326°
ABGELAUFEN
Sharkoon™ - 550 Watt PC-Netzteil "SHA550M" (ATX 2.3, 80plus Bronze) für €39,99 [@ZackZack.de]
Sharkoon™ - 550 Watt PC-Netzteil "SHA550M" (ATX 2.3, 80plus Bronze) für €39,99 [@ZackZack.de]
ElektronikZackZack Angebote

Sharkoon™ - 550 Watt PC-Netzteil "SHA550M" (ATX 2.3, 80plus Bronze) für €39,99 [@ZackZack.de]

Preis:Preis:Preis:39,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis (lt.Idealo.de) €52,99 (Ersparnis 25 Prozent).

Bei den heutigen "ZackZacks" gibt es gerade das Sharkoon™ PC-Netzteil "SHA550M" für günstige €39,99 (Versandkostenfrei).

Beschreibung:
Das Sharkoon SHA550M Bronze ist ein PC-Netzteil mit modularem Steckersystem, das die Anforderungen der 80 PLUS Bronze-Zertifizierung erfüllt: Es erreicht einen Wirkungsgrad von 85% bei 50% Last und einen Wirkungsgrad von jeweils 82% bei 20% bzw. 100% Last. Neben dem 20+4-poligen Mainboard-Anschluss und der zusätzlichen Mainboard-Stromversorgung (4+4-polig), die beide fest mit der Platine des Netzteils verlötet sind, bietet das SHA550M Bronze insgesamt sechs Steckverbinder für die modularen Kabel, mittels derer das Netzteil mit maximal zwei PCIe- (6- und 6+2-polig), sechs SATA- und sieben Peripheriegeräteanschlüssen sowie einen Floppy-Anschluss ausgestattet werden kann. Der Einsatz nur jener Kabel, die auch wirklich für die verbaute Hardware benötigt werden, optimiert den Luftstrom im Innern des Gehäuses und trägt damit direkt zu einer effektiveren Kühlung der wärmesensitiven Hardwarekomponenten bei. Das SHA550M Bronze bietet zwei getrennte 12-Volt-Schienen, die die angeschlossenen Komponenten sicher und zuverlässig mit Energie versorgen, und wird durch einen leisen 120-mm-Lüfter gekühlt.

Datenblatt:
Lüfter: 120mm • PFC: aktiv • Anschlüsse (abnehmbar): 20/24-pin, 1x 4/8-pin ATX12V, 1x 6/8-pin PCIe, 1x 6-pin PCIe, 6x SATA, 7x IDE, 1x Floppy • +3.3V: 14A • +5V: 14A • +12V1: 19A • +12V2: 20A • -12V: 0.3A • +5VSB: 2.0A • durchschnittliche Effizienz: 86%, 80 PLUS Bronze zertifiziert

38 Kommentare

Verfasser

vuxtp22f.jpg

Das oder n bequiet?

auf jeden Fall kein Bronze sondern Gold oder Platin :P

Verfasser

@Afox: Das ist dann aber eine ganz andere Preisklasse (Gold > €60.-, Platin > €90.-)

Wie jetzt...schon 1 Stunde rum und noch keiner hat geplärrt, dass alles über 300 Watt absoluter Unsinn wäre?! X)

Willi76

Wie jetzt...schon 1 Stunde rum und noch keiner hat geplärrt, dass alles über 300 Watt absoluter Unsinn wäre?! X)



Stress doch nicht so rum, die brauchen noch Zeit für ihre Milchmädchenrechnung

So früh kannst du sowas noch nicht erwarten...

Avatar

GelöschterUser167192

...ist das Teil nun zu empfehlen oder nicht? Ich denke auf jeden Fall besser als mein LC Power Shit...;-)

Willi76

Wie jetzt...schon 1 Stunde rum und noch keiner hat geplärrt, dass alles über 300 Watt absoluter Unsinn wäre?! X)



also 300 watt ist schon minimum für nen i5 + gtx 670 + 4 laufwerke.
550watt machen schon sinn

Von Enermax gibt's einen Watt Rechner, also wie viel Watt dein Netzteil t braucht bei deinen Komponenten

jlssmt

Von Enermax gibt's einen Watt Rechner, also wie viel Watt dein Netzteil t braucht bei deinen Komponenten



Stimmt dem Rechner eines Netzteilherstellers, der natürlich möglichst teure Netzteile verkaufen möchte, würde ich auch glauben schenken

Chinaböller-Netzteil, oder?

soiz

Chinaböller-Netzteil, oder?



Aus Taiwan kommen die Teile, gibt schlechtere aber optimal sind die nicht^^

Aber jetzt kommen eh erstmal die "WTF 550W sind viel zu viel"-Leute

Leider schon vorbei. (Ausverkauft / Aktion beendet)

Für 43,04€ bei Amazon MP - Händler inkl. Versand!

wo ist der unterschied zu nem gold nt? höherer wirkungsgrad aber 80+ ist doch gut heisst das von 100 w ~kommen nur 80+ im rechner an ?

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ? Wenn ich so lese mas manche Spielerechner hier für einen Stromverbrauch haben und was Strom so kostet würde sich auf 5+ Jahre doch beinahe jedes teurere aber dafür effizientere Netzteil ammortisieren oder nicht ? Das betrifft dann natürlich Mama und Papas Geldbeutel und nicht euren

Ich behaupte das jetzt mal so da ich in den nächsten 2 monaten selbst nen neuen PC zusammenschustern will... edit: und meinen Strom selbst bezahlen muss...

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ? Wenn ich so lese mas manche Spielerechner hier für einen Stromverbrauch haben und was Strom so kostet würde sich auf 5+ Jahre doch beinahe jedes teurere aber dafür effizientere Netzteil ammortisieren oder nicht ? Das betrifft dann natürlich Mama und Papas Geldbeutel und nicht euren ;)Ich behaupte das jetzt mal so da ich in den nächsten 2 monaten selbst nen neuen PC zusammenschustern will... edit: und meinen Strom selbst bezahlen muss...



hast du absolut recht mit. je nach pec würde ich ein straight power e9 (http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e9-500w-atx-2-3-e9-500w-bn192-a677379.html) empfehlen. wenn es etwas günstiger sein soll liefert xigmatek auch ganz gute nt (http://geizhals.de/xigmatek-tauro-xtk-tb-0500a-500w-atx-2-2-cpa-0500bdd-u52-a804536.html). und ich glaube,dass mydealz inzwischen verstanden hat dass du deinen strom selbst zahlst und alle gamer nicht :P

Bei Netzteilen verweise ich immer gerne auf den Artikel zu den eigentlichen Herstellern der Netzteile von tomshardware.com

LINK

Es gibt mehr "Markenhersteller" von Netzteilen als es Fabriken für Netzteile gibt - Sharkoon z.B. produziert nicht selbst, sondern labelt nur Fremdprodukte, z.B von FSP, Enhance, Enermax, usw. um.

Hab die 350watt Version davon bei mir seit 6 Monaten
Hd7870, i5-2500k, 1ssd, 1hdd, 3Lüfter
Läuft leise und vor allem ohne nerviges Summen oder schnurren
Gestern ist mir aber aufgefallen, dass mein an/aus-Schalter nicht mehr funktioniert (Dauer-An)... Stört mich aber nicht weiter

hot

Hot! Hab letztes Jahr 60€ gezahlt für 600W

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ? Wenn ich so lese mas manche Spielerechner hier für einen Stromverbrauch haben und was Strom so kostet würde sich auf 5+ Jahre doch beinahe jedes teurere aber dafür effizientere Netzteil ammortisieren oder nicht ? Das betrifft dann natürlich Mama und Papas Geldbeutel und nicht euren ;)Ich behaupte das jetzt mal so da ich in den nächsten 2 monaten selbst nen neuen PC zusammenschustern will... edit: und meinen Strom selbst bezahlen muss...



Naja so einfach ist das auch nicht auch wenn ein teures vielleicht 10w spart, kommt halt auf dein rechner an und ich frage mich hier wirklich was in den rechnern steckt. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Leute hier alle 2 Grafikkarten und ein potenten 6-8 Kerner haben und nur dann würde ich an die 500w überhaupt rankommen my 2 c

Ich weiß nicht, wie inzwischen ist, aber die alten Sharkoons waren zum großen Teil Enermax-Nachbauten - nachbauten im Sinne von, die Komponenten sind die gleichen. Ich weiß nicht, wie es hier aussieht, aber schlecht ist es sicher nicht.

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ? Wenn ich so lese mas manche Spielerechner hier für einen Stromverbrauch haben und was Strom so kostet würde sich auf 5+ Jahre doch beinahe jedes teurere aber dafür effizientere Netzteil ammortisieren oder nicht ? Das betrifft dann natürlich Mama und Papas Geldbeutel und nicht euren ;)Ich behaupte das jetzt mal so da ich in den nächsten 2 monaten selbst nen neuen PC zusammenschustern will... edit: und meinen Strom selbst bezahlen muss...


Naja, mit bisschen übertakten kommst du da schon gut ran. Ich hab mein Netzteil auch im Verdacht... sysprofile.de/id9…025
Vielleicht kann ja mal ein Experte hier sagen, ob das ein Problem ist ^^

armerirrer5

Ich weiß nicht, wie inzwischen ist, aber die alten Sharkoons waren zum großen Teil Enermax-Nachbauten - nachbauten im Sinne von, die Komponenten sind die gleichen. Ich weiß nicht, wie es hier aussieht, aber schlecht ist es sicher nicht.


tomshardware.de/Net…tml

Hatte mal ein Sharkoon Silentstorm Netzteil. War viel zu laut, das bequiet durch das ich es ersetzt habe, ist deutlich besser.

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ?


Nachdem ich mir demnächst einen ordentlichen Homeserver zusammenstellen möchte, hab ich mir das mal kurz ausgerechnet:

kWh kostet ca. 28ct, Server läuft 5 Jahre und hat einen idle Stromverbrauch von schätzungsweise 80W: bei 43.800h Laufzeit sind das 3500kWh und damit 981 EUR bei 100% Wirkungsgrad.
Normales Netzteil mit 300W ist damit zu 27% ausgelastet, 400W Netzteil zu 20%, also Kosten ca.:
80+: 1226 EUR
80+ Bronze: 1196 EUR (-30)
80+ Silber: 1154 EUR (-42)
80+ Gold: 1128 EUR (-26)
80+ Platin: 1090 EUR (-38) (insgesamt -136 EUR)

Dürfte sich also durchaus rechnen in ein teures Netzeil zu investieren, v.a. da die wenigsten Rechner ständig "idle" sind ;-)
Grüße,
Michael

PS. Die Werte sind alle nur geschätzt und ich hab ohne Schaltjahre gerechnet
PPS. Quelle

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ? Wenn ich so lese mas manche Spielerechner hier für einen Stromverbrauch haben und was Strom so kostet würde sich auf 5+ Jahre doch beinahe jedes teurere aber dafür effizientere Netzteil ammortisieren oder nicht ?



Es macht für die Effizienz/den Stromverbrauch vor allem Sinn ein von der Watt Zahl zum System PASSENDES Netzteil zu kaufen, auch wenn dir Schlaumeier wie Willi76 hier was anderes -nach dem Motto "mehr ist immer besser- erzählen wollen...

Bei wenig prozentualler Auslastung (vor allem unter 20%) sinkt die Effizienz nämlich deutlich womit du dann im Endeffekt doppelt zahlst: Erstens die höheren Anschaffungskosten für das "Wattmonster" und zweitens den höheren Stromverbrauch aufgrund der schlechteren Effizienz

forum.sysprofile.de/str…tml

Für ein normales aktuelles System mit nur einer Grafikkarte sind 550W idr deutlich zuviel, 300-400W reichen dort mehr als aus!




deltree

PS. Die Werte sind alle nur geschätzt und ich hab ohne Schaltjahre


Deine Schätzungen haben allerdings zwei relativ gravierende Fehler

1. Die meisten PCs sind in der Tat eher häufig "idle"... bei einem Homeserver der 24/7 läuft und "normal" genutzt wird dürfte die idle Zeit bei 50-80% liegen.
2. 80W idle für einen Homeserver ist bei aktueller Hardware auch ziemlich hoch gegriffen... Ein System mit einem aktuelle Intel 4 Kerner (i5, i7, Xeon) liegt bei Nutzung der integrierten Grafik und ein paar Festplatten so um die 50W, die 2 Kerner (Celeron, Pentium, i3) nochmal n gutes Stück drunter, so bei 30W.

martin83

Auf die angenommene tägliche Laufzeit von einem Netzteil gerechnet macht es doch Sinn das zu kaufen was am energie-effizientesten arbeitet oder ?



..und wer weiß, wie sich der Preis für die kWh in den nächsten 5 Jahren entwickeln wird! Ich will's lieber gar nicht wissen!

Einfach 20€ mehr für ein BeQuiet 400W Gold ausgeben. Hat nur Vorteile:

- Fast nie anspringender 140 mm-Lüfter
- Höchste Effizienz in seiner Preisklasse
- Mit 400 Watt ausreichend Power für jedes High-End-Setup (wenn nicht gerade zwei High-End-Grafikkarten benutzt werden)

Hab das BeQuiet seit 3 Monaten und ich bin mehr als zufrieden. Habe mir noch nie ein Billig-NT gekauft und würde das auch nie tun. Im Gegensatz zu z.B. Mainboards, wo es meistens egal sein kann, ob es 80, 120 oder 250€ kostet, würde ich beim Netzteil mehr als 50€ anraten.

Der Deal ist seit Stunden abgelaufen. Ist es denn so schwer, auf die Schaltfläche zu klicken?

highwind

Deine Schätzungen haben allerdings zwei relativ gravierende Fehler1. Die meisten PCs sind in der Tat eher häufig "idle"... bei einem Homeserver der 24/7 läuft und "normal" genutzt wird dürfte die idle Zeit bei 50-80% liegen.2. 80W idle für einen Homeserver ist bei aktueller Hardware auch ziemlich hoch gegriffen... Ein System mit einem aktuelle Intel 4 Kerner (i5, i7, Xeon) liegt bei Nutzung der integrierten Grafik und ein paar Festplatten so um die 50W, die 2 Kerner (Celeron, Pentium, i3) nochmal n gutes Stück drunter, so bei 30W.


Naja... gravierend würde ich es jetzt nicht unbedingt nennen...
Erstens sage ich ja "nicht ständig idle" und widerspreche Dir gar nicht, dass sie es trotzdem meistens sind. Dennoch wird der Stromverbauch und die Kosten damit insgesamt höher sein, als meine "ständig idle" Rechnung und daher ein höherer Wirkungsgrad noch wichtiger.
Zweitens habe ich die Werte für den Verbrauch meines Systems von der genannten Quelle. (lustigerweise war meine erste Rechnung mit 50W, die ich geschätzt hatte... danach habe ich es anhand der Quelle errechnet und auf die 80W nach oben korrigiert... ob jetzt Du oder die Quelle richtig liegen kann ich leider nicht beurteilen)

Allerdings habe ich festgestellt, dass es gar nicht so leicht ist ein gutes 300W Netzteil zu finden, v.a. eines mit 80+ Gold oder Platin?!? (An sich würde ja sogar noch etwas kleineres als 300W reichen, da die Maximalleistung meines geplanten Systems bei < 200W liegt.)
Any ideas?
Grüße,
Michael

KopfOderZahl

Hab das BeQuiet seit 3 Monaten und ich bin mehr als zufrieden. Habe mir noch nie ein Billig-NT gekauft und würde das auch nie tun. Im Gegensatz zu z.B. Mainboards, wo es meistens egal sein kann, ob es 80, 120 oder 250€ kostet, würde ich beim Netzteil mehr als 50€ anraten.



Wie du HIER sehen kannst, lässt beQuiet auch nur im Auftrag bei anderen Firmen fertigen, z.B. bei FSP. Billig-NT ist nicht unbedingt Billig-NT. Wenn es exakt das gleiche ist und nur kein BeQuiet-Aufkleber drauf ist, dafür aber wesentlich günstiger ist, warum nicht. So lange die gleichen Sicherheitsfeatures drin sind sehe ich kein Problem. Man muss das nur mit Gewissheit sagen können.

geber23232

[..] Man muss das nur mit Gewissheit sagen können.

Da ich das nicht kann, gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus, und weiß, an wen ich mich im Schadenfall wende.

geber23232

[..] Man muss das nur mit Gewissheit sagen können.



Das ist der Punkt an der Sache. Selbst als halbwegs versierter Hardware-Käufer kann man nicht sicher sagen, was genau drin steckt. Da nehme ich dann einfach das NT, das in Reviews gut abschneidet und die längste Garantie / einfachsten Austauschservice bietet.

PS: Es gibt natürlich auch andere, sehr gute NT-Anbieter bzw. Hersteller. Ich bin nicht auf BeQuiet fixiert.

jlssmt

Von Enermax gibt's einen Watt Rechner, also wie viel Watt dein Netzteil t braucht bei deinen Komponenten



Und erneut ein hochqualifizierter Beitrag.
Respekt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text