137°
ABGELAUFEN
Setangebot - Keyboardständer und Keyboardsitz

Setangebot - Keyboardständer und Keyboardsitz

Dies & DasEbay Angebote

Setangebot - Keyboardständer und Keyboardsitz

Preis:Preis:Preis:29,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Nachdem das "Christkind" einem meiner Kinder dieses Jahr mit einem Keyboard eine Fraude macht, war ich auf der Suche nach passendem Zubehör.

Dabei bin auf auf dieses "Weihnachtsangebot" gestoßen.

Ein Keyboardständer mit Doppelstreben und ein entsprechender Hocker dazu.

Ein direkter Preisvergleich is schwierig, das es viele verschiedene Versionen von solchen Sets gibt. Aber der günstigste Preis den ich für genau dieses Set gefunden habe, war 40,62 bei Amazon.

Dort bekommt das Set auch 4 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen.

11 Kommentare

erscheint mir recht günstig .... kann man ja evtl auch für andere sachen nehmen .... zitter ständer inkl hocker .. zB

Hallo, unsere Tochter (9) soll dieses Jahr auch ein Keyboard bekommen. Ich schaue schon die ganze Zeit nach guten Angeboten! Ein alter Bekannter von mir wurde damals auch von seinen Eltern zum Klavierunterricht genötigt :-) und er meinte das es schon wichtig sei ein Keyboard mit Anschlagdynamik zu kaufen, sprich leichter Tastenanschlag leiser Ton und starker Tastenanschlag lauter Ton. Habe bei Ama** folgendes Angebot gefunden, evt kann man ja drüber diskutieren? Was hast Du für eines gekauft? Link:Schubert MIDI-USB-Keyboard

Verfasser

Hi,
ich bin da auch relativ unbedarft an das Thema rangegangen, aber das mit der Anschlagdynamik ist schon wichtig, das stimmt.

Der Wunsch meiner Tochter lautete eben Klavier zu lernen...entsprechend wollte ich dann auch etwas Klavierähnliches besorgen. Und da ich jemand bin der dann ungerne an der falschen Stelle spart, habe ich mich recht lange über solche Geräte informiert und habe dann, so denke ich mal, einen guten Mittelweg gefunden und mich für das Gerät entschieden.

Das gab es dann zufällig auch vor ein paar Wochen bei Amazon als WHD-Angebot in sehr gutem Zustand für 266,€ ;-)

HinundMit

Hi,ich bin da auch relativ unbedarft an das Thema rangegangen, aber das mit der Anschlagdynamik ist schon wichtig, das stimmt.Der Wunsch meiner Tochter lautete eben Klavier zu lernen...entsprechend wollte ich dann auch etwas Klavierähnliches besorgen. Und da ich jemand bin der dann ungerne an der falschen Stelle spart, habe ich mich recht lange über solche Geräte informiert und habe dann, so denke ich mal, einen guten Mittelweg gefunden und mich für das Gerät entschieden.Das gab es dann zufällig auch vor ein paar Wochen bei Amazon als WHD-Angebot in sehr gutem Zustand für 266,€ ;-)


es hat erst etwas mit einem Klavier zu tun, wenn das keyboard auch eine hammermechanik hat. ab 285 hier...
thomann.de/de/…htm

Verfasser

Ja, das mit den 88 Tasten und der Hammermechanik ist klar...

Mir war nur nicht bewußt, dass es das für so einen Preis gibt :-O

Mist, doch nicht genug recherchiert....

Danke für den Link...ich glaube, ich schicke das Yamaha wieder zurück... ;-)

Man muss unterscheiden zw. Keyboard und E-Piano. Nur ein E-Piano ist mit einem Klavier vergleichbar, wobei es da natürlich auch riesige Unterschiede gibt. Das Flagship von Roland soll mittlerweile genauso gut sein wie ein Klavier; kostet aber auch knapp unter 2.000 Euro. Gute Dinger gibt's aber auch für ca. 500 Euro; dieses Yamaha gab's beim Cyber Monday für 499 Euro.
amazon.de/dp/…tem

Bei dem Preis muss man einfach zuschlagen. Danke!

nojokes

Man muss unterscheiden zw. Keyboard und E-Piano. Nur ein E-Piano ist mit einem Klavier vergleichbar, wobei es da natürlich auch riesige Unterschiede gibt. Das Flagship von Roland soll mittlerweile genauso gut sein wie ein Klavier; kostet aber auch knapp unter 2.000 Euro. Gute Dinger gibt's aber auch für ca. 500 Euro; dieses Yamaha gab's beim Cyber Monday für 499 Euro.http://www.amazon.de/dp/B0099LB6MM/ref=pe_386171_38075861_TE_item


man kann die Klangerzeugung auch in den Rechner verlagern. Dann reicht auch nur ein Masterkeyboard.

Vernünftige Digitale Pianos fangen bei 500-750 Euro an. Damit spielt es sich dann schon *ähnlich* wie auf einem Klavier. Wer ein leistungsfähiges Laptop hat und spaß auf verkalbeln kann sich auch ein Midi-Masterkeyboard und eine gute Klaviersoftware dazu holen, da ist man dann mit 400 Euro dabei.

Wichtig wäre die gewichtete Hammermechanik und die 88 Tasten, auch ein Fußpedal gehört dazu.

Es ist bei sowas evtl. auch ein guter Tipp, mal in einen Musikladen zu gehen.

Ich selber hab ein D-Piano von Korg und das ist schon ein gutes gerät, auch wenn es klanglich natürlich arg begrenzt ist. Aber wenn man es dann an den PC anschließt und eine Software das ganze machen läßt paßt es schon :),

teurer geworden ?

Verfasser

sevan2911

teurer geworden ?


Ja, anscheinend....:(

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text