatten wird nach der physikalischen Montage der Teile Folgendes vorgenommen: Zuerst wird eine Low-Level-Formatierung durchgeführt, dann werden die Servos kalibriert und anschließend die Mediumdefekte bewertet sowie eine Neuzuordnung vorgenommen. Auf neuen Festplatten befinden sich grundsätzlich keine Daten. Für neu verarbeitete Festplatten gilt dasselbe. Eine Neuverarbeitung von Festplatten hat eine vollständige Medienbereinigung zur Folge und übertrifft den ATA-Befehl SECURITY ERASE UNIT in Bezug auf Gründlichkeit und Umfang.

Alle von Seagate® neu zertifizierten Festplatten haben ein einzigartiges Etikett mit einem grünen Rand oben auf der Festplatte, um sie von neu gefertigten Produkten unterscheiden zu können. Sowohl Festplatten der Kategorie „Kein feststellbarer Fehler“ als auch neu verarbeitete Festplatten erhalten dieses Etikett.
Zitat-Ende
Quelle: "Prozess zur Medienbereinigung in Bezug auf an Seagate zurückgeschickte Produkte" seagate.com/fil…pdf


Hier ein Artikel zur Haltbarkeit von Festplatten:
PC-Welt: Begrenzte Haltbarkeit von Festplatten (24.01.2014): pcwelt.de/new…tml

Besonders schlecht schneiden in diesem Artikel Festplatten ab, die auf Garantie als Ersatz für defekte Festplatten geliefert wurden, also typische rezertifizierte Festplatten. Das wird darauf zurückgeführt, daß diese Festplatten gebraucht sind und daher einen Teil ihrer Lebenserwartung bereits verbraucht haben.


Da hier schon einige Benutzer behauptet haben, sie hätten noch keine Beschwerden über rezertifizierte Festplatten gehört bzw. gelesen, habe ich mal ein paar Berichte von Benutzern zusammengestellt, die Probleme mit rezertifizierten Festplatten hatten:

1) Ausfall einer rezertifizierten Festplatte aus Garantietausch nach einem Jahr: mydealz.de/com…499

2) Einmal Ausfall nach sieben Monaten und einmal Geräuschentwicklung: mydealz.de/com…833

3) Rezertifizierte Festplatte zweimal wegen Fehlern zurückgeschickt: mydealz.de/com…687

4) Eine rezertifizierte Festplatte war gleich defekt, eine andere hatte eine sehr schlechte Leistung: mydealz.de/com…293

5) Eine rezertifizierte Festplatte ging nach 6 Monaten und 3 Tagen kaputt: mydealz.de/com…139

6) Ein Benutzer hat 2 rezertifizierte Festplatten für zusammen 94 € gekauft. Eine war deutlich langsamer. Diese hat er für 80 € weiterverkauft: mydealz.de/com…409

7) Rezertifizierte Festplatte war schon bei Lieferung defekt. Rücksendung war kostenpflichtig: mydealz.de/com…665

8 ) Benutzer hat ein paar Hundert rezertifizierte Festplatten gekauft, die nach kurzer Zeit fast alle ausgefallen sind: mydealz.de/com…178

Auf jeden Fall sollte man eine rezertifizierte Festplatte nach Erhalt gründlich prüfen. Das kann natürlich auch bei neuen Festplatten nicht schaden. Dazu bieten die Hersteller entsprechende Software an, z.B.:

Western Digital: Data Lifeguard Diagnostics for Windows: support.wdc.com/kno…940

Seagate: SeaTools: seagate.com/de/…ls/

Außerdem wäre eine Prüfung mit einer unabhängigen Software nicht schlecht, z.B.:

SMART-Daten auslesen mit CrystalDiskInfo: crystalmark.info/en/…fo/

Geschwindigkeit messen mit CrystalDiskMark: crystalmark.info/en/…rk/

Oberfläche prüfen mit Macrorit Disk Scanner: macrorit.com/dis…tml

Außerdem sollte man auf laute oder ungewöhnliche Geräusche oder starke Vibrationen achten.

Zusammenfassend kann man sagen, daß man bei einer rezertifizierten Festplatte im Durchschnitt mit einer kürzeren Lebensdauer bzw. erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit rechnen muß als bei einer vergleichbaren neuen Festplatte. In Verbindung mit der kurzen Garantiezeit sollte deshalb eine rezertifizierte Festplatte wesentlich billiger sein als eine entsprechende neue Festplatte.
"Es handelt sich um eine Recertified Festplatte, welche 0 Stunden Betriebsdauer aufweist."

"Es handelt sich bei diesem Artikel um NEUWARE."

"... was auch immer das bedeutet."

Es bedeutet, daß der Verkäufer nicht die Wahrheit sagt.
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 19. Jan
An der Arbeit hatte ich mit Seagate bisher deutlich weniger Stress als mit Western Digital, hatte bei beiden RMA-Verfahren am laufen, bei Seagate war der Support muttersprachlich deutsch, bei WD bin ich irgendwo in Osteuropa mit starkem Akzent gelandet. RMA lief bei Seagate auch schneller durch als bei WD, letztere hatten laut eigenem Bekunden Probleme mit dem Mailempfang
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text