SELFSAT IPD30A  :: SAT>IP Wi-Fi Dongle
172°Abgelaufen

SELFSAT IPD30A :: SAT>IP Wi-Fi Dongle

16
eingestellt am 23. Dez 2016
Für alle, die mit SAT>IP etwas anzufangen wissen.:

Wer eine SAT>IP Antenne oder einen entsprechenden Receiver hat und einen noch nicht mit Netzwerkanschluß oder WLAN versehene Fernseher hat kann mit dem Stick aus seinem Fernseher einen Modernen IP-TV machen. Bedingung ist lediglich ein HDMI-Anschluß am Fernseher.

Vergleichspreis: 99.-EUR zzgl. Versand.

16 Kommentare

Was es nicht alles so gibt! Sieht echt interessant aus...Danke für den Hinweis!
Hat das schonmal jemand mit einer Fritzbox 6490 getestet?
Bearbeitet von: "diginerd" 23. Dez 2016

Liest sich sehr interessant. Danke für den Hinweis.

Aber...
Ein Server bzw. ein Receiver wird zusätzlich benötigt.
Weiter ist so ein Dongle nur per App (Handy/Tablet) nutzbar.
So eine altmodische Fernbedienung ist meiner Meinung nach aber auch nicht zu verachten.

Bissle teuer das Ding. Hab iLNB daheim und an der Glotze kobi Stick und tvheadend

Verfasser

Ja, man braucht einen SAT>IP-Server oder eine SAT-Anlage mit integriertem SAT>IP-Server (z.B. Selfsat IP36 wie ich sie habe). Alternativ können aber auch diverse Panasonic Fernseher und Panasonic Blu Ray Recorder als Receiver genutzt werden.

Zur Bedienung:

Solange man nur die Fernsehfunktionen verwenden will, reicht die beiliegende Fernbedienung.

damdavor 12 m

Bissle teuer das Ding. Hab iLNB daheim und an der Glotze kobi Stick und tvheadend

​Ok. Das ganze also ohne Server? Ohne Zwischengerät?

Geil

das erspart mir die weitere Suche nach nem Sat>IP Client fürs Schlafzimmer

damdavor 57 m

Bissle teuer das Ding. Hab iLNB daheim und an der Glotze kobi Stick und tvheadend

​Wie teuer war das iLNB wenn ich fragen darf? Was ich gefunden habe sind Kosten >300 Euro.

beim Gewicht von 40 kg muss ich wohl den TV-Standfuß einbetonieren......

menace23vor 4 h, 12 m

​Wie teuer war das iLNB wenn ich fragen darf? Was ich gefunden habe sind Kosten >300 Euro.

299€ von inverto. War bei Reichelt im Angebot vor ner Weile kostet sonst etwa 330€

jaeger-u-sammlervor 5 h, 0 m

​Ok. Das ganze also ohne Server? Ohne Zwischengerät?

Das iLNB hat quasi Server für 8 Geräte eingebaut. Z.b iPhone oder Androiden gehen mit 98cebt App von eyetv wunderbar. Für Fernseher brauchst du dann android stick oder Linux Stick mit kobi

damdavor 2 h, 32 m

Das iLNB hat quasi Server für 8 Geräte eingebaut. Z.b iPhone oder Androiden gehen mit 98cebt App von eyetv wunderbar. Für Fernseher brauchst du dann android stick oder Linux Stick mit kobi


selfsat ip38 ist besser

damdavor 5 h, 49 m

Das iLNB hat quasi Server für 8 Geräte eingebaut. Z.b iPhone oder Androiden gehen mit 98cebt App von eyetv wunderbar. Für Fernseher brauchst du dann android stick oder Linux Stick mit kobi

​Du meinst kodi, oder?

und was ist die 98cebt App?…

Ich hatte mal nen Sat>IP Server von elgato und war damit absolut unzufrieden. Die satip Hardware ist schweineteuer und läuft dafür ziemlich kacke wie ich finde. Hatte danach noch einen Satip Server von Triax ausprobiert, der zwar besser, aber immer noch nicht gut war. ...

Meine jetzige Lösung, die nun auch schon 18 Monate läuft: raspberry pi mit zwei alten USB TV Karten und MLD als Betriebssystem als Server (kostet zusammen keine 50eur) und KODi mit VDR Plugin als Client. In der Wohnstube hab ich nen raspi als Client, im Hobbyraum nen Amazon TV Stick, im Schlafzimmer n tablet, I'm Arbeitszimmer mein Notebook und wenn ich zwischendurch noch irgendwo was gucken will kann ich auch noch mein Handy benutzen.

Der Server kann Dank VDR timeshift, Aufnahme und stellt epg und Videotext bereit... Was will man mehr für 50eur


lucky2223. Dezember

beim Gewicht von 40 kg muss ich wohl den TV-Standfuß einbetonieren......



Nö, bei dem gewicht fliegt der auch ohne nicht weg
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von WN1964. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text