Shuttle Omninas KD20 -  Einsteiger-NAS mit 2 Festplattenslots
390°Abgelaufen

Shuttle Omninas KD20 - Einsteiger-NAS mit 2 Festplattenslots

35
eingestellt am 25. Aug 2014
Bei iBood gibt es zur Zeit ein NAS mit 2 Festplattenslots (ohne die Festplaten) im Angebot. Der Vergleichspreis liegt bei etwa 80€.

Bei Amazon.de gibt es 3,5 Sterne - allerdings sind die aktuelleren Reviews immer positiver, da die Firmware wohl immer besser wird.

Ein paar Punkte:
-Zwei Festplattenslots (3,5'' und/oder 2,5'')
-Apps für iOS und Android
-Videostreaming, iTunes-Media-Server, DLNA
-BIt-Torrent Downloadfunktion
-Druckerserver (laut verschiedenen Reviews unzuverlässig)
-SD Kartenleser
-2x USB 2.0, 1x USB 3.0
-Embedded Linux
-Amazon Reviews meinen, dass man mit Windows, MAC und Linux gut auf das NAS zugreifen konnte

Bei TomsHardware (http://www.tomshardware.de/Shuttle-OMNINAS-KD20-Testbericht-NAS,testberichte-241352.html) kommt das NAS durschnittlich gut weg, bemängelt werden, dass die Lüfter erst bei 55Grad anfangen zu kühlen und zum anderen das die Daten unverschlüsselt zur Verfügung gestellt werden. TomsHardware ist hier allerdings von einem 130€ Preis ausgegangen.

Insgesamt also ein gutes Einsteiger-NAS zu einem Top-Preis.

Voraussichtliches Versanddatum für dieses Produkt ist der 3 September 2014
- Acronicta

35 Kommentare

Weiss jemand ob das Teil mit Truecrypt läuft?

jork612

Weiss jemand ob das Teil mit Truecrypt läuft?

Wenn es eine Festplatte ist...kannst du doch darauf einen Truecrypt Container anlegen..oder was wolltest du machen?

Exakt das wollte ich machen, ich hab ehrlich gesagt von NAS keine große Ahnung. Wie kann ich denn dann die Platten entschlüsseln? Verzeih meines Ahnungslosigkeit, bin für jeden Rat dankbar. Denke mit o.g. kann ich mal so langsam in die Thematik einsteigen

- gelöscht -

jork612

Exakt das wollte ich machen, ich hab ehrlich gesagt von NAS keine große Ahnung. Wie kann ich denn dann die Platten entschlüsseln? Verzeih meines Ahnungslosigkeit, bin für jeden Rat dankbar. Denke mit o.g. kann ich mal so langsam in die Thematik einsteigen


Probier auf jeden Fall erstmal die Sache aus, bevor du nachher Daten unwiederbringlich verlierst.

Der einfachste Weg in diesem Fall ist, auf dem NAS einen Truecrypt-Container abzulegen. Das ist eine (große) Datei, wie jede andere, nur, dass sie halt deine verschlüsselten Daten enthält. Auf dem PC, von dem aus du auf die Daten zugreifen möchtest, musst du dann Truecrypt ausführen und kannst die Datei dort als Laufwerk einbinden.

Der Nachteil ist, dass so immer nur ein PC auf die Daten zugreifen kann und dass es Truecrypt halt nur auf PCs gibt und nicht auf Handys oder Tablets. Wenn du von einem anderen PC auf die Daten zugreifen möchtest, musst du den Container erst auf dem ersten PC schließen.

Für verschlüsselte Backups ist das in Ordnung, dann bekommt halt jeder PC seinen eigenen Container auf dem NAS. Für einen gleichzeitigen Zugriff auf die Dateien von mehreren Geräten kann man es leider vergessen.

Die andere Möglichkeit wäre theoretisch, sich auf das NAS selber Truecrypt draufzufrickeln. Das dürfte aber zu aufwändig sein und schneckenlahm.

moddy

PVG 50€ (aus Östereich) - siehe Geizhals -



draufklicken auf die angebote, handelt sich um netzteile.

Dann lieber das Asus 325V2 für kaum mehr Moneten.

sushiman

Dann lieber das Asus 325V2 für kaum mehr Moneten.



80,- ist deutlich mehr als 45,- Euro.

sushiman

Dann lieber das Asus 325V2 für kaum mehr Moneten.



Was mit 75€ + Versand aber trotzdem deutlich teurer ist.

Das ASUS 325V2 is scho deutlich teurer aber ich würde auch lieber zu dem greifen. Erstens ASUS Fan aber davon mal abgesehen halt auch bis jetzt nie enttäuscht wurden von deren Geräten.

Danke für den Deal - gekauft.

Brauche nur ein System fürs Wohnzimmer, um im Hausnetzwerk ein paar Filme zu streamen oder so.
Das sollte laut Testberichten einwandfrei klappen.

Falls nicht - Husch-Husch zu ebay... sollte bei dem Kaufpreis dann verlustfrei zu veräußern sein...

So. Wird gekauft =)!

Kleiner Tipp: Viele Router und auch die Komplettsysteme der großen Internetanbieter (Vodafone EasyBox oder die Fritzboxen bei der Telekom) haben inzwischen USB-Ports, an welche man externe Fesplatten anschließen kann. Bei 2,5" Platten spart man sich auch noch nen weiteren Stromanschluß. Manche Router bieten sogar die Möglichkeit die Fesplatten mit einem Passwortzugriff zu versehen. Dieser einfache Schutz ist vermutlich mit entsprechendem Wissen relativ leicht zu umgehen, aber schützt zumindest vorm Normalnutzer

Wem also, vorerst, eine Festplatte reicht und mit der niedrigeren Übertragungsgeschwindigkeit zurecht kommt (Die Leistung kommt natürlich nicht an ein vollwertiges NAS mit eigenem Prozessor heran, aber z.B. zum Streaming von Filmen auf einen TV ist es vollkommen ausreichend) kann mit dieser Methode sehr kostengünstig ein NAS umgehen. Ist halt allerdings davon abhängig, was man mit seinen Daten im Netzwerk vor hat, ob diese Methode ausreicht.


So ein NAS lohnt sich doch erst wenn zwei Parteien im haus regelmäßig gleichzeitig so etwas wünschen. ansonsten sind die wege im haus doch nie so groß als dass man mal nicht flott ne 2.5 platte rumreichen kann

Ne eben nicht Tobi911. Das hat auch wenn du alleine bist Vorteile. Ich hab nen Desktop PC und einen Laptop im Haus. Mit einem NAS/Fesplatte am Router habe ich einen Ort, an dem, unabhängig davon ob ein Gerät an ist oder nicht, meine Daten zugriffsbereit liegen.
Auch kann ich da direkt Filme/Serien/Musik darauf legen und beispielsweiße jederzeit von meinem TV darauf zugreifen.

Eine 2,5" Platte rumtragen geht natürlich auch, ist aber eine umständliche und zeitaufwändige Lösung des "Problems".

Tobi911

So ein NAS lohnt sich doch erst wenn zwei Parteien im haus regelmäßig gleichzeitig so etwas wünschen. ansonsten sind die wege im haus doch nie so groß als dass man mal nicht flott ne 2.5 platte rumreichen kann


Uff. Wenn man etwas technische Begeistert ist, braucht man das!

Alleine wenn ich mir überlege, was das für ein Aufwand wäre jedes mal
etwas auf eine externe Festplatte zu schieben und dann damit zu einem
unserer 5 Rechner im Haus zu gehen, Stom an zu stecken und dann
erst den Transfer zu beginnen. Ein Aufwand den man sich sparen kann!

Zudem ist Gbit-Lan schneller als Usb 2.0! Und 3.0 ist bei den alten Rechnern bzw.
externen leider noch zu wenig verbreitet!

Lohnt sich also doppelt!

Hot - Gekauft - und zwar gleich 2mal!
Einmal als Geschenk für den technisch unversierten Hobbyfotografen der gemütlich seine SD Karte in das Gerät schieben kann und somit seine Bilder gesichert hat, und zweitens als Backup zum FreeNAS auf dem HP Microserver.
Danke

TheArgon

Uff. Wenn man etwas technische Begeistert ist, braucht man das! Alleine wenn ich mir überlege, was das für ein Aufwand wäre jedes mal etwas auf eine externe Festplatte zu schieben und dann damit zu einem unserer 5 Rechner im Haus zu gehen, Stom an zu stecken und dann erst den Transfer zu beginnen. Ein Aufwand den man sich sparen kann! Zudem ist Gbit-Lan schneller als Usb 2.0! Und 3.0 ist bei den alten Rechnern bzw. externen leider noch zu wenig verbreitet! Lohnt sich also doppelt!



mhm. bleibe trotzdem bei dem punkt, dass es für einzelmenschen und normalos nicht lohnt. vor allem nicht, wenn man erst gar kein ethernet durchs haus gelegt hat. für WLAN only ist das echter humbug.

und für 1 HD Stream für ab und an, da tut es die NAS Funktion des speedports oder der fritte :P

ich denke für ne WG ist das ganze geil, vor allem wenn dann schön der 24/7 downloader an ist

So, auch mal bestellt. Für das Geld kann man wohl wirklich nicht viel falsch machen, denke ich zumindest.

Jetzt fehlt nur noch der passende Festplatten Deal =P

Tobi911

bleibe trotzdem bei dem punkt, dass es für einzelmenschen und normalos nicht lohnt.



Wenn man nur 1 PC hat, lohnt das natürlich nicht.
Aber viele hier haben 2-3 PC in verschiednen zimmern, dazu noch 2-3 PADs plus Smartphones...da ist dann 45,- kein Geld!

Habe zwei Raspberry Pis mit XBMC im Netzwerk via LAN-Anschluss laufen. Funzt das, wenn ich das NAS an meinen Router hänge oder kann es im Parallel-Streaming zu Performance Problemen kommen?

moddy

PVG 50€ (aus Östereich) - siehe Geizhals -


Hast Recht.

Tobi911

bleibe trotzdem bei dem punkt, dass es für einzelmenschen und normalos nicht lohnt.


Und speedports und Fritz boxen sind schon ziemlich lahm als NAS- Ersatz. Bei Filmen mit über 5 GB pro Stunde ist das etwas knapp.....

Kann man wohl 2 davon an den Router klemmen, um somit 4 HDD's ins Heimnetz zu bringen?

Naji

Kann man wohl 2 davon an den Router klemmen, um somit 4 HDD's ins Heimnetz zu bringen?


kommt auf die ports deines routers an

und auch auf die stromversorgung. wenn dann usb hub mit externem power supply

Naji

Kann man wohl 2 davon an den Router klemmen, um somit 4 HDD's ins Heimnetz zu bringen?


Ja, du kannst zwei der NAS aus dem Angebot an deinen Router hängen und damit vier Festplatten ins LAN bringen.

Scheiß Gruppenzwang ;-)

Hab´ jetzt auch bestellt. Mal ne blöde Frage, kann ich auch einfach zwei unterschiedliche Festplatten einbauen?

jork612

Exakt das wollte ich machen, ich hab ehrlich gesagt von NAS keine große Ahnung. Wie kann ich denn dann die Platten entschlüsseln? Verzeih meines Ahnungslosigkeit, bin für jeden Rat dankbar. Denke mit o.g. kann ich mal so langsam in die Thematik einsteigen



Vielen Dank für die Infos, mein Rechner bzw. HTPC läuft ohnehin nonstop und ich bin das ewige gemounte der Container schon gewöhnt. Hatte bisher halt immer massig Externe Platten am PC hängen aber möchte über die NAS meine Schwester ein paar Daten zu Verfügung stellen und vor allem per DLNA in mein Schlafzimmer streamen

Hm bin auch gerade auf der Suche nach einem NAS und wollte mir eigentlich gleich was gutes holen wie QNAP. Aber bei dem Preis bin ich echt am überlegen. Das einzige was mir schlecht vor kommt sind 9W im Standby. Das kommt mir ziemlich hoch vor? Hat einer genaue Werte? Weiss einer wann das NAS in Standby fährt? Unterstützt es WakeOnLAN?

mrosiris

Hm bin auch gerade auf der Suche nach einem NAS und wollte mir eigentlich gleich was gutes holen wie QNAP. Aber bei dem Preis bin ich echt am überlegen. Das einzige was mir schlecht vor kommt sind 9W im Standby. Das kommt mir ziemlich hoch vor? Hat einer genaue Werte? Weiss einer wann das NAS in Standby fährt? Unterstützt es WakeOnLAN?



techpowerup.com/rev…tml

mrosiris

Das einzige was mir schlecht vor kommt sind 9W im Standby. Hat einer … Das einzige was mir schlecht vor kommt sind 9W im Standby. Hat einer genaue Werte?



9W?
Wie kommste denn darauf???

4327275-s9EpD

mrosiris

Hm bin auch gerade auf der Suche nach einem NAS und wollte mir eigentlich gleich was gutes holen wie QNAP. Aber bei dem Preis bin ich echt am überlegen. Das einzige was mir schlecht vor kommt sind 9W im Standby. Das kommt mir ziemlich hoch vor? Hat einer genaue Werte? Weiss einer wann das NAS in Standby fährt? Unterstützt es WakeOnLAN?


Die 9 W im StandBy beziehen sich darauf, dass die Festplatten im StandBy sind, das NAS aber läuft. In dem Modus musst du das Gerät nicht extra anschalten und auch nicht mit WOL rumhantieren, du kannst einfach darauf zugreifen und musst nur ein paar Sekunden warten, bis die Platten wieder angelaufen sind.
Schnelle NAS brauchen da meistens noch mehr und unter 5 W gibt es sehr selten.

Heute angekommen, sieht hervorragend aus!

Bis jetzt bin ich ganz zufrieden, allerdings ist die App ein Witz. Ich hätte zumindest eine Backup-Möglichkeit für das iPhone erwartet - Leider Fehlanzeige.

Leider auch kein WebDAV oder FTP; von daher ziemlich isoliert was weitere Dienste angeht.

Unterm Strich aber sein Geld wert.

Was nicht funktioniert hat, ist die automatische Sicherung einer USB 3.0 Festplatte über den USB 3.0 Anschluss.

Im Gigabit Netzwerk ist die Durchsatzrate mit ca. 41mb/s akzeptabel.

Der Twonky-Server verrichtet seinen Dienst und wird von allen Devices (TV, Blu-Ray Player etc.) einwandfrei erkannt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text