Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Servus TV Mediathek] "Kursk" mit Colin Firth und Léa Seydoux [6.6] // "Mörder ohne Erinnerung" [7.3] kostenlos streamen
510° Abgelaufen

[Servus TV Mediathek] "Kursk" mit Colin Firth und Léa Seydoux [6.6] // "Mörder ohne Erinnerung" [7.3] kostenlos streamen

KOSTENLOS2,99€ServusTV Angebote
510° Abgelaufen
[Servus TV Mediathek] "Kursk" mit Colin Firth und Léa Seydoux [6.6] // "Mörder ohne Erinnerung" [7.3] kostenlos streamen
eingestellt am 18. Apr 2021

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Zum verregneten Sonntag gibt es heute Unterhaltung im Doppel-Deal für euch mit 2 tollen Filmen kostenlos im Stream der Servus TV Mediathek:

Kursk ("The Command") mit Colin Firth ("The King's Speech") und Léa Seydoux ("James Bond")

servustv.com/videos/aa-22esfhwcn2112/

Mörder ohne Erinnerung mit Jan Decleir

servustv.com/videos/aa-26tc1rs6n1w11/

Kursk ("The Command")

1786632.jpg
Trailer


Preisvergleich 2,99 €
justwatch.com/de/Film/Kursk

IMDb Wertung 6.6
m.imdb.com/title/tt4951982/

Handlung
Eigentlich dürfte die „K-141-Kursk“ gar nicht mehr auslaufen. Zu marode ist das 1990 gebaute russische Atom-U-Boot. Dennoch nimmt die Kursk mit 118 Mann an Bord im Jahr 2000 noch einmal an einer Übung in der Barentssee teil. Als ein Torpedo explodiert, ist das U-Boot nicht mehr manövrierfähig und sinkt. 23 Besatzungsmitglieder um Kapitän Mikhail (Matthias Schoenaerts) können sich in die hinterste, noch unbeschädigte Sektion retten. Der Rest des U-Bootes ist bereits geflutet. Das russische Militär versucht zunächst, den Unfall zu vertuschen. Auch besitzt die nationale Marine kein für eine Bergung geeignetes Rettungs-U-Boot. Tage vergehen, die Lage der Eingeschlossenen wird immer aussichtsloser. Als der britische Kommandant Russell (Colin Firth) das Angebot macht, mit Unterstützung der NATO einzugreifen, schöpfen die Angehörigen der Seemänner Hoffnung. Mikhails Ehefrau Tanya (Léa Seydoux) versucht, Druck auf den linientreuen Admiral Petrenko (Max von Sydow) und seine Marineoffiziere auszuüben. Aber die Zeit läuft davon.

Mit einer internationalen Starbesetzung und möglichst authentisch hat Thomas Vinterberg („Die Jagd“) in seinem Thriller „Kursk“ die Ereignisse rund um das verunglückte russische Atom-U-Boot Kursk verfilmt. Der dänische Filmemacher zeigt die Inkompetenz und Unwilligkeit der Militärs, die Katastrophe abzuwenden, geht aber auch ein auf das Leid der Verwandten und Freunde der Seeleute. Der Belgier Matthias Schoenaerts spielt U-Boot-Kapitän Mikhail Averin, seine Gattin Tanya wird von „Bondgirl“ Léa Seydoux dargestellt. In Nebenrollen Colin Firth (als britischer Kommandant Russell) und Max von Sydow (Admiral Petrenko). Das Drehbuch stammt von Robert Rodat („Der Soldat James Ryan“).

Mörder ohne Erinnerung

1786632.jpgTrailer


Preisvergleich 2,99€
justwatch.com/de/Film/Moerder-ohne-Erinnerung-2003

IMDb Wertung 7.3
m.imdb.com/title/tt0374345/?ref_=ref_ext_justwatch

Handlung
Der eiskalte Profikiller Angelo Ledda (Jan Decleir) hat gleich einen Doppelauftrag zu erfüllen. Er soll den Leiter der Antwerpener Bauabteilung ausschalten, aber auch das Mädchen Bieke töten. Die Zwölfjährige wird bald als belastende Zeugin in einem Prozess gegen eine Bande von Kinderschändern aussagen. Angelo entdeckt, dass sich unter den Mitgliedern des Kinderprostitutionsrings hochrangige Politiker befinden. Darunter auch Baron de Haeck und sein Sohn. Wegen des großen Einflusses von de Heack wird die Staatsanwaltschaft nach dem Tod des Mädchens die Ermittlungen vermutlich einstellen. Angelo weigert sich, Bieke zu ermorden. Nicht nur das, er will dem Baron und seinen pädophilen Freunden endgültig das Handwerk legen. Allerdings steht Angelo selbst unter Beobachtung. Kommissar Vincke und sein Assistent sind ihm auf der Spur. Doch Angelos größtes Problem ist seine Krankheit. Denn der Killer leidet an Alzheimer, und die Gedächtnislücken werden von Tag zu Tag größer. Angelos Rachefeldzug gestaltet sich zu einem Wettlauf gegen die Zeit.

Der Thriller „Mörder ohne Erinnerung“ wurde zu einem der erfolgreichsten belgischen Filme aller Zeiten. Regisseur Erik van Looy („Loft“) nutzt die Alzheimer-Krankheit und das dadurch entstandene mentale Handicap seines Protagonisten als Motiv für unerwartete Handlungsverläufe. Kritiker verglichen den Film mit David Finchers „Seven“ und Christopher Nolans „Memento“. Beeindruckend die Schauspieler-Leistung des mehrfach preisgekrönten Belgiers Jan Decleir („Antonias Welt“) als dementer Auftragsmörder Angelo Ledda. In der geplanten Hollywood-Neuverfilmung mit dem Titel „Memory“ wird Action-Star Liam Neeson die Hauptrolle übernehmen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
10 Kommentare
Dein Kommentar