SIEMENS Geschirrspüler SN636X00AE A+ bei Roller oder +59€ Versand
1914°Abgelaufen

SIEMENS Geschirrspüler SN636X00AE A+ bei Roller oder +59€ Versand

299€402,30€ -26% Roller Angebote
115
eingestellt am 18. Nov 2017
Bei Roller gibt es gerade einen Siemens Geschirrspüler.
Bei meinen 3 nächsten Filialen sofort abholbar, ansonsten auch Versand für 59€ möglich.
Der nächste Preis ohne Versand sind etwas über 400€.
Bei Lieferung sind 5% Shoop möglich (bei Abholung wohl nicht, so wie ich es verstehe) thanks @RWE14
Vergleichspreis: 411€

  • Hersteller: SIEMENS
  • Modell: SN636X00AE
  • Nennkapazität: 12 Maßgedecke
  • vollintegriert
  • mit 6 Programmen
  • Wasserverbrauch: ca. 11,7 Liter
  • Energieverbrauch: ca. 290 kWh/Jahr
  • Gerätemaße: BxHxT ca. 59,8 x 81,5 x 55,0 cm
  • Front ist nicht im Lieferumfang enthalten
Ausstattung

  • varioSpeed-Funktion
  • Aqua-Sensor
  • Wechselspültechnik
  • Reiniger-Automatik
  • infoLight blau
  • höhenverstellbarer Oberkorb
  • dosier Assistent
  • Tür mit Servo-Schloss
  • Akustisches Programmende
Spülprogramme

  • Intensiv 70°C
  • Auto 45-65°C
  • Eco 50°C
  • Glas 40°C
  • 1h 65°C
  • Schnell 45°C

Beste Kommentare

Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neuen Küchenserie (Metod?) muss man tricksen.
Bis vor einiger Zeit, gab es einen Umbausatz, so dass man die normalen Geräte erhöht einbauen konnte. Dazu wurde die Front geteilt und ein Klapp-Mechanismus installiert, damit die Front nicht gegen den Sockel des GSP stößt. Dieser Umbausatz ist aber nicht mehr erhältlich. Die einzige Option: Spülmaschine 'tief' einbauen, den Spalt oben mit einem Streifen Holz verkleiden und die Front oben einige cm überstehen lassen (hab ich bei mir in der Küche so gemacht).

Ergänzung: Der Umbausatz zum Teilen der Front scheint wieder erhältlich zu sein und heißt Ersättare.
Ikea
Bearbeitet von: "JCK" 18. Nov 2017
115 Kommentare

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?

Verfasser

JudgeFudgevor 2 m

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?



Bei der Frage bin ich leider raus, der letzte Küchenkauf ist 10 Jahre her und bin nur zufällig über die Werbung gestolpert.

JudgeFudgevor 12 m

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?



Für die neueren wohl ja; da braucht es XXL-Gerte.

JudgeFudgevor 21 m

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?

Bin auch am überlegen, brauche einen für die gute alte Faktum. Ist noch Whirlpool von Ikea verbaut, schwächelt aber langsam...

Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neuen Küchenserie (Metod?) muss man tricksen.
Bis vor einiger Zeit, gab es einen Umbausatz, so dass man die normalen Geräte erhöht einbauen konnte. Dazu wurde die Front geteilt und ein Klapp-Mechanismus installiert, damit die Front nicht gegen den Sockel des GSP stößt. Dieser Umbausatz ist aber nicht mehr erhältlich. Die einzige Option: Spülmaschine 'tief' einbauen, den Spalt oben mit einem Streifen Holz verkleiden und die Front oben einige cm überstehen lassen (hab ich bei mir in der Küche so gemacht).

Ergänzung: Der Umbausatz zum Teilen der Front scheint wieder erhältlich zu sein und heißt Ersättare.
Ikea
Bearbeitet von: "JCK" 18. Nov 2017

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.

Schade kein Besteck Korb .... ansonsten Hammer Preis 🥇

Nicht verkehrt zu dem Preis, bei 48 dB jedoch nichts für meine offene Küche.

Merk

bxmvor 16 m

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick …Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.


Ich kann deinen Standpunkt voll nachvollziehen, finde es eigentlich auch nicht praktisch. Allerdings ist es bei unserer aktuellen Maschine so, dass das externe Bedienfeld aus einer komischen Alu-was-weiß-ich-was-Mischung ist und sich quasi nicht sauberwischen lässt. Es bleiben immer Flecken und Schlieren, um die Knöpfe kann man kaum gescheit saubermachen und generell wird das Bedienfeld bei uns immer sehr schnell dreckig. Besonders wenn man mit leicht dreckigen Fingern vom Kochen direkt einräumen oder starten will ist das Feld direkt wieder siffig.

Dansel94vor 3 m

das externe Bedienfeld aus einer komischen Alu-was-weiß-ich-was-Mischung …das externe Bedienfeld aus einer komischen Alu-was-weiß-ich-was-Mischung ist und sich quasi nicht sauberwischen lässt. Es bleiben immer Flecken und Schlieren, um die Knöpfe kann man kaum gescheit saubermachen und generell wird das Bedienfeld bei uns immer sehr schnell dreckig. Besonders wenn man mit leicht dreckigen Fingern vom Kochen direkt einräumen oder starten will ist das Feld direkt wieder siffig.


aka Als-ob-Edelstahl-für-Arme

bxmvor 21 m

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick …Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.



Stört mich null ehrlich gesagt.
Türaufmachen->Reinigungstab rein->Anschaltknopf -> Programm -> Start->Tür schließen

mindestens 4 der 6 Schritte muss man auch mit Bedienpanel an der Front machen....

Der einzige wirkliche Vorteil ist das Display, welches die Zeit anzeigt, was immer sichtbar ist, aber wielange die Maschine läuft interessiert mich eigentlich nicht großartig, weil ich sie meistens vor der Arbeit anschalte.
Wenn sie fertig ist piept sie sowieso auch noch...
Aber die neueren haben ja auch dafür Zeitprojektion auf den Boden und nicht nur einen roten/blauen Punkt

Verfasser

Lickivor 13 m

Schade kein Besteck Korb .... ansonsten Hammer Preis 🥇


Auf dem 3. Bild sieht man doch einen Besteckkorb.

Lickivor 16 m

Schade kein Besteck Korb .... ansonsten Hammer Preis 🥇


Besteckkorp ist aber mit abgebildet. Wobei Ich Eine Schublade fuers Besteck besser faende.

Nicht die neuere haben die Zeitprojektion....die teureren haben das

JCKvor 32 m

Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neu …Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neuen Küchenserie (Metod?) muss man tricksen.Bis vor einiger Zeit, gab es einen Umbausatz, so dass man die normalen Geräte erhöht einbauen konnte. Dazu wurde die Front geteilt und ein Klapp-Mechanismus installiert, damit die Front nicht gegen den Sockel des GSP stößt. Dieser Umbausatz ist aber nicht mehr erhältlich. Die einzige Option: Spülmaschine 'tief' einbauen, den Spalt oben mit einem Streifen Holz verkleiden und die Front oben einige cm überstehen lassen (hab ich bei mir in der Küche so gemacht).

blog.allego.de/ein…me/

Kann ich bestätigen.

bxmvor 9 m

aka Als-ob-Edelstahl-für-Arme

Ganz genau

Weiß gerade nicht genau welche wir von Siemens haben, abee sieht seeeehr ähnlich aus. Die Besteckschublade kann man nachrüsten, hat aber einen besteckkorb, was ich eh besser finde. Voll integriert ist für mich kein Nachteil, wir haben auch eine praktische Küche welche mehrfach am Tag genutzt wird. Gleichzeitig ist diese offen und zu laut war mir oder Gäste die Maschine noch nie. Einzig gehlt mir eine Funktion welche ich mal bei Miele gesehen habe, die öffnet sich automatisch einen Spalt nachdem diese fertig gespült hat.

Xpressovor 12 m

http://blog.allego.de/einbau-vollintegrierter-geschirrspueler-in-metod-kuechensysteme/Kann ich bestätigen.


Bei mir sind einfach Holzkeile unter den Füßen.
Passt super.

Das einzige was ich scheiße finde ist die ikea- Befestigung für die Front. (Plastik)
Bearbeitet von: "tbwi85" 18. Nov 2017

Dansel94vor 27 m

Ich kann deinen Standpunkt voll nachvollziehen, finde es eigentlich auch …Ich kann deinen Standpunkt voll nachvollziehen, finde es eigentlich auch nicht praktisch. Allerdings ist es bei unserer aktuellen Maschine so, dass das externe Bedienfeld aus einer komischen Alu-was-weiß-ich-was-Mischung ist und sich quasi nicht sauberwischen lässt. Es bleiben immer Flecken und Schlieren, um die Knöpfe kann man kaum gescheit saubermachen und generell wird das Bedienfeld bei uns immer sehr schnell dreckig. Besonders wenn man mit leicht dreckigen Fingern vom Kochen direkt einräumen oder starten will ist das Feld direkt wieder siffig.



Schon mit Öl probiert?

HERSTELLER IST Bosch, nicht SIEMENS. Es gibt keine Haushaltsgeräte von Siemens

kalle84vor 4 m

HERSTELLER IST Bosch, nicht SIEMENS. Es gibt keine Haushaltsgeräte von …HERSTELLER IST Bosch, nicht SIEMENS. Es gibt keine Haushaltsgeräte von Siemens

Schon mal was von BSH gehört?

Ergänzend dazu muss ich sagen, dass Bosch den Siemens Anteil 2013/2014 übernommen hat...

stuttgarter-nachrichten.de/inh…tml
Bearbeitet von: "hologfx" 18. Nov 2017

das einzige was von SIEMENS kommt ist das Logo

In drei Jahren gibt es dann keine Geräte mehr mit SIEMENS logo

Schon ok, nur würde ich kein Siemens haben wollen.

Verfasser

Systanasvor 1 m

Was ist denn außer Miele noch zu empfehlen?


mMn Bosch/Siemens

Hat jemand von euch schon eine Bestellbestätigung bekommen? (Abholung im Markt)
Bearbeitet von: "oco" 18. Nov 2017

JudgeFudgevor 2 h, 54 m

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?


Dafür braucht man XXL Geräte MIT VarioScharnier!!! Kosten ab 450 €

bxmvor 2 h, 7 m

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick …Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.


Funktioniert wunderbar, und das putzen ist viel einfacher, weil man nicht mit schmutzigen Fingern außen rumdrückt.
Das Bedienfeld ist durch den optimalen Winkel zum Benutzer auch besser zu bedienen.
Bearbeitet von: "schnapper1988" 18. Nov 2017

tmovbmvor 2 h, 45 m

Für die neueren wohl ja; da braucht es XXL-Gerte.


mit Varioscharnier!!!

Matrix110vor 1 h, 51 m

Stört mich null ehrlich gesagt.Türaufmachen->Reinigungstab r …Stört mich null ehrlich gesagt.Türaufmachen->Reinigungstab rein->Anschaltknopf -> Programm -> Start->Tür schließenmindestens 4 der 6 Schritte muss man auch mit Bedienpanel an der Front machen....Der einzige wirkliche Vorteil ist das Display, welches die Zeit anzeigt, was immer sichtbar ist, aber wielange die Maschine läuft interessiert mich eigentlich nicht großartig, weil ich sie meistens vor der Arbeit anschalte.Wenn sie fertig ist piept sie sowieso auch noch...Aber die neueren haben ja auch dafür Zeitprojektion auf den Boden und nicht nur einen roten/blauen Punkt




bxmvor 2 h, 13 m

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick …Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.



Richtig, es gibt die zB von Siemens/Bosch die die Restzeit auf den Boden projizieren, ähnlich wie so ein Wecker den man als Kind immer so cool fand, der die Zeit an die Decke strahlt. Das ist dort verbaut wo bei den anderen Modellen die blaue Betriebs-LED leuchtet.

Ich finde vollintegrierte wesentlich schöner, im Umkehrschluss frag ich mich nämlich genauso, wer diese Teilintegrierten kauft, weil wozu brauch ich das Bedienfeld im Betrieb? Zumal man ja den Arbeitsschritt beim Einbau zumindest teilweise auch hat mit der Frontblende. Nur maximal doch für die Restzeit oder stellt das jemand immer im laufenden Betrieb um, um das dreckige Geschirr mal zu überraschen?
Bearbeitet von: "Ap0kalypt" 18. Nov 2017

JCKvor 2 h, 27 m

Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neu …Für die alten Faktum Küchen passen normal große Geschirrspüler. Bei der neuen Küchenserie (Metod?) muss man tricksen.Bis vor einiger Zeit, gab es einen Umbausatz, so dass man die normalen Geräte erhöht einbauen konnte. Dazu wurde die Front geteilt und ein Klapp-Mechanismus installiert, damit die Front nicht gegen den Sockel des GSP stößt. Dieser Umbausatz ist aber nicht mehr erhältlich. Die einzige Option: Spülmaschine 'tief' einbauen, den Spalt oben mit einem Streifen Holz verkleiden und die Front oben einige cm überstehen lassen (hab ich bei mir in der Küche so gemacht).Ergänzung: Der Umbausatz zum Teilen der Front scheint wieder erhältlich zu sein und heißt Ersättare. Ikea




Es gibt auch einen Originaleinbausatz von Siemens/Bosch/Neff, der auch für die Metod Küchen geeignet ist:
amazon.de/Bos…MWY.

Hab ich bei mir eingebaut und funktioniert recht gut. Den gibts baugleich von Neff/Siemens/Bosch, da muss man halt sehen, unter welcher Bestellnummer er grad am günstigsten ist. Ich hab glaub weniger bezahlt.

JudgeFudgevor 3 h, 23 m

Zu niedrig, um in IKEA-Küchen reinzupassen, oder?



Die Ikea Maschinen, die laut Stiftung Warentest nur ausreichend sind, finde ich übrigens gut, falls es keine XXL Varioscharnier Maschine von BSH sein soll. Angeblich trocknen die nicht richtig. Das trifft allerdings nur aufs Energiesparprogramm zu, das man eh nicht benutzen sollte, damit die Maschine nicht zufettet und ca. 10 cent pro Waschgang einspart. Unsere hat sogar einen sehr gut höhenverstellbaren oberen Spülkorb, ziemlich praktisch. Und den normalen Besteckkorb finde ich auch besser als die Besteckschubladen der teuren BSH Geräte. Leiser als die vorige defekte Bosch ist sie auch noch.
In der Fundgrube für 270€ ergattert statt 450 €.
Wie lange das ganze hält ist eine andere Frage, aber immerhin 5 Jahre Garantie von IKEA. Bon unbedingt kopieren, nach einem Jahr ist der teilweise nich mehr zu lesen.

Bei Kühlschränken bleibe ich Siemens aber treu, weil da der angegebene Energieverbrauch ungefähr stimmt und die schön leise sind.
Bearbeitet von: "schnapper1988" 18. Nov 2017

schnapper1988vor 23 m

Dafür braucht man XXL Geräte MIT VarioScharnier!!! Kosten ab 450 €


Danke, so hatte ich das auch verstanden.

Qipu 5% (-12,56€) nicht vergessen !!! (286,44€)

bxmvor 2 h, 36 m

Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick …Mal in die Runde gefragt: Findet ihr diese vollintegrierten Geräte schick oder praktisch? Mich nervt das, wenn es extern kein Bedienfeld gibt. Für die Designerloft, wo das Ding nur hübsch aussehen muss, aber selten in Betrieb ist, vielleicht okay. Aber in meiner No-Showroom-Kitchen mit Usability-Focus wäre das total fehl am Platz.


Jein.... mir gefällt es eher wenn das Programmfeld sehen kann... aber leider sehr unpraktisch wenn man Kleinkinder hat... wenn unsere Maschine läuft, ist es nir eine Frage des Zufalls, wann sie beendet oder von neuem startet, da der kleine einfach mal drückt.

RWE14vor 18 m

Qipu 5% (-12,56€) nicht vergessen !!! (286,44€)


Waaaaaaah total vergessen

Mal eine andere Frage. Ich habe eine uralte praktica gsgp 19-4e, die jetzt kaputt gegangen ist. Kann man bei der Siemens die Front ohne Probleme tauschen wenn die Maße stimmen sollten?

RWE14vor 40 m

Qipu 5% (-12,56€) nicht vergessen !!! (286,44€)


Bei mir hat’s mit Abholung geklappt, hab mit Paypal bezahlt. Kann aber sein das sie es noch ablehnen.
Fällt denn „abholbereite Artikel“ unter „Lieferung in die Filiale“?
Bearbeitet von: "RWE14" 19. Nov 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text