171°
ABGELAUFEN
Shuttle Omninas KD20 - Einsteiger-NAS mit 2 Festplattenslots

Shuttle Omninas KD20 - Einsteiger-NAS mit 2 Festplattenslots

ElektronikIBOOD Angebote

Shuttle Omninas KD20 - Einsteiger-NAS mit 2 Festplattenslots

Preis:Preis:Preis:45,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei iBood gibt es heute nochmal ein NAS mit 2 Festplattenslots (ohne die Festplaten) im Angebot. Der Vergleichspreis liegt bei etwa 80€. Vor kurzem war es bereits im Angebot, es gab hier einige gute Erfahrungsberichte, lediglich die iPhone App sei unbrauchbar.

Bei Amazon.de gibt es 3,5 Sterne - allerdings sind die aktuelleren Reviews immer positiver, da die Firmware wohl immer besser wird.

Ein paar Punkte:
-Zwei Festplattenslots (3,5'' und/oder 2,5'')
-Apps für iOS und Android
-Videostreaming, iTunes-Media-Server, DLNA
-BIt-Torrent Downloadfunktion
-Druckerserver (laut verschiedenen Reviews unzuverlässig)
-SD Kartenleser
-2x USB 2.0, 1x USB 3.0
-Embedded Linux
-Amazon Reviews meinen, dass man mit Windows, MAC und Linux gut auf das NAS zugreifen konnte

Bei TomsHardware (http://www.tomshardware.de/Shuttle-OMNINAS-KD20-Testbericht-NAS,testberichte-241352.html) kommt das NAS durschnittlich gut weg, bemängelt werden, dass die Lüfter erst bei 55Grad anfangen zu kühlen und zum anderen das die Daten unverschlüsselt zur Verfügung gestellt werden. TomsHardware ist hier allerdings von einem 130€ Preis ausgegangen.

Insgesamt also ein gutes Einsteiger-NAS zu einem Top-Preis.

Voraussichtliches Versanddatum für dieses Produkt ist der 2. Oktober 2014

20 Kommentare

Taugt das Teil was? Mich würde interessieren, ob man mit dem Ding von unterwegs aus über das Internet auf seine Dateien zugreifen kann... weiß das jemand?

Mir ist aufgefallen, dass die größere Version "21" mit 70 MB / Sekunde Schreibgeschwindigkeit arbeitet, das NAS hier nur mit 55...

9 Watt im Power Saving Modus



oO

MistaMilla

Taugt das Teil was? Mich würde interessieren, ob man mit dem Ding von unterwegs aus über das Internet auf seine Dateien zugreifen kann... weiß das jemand? Mir ist aufgefallen, dass die größere Version "21" mit 70 MB / Sekunde Schreibgeschwindigkeit arbeitet, das NAS hier nur mit 55...


Lat dem bericht hier hat es eine eigene Cloud
hartware.de/rev…tml

@MistaMilla: Du kannst eigentlich bei jedem NAS aus dem Internet auf deine Daten zugreifen, wenn dein Netzwerk richtig konfiguriert ist und du einen Router hast der DynDNS-Dienster unterstützt. Fritzboxen z.B. können das alle. Es gibt halt auch NAS die einen eigenen DynDNS-Dienst bereitstellen, dann muss der Router es nicht können. Ob oben das NAS das kann weiss ich nicht, ich empfehle dir aber das Synology DS213j. Ist zwar mit ~170 Euro teurer, kann aber alles, man hat gute Software und auch ein Energiesparendes NAS (nur 4W mit abgeschalteten Platten).

MistaMilla

Mir ist aufgefallen, dass die größere Version "21" mit 70 MB / Sekunde Schreibgeschwindigkeit arbeitet, das NAS hier nur mit 55...


Die Nachfolgemodelle haben auch den neueren Marvell Armada 370 Dual-Core mit den ARMv7-Befehlssätzen und außerdem doppelt soviel DRAM. Allerdings sind sie dann doch etwas überteuert, ähnliche Hardware bekommt man schon deutlich günstiger: hukd.mydealz.de/dea…703

MistaMilla

Taugt das Teil was? Mich würde interessieren, ob man mit dem Ding von unterwegs aus über das Internet auf seine Dateien zugreifen kann... weiß das jemand?



Ich mache das per VPN und es funktioniert mit meinem Synology-NAS wunderbar.

VPN-Server ist meine Fritzbox und VPN-Client auf meinem Android-Handy ist VPNCilla.

Von unterwegs einfach im eigenen Netzwerk arbeiten (nicht nur mit dem NAS) und auf alles Geräte im Netzwerk zugreifen.



Preislich ist es hier echt ein Schnäppchen, ist es mit dem Zyxel NSA 325v2 zu vergleichen?

Also ich habe mir das NAS beim letzten Sale gegönnt.

Mein Fazit ist: Für das Geld habe ich nichts falsch gemacht. - Um von allen Geräten im Netzwerk darauf zugreifen zu können langt es alle mal. Die Installation ist auch relativ einfach. Das Gehäuse an sich ist wirklich gut verarbeitet. Das NAS arbeitet praktisch geräuschlos, lediglich die Platten hört man logischerweise rattern. Der Lüfter hat sich bei mir bisher noch nicht einschalten müssen.

Wer also nur Daten speichern will und im Netzwerk z.B. auf den TV Musik, Bilder oder Videos streamen will, der kann mit ruhigem gewissen zuschlagen.

Ich hätte sofort zugeschlagen wenn im Netz nur nicht so extrem viele negative Bewertungen zu iBood wären.

kein Versand nacht AT..

Also, ich habe in den letzten Jahren schon öfter bei iBood bestellt und nie Probleme gehabt. Hatte auch mal zwei Reklamationen und Rücksendungen dabei. Problemlose Abwicklung.

Welches ist denn wohl der bessere Deal?
Dieser oder der folgende:
m.ebay.de/itm…rue

Für alle die es interessiert:
Für das Teil sollte man relativ problemlos einen aktuellen Linux 3.16er Kernel kompilieren können. Kernel-Sourcen gibt es anscheinend gut gepflegt über OpenWRT.
Wenn der Kernel erstmal bootet kann man so ziemlich jede Linux-Distro mit einen ARMv5-port installieren. Ob nun über USB, oder direkt im Flash. U-Boot Bootloader sollte man auch einen aktuellen bekommen können. Lediglich die USB3.0 Funktionalität könnte auf Bootloader-Level eventuell probleme machen.
Das alles aber rein theoretisch, weil ich selbst kein solches Gerät habe.

Für die, die es nicht interessiert, einfach ignorieren und/oder einfach deutlich teurere Fertiglösungen kaufen.. ;-) Man muss das Basteln schon auch Mögen, damit es Spaß macht. Jedem das Seine.

Ich benötige eigentlich nur ein sicheres Backup für meine Fotos. Kann nur jemand einen Tip geben?
Ist ein NAS sinnvoll oder reichen zwei externe Festplatten? Oder was nehmt ihr so?
Taugt dieses Angebot dafür?

Hab mir das Teil geholt. Klappt alles bestens mit den PCs/TV usw.
Nur mit der App auf Android hab ich ein Problem. Wenn ich per WLAN im Netz bin kann ich zugreifen.
Wenn ich aber nicht mehr im Netz bin sondern über das Handynetz verbunden komm ich nicht auf das NAS. Trotz richtiger Daten usw.
Ich vermute mal, dass es ein Portproblem ist und die FritzBox das Handy von aussen sperrt. HAbe schon viel an Einstellungen versucht, kann mir hier jemand helfen?

Kiri1

Hab mir das Teil geholt. Klappt alles bestens mit den PCs/TV usw. Nur mit der App auf Android hab ich ein Problem. Wenn ich per WLAN im Netz bin kann ich zugreifen. Wenn ich aber nicht mehr im Netz bin sondern über das Handynetz verbunden komm ich nicht auf das NAS. Trotz richtiger Daten usw. Ich vermute mal, dass es ein Portproblem ist und die FritzBox das Handy von aussen sperrt. HAbe schon viel an Einstellungen versucht, kann mir hier jemand helfen?



Also ich musste nur Port 3200 "auf" machen und konnte sofort über die App (iOS) von ausserhalb auf das NAS zugreifen. Habe allerdings keine Fritzbox, sondern so ein Standard-Modem/Router von Unitymedia.

Leider keine fertige Lösung für Plex vorhanden und es gibt auch nicht wirklich Addons die mal drauf installieren kann.

maxii

Leider keine fertige Lösung für Plex vorhanden und es gibt auch nicht wirklich Addons die mal drauf installieren kann.


dir ist schon bewusst, dass 1. plex resource lastig ist und 2. das hier mit plex gar nicht klar kommen würde zumindest nicht gut und es 45€ kostet?

so, kam heute an.
root Zugang geht. Man muss nur eine etwas ältere Firmware installieren. Danach habe ich dann gleich noch Optware installiert und im Schlepptau noch Pyload. Funktioniert perfekt. Weitere Informationen zu finden hier
asham.ca/har…20/

Ich scheine wohl kein Glück mit dem Gerät zu haben. Das NAS hängt sich, sobald ich in den Einstellungen rumklicke auf. Beim normalen Betrieb tritt dieser Zustand nach einer gewissen Zeit auch auf. Retourantrag gestellt, geht also zurück... *grummel*

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text