Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Siemens Q5.0 extreme Silence Power Bodenstaubsauger VSQ5X1230
1178° Abgelaufen

Siemens Q5.0 extreme Silence Power Bodenstaubsauger VSQ5X1230

99€131,47€-25%Amazon Angebote
82
eingestellt am 27. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der Q 5.0 extreme silence Power: Besonders leise und dabei erstaunlich starkGründliche Reinigung bei wenig StromverbrauchEin sauberes Zuhause und Energie sparen. Mit der energieeffizienten compressorTechnology bekommen Sie gute Reinigungsergebnisse.

Leise saugen mit 70 dB(A)Jederzeit sauber machen dank angenehmen 70 dB(A). Durch activeSound Control saugen Sie immer besonders leise.

Weniger Folgekosten dank 4,5 l StaubbeutelvolumenSchluss mit häufigem Staubbeutelwechsel! Mit dem großen Staubbeutelvolumen von 4,5 l können Sie länger saugen und Sie sparen Geld.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
PoserPost27.11.2019 00:28

Kabel ist sehr lang. Sehr praktisch



Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl diesen Sauger hier als auch mittlerweile mehrere Miele-Modelle (die sich bei den höheren Modellen hauptsächlich durch Motorleistung und Bodendüse unterscheiden).

Der Siemens eigentlich ein prima (und sehr leiser) Sauger, wenn man sich mit folgenden Dingen arrangieren kann:

Die Bodendüse. Staubsaugerhersteller werden durch EU-Richtlinien gezwungen, die Motoren bezüglich des Stromverbrauchs zu drosseln, ohne dabei an Saugkraft zu verlieren. Ein wichtiger Lösungsansatz zu diesem Dilemma ist anscheinend die Bodendüse. Sowohl Eio als auch Siemens und nun auch Miele haben jetzt hoch gebaute Bodendüsen, die sich viel mehr am Teppichboden "festsaugen". Dadurch wird auch auf niedriger Stufe (bei entsprechend verringertem Stromverbrauch) viel Staub weggesagt. Früher konnte man aber auch auf hoher Saugstufe die Düse kreuz und quer über den Teppichboden bewegen, ohne dass sie "rubbelte" oder "stotterte". Heute ist dies nicht mehr möglich. Die Düsen saugen sich auf hoher Stufe dermaßen am Teppich fest, dass das Saugen viel zu anstrengend wird. Man muss sogar die Flor-Richtung beachten, denn gegen den Strich zu saugen ist auf höchster Stufe fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Dieses "Festsaugen" heißt wie gesagt nicht, dass die Saugkraft stark verbessert wurde. Die alten Staubsauger hatten genau so eine Saugkraft vom Rohr ab aufwärts. Nur die Bodendüse ließ noch mehr Luft von der Seite durch bzw. war nicht so Luftstrom-optimiert und effizient. Dadurch konnte man allerdings auch noch auf höchster Stufe Teppichböden saugen und die Düse in jeder Richtung, auch zügig, über den Teppich bewegen, und das Saugen fiel einem leichter.

Das Stromkabel: Sehr lang, allerdings nervt die automatische Aufwicklung, die bei kurzem Ruck am Kabel aktiviert wird. Dadurch kann man das Gerät beim Saugen nicht mehr am Kabel "zurechtrücken", weil dann sofort das Kabel eingezogen würde. Man gewöhnt sich aber daran.

Das Plastik: Schwarzer Lack, der Kratzer und Staub magisch anzieht. Eine Unsitte der Neuzeit.

Die Polsterdüse: Es stehen so kleine Plastiknasen heraus, das hinterlässt dann Streifen beim Saugen (also kein Farbabrieb, sondern einfach nur mechanisch). Nicht gut gelöst.

Die Beutel: Etwas exotisches Format, z.B. habe ich keine DM-Beutel dafür finden können (die bei Miele immer eine sehr gute Alternative zu den teuren Miele- und Swirl-Beuteln sind). Selbst die passenden Swirl-Beutel hat nicht jeder Supermarkt.

Das Rohr: Zu kurz für größere Personen (sprich: vor allem für Männer). Man muss immer etwas vornübergebeugt saugen. Das ist für mich der größte Minuspunkt. Miele-Rohre sind die entscheidenden 10 cm länger, sodass man aufrecht saugen kann.

Fazit: Wer einen modernen Staubsauger kauft, muss sich auf das neue Sauggefühl einstellen. Statt 2000-Watt-Saugern mit gut bewegbaren flachen Bodendüsen hat man jetzt stromsparende Sauger mit "festsaugenden" hohen Bodendüsen. Der Saugkomfort hat abgenommen, dafür spart man Strom. Aber da das inzwischen bei den meisten Modellen so ist, bleibt der Vergleich unter diesen neuartigen Saugern. Und da landet Miele auf dem Siegertreppchen ganz oben, nicht Siemens. Vor allem das längere Rohr beim Miele sollte man ab 1,70m Körpergröße nicht unterschätzen!

Aber wie gesagt, das ist Kritik auf recht hohem Niveau. Gegenüber Billigsaugern aus dem Supermarkt trifft man mit dem Siemens immer noch eine gute Wahl. Auch der Miele ist nicht perfekt und kostet ja auch mehr. Meinen aktuellen Miele S 8340 Matchwinner PowerLine habe ich für 143 € bei einem Angebot bekommen, das ist für den Miele schon billig. Aber ich sehe das so, ich nutze das Ding wahrscheinlich jetzt 20 Jahre oder so. Da kann man mal die 40 Euro mehr investieren.
Unglaublich, genau den am Wochenende bestellt für 138 bei Amazon Aber abgesehen davon ist das Teil absolut top, der beste Staubsauger den ich jemals hatte, für den Preis wahrscheinlich sowieso unschlagbar. Der hat wirklich Power, da können sämtliche nicht mithalten und die ganzen unzähligen beutellosen und Akku-Dinger Nonames um die 100-200€ oder weniger schon mal gar nicht. Ich rate da echt von ab zu solchen zu greifen, ihr werdet nicht glücklich mit, glaubt mir ich hab da einiges durch . Ist sowieso unfassbar woher plötzlich hunderte verschiedene Staubsaugerhersteller kommen, anscheinend ist im Staubsaugergeschäft richtig Geld zu holen

Schlagt zu Leute, ohne Witz. Finde diesen hier kaum schlechter wenn nicht sogar besser als den Miele Silence C3 Ecoline und dieser liegt bei ca. 200.

Julz27.11.2019 00:25

Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die …Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die Nachbarn sich gestört fühlen?



auf der leisesten bis mittleren Stufe in etwa so laut wie der Abzug im Badezimmer bei mir, das heißt "Ja" Ansonsten ist er auf der höchsten Stufe trotzdem relativ "laut", aber das Laute ist der reine Luftzug und nicht der Motor wie bei vielen anderen SS. Das heißt es ist kein lautes Summen vom Motor o.ä. sondern einfach nur viel Luft die gezogen wird, physikalisch einfach nicht anders machbar. In meinen Augen das Leiseste in dem Sinne, was man hinbekommen kann. Der Miele Silence ist vielleicht etwas leiser, aber den hier kriegt man auch so leise hin wenn man bisschen runterregelt, was im übrigen Stufenlos geht, beim Miele nicht.
Bearbeitet von: "maddog1207" 27. Nov 2019
82 Kommentare
Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die Nachbarn sich gestört fühlen?
Kann ich empfehlen. Wir haben 2 Stück davon.
Kabel ist sehr lang. Sehr praktisch
Super Gerät, seit paar Jahren in Benutzung
Unglaublich, genau den am Wochenende bestellt für 138 bei Amazon Aber abgesehen davon ist das Teil absolut top, der beste Staubsauger den ich jemals hatte, für den Preis wahrscheinlich sowieso unschlagbar. Der hat wirklich Power, da können sämtliche nicht mithalten und die ganzen unzähligen beutellosen und Akku-Dinger Nonames um die 100-200€ oder weniger schon mal gar nicht. Ich rate da echt von ab zu solchen zu greifen, ihr werdet nicht glücklich mit, glaubt mir ich hab da einiges durch . Ist sowieso unfassbar woher plötzlich hunderte verschiedene Staubsaugerhersteller kommen, anscheinend ist im Staubsaugergeschäft richtig Geld zu holen

Schlagt zu Leute, ohne Witz. Finde diesen hier kaum schlechter wenn nicht sogar besser als den Miele Silence C3 Ecoline und dieser liegt bei ca. 200.

Julz27.11.2019 00:25

Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die …Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die Nachbarn sich gestört fühlen?



auf der leisesten bis mittleren Stufe in etwa so laut wie der Abzug im Badezimmer bei mir, das heißt "Ja" Ansonsten ist er auf der höchsten Stufe trotzdem relativ "laut", aber das Laute ist der reine Luftzug und nicht der Motor wie bei vielen anderen SS. Das heißt es ist kein lautes Summen vom Motor o.ä. sondern einfach nur viel Luft die gezogen wird, physikalisch einfach nicht anders machbar. In meinen Augen das Leiseste in dem Sinne, was man hinbekommen kann. Der Miele Silence ist vielleicht etwas leiser, aber den hier kriegt man auch so leise hin wenn man bisschen runterregelt, was im übrigen Stufenlos geht, beim Miele nicht.
Bearbeitet von: "maddog1207" 27. Nov 2019
PoserPost27.11.2019 00:28

Kabel ist sehr lang. Sehr praktisch



Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl diesen Sauger hier als auch mittlerweile mehrere Miele-Modelle (die sich bei den höheren Modellen hauptsächlich durch Motorleistung und Bodendüse unterscheiden).

Der Siemens eigentlich ein prima (und sehr leiser) Sauger, wenn man sich mit folgenden Dingen arrangieren kann:

Die Bodendüse. Staubsaugerhersteller werden durch EU-Richtlinien gezwungen, die Motoren bezüglich des Stromverbrauchs zu drosseln, ohne dabei an Saugkraft zu verlieren. Ein wichtiger Lösungsansatz zu diesem Dilemma ist anscheinend die Bodendüse. Sowohl Eio als auch Siemens und nun auch Miele haben jetzt hoch gebaute Bodendüsen, die sich viel mehr am Teppichboden "festsaugen". Dadurch wird auch auf niedriger Stufe (bei entsprechend verringertem Stromverbrauch) viel Staub weggesagt. Früher konnte man aber auch auf hoher Saugstufe die Düse kreuz und quer über den Teppichboden bewegen, ohne dass sie "rubbelte" oder "stotterte". Heute ist dies nicht mehr möglich. Die Düsen saugen sich auf hoher Stufe dermaßen am Teppich fest, dass das Saugen viel zu anstrengend wird. Man muss sogar die Flor-Richtung beachten, denn gegen den Strich zu saugen ist auf höchster Stufe fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Dieses "Festsaugen" heißt wie gesagt nicht, dass die Saugkraft stark verbessert wurde. Die alten Staubsauger hatten genau so eine Saugkraft vom Rohr ab aufwärts. Nur die Bodendüse ließ noch mehr Luft von der Seite durch bzw. war nicht so Luftstrom-optimiert und effizient. Dadurch konnte man allerdings auch noch auf höchster Stufe Teppichböden saugen und die Düse in jeder Richtung, auch zügig, über den Teppich bewegen, und das Saugen fiel einem leichter.

Das Stromkabel: Sehr lang, allerdings nervt die automatische Aufwicklung, die bei kurzem Ruck am Kabel aktiviert wird. Dadurch kann man das Gerät beim Saugen nicht mehr am Kabel "zurechtrücken", weil dann sofort das Kabel eingezogen würde. Man gewöhnt sich aber daran.

Das Plastik: Schwarzer Lack, der Kratzer und Staub magisch anzieht. Eine Unsitte der Neuzeit.

Die Polsterdüse: Es stehen so kleine Plastiknasen heraus, das hinterlässt dann Streifen beim Saugen (also kein Farbabrieb, sondern einfach nur mechanisch). Nicht gut gelöst.

Die Beutel: Etwas exotisches Format, z.B. habe ich keine DM-Beutel dafür finden können (die bei Miele immer eine sehr gute Alternative zu den teuren Miele- und Swirl-Beuteln sind). Selbst die passenden Swirl-Beutel hat nicht jeder Supermarkt.

Das Rohr: Zu kurz für größere Personen (sprich: vor allem für Männer). Man muss immer etwas vornübergebeugt saugen. Das ist für mich der größte Minuspunkt. Miele-Rohre sind die entscheidenden 10 cm länger, sodass man aufrecht saugen kann.

Fazit: Wer einen modernen Staubsauger kauft, muss sich auf das neue Sauggefühl einstellen. Statt 2000-Watt-Saugern mit gut bewegbaren flachen Bodendüsen hat man jetzt stromsparende Sauger mit "festsaugenden" hohen Bodendüsen. Der Saugkomfort hat abgenommen, dafür spart man Strom. Aber da das inzwischen bei den meisten Modellen so ist, bleibt der Vergleich unter diesen neuartigen Saugern. Und da landet Miele auf dem Siegertreppchen ganz oben, nicht Siemens. Vor allem das längere Rohr beim Miele sollte man ab 1,70m Körpergröße nicht unterschätzen!

Aber wie gesagt, das ist Kritik auf recht hohem Niveau. Gegenüber Billigsaugern aus dem Supermarkt trifft man mit dem Siemens immer noch eine gute Wahl. Auch der Miele ist nicht perfekt und kostet ja auch mehr. Meinen aktuellen Miele S 8340 Matchwinner PowerLine habe ich für 143 € bei einem Angebot bekommen, das ist für den Miele schon billig. Aber ich sehe das so, ich nutze das Ding wahrscheinlich jetzt 20 Jahre oder so. Da kann man mal die 40 Euro mehr investieren.
Julz27.11.2019 00:25

Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die …Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die Nachbarn sich gestört fühlen?


Jein. Hängt vom Boden/Beschaffenheit der Oberfläche ab. Auf voller Stufe kannst du aber durchaus eine Matraze absaugen, ohne dass es die Nachbarn hören.
Vor ein paar Monaten gekauft, bin auch sehr zufrieden. Schade ist allerdings dass man ihn nicht, wie viele Miele Staubsauger, vertikal aufstellen kann (wie auf dem Bild). Kann man doch, danke
Bearbeitet von: "PrestigeWhale" 27. Nov 2019
Hot.
Bestellt
PrestigeWhale27.11.2019 02:21

Vor ein paar Monaten gekauft, bin auch sehr zufrieden. Schade ist …Vor ein paar Monaten gekauft, bin auch sehr zufrieden. Schade ist allerdings dass man ihn nicht, wie viele Miele Staubsauger, vertikal aufstellen kann (wie auf dem Bild).


Warum sollte das nicht gehen? Ich habe den zu Hause so stehen
Sehr schöner Deal. Bevorzuge zwar Miele, aber dieses auch sehr gut …
war 02/2014 im Test und ist mit Gesamtwertung 2,0 und Saugen 2,4 schon sehr gut in der Preislage, gibt ein Serverin der ist noch mal ne ecke besser, dafür 2dB Lauter und hat nur 6m statt 12m Kabellänge.
Ich bin 1,90m groß. Ist die Stange nun zu kurz?
jolzen27.11.2019 07:43

Ich bin 1,90m groß. Ist die Stange nun zu kurz?


Ich 1,95 und ich komm damit gut zurecht👌
Miele CX1 oder dieser?
PrestigeWhale27.11.2019 02:21

Vor ein paar Monaten gekauft, bin auch sehr zufrieden. Schade ist …Vor ein paar Monaten gekauft, bin auch sehr zufrieden. Schade ist allerdings dass man ihn nicht, wie viele Miele Staubsauger, vertikal aufstellen kann (wie auf dem Bild).


steht seit Jahren bei mir so.
Gibt sogar auf der Innenseite einen Schlitz wo du das Rohr mit Bürste reinhängen kannst!
Wie auf dem Bild
Bester Sauger Ever. Sehr Leise, 23kpa die nicht nur auf dem Papier stehen, die merkt man auch direkt beim saugen, sehr geringes Gewicht und langes Kabel. Dagegen kann das Akkuspielzeug von Dyson und Co einpacken. Für den Preis unbedingt zuschlagen!
Einziges Manko ist für mich, dass man hin und wieder die Kammer und Filter säubern muss. Dafür nehm ich dann den Akkusauger,ansonsten liegt der nämlich nur noch rum
Bin mit dem Gerät seit ein paar Jahren auch sehr zufrieden. Vor allem wegen des langen Kabels und der guten Suagleistung. "extrem Silence" finde ich aber eine verarsche. Ja, er ist nicht extram laut, wirklich leiser ist er aber nur bei geringeren Saugstufen und hier ist die Saugleistung natürlich direkt schlechter. Das ist ähnlich wie wenn ich bei einem Auto sage "Verbaucht 3l/100km." Das aber nur zutrifft, wenn ich 20km/h fahre.
Weitere Manko: An der Rückseite des Geräts ist eine "Schiene" wo das Rohr eingehängt werden kann. Diese ist leider nicht sehr stabil und verbiegt sich mit der Zeit.
Insgesamt aber ein sehr gutes Gerät.
Dann nochmal eine Frage an die Staubsauger-Experten: In welchen Fällen lohnt sich der Unterschied zwischen dem 50€ Siemens Deal und diesem hier? Ist ja immerhin das Doppelte. Einsatz Singlehaushalt
ergin27.11.2019 08:17

Miele CX1 oder dieser?



Definitiv den Siemens hier, der CX1 ist lauter (77 dB statt 70 dB), kostet das doppelte und hat keine Staubbeutel. (2L Staubkammer vs 4,5 L Staubbeutel, der sich easy verschließen lässt)
Einen beutellosen Staubsauger würde ich mir onehin nicht mehr kaufen. Da würde ich also lieber 2x den Siemens Kaufen
Bearbeitet von: "GeldHai" 27. Nov 2019
jolzen27.11.2019 08:39

Dann nochmal eine Frage an die Staubsauger-Experten: In welchen Fällen …Dann nochmal eine Frage an die Staubsauger-Experten: In welchen Fällen lohnt sich der Unterschied zwischen dem 50€ Siemens Deal und diesem hier? Ist ja immerhin das Doppelte. Einsatz Singlehaushalt


Welchen 50€ Siemens meinst du denn konkret?
marks29527.11.2019 08:37

Bin mit dem Gerät seit ein paar Jahren auch sehr zufrieden. Vor allem …Bin mit dem Gerät seit ein paar Jahren auch sehr zufrieden. Vor allem wegen des langen Kabels und der guten Suagleistung. "extrem Silence" finde ich aber eine verarsche. Ja, er ist nicht extram laut, wirklich leiser ist er aber nur bei geringeren Saugstufen und hier ist die Saugleistung natürlich direkt schlechter. Das ist ähnlich wie wenn ich bei einem Auto sage "Verbaucht 3l/100km." Das aber nur zutrifft, wenn ich 20km/h fahre.Weitere Manko: An der Rückseite des Geräts ist eine "Schiene" wo das Rohr eingehängt werden kann. Diese ist leider nicht sehr stabil und verbiegt sich mit der Zeit.Insgesamt aber ein sehr gutes Gerät.


Dann hast du wohl noch nie mit einem Nass-/Trockensauger
gesaugt. Die Dinger haben zum Teil über 90 db. Dagegen ist der Siemens flüsterleise. Auch deutlich leiser als ein Dyson Akkusauger. Egal ob auf Max oder Mindesteinstellung.
Er ist nicht lautlos, ja aber im für einen Sauger hat er ein angenehmes Betriebsgeräusch, mit dem man problemlos auch zu später Stunde saugen kann.
Und nein ich bekomme keine Provision von Siemens. Nach etlichen Saugern hat mich dieser hier einfach schlichtweg überzeugt und umgehauen.
GeldHai27.11.2019 08:55

Dann hast du wohl noch nie mit einem Nass-/Trockensaugergesaugt. Die …Dann hast du wohl noch nie mit einem Nass-/Trockensaugergesaugt. Die Dinger haben zum Teil über 90 db. Dagegen ist der Siemens flüsterleise. Auch deutlich leiser als ein Dyson Akkusauger. Egal ob auf Max oder Mindesteinstellung.Er ist nicht lautlos, ja aber im für einen Sauger hat er ein angenehmes Betriebsgeräusch, mit dem man problemlos auch zu später Stunde saugen kann.Und nein ich bekomme keine Provision von Siemens. Nach etlichen Saugern hat mich dieser hier einfach schlichtweg überzeugt und umgehauen.


Du Vergleichst aber auch Äpfel Mit Birnen. Ein Nassstaubsauger ist dafür ausgelegt, Wasser auf zu saugen, hier ist eine ganz andere Saugleistung gefragt.
Ich hatte vorher einen alten Miele Staubsauger. Der war lauter, aber dieser hier sit im Verlgeich trotzdem nicht "extrem leise".
Ich hatte ja auhc geschrieben, dass ich mit dem gerät zufrieden bin. Nur die angegeben dB beziehn sich in meinen Augen eher nicht auf die höchste (normale) Stufe.
Julz27.11.2019 00:25

Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die …Kann ich mit dem Teil wirklich jetzt noch Staubsaugen ohne das die Nachbarn sich gestört fühlen?


also leiser als unser alter siemens aber wenn ich sonntags damit sauge krieg ich schon ein schlechtes gewissen. den hört man auch in der nachbarswohnung bei normaler leistung.
Mike50027.11.2019 01:23

Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl …Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl diesen Sauger hier als auch mittlerweile mehrere Miele-Modelle (die sich bei den höheren Modellen hauptsächlich durch Motorleistung und Bodendüse unterscheiden).Der Siemens eigentlich ein prima (und sehr leiser) Sauger, wenn man sich mit folgenden Dingen arrangieren kann:Die Bodendüse. Staubsaugerhersteller werden durch EU-Richtlinien gezwungen, die Motoren bezüglich des Stromverbrauchs zu drosseln, ohne dabei an Saugkraft zu verlieren. Ein wichtiger Lösungsansatz zu diesem Dilemma ist anscheinend die Bodendüse. Sowohl Eio als auch Siemens und nun auch Miele haben jetzt hoch gebaute Bodendüsen, die sich viel mehr am Teppichboden "festsaugen". Dadurch wird auch auf niedriger Stufe (bei entsprechend verringertem Stromverbrauch) viel Staub weggesagt. Früher konnte man aber auch auf hoher Saugstufe die Düse kreuz und quer über den Teppichboden bewegen, ohne dass sie "rubbelte" oder "stotterte". Heute ist dies nicht mehr möglich. Die Düsen saugen sich auf hoher Stufe dermaßen am Teppich fest, dass das Saugen viel zu anstrengend wird. Man muss sogar die Flor-Richtung beachten, denn gegen den Strich zu saugen ist auf höchster Stufe fast ein Ding der Unmöglichkeit.Dieses "Festsaugen" heißt wie gesagt nicht, dass die Saugkraft stark verbessert wurde. Die alten Staubsauger hatten genau so eine Saugkraft vom Rohr ab aufwärts. Nur die Bodendüse ließ noch mehr Luft von der Seite durch bzw. war nicht so Luftstrom-optimiert und effizient. Dadurch konnte man allerdings auch noch auf höchster Stufe Teppichböden saugen und die Düse in jeder Richtung, auch zügig, über den Teppich bewegen, und das Saugen fiel einem leichter.Das Stromkabel: Sehr lang, allerdings nervt die automatische Aufwicklung, die bei kurzem Ruck am Kabel aktiviert wird. Dadurch kann man das Gerät beim Saugen nicht mehr am Kabel "zurechtrücken", weil dann sofort das Kabel eingezogen würde. Man gewöhnt sich aber daran.Das Plastik: Schwarzer Lack, der Kratzer und Staub magisch anzieht. Eine Unsitte der Neuzeit.Die Polsterdüse: Es stehen so kleine Plastiknasen heraus, das hinterlässt dann Streifen beim Saugen (also kein Farbabrieb, sondern einfach nur mechanisch). Nicht gut gelöst.Die Beutel: Etwas exotisches Format, z.B. habe ich keine DM-Beutel dafür finden können (die bei Miele immer eine sehr gute Alternative zu den teuren Miele- und Swirl-Beuteln sind). Selbst die passenden Swirl-Beutel hat nicht jeder Supermarkt.Das Rohr: Zu kurz für größere Personen (sprich: vor allem für Männer). Man muss immer etwas vornübergebeugt saugen. Das ist für mich der größte Minuspunkt. Miele-Rohre sind die entscheidenden 10 cm länger, sodass man aufrecht saugen kann.Fazit: Wer einen modernen Staubsauger kauft, muss sich auf das neue Sauggefühl einstellen. Statt 2000-Watt-Saugern mit gut bewegbaren flachen Bodendüsen hat man jetzt stromsparende Sauger mit "festsaugenden" hohen Bodendüsen. Der Saugkomfort hat abgenommen, dafür spart man Strom. Aber da das inzwischen bei den meisten Modellen so ist, bleibt der Vergleich unter diesen neuartigen Saugern. Und da landet Miele auf dem Siegertreppchen ganz oben, nicht Siemens. Vor allem das längere Rohr beim Miele sollte man ab 1,70m Körpergröße nicht unterschätzen!Aber wie gesagt, das ist Kritik auf recht hohem Niveau. Gegenüber Billigsaugern aus dem Supermarkt trifft man mit dem Siemens immer noch eine gute Wahl. Auch der Miele ist nicht perfekt und kostet ja auch mehr. Meinen aktuellen Miele S 8340 Matchwinner PowerLine habe ich für 143 € bei einem Angebot bekommen, das ist für den Miele schon billig. Aber ich sehe das so, ich nutze das Ding wahrscheinlich jetzt 20 Jahre oder so. Da kann man mal die 40 Euro mehr investieren.



ergänzung zum thema beutel, bei aldi gibt es regelmäßig no name beutel für 2,99€. im abverkauf für 1,99. die lila farbene packung passt ideal zum siemens, allerdings sind diese recht schnell weg. ansonsten die swirl wenn se mal bei globus im angebnot sind, 8 stück für 9,99
lusti6627.11.2019 08:59

Kommentar gelöscht


Ist die Frage ob du Beutellos (2,5L Staubbehälter bei Rowenta) oder mit Beutel (4,5L bei Siemens) bevorzugst.
Beim Rowenta ist etwas mehr Zubehör dabei. Dafür kostet er aber knapp 60€ mehr.,
DimaOne27.11.2019 08:18

steht seit Jahren bei mir so.Gibt sogar auf der Innenseite … steht seit Jahren bei mir so.Gibt sogar auf der Innenseite einen Schlitz wo du das Rohr mit Bürste reinhängen kannst!Wie auf dem Bild


Tatsache... danke
Gibt es für den Sauger oder allgemein für Beutelsauger Walzenaufsätze für Hartböden zu kaufen? Ich hab die bisher nur bei den Akku-Dingern gesehen.
MeisterOek27.11.2019 10:30

Gibt es für den Sauger oder allgemein für Beutelsauger Walzenaufsätze für H …Gibt es für den Sauger oder allgemein für Beutelsauger Walzenaufsätze für Hartböden zu kaufen? Ich hab die bisher nur bei den Akku-Dingern gesehen.


Sowas?
anonymous2k127.11.2019 09:03

ergänzung zum thema beutel, bei aldi gibt es regelmäßig no name beutel für …ergänzung zum thema beutel, bei aldi gibt es regelmäßig no name beutel für 2,99€. im abverkauf für 1,99. die lila farbene packung passt ideal zum siemens, allerdings sind diese recht schnell weg. ansonsten die swirl wenn se mal bei globus im angebnot sind, 8 stück für 9,99



Danke für den Hinweis auf die lila Aldi Beutel. Muss dann beim nächsten Angebot mal schauen.
Die Beutel finde ich schon ziemlich teuer. Hatte eigentlich darauf gehofft, dass die passenden Swril S 73 im Angebot dabei sind. Ist aber leider nicht so.
Saugleistung ist aber echt gut. Man muss sich nur angewöhnen gerade Teppiche nicht auf voller Leistung zu saugen, da hier die Saugleistung viel zu stark ist
Spucha27.11.2019 10:36

Sowas?



MeisterOek27.11.2019 10:30

Gibt es für den Sauger oder allgemein für Beutelsauger Walzenaufsätze für H …Gibt es für den Sauger oder allgemein für Beutelsauger Walzenaufsätze für Hartböden zu kaufen? Ich hab die bisher nur bei den Akku-Dingern gesehen.


Wozu braucht man sowas? Wenn der Sauger Leistungsstark genug ist, schiebt man auch mit den Bürsten (Dafür ist ja auch der Umschalthebel zwischen Teppich und Hartboden da) der normalen Düse größere Krümel nicht durch die Gegend.
Außerdem hat man wieder eine Düse mehr rumliegen, die irgendwo verstaut werden will.
Ganz zu schweigen von Haaren, die sich um die Walze wickeln. Ich glaube es gibt einen Grund, warum man diese Walzendüsen bei den richtigen Saugern eher selten sieht.
Bearbeitet von: "GeldHai" 27. Nov 2019
GeldHai27.11.2019 10:46

Wozu braucht man sowas? Wenn der Sauger Leistungsstark genug ist, schiebt …Wozu braucht man sowas? Wenn der Sauger Leistungsstark genug ist, schiebt man auch mit den Bürsten (Dafür ist ja auch der Umschalthebel zwischen Teppich und Hartboden da) der normalen Düse größere Krümel nicht durch die Gegend.Außerdem hat man wieder eine Düse mehr rumliegen, die irgendwo verstaut werden will.Ganz zu schweigen von Haaren, die sich um die Walze wickeln. Ich glaube es gibt einen Grund, warum man diese Walzendüsen bei den richtigen Saugern eher selten sieht.



Es muss einen Grund geben, warum sie verbaut werden. Ich habe sowas selbst nie genutzt, stelle mir aber vor, dass man damit noch mehr kleine Partikel wegbekommt, die vielleicht durch Fett am Boden kleben und durch die Bürsten huschen. Ist ja dann wie Saugen + hinterher nochmal nachwischen mit einem Tuch. Ich wette, wenn ich nach einem Sauggang mit einem Tuch nachwisch verfärbt es sich. Wäre natürlich ein schöner Test (dazu bräuchte man aber erstmal diesen Sauger).
MeisterOek27.11.2019 10:57

Es muss einen Grund geben, warum sie verbaut werden.


Nennt sich Marketing

Schon allein der erste Satz der Artikelbeschreibung deutet auf Marketing Hokuspokus hin:
"Innovative Hartbodendüse mit Bürstenrollen aus 100% Naturhaar: Streicheleinheiten für Ihr Parkett."



Eingetrocknete Flecken am Boden jeglicher Art kriegst du Trocken in der Regel nicht weg. Was du eher suchst ist ein Waschsauger, der den Boden mit einer Walze Nass macht und im gleichen Zug das Schmutzwasser aufsaugt.Gibt nen ganz guten von Bissel (Crosswave 3 in 1)
GeldHai27.11.2019 11:02

Schon allein der erste Satz der Artikelbeschreibung deutet auf Marketing …Schon allein der erste Satz der Artikelbeschreibung deutet auf Marketing Hokuspokus hin:"Innovative Hartbodendüse mit Bürstenrollen aus 100% Naturhaar"


Ich bin mir unsicher, ob es das Produkt ist, was ich suche. Ich möchte ja eine Walze, die aussieht wie zum Wand malen, nicht eine Spirale, an der einzelne Büschel Haare sind. Man sieht es hier beim Produkt nicht, aber ich gehe davon aus, dass es keine richtige Walze ist.
Die Dyson mit Stiel haben alle soeine Walze, die ich meine. Mein alter Sauger hatte auch eine Hartbodendüse, aber das war etwas gänzlich anderes.
Bearbeitet von: "MeisterOek" 27. Nov 2019
MeisterOek27.11.2019 11:16

Ich bin mir unsicher, ob es das Produkt ist, was ich suche. Ich möchte ja …Ich bin mir unsicher, ob es das Produkt ist, was ich suche. Ich möchte ja eine Walze, die aussieht wie zum Wand malen, nicht eine Spirale, an der einzelne Büschel Haare sind. Man sieht es hier beim Produkt nicht, aber ich gehe davon aus, dass es keine richtige Walze ist.Die Dyson mit Stiel haben alle soeine Walze, die ich meine. Mein alter Sauger hatte auch eine Hartbodendüse, aber das war etwas gänzlich anderes.



So sieht die Düse von Unten aus. Ist also nicht das was du suchst. Aber generell ist das alles Quatsch.
Zumal das bei den Akkusaugern Aktivbürsten sind, die sich in der Regel selbst drehen. Das braucht man aber nur, wenn die Saugleistung an sich eher schlecht ist. Daher gibt es sowas bei den Kabelsaugern auch nicht bzw. selten.

23873796-nN5Gs.jpg
GeldHai27.11.2019 11:25

Zumal das bei den Akkusaugern Aktivbürsten sind, die sich in der Regel …Zumal das bei den Akkusaugern Aktivbürsten sind, die sich in der Regel selbst drehen.


Ja genau sowas wollte ich. Aber ich schätze damit ist meine Frage beantwortet. Es braucht anscheinend einen Stromanschluß, damit die selbst drehen und das wird bei keinem "normalen" Kabelsauger der Fall sein. Ich habe es mir nur sehr praktisch vorgestellt. Mag sein, dass es unfug ist, aber das hätte ich gerne selbst ausprobiert.
jolzen27.11.2019 07:43

Ich bin 1,90m groß. Ist die Stange nun zu kurz?



Wenn du mich fragst, eindeutig. Das merkst du aber erst, wenn du im direkten Vergleich einen Miele benutzt. Ich hatte für ein paar Tage beide gleichzeitig hier (meine Mutter brauchte auch einen neuen Sauger), und mit dem Siemens kriege ich Rücken auf Dauer. Kommt natürlich auch auf deine Anatomie an, wenn du lange Arme hast, kommt's vielleicht wieder halbwegs hin... aber ich würde immer einen Miele bevorzugen.
Deal ist hot, jedoch ist PVG falsch... da es schon laut Idealo welche für 118,51€ gibt...
Mike50027.11.2019 01:23

Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl …Die Kabellänge ist gut, ja. Aber das Rohr ist zu kurz. Ich hatte sowohl diesen Sauger hier als auch mittlerweile mehrere Miele-Modelle (die sich bei den höheren Modellen hauptsächlich durch Motorleistung und Bodendüse unterscheiden).Der Siemens eigentlich ein prima (und sehr leiser) Sauger, wenn man sich mit folgenden Dingen arrangieren kann:Die Bodendüse. Staubsaugerhersteller werden durch EU-Richtlinien gezwungen, die Motoren bezüglich des Stromverbrauchs zu drosseln, ohne dabei an Saugkraft zu verlieren. Ein wichtiger Lösungsansatz zu diesem Dilemma ist anscheinend die Bodendüse. Sowohl Eio als auch Siemens und nun auch Miele haben jetzt hoch gebaute Bodendüsen, die sich viel mehr am Teppichboden "festsaugen". Dadurch wird auch auf niedriger Stufe (bei entsprechend verringertem Stromverbrauch) viel Staub weggesagt. Früher konnte man aber auch auf hoher Saugstufe die Düse kreuz und quer über den Teppichboden bewegen, ohne dass sie "rubbelte" oder "stotterte". Heute ist dies nicht mehr möglich. Die Düsen saugen sich auf hoher Stufe dermaßen am Teppich fest, dass das Saugen viel zu anstrengend wird. Man muss sogar die Flor-Richtung beachten, denn gegen den Strich zu saugen ist auf höchster Stufe fast ein Ding der Unmöglichkeit.Dieses "Festsaugen" heißt wie gesagt nicht, dass die Saugkraft stark verbessert wurde. Die alten Staubsauger hatten genau so eine Saugkraft vom Rohr ab aufwärts. Nur die Bodendüse ließ noch mehr Luft von der Seite durch bzw. war nicht so Luftstrom-optimiert und effizient. Dadurch konnte man allerdings auch noch auf höchster Stufe Teppichböden saugen und die Düse in jeder Richtung, auch zügig, über den Teppich bewegen, und das Saugen fiel einem leichter.Das Stromkabel: Sehr lang, allerdings nervt die automatische Aufwicklung, die bei kurzem Ruck am Kabel aktiviert wird. Dadurch kann man das Gerät beim Saugen nicht mehr am Kabel "zurechtrücken", weil dann sofort das Kabel eingezogen würde. Man gewöhnt sich aber daran.Das Plastik: Schwarzer Lack, der Kratzer und Staub magisch anzieht. Eine Unsitte der Neuzeit.Die Polsterdüse: Es stehen so kleine Plastiknasen heraus, das hinterlässt dann Streifen beim Saugen (also kein Farbabrieb, sondern einfach nur mechanisch). Nicht gut gelöst.Die Beutel: Etwas exotisches Format, z.B. habe ich keine DM-Beutel dafür finden können (die bei Miele immer eine sehr gute Alternative zu den teuren Miele- und Swirl-Beuteln sind). Selbst die passenden Swirl-Beutel hat nicht jeder Supermarkt.Das Rohr: Zu kurz für größere Personen (sprich: vor allem für Männer). Man muss immer etwas vornübergebeugt saugen. Das ist für mich der größte Minuspunkt. Miele-Rohre sind die entscheidenden 10 cm länger, sodass man aufrecht saugen kann.Fazit: Wer einen modernen Staubsauger kauft, muss sich auf das neue Sauggefühl einstellen. Statt 2000-Watt-Saugern mit gut bewegbaren flachen Bodendüsen hat man jetzt stromsparende Sauger mit "festsaugenden" hohen Bodendüsen. Der Saugkomfort hat abgenommen, dafür spart man Strom. Aber da das inzwischen bei den meisten Modellen so ist, bleibt der Vergleich unter diesen neuartigen Saugern. Und da landet Miele auf dem Siegertreppchen ganz oben, nicht Siemens. Vor allem das längere Rohr beim Miele sollte man ab 1,70m Körpergröße nicht unterschätzen!Aber wie gesagt, das ist Kritik auf recht hohem Niveau. Gegenüber Billigsaugern aus dem Supermarkt trifft man mit dem Siemens immer noch eine gute Wahl. Auch der Miele ist nicht perfekt und kostet ja auch mehr. Meinen aktuellen Miele S 8340 Matchwinner PowerLine habe ich für 143 € bei einem Angebot bekommen, das ist für den Miele schon billig. Aber ich sehe das so, ich nutze das Ding wahrscheinlich jetzt 20 Jahre oder so. Da kann man mal die 40 Euro mehr investieren.


Bezüglich der Beutel gibts im Netz doch genug Alternativen, oder passen die dann evtl. nicht richtig? Kann dazu noch jemand was sagen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text