122°
ABGELAUFEN
SEATEC - Elektro-Klapprad (Alu) 20 Zoll für 474 €

SEATEC - Elektro-Klapprad (Alu) 20 Zoll für 474 €

Dies & Das

SEATEC - Elektro-Klapprad (Alu) 20 Zoll für 474 €

Preis:Preis:Preis:474€
Zum DealZum DealZum Deal
Der Händler aus meinem anderen Deal hat noch ein Schnäppchen in seinen Shop aufgenommen. Ein SAETEC Elektro-Klapprad. Ich habe das nicht unter 799 € gefunden weshalb ich doch gleich nochmal einen Deal poste. Die Einzelheiten entnehmt bitte dem Angebot. Versandkosten sind leider nicht angegeben. Der Händler scheint seriös zu sein (siehe Kommentare aus dem Wärmepumpentrockner Deal - http://www.mydealz.de/deals/aeg-electrolux-rex-rdh-97951-w-solarex-7-kg-w%C3%A4rmepumpentrockner-344-euro-166474) und eine Zahlung per Paypal ist auch möglich.

\x09
stufenloser Unterstützungsmodus
10A Lithium-Ionen-Batterie mit Diebstahlsicherung
inklusive Ladegerät
Bürstenloser 250 W Radnabenmotor
leichter Aluminiumrahmen (Gesamtgewicht ca. 22,5 kg)
20"-Bereifung
geringe Packmaße
Durchstiegshöhe: 60 cm
3-Gang Nabenschaltung
V-Bremsen an Vorder- und Hinterrad
gefederte Vorderradgabel
Gepäckträger
Edelstahlspeichen

Deal or no Deal ?

===============================

Preis angepasst, da jetzt die Versandkosten von 45 € angegeben wurden.

13 Kommentare

Hässlich aber wohl praktisch

Deal....allein die Komponenten ,Motor,Steuerung und Akku kosten meist mehr.Kann man auch mehr bezahlen, wenn man will:
compare.ebay.de/lik…bar
Dafür hat es dann 7 Gänge und heißt xgerman.....müsste dieses ja auch 36 Volt haben. 36 Volt 10 Ah Akkus kosten minimum 250€, beim Pedelec-Hersteller nennen die sowas Gold Akku und kassieren 750,-

Sind natürlich noch normale Lithium-Polymer mit angeblich 500 mal aufladen, ohne besseres Ladegerät geht die Akkuleistung aber schon nach 100 mal laden auf 60-70% zurück.Besseres Ladegerät oder besseres Akku LithiumEisenPhosphat ist dann gefragt (LifePo4)

Mit 22 kg ein ganz schöner Klopper. Da verbrennt man die gesparten Kalorien doch noch, wenn man das Teil die S-Bahn Treppe hochschleppen muss...

joergcom

Sind natürlich noch normale Lithium-Polymer mit angeblich 500 mal aufladen, ohne besseres Ladegerät geht die Akkuleistung aber schon nach 100 mal laden auf 60-70% zurück.Besseres Ladegerät oder besseres Akku LithiumEisenPhosphat ist dann gefragt (LifePo4)


Haben die Dinger hier denn einen Standard Balancer-Anschluss, muss man selber was basteln oder geht das gar nicht mit den üblichen guten Vertretern aus dem Modellbau?

Kann man so ein Rad kostenfrei in der S-Bahn Berlin transportieren? Ich hab nur sehr widersprüchliche Kommntare gefunden.

Zusammengeklappt, ja

nein man muss immer ein zusatz ticket lösen das kostet circa 2.20 selbst erlebt ausnahme ist natürlich ticket 2000 usw spreche für vrr aber denke das die geldgeile bahn überall kasieren will

hoschideluxe

nein man muss immer ein zusatz ticket lösen das kostet circa 2.20 selbst erlebt ausnahme ist natürlich ticket 2000 usw spreche für vrr aber denke das die geldgeile bahn überall kasieren will



Das stimmt scheinbar nicht:

Demontierte und komplett verpackte handelsübliche Fahrräder sowie zusammengeklappte Fahrräder (letztere auch unverpackt) können als kostenloses Handgepäck mitgenommen werden, sofern diese unter bzw. über dem Sitz sicher verstaut werden können

Quelle DB

Das ist aber schwer zu durchschauen...

In Berlin ist es, wie immer anders: Eins ist klar, zusammengeklappt mit Mühlbeutel drauf - ist es ein Gepäckstück!
Ein Kollege von mir hat schon einen Rad mit platten Reifen umsonst durch die BVG hingeriegt!

joergcom

Sind natürlich noch normale Lithium-Polymer mit angeblich 500 mal aufladen, ohne besseres Ladegerät geht die Akkuleistung aber schon nach 100 mal laden auf 60-70% zurück.Besseres Ladegerät oder besseres Akku LithiumEisenPhosphat ist dann gefragt (LifePo4)


Doch, wer ein gutes Ladegerät besitzt, der sollte es auch hierfür nutzen, dann schafft das Akku auch die 500 mal bis es merklich nachläßt.Der Balancer sitzt allerdings im Akku, also erstmal schrauben und Löten angesagt.

joergcom

Doch, wer ein gutes Ladegerät besitzt, der sollte es auch hierfür nutzen, dann schafft das Akku auch die 500 mal bis es merklich nachläßt.Der Balancer sitzt allerdings im Akku, also erstmal schrauben und Löten angesagt.


Ist das ganze Standardladegerät im Akku verbaut? Wenn nicht, müssten die Balanceranschlüsse doch auf irgend eine Art hinausgeführt werden? Glaube kaum, dass 10s auf gut Glück geladen werden.

Ladegerät ist extra, geht 2polig ins Akku, da sitzt dann die Elektronik.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text