263°
Sharp LC-50LD264E 127 cm (50 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz, DVB-T/C, HDMI, USB) für 392,21

Sharp LC-50LD264E 127 cm (50 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz, DVB-T/C, HDMI, USB) für 392,21

EntertainmentAmazon Angebote

Sharp LC-50LD264E 127 cm (50 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz, DVB-T/C, HDMI, USB) für 392,21

Preis:Preis:Preis:392,21€
Zum DealZum DealZum Deal
Achtung nur noch 3 auf Lager! Nächster Preis laut idealo bei 434,58€

Beschreibung/Details:
Full-HD-Fernseher / Serie : Sharp AQUOS / Bildschirmgröße: 50 Zoll / Bildschirmdiagonale: 126 cm / Energieeffizienzklasse: A / Bildwiederholungsrate: 100 Hz / Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel / Bildschirmformat: 16:9 / Digital Tuner: Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C), Kabel HD (DVB-C HD) / optimaler Sitzabstand: 3,15 m / empfohlene Raumgröße: mittel (15-25 m²) / geeignet für: PlayStation 4, Xbox One, Fußball / Helligkeit: 300 cd/m² / HDMI-Version: HDMI 1.4 / HDMI Eingänge: 2 / USB Anschlüsse: USB 2.0 / Common Interface Plus (CI+) Slots: 1 / digitale Ausgänge (optisch): 1 / Komponenteneingänge (YUV): 1 / Composite Video Eingänge: 1 / Audio Eingänge (Cinch): 1 / weiterer Anschluss: Kopfhörer-Ausgang / Komforteigenschaften: Kindersicherung, Automatische Lautstärkenregulierung, Automatische Formatanpassung, Automatische Kanalsuche, Videotext, integrierter Media-Player, EPG, mehrsprachiges OSD, HDMI-CEC, HD+ ready (nachrüstbar via CI Slot), integrierte Lautsprecher / Lautsprecher System: 2.0 / Lautsprecher Leistung: 2 x 8 Watt / Max. Helligkeit: 85 % / VESA-Norm: 400 x 400 / Rahmenfarbe: schwarz / Umwelteigenschaften: Abschaltautomatik, Energiesparmodus / Öko-Siegel: EU-Energie-Label / Stromverbrauch in Betrieb: 83 Watt / Stromverbrauch Standby: 0,28 Watt / jährlicher Stromverbrauch: 121 kWh / Ø Stromkosten pro Jahr (0,287 €/kWh)*: 34,73 Euro / Ø Stromkosten in 4 Jahren** (0,287 €/kWh)*: 138,91 Euro / Quellen: *Ø Strompreis nach BDEW (Stand April 2013), **Ø Nutzungsdauer nach Initiative EnergieEffizienz (Stand 2013) / Hinweis: Der tatsächliche Verbrauch hängt von Art und Häufigkeit der Nutzung des Geräts ab / Lieferumfang: Fernbedienung, Batterien / Abmessungen ohne Standfuß (BxHxT): 1125 x 668 x 62 mm / Abmessungen mit Standfuß (BxHxT): 1125 x 699 x 280 mm / Gewicht mit Standfuß: 14,7 kg / Hintergrundbeleuchtung: LED-Backlight / Pixeldichte: 44,06 ppi / Ausstattung: HDTV, Widescreen / Sonstiges: Active motion 100Hz / Class D Verstärker / Videotext-Seiten: 1000 / 7 Tage EPG / HDMI-ARC / AQUOS Link

20 Kommentare

Link zu idealo

Preisverlauf laut idealo:
s1_pricetrendFaceliftLarge.png

51eTvp7IrxL._SL1200_.jpg

Heiß!

Wenn die 65" Geräte mal so im Preis fallen würden. Stattdessen muss man 1500-2500€ für einen 65" hinlegen.

nightmar

Wenn die 65" Geräte mal so im Preis fallen würden. Stattdessen muss man 1500-2500€ für einen 65" hinlegen.


Das wird früher oder später auch noch kommen, wenn man überlegt wo die 42" preislich noch vor wenigen Jahren standen und jetzt bekommt man 8" mehr für die hälfte von dem was man für nen 42er hingelegt hat.

Ich hab für mein 32"-Gerät damals mehr bezahlt.

Mein Philips 32" Flachbildfernseher (10 cm Tiefe oder so), HDReady, nur DVI, Scart und VGA Anschlüsse, hat 3000 Euro gekostet.

Von daher... alles echte Schnäppchen ;-)

Es gibt nach wie vor auch noch 40 Zoll Geräte die deutlich mehr kosten als dieses Gerät. Ich nehme an das ist auch der grund warum in jeder 2ten harzbude unter 50 zoll nichts mehr zu sehen ist. Nach 12 stunden dauerbeflimmerung hat das auge vermutlich eh kapituliert und so dinge wie clouding und Moiré-Effekte lösen sich in luft auf.

Nach 12 stunden dauerbeflimmerung hat das auge vermutlich eh kapituliert und so dinge wie clouding und Moiré-Effekte lösen sich in luft auf.


Ist das wissenschaftlich haltbar? X)

Bräuchte "leider" einen mit 55", die Bude ist einfach zu groß.

100 HZ nativ oder interpoliert?

Edit: interpoliert. Nativ: 50 Hz.Quelle: gh.de

Energieeffizienzklasse: A
Schade.

"3 neu ab" heißt, dass es 3 Anbieter gibt, nicht nur 3 Geräte.

SaBoDealz

"3 neu ab" heißt, dass es 3 Anbieter gibt, nicht nur 3 Geräte.


hyqg73qm.png

Ja und 3 auf Lager bleibt 3 auf Lager.

Sorry, Grün ist offensichtlich nicht meine Farbe X)

Preislich sicherlich interessant. Aber 100Hz sind nun wirklich nicht so toll. Für etwas mehr ist man hiermit wohl besser dran, wenn der Preis nicht absolute Priorität hat.

negotio

Preislich sicherlich interessant. Aber 100Hz sind nun wirklich nicht so toll. Für etwas mehr ist man hiermit wohl besser dran, wenn der Preis nicht absolute Priorität hat.

Ich habe noch keinen einzigen Vergleich im Internet gefunden der die verschiedenen Interpolationsverfahren der Hersteller mal in einen Zusammenhang gebracht hat. Die unterscheiden sich ja schon innerhalb der gerade angesprochenen Unternehmen. Von daher ist so eine Pauschalaussage nicht angebracht.

negotio

Preislich sicherlich interessant. Aber 100Hz sind nun wirklich nicht so toll. Für etwas mehr ist man hiermit wohl besser dran, wenn der Preis nicht absolute Priorität hat.



Wirklich interessant sind nur native 100Hz (oder mehr, allerdings haben nur ganz wenige Modelle native 200Hz, mehr gibt es soweit ich weiß nicht)....nur geben die Hersteller das kaum noch an. Es bringen einem keine 600Hz von LG, wenn der nativ nur 50Hz hat. Alles andere ist hochgerechnet und kannst Du nicht vergleichen. 1200Hz sind daher in der Regeln native 100Hz (bsp beim Panasonic TX-50ASW654)

Letztendes ist das alles nur Verkaufsmarketing. Genauso wie 20MP bei ner Handykamera nichts über die Qualität der Fotos aussagt. Erinner mich gut an letzte Woche als ein MM-Mitarbeiter einem etwas älteren Mann klar gemacht hat, dass mehr Hz automatisch besser ist und ihm natürlich nicht den entscheidenden Unterschied zwischen der "echten" und der hochgerechneten Hz erklärt hat.

Bei dem von Dir vorgeschlagenen habe ich versucht herauszufinden, ob er 100Hz (nativ) hat, aber konnte auf der Sharp Seite und auch in der Bedienungsanleitung nichts finden. Interessant wäre der ja für 500€. Wenn er aber nur 50Hz hat, dann lieber ein Panasonic TX-50ASW504 ohne 3D mit guter Bildqualität für den gleichen Preis (hat auch 50hz nativ, aber eine gute Bildqualität).




lapyos

Wirklich interessant sind nur native 100Hz (oder mehr, allerdings haben nur ganz wenige Modelle native 200Hz, mehr gibt es soweit ich weiß nicht)....nur geben die Hersteller das kaum noch an. Es bringen einem keine 600Hz von LG, wenn der nativ nur 50Hz hat. Alles andere ist hochgerechnet und kannst Du nicht vergleichen. 1200Hz sind daher in der Regeln native 100Hz (bsp beim Panasonic TX-50ASW654) Letztendes ist das alles nur Verkaufsmarketing. Genauso wie 20MP bei ner Handykamera nichts über die Qualität der Fotos aussagt. Erinner mich gut an letzte Woche als ein MM-Mitarbeiter einem etwas älteren Mann klar gemacht hat, dass mehr Hz automatisch besser ist und ihm natürlich nicht den entscheidenden Unterschied zwischen der "echten" und der hochgerechneten Hz erklärt hat. Bei dem von Dir vorgeschlagenen habe ich versucht herauszufinden, ob er 100Hz (nativ) hat, aber konnte auf der Sharp Seite und auch in der Bedienungsanleitung nichts finden. Interessant wäre der ja für 500€. Wenn er aber nur 50Hz hat, dann lieber ein Panasonic TX-50ASW504 ohne 3D mit guter Bildqualität für den gleichen Preis (hat auch 50hz nativ, aber eine gute Bildqualität).


Super
Danke für die Erläuterungen...
Ich bin bei Geräten im untersten Preissegment immer besonders vorsichtig, da die Fixkosten (z.B. Versand und Abwicklung) relativ unabhängig vom Gerätepreis sind. Damit bleibt für das eigentliche "Gerät" oft ziemlich wenig übrig

Da du dich ja mit den Hz-Zahlen ganz gut auskennst, kannst du mir vielleicht auf die Sprünge helfen.
Also vom Zuspieler oder über den Sender kommen maximal 50Hz (bei NTSC theoretisch 60Hz). Das LCD-Panel beim Laptop liefert bei 60Hz ein flimmerfreies Bild, da die Pixel im Gegensatz zum Röhrengerät ja einen statischen Zustand haben, also nicht durch einen Elektronenstrahl "aufgefrischt" werden müssen. Das Einzige was stören könte wäre ein 50/60Hz Flimmern der Panelbeleuchtung, das dürfte bei aktuellen Geräten aber nicht auftreten.
Was heißt nun 200Hz?
Bilder, die im Quellmaterial nicht vorhanden sind, können bestenfalls durch Interpolation berechnet werden. Aber das funktioniert auch nur bedingt. Ich kann mich an einen Modus für WinDVD erinnern, der genau das machen sollte. Aber Besonders Special Effects wirkten da sehr "künstlich"
Das heißt höhe Hz-Zahlen bringen nur bei aktiven Shutterbrillen und 3D etwas. Wobei ich wirklich bezweifele, daß eine aktive Shutterbrille bei 1200Hz jedes Augen mit 600Hz synchronisiert oO
Mich stört bei Plasmageräten das Flimmern in hellen Bildbereichen. Da konnte ich bei fast allen Geräten sehen. Auch wenn die mit 600Hz ausgestattet waren.
Aber das sollte bei LCD kein Problem sein. Ist als also alles Quatsch?
Den einzigen Vorteil, den ich mir vorstellen könnte wären das bei 600Hz sowohl 50p,60p als auch 24p gut abgebildet werden können (12x 50Hz, 10x 60Hz, 25x 24Hz). Bei 3D könnten da theoretisch 1200Hz Sinn machen. Aber ich bezweifele, wie oben geschrieben, das die Brillen das schaffen.

ninemonkeys

Ich habe noch keinen einzigen Vergleich im Internet gefunden der die verschiedenen Interpolationsverfahren der Hersteller mal in einen Zusammenhang gebracht hat. Die unterscheiden sich ja schon innerhalb der gerade angesprochenen Unternehmen. Von daher ist so eine Pauschalaussage nicht angebracht


Okay...überzeugt
Bliebe nur das Argument, daß bei dem Preis und gleichen Fixkosten auch an anderer Stelle gespart wurde. Das ist aber eher Bauchgefühl als belegbarer Fakt...

lapyos

Wirklich interessant sind nur native 100Hz (oder mehr, allerdings haben nur ganz wenige Modelle native 200Hz, mehr gibt es soweit ich weiß nicht)....nur geben die Hersteller das kaum noch an. Es bringen einem keine 600Hz von LG, wenn der nativ nur 50Hz hat. Alles andere ist hochgerechnet und kannst Du nicht vergleichen. 1200Hz sind daher in der Regeln native 100Hz (bsp beim Panasonic TX-50ASW654) Letztendes ist das alles nur Verkaufsmarketing. Genauso wie 20MP bei ner Handykamera nichts über die Qualität der Fotos aussagt. Erinner mich gut an letzte Woche als ein MM-Mitarbeiter einem etwas älteren Mann klar gemacht hat, dass mehr Hz automatisch besser ist und ihm natürlich nicht den entscheidenden Unterschied zwischen der "echten" und der hochgerechneten Hz erklärt hat. Bei dem von Dir vorgeschlagenen habe ich versucht herauszufinden, ob er 100Hz (nativ) hat, aber konnte auf der Sharp Seite und auch in der Bedienungsanleitung nichts finden. Interessant wäre der ja für 500€. Wenn er aber nur 50Hz hat, dann lieber ein Panasonic TX-50ASW504 ohne 3D mit guter Bildqualität für den gleichen Preis (hat auch 50hz nativ, aber eine gute Bildqualität).



Servus,

ich glaube hier werden verschiedene Sachen durcheinander gewürfelt...

LCDs sind sog. Hold-Type Displays, d.h. Die Bilder werden vom Panel so lange angezeigt, bis ein neues Bild erscheint. Das ist der Grund, warum LCDs im Vergleich zu CRTs oder PDPs nie flimmern, egal welche Frequenz angezeigt wird. Problematisch wird es bei Hold-Type Displays erst, wenn es zu einer Bewegung auf dem Display kommt. Während bei CRTs oder PDPs das entsprechende Bild immer nur für einen kurzen Augenblick aufblitzt und inzwischen der Bildschirm dunkel ist, werden bei Holdtype Displays die Frames halt so lange angezeigt bis ein neues erscheint. In Kombination mit deinen Augen wird bei einem bewegten Objekt das betrachtete Objekt an verschiedenen Stellen der Netzhaut abgebildet und erscheint für den Betrachter unscharf.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten die Bewegungsunschärefe zu reduzieren:

a) es wird die Wiederholungsrate des Holdtype-Displays erhöht
a) es wird ein Blinking Backlight benutzt um künstliche Dunkelphasen wie bei CRTs oder PDPs zu erzeugen

Beide Verfahren werden derzeit angewandt und ergeben die komischen Hz Zahlen der Displays.

Bei einem Fernseher mit nativer 50hz, 100hz oder 200hz Technologie ist das Gerät also in der Lage die dargestellte Bildanzahl pro Sekunde entsprechend zu verdoppeln oder zu vervierfachen und somit die Anzeigezeit je Frame zu verringern. Es klingt natürlich verlockend einfach die Bildwiederholungsrate zu erhöhen, doch wie du bereits geschrieben hast, kommt unser Fernsehsignal nun mal mit 50Hz an, egal welchen TV ich anschließe. Daher muss das Fernsehgerät eine Zwischenbildberechnung durchführen, die unweigerlich in einer Reduzierung der Bildschärfe endet. Tatsächlich sind die berechneten Zwischenbildern bei modernen TVs recht gut und können zu einem subjektiv besseren Seheindruck beitragen, andernfalls besteht die Gefahr des Soap-Opera-Effects (oder einfach nur Soap Effects).

Die exorbitant hohen Hz Zahlen entstehen im Marketing durch die Addition der Frequenz des Blinking Backlight. Um Bewegungsunschärfen oder Nachbilder weiter zu reduzieren wird zwischen jedes Frame ein weiteres gesetzt, bei dem das Backlight ausgeschaltet wird. Dadurch wird die vollkommenen Flimmerfreiheit der Holdtype-Dispalys zwar aufgehoben aber Bewegungsunschärfen oder Nachbilder können effektiv reduziert werden. Genau diese Technologie wird bei der 240hz Turbo Technologie von dem Eizo Foris FG 2421 recht erfolgreich verwendet.Im Gegensatz zu einem Monitor kann ein Fernsehgerät nur in den seltensten Fällen höhere Bildwiederholungsraten als 60hz empfangen, auch wenn der Grundstein durch neuere HDMI Standards gelegt wurde.

Mit dem 24p sieht es nun wieder etwas anders aus. In der Regel werden soclhe Quellen im 2:2 oder 3:3 Pulldown, also mit 48hz oder 72hz dargestellt. Manche Hersteller werden auch mit einem 4:4 oder gar 5:5 Pulldown. Ob man hier aber einen besseren subjektiven Seheindruck erfährt wird arg diskutiert...

Eine noch detailliete Beschreibung findest du im HiFi Forum von dem User hagge und auf der Website Rtings.

hifi-forum.de/vie…tml

rtings.com/inf…ate

Viele Grüße

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text