Seagate Ironwolf 8TB NAS HDD
744°Abgelaufen

Seagate Ironwolf 8TB NAS HDD

209,95€232,88€-10%Reichelt Angebote
36
eingestellt am 2. Jan
Bei Reichelt gibt es gerade die 8TB NAS HDD von Seagate aus der Ironwolf-Serie versandkostenfrei. Für den Dauerbetrieb geeignet und ohne SMR.
Zusätzliche Info
Preis liegt nun bei 214,85 € und ist noch immer TOP!

Gruppen

Beste Kommentare
36 Kommentare
Es wäre noch hilfreich ein paar technische Daten wie z. B. Die Umdrehungen pro minute und Ubertragungsraten in Ihren Deal einfließen zu lassen, ansonsten ist das aber ein guter preis für die Platte .
Bearbeitet von: "Lightb1rd" 2. Jan
Lightb1rd2. Jan

Es wäre noch hilfreich ein paar technische Daten wie z. B. Die Umdrehungen …Es wäre noch hilfreich ein paar technische Daten wie z. B. Die Umdrehungen pro minute und Ubertragungsraten in Ihren Deal einfließen zu lassen, ansonsten ist das aber ein guter preis für die Platte .



gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen reichelt Gutschein gibt?
hurtig2. Jan

gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen …gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen reichelt Gutschein gibt?


Seagate IronWolf bis 4TB drehen mit 5900.
Bearbeitet von: "LeTux" 2. Jan
hurtig2. Jan

gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen …gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen reichelt Gutschein gibt?


WD Red 5400RPM
Ironwolf bis 6TB? 5900RPM
hurtig2. Jan

gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen …gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen reichelt Gutschein gibt?


Habe nichts im Netz gefunden, aber es gibt 3% über Shoop, wenn du das nutzt, dann zahlst du nur noch effektiv 203,65€.
MalkomX2. Jan

Habe nichts im Netz gefunden, aber es gibt 3% über Shoop, wenn du das …Habe nichts im Netz gefunden, aber es gibt 3% über Shoop, wenn du das nutzt, dann zahlst du nur noch effektiv 203,65€.



danke dir !
Haben die schon eine Heliumfüllung oder nur die 10TB Platten?
Lightb1rd2. Jan

Es wäre noch hilfreich ein paar technische Daten wie z. B. Die Umdrehungen …Es wäre noch hilfreich ein paar technische Daten wie z. B. Die Umdrehungen pro minute und Ubertragungsraten in Ihren Deal einfließen zu lassen, ansonsten ist das aber ein guter preis für die Platte .

Steht direkt auf der verlinkten Seite:
Drehzahl: 7200rpm
Cache: 256MB
Leistungsaufnahme: 9,0W (Betrieb), 7,2W (Leerlauf)
Lautstärke: N/A
Aufnahmeverfahren: Perpendicular Magnetic Recording (PMR)
Sektoren: 4KB mit Emulation (512e)
MTBF: 1 Mio. Stunden
Bearbeitet von: "maxtive" 2. Jan
Seagate oder Seagate nicht?
Hm, hab vor die WD Red aus dem WD MyCloud ex2 Ultra Deal in meine DS918+ zu setzen. Die WD RED dreht ja nur mit 5400 RPM (bei Gigabit-LAN aber sowieso weniger relevant, oder? Soll auch eine VM drauf laufen) und hat 128 MB Cache soweit ich weiß, da sind die Daten der Seagate IronWolf schon interessanter.für diese fehlen wohl aber ausreichend Langzeiterfahrungsberichte. Ist die Frage, ob sie den Aufpreis wert ist (WD Red aus o.g. Deal für ca. 140€ für 6tb je Platte bei angenommenem Weiterverkaufswert des Gehäuses von ca. 100€ vs 210€ für 8tb je Platte).
Bearbeitet von: "Claw" 2. Jan
Schade, am black friday gab es die Platte etliche Mal für unter 200€. Mehr gebe ich auch jetzt nicht aus.
Claw2. Jan

Hm, hab vor die WD Red aus dem WD MyCloud ex2 Ultra Deal in meine DS918+ …Hm, hab vor die WD Red aus dem WD MyCloud ex2 Ultra Deal in meine DS918+ zu setzen. Die WD RED dreht ja nur mit 5400 RPM (bei Gigabit-LAN aber sowieso weniger relevant, oder? Soll auch eine VM drauf laufen) und hat 128 MB Cache soweit ich weiß, da sind die Daten der Seagate IronWolf schon interessanter.für diese fehlen wohl aber ausreichend Langzeiterfahrungsberichte. Ist die Frage, ob sie den Aufpreis wert ist (WD Red aus o.g. Deal für ca. 140€ für 6tb je Platte bei angenommenem Weiterverkaufswert des Gehäuses von ca. 100€ vs 210€ für 8tb je Platte).



Der limiterende Faktor bleibt das NAS. Da kann man auch mit SSDs nicht viel mehr reißen.
UnbekannterNr12. Jan

Der limiterende Faktor bleibt das NAS. Da kann man auch mit SSDs nicht …Der limiterende Faktor bleibt das NAS. Da kann man auch mit SSDs nicht viel mehr reißen.


Ok, also wären die WD Red aus o.g. Deal die rationalere Lösung, wennschon dich richtig verstehe
Claw2. Jan

Ok, also wären die WD Red aus o.g. Deal die rationalere Lösung, wennschon d …Ok, also wären die WD Red aus o.g. Deal die rationalere Lösung, wennschon dich richtig verstehe


Bin mir auch unsicher ob ich die WD red nehmen soll oder diese hier. Für mich spricht vor allem für die red a. es haben viele gute Erfahrungen mit der Langlebigkeit gemacht b. Sind leiser, was auch eine große Rolle spielt da mein NAS in der Wohnung steht.

Muss aber auch sagen auf das verkaufen des Gehäuses aus dem MyCloud Deal usw. habe ich eigentlich keine Lust.
Claw2. Jan

Ok, also wären die WD Red aus o.g. Deal die rationalere Lösung, wennschon d …Ok, also wären die WD Red aus o.g. Deal die rationalere Lösung, wennschon dich richtig verstehe



Genau, von der Leistung her kein Unterschied, da das Gehäuse eher limitiert. Von der Lautstärke her sind die WD auch besser, aber leise sind die alle nicht. Da NAS Platten generell bisschen lauter sind.
Danke, genau die hab ich gebraucht
hurtig2. Jan

gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen …gibt's nas platten mit weniger als 7200 upm ? jmd ne Ahnung ob es einen reichelt Gutschein gibt?



Die Seagate Archive Drives drehen meines Wissens nach teilweise sogar mit 3900 rpm. Bin mir aber grad nicht sicher, ob die noch als NAS Platten durchgehen
Bearbeitet von: "Wanderhoden." 2. Jan
mir etwas zu stromhungrig (und daher auch entsprechend zu warm...) fuer meinen htpc
ich warte mal noch bis ein deal fuer hgst HE platten da ist
und es handelt sich so wie ich sehe um bulk-versionen, da waere ich bisschen vorsichtig...
heise.de/ct/…tml
Eine verbesserte "User Experience" im Vergleich zu einer weniger schnellen Platte merkt man im NAS-EInsatz nur, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:
- NAS ist mit mind. 2 x 1 Gigabit LAN angebunden ("Link Aggregation", müssen sowohl NAS als auch Switch/Router unterstützen)
- NAS wird über LAN-Kabel genutzt, entweder mit einem PC, der eine LAN-Karte mit Link Aggregation hat (also 2x1 GBit/s, wie das NAS) oder durch mehrere Clients mit je 1 GBit/s
- Falls das NAS v.a. per WLAN genutzt wird, sind praktisch unter optimalen Bedingungen ~60-70 MB/s realistisch. Da sich aber praktisch alle Clients eines Routers/Access Point im WLAN i.d.R. das Frequenzband teilen, ist auch nicht wesentlich mehr Bandbreite über WLAN möglich.
Gibt nur für NASes mit 1-2 Platten, weil ab 4 Platten u.U. die Geschwindigkeit der einzelnen Platte kaum noch eine Rolle spielt.

Ich persönlich würde eher auf langsamere Platten zurückgreifen und beim Kauf des NAS darauf achten, dass es die Möglichkeit gibt, eine SSD als Cache einzubauen. Die hilft allerdings auch nicht in allen Fällen. NASes und deren Einsatz sind leider nicht trivial.

Update: Nur der Vollständigkeit halber: Die Geschwindigkeit der Festplatten im NAS spielt natürlich auch verstärkt eine Rolle, wenn das NAS auch als Direct-Attached-Storage (DAS) eingesetzt wird, z.B. mit einem QNAP TS-253B oder einem Drobo 5D3. Bei einem DAS-EInsatz wird ein Computer direkt per USB 3.1 oder Thunderbolt 3 angeschlossen. USB 3.1 schafft theoretisch 10 GBit/s, Thunderbolt 3 40 GBit/s. Das "Bottleneck" Gigabit-Ethernet wird damit ausgeschlossen. Sowas empfiehlt sich v.a. für diejenigen, die häufig große Dateien direkt vom NAS bearbeiten oder zw. PC und NAS übertragen (z.B. Videoschnitt).
Bearbeitet von: "mitchworld" 3. Jan
mitchworld2. Jan

Eine verbesserte "User Experience" im Vergleich zu einer weniger schnellen …Eine verbesserte "User Experience" im Vergleich zu einer weniger schnellen Platte merkt man im NAS-EInsatz nur, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:- NAS ist mit mind. 2 x 1 Gigabit LAN angebunden ("Link Aggregation", müssen sowohl NAS als auch Switch/Router unterstützen)- NAS wird über LAN-Kabel genutzt, entweder mit einem PC, der eine LAN-Karte mit Link Aggregation hat (also 2x1 GBit/s, wie das NAS) oder durch mehrere Clients mit je 1 GBit/s- Falls das NAS v.a. per WLAN genutzt wird, sind praktisch unter optimalen Bedingungen ~60-70 MB/s realistisch. Da sich aber praktisch alle Clients eines Routers/Access Point im WLAN i.d.R. das Frequenzband teilen, ist auch nicht wesentlich mehr Bandbreite über WLAN möglich.Gibt nur für NASes mit 1-2 Platten, weil ab 4 Platten u.U. die Geschwindigkeit der einzelnen Platte kaum noch eine Rolle spielt.Ich persönlich würde eher auf langsamere Platten zurückgreifen und beim Kauf des NAS darauf achten, dass es die Möglichkeit gibt, eine SSD als Cache einzubauen. Die hilft allerdings auch nicht in allen Fällen. NASes und deren Einsatz sind leider nicht trivial.



... 60-70 MB/s per WLAN hab ich mit Abstand noch nie erreicht, wie machst Du das?
Olli7772. Jan

... 60-70 MB/s per WLAN hab ich mit Abstand noch nie erreicht, wie machst …... 60-70 MB/s per WLAN hab ich mit Abstand noch nie erreicht, wie machst Du das?


5 GhZ Frequenzband hast die besten Chancen dafür, zudem schreibt er unter Optimalbedingung
Bearbeitet von: "Lightb1rd" 3. Jan
Olli7772. Jan

... 60-70 MB/s per WLAN hab ich mit Abstand noch nie erreicht, wie machst …... 60-70 MB/s per WLAN hab ich mit Abstand noch nie erreicht, wie machst Du das?


5 GHz Band 802.11ac, AP/Router und Client jeweils mit s.g. 3-Stream Technologie. Scheitert bei den meisten Notebooks an den verbauten MiniPCIe-WLAN-Karten und/oder der Anzahl Antennen (3-Stream braucht 3 Antennen). Aber PCIe-Karten für den PC mit 3 Antennen und Access-Point-to-Access-Point Verbindungen unterstützen das häufig.
Eine ganz gute Seite für entsprechende Tests ist m.E. smallnetbuilder.com.
Oli842. Jan

und es handelt sich so wie ich sehe um bulk-versionen, da waere ich …und es handelt sich so wie ich sehe um bulk-versionen, da waere ich bisschen vorsichtig...https://www.heise.de/ct/hotline/Vorsicht-vor-OEM-Festplatten-2717852.html



In Warranty
Expiration 08-Dec-2020

Meine kamen heute.
Kann mal jemand, der die Platte schon in Betrieb hat, in den SMART-Werten nach der G-Sense_Error_Rate schauen? Der Rohwert steigt bei meiner Ironwolf permanent an, was ja eher untypisch ist.
Kann ich nächste Woche machen.
Kann man die auch normal im PC benutzen oder sollte man das eher nicht?
loxixoxo4. Jan

Kann man die auch normal im PC benutzen oder sollte man das eher nicht?


Klar kann man das.
DerUnsichtbare4. Jan

Kann mal jemand, der die Platte schon in Betrieb hat, in den SMART-Werten …Kann mal jemand, der die Platte schon in Betrieb hat, in den SMART-Werten nach der G-Sense_Error_Rate schauen? Der Rohwert steigt bei meiner Ironwolf permanent an, was ja eher untypisch ist.



steigen die Werte im IDLE ?
Marcool11. Jan

steigen die Werte im IDLE ?



Im Idle nicht, nur bei Zugriffen.
Soo, ich hab die Platte nun ca 50 Std. im Testbetrieb. Der Wert verändert sich im Idle und beim Kopieren nicht. Hab jetzt aber nicht drauf geachtet ob der sich überhaupt schonmal geändert hat. Aktuell bei mir 76D

Kannst du mal nen Screenshot von den Werten in Crystaldiskinfo hochladen?
Bearbeitet von: "Marcool" 12. Jan
Hast du die Platte fest in einem Gehäuse verschraubt? Zum Testen von HDs steck ich sie immer erstmal in ein USB-Festplatten-Dock. Da sitzt die Platte natürlich nicht bombenfest drin. Andererseits hatte ich damit noch nie Probleme...

Smart-Werte kann ich im Moment nicht posten, reiche ich aber bei Gelegenheit nach.
Nachdem ich die IronWolf 64x bestellt habe ging der Preis hoch
Bearbeitet von: "ranman86" 12. Jan
Meine Platte teste ich liegend aufm geöffneten Desktop. Ich schaue heute Abend mal ob der Wert sich verändert hat.
Wert hat sich nach erneutem vollschreiben bei mir auch erhöht. Scheint normal zu sein ?.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text