58°
ABGELAUFEN
Simmons Boxspringbetten bei vente-privee ab ~1600€

Simmons Boxspringbetten bei vente-privee ab ~1600€

Home & LivingVente-privee Angebote

Simmons Boxspringbetten bei vente-privee ab ~1600€

Admin

Preis:Preis:Preis:1.600€
Zum DealZum DealZum Deal
Hatte ich schonmal im Juli gepostet und momentan wieder im Angebot. Wenn man es auf ein Boxspringbett abgesehen hat, ist das Angebot wirklich gut. Leider ist es mit vente-privee halt immer ein totales Chaos mit der Lieferung (lange Lieferzeiten und Matratze und Bett sind auf mehrere Lieferungen aufgeteilt - könnte sein, dass man also ne Weile das Bett ohne Matratze rumfliegen hat).

Bei vente-privee ist die französische Marke Simmons im Angebot und da gibts dann Boxspringbetten ab 1350€ (140x200) + 250€ VSK inklusive Montage.

Man findet keine wirklichen Vergleichspreise bzw. nur wenige und die liegen sonst so bei 2500€ aufwärts.

Wer sich allerdings für ein Boxspringbett interessiert, sollte auf jeden Fall mal reingucken und dann ggf auch nochmal mit dem lokalen Bettenhändler sprechen.

5 Jahre Garantie

14 Kommentare

Redaktion

Hot!

Admin

Im Internet findet man kaum Erfahrungsberichte außer diesen Thread hier, wo anscheinend ein Händler ein wenig "Terror" macht

schlafen-aktuell.de/for…tml

Auszug von einem anderen User dann gegen die "Vorwürfe"
*INFOS ZU DEN VORWÜRFEN von Ellen/Leeners*
Ich hatte mich damals bereits ausgehend informiert und auch jetzt nochmal Recherche betrieben. Sofern Ellen Leeners damit einen Gefallen tun wollte, wird dies meiner Meinung nach zum Eigentor (ist grad WM ).

1. "Importprodukte"
Die Betten (inkl. Matratze) werden in Handarbeit in Frankreich hergestellt. Selbstverständlich ist das ein Import, nämlich aus Frankreich. Werden die Simmons Betten/Matratzen oder die von Trump, Sealy, Stearns & Foster die Leeners anbietet etwa in Deutschland produziert? Nein, ergo sind das auch Importprodukte.

2. Minderwertige Inhalte
Die Betten/Matratzen werden genauso wie die anderen von Simmons in Frankreich hergestellt ("http://www.simmons.fr/"). Bei Vente Privee gibts dazu auch ein Video. Unser Paket hatte auch (Post)Labels aus Frankreich und die Matratze hatte auch ein französisches SIMMONS Label inkl. französischer Anleitung (so soll man die Matratze u.a. in den ersten Monaten (ich glaube alle 2 Wochen) drehen, also Fußende ans Kopfteil etc.). Zudem waren dort das frz. CTB Label und das hellblaue HOME Care Logo/Label (siehe Website Simmons bzw. "www.label-homecare.com").

3. Feuerhemmende Klebstoffe
Auf der Seite von Label Homecare kann man nachlesen, dass die Matratzen genau diese feuerhemmenden Klebstoffe (u.a. Retardateurs de flamme, zudem Colorants azoïques, Formaldéhyde, Polychlorophénols, Diméthyfumarate...) NICHT enthalten. Die Matratze wird auch nicht als feuerfest oder ähnliches beworben. Jetzt kommen wir aber mal zu den Amerikanischen Herstellern, oder "Importprodukten" (wie sich Leeners ausdrückt). In Amerika (USA) ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Matratzen dort feuerhemmend sein müssen. Eine amerikanische Matratze enthält somit feuerhemmende Materialien oder Chemikalien. Ob dies auch für die Matratzen gilt, die nach Deutschland (oder EU) exportiert werden gilt, kann ich nicht sagen. Je nach Herstellungsprozess besteht aber die Möglichkeit (da eine extra Produktlinie die anders hergestellt wird auch wieder Geld kostet).

An die Interessenten, die es sich überlegen bei Vente Privee (Link siehe oben) zu kaufen

- Auswahl / Probeliegen / Fachwissen
Natürlich ist die Auswahl nicht so groß wie im Bettenfachgeschäft. Ich würde in jeder Hinsicht erstmal empfehlen, sich hier im Forum nicht nur diesen Thread, sondern auch ein paar andere ausgiebig durchzulesen (inkl. der Links zu Infos zu Boxspringbetten). Schaut euch dann mal im Handel oder irgendeinem Geschäft um, damit ihr wisst worum es geht. Zudem könnte das Problem sein, dass ihr das Bett von Vente Privee schlecht Probeliegen könnt. Außer ihr findet ein "ähnliches" Simmons Bett.

- Service
Hinzu kommt, dass VP natürlich nicht den Service und die Beratung eines Händlers mit sich bringt. Gut, aufgebaut wird das Bett jetzt, daher braucht ihr euch darüber keine Sorgen machen (hoffentlich* - siehe * unten [im nächsten Beitrag, da zu viele Zeichen ]).

- Wartezeit
Nach meinem Informationsstand wartet man auf ein (ordentliches Boxspring) Bett ca. 2-3 Monate im Fachhandel. Bei VP war das damals genauso "geplant" - funktioniert hat es nicht. Diesmal ist die Wartezeit sogar noch kürzer (Versand ist zwischen dem 18.08.2014 und dem 05.09.2014) - Entweder hat man vorproduziert oder wirklich/hoffentlich besser geplant. Wobei ich mir fast nicht vorstellen kann, dass das rechtzeitig klappt. Wir hatten sehr früh zu Beginn des Verkaufs bestellt und bezahlt. Die Matratze kam sehr früh, aber eine Matratze ist kein Bett und der Rest lies auf sich warten.

**Kaufen oder nicht kaufen?**
Wer sich also informiert hat, probegelegen hat und den weder die evtl. lange/längere Wartezeit, als auch die "kleine" Auswahl nicht stört (oder die Wunschfarbe dort sieht ), kann meiner Meinung nach relativ sorglos dort bestellen.

Aber auf 2 Sachen möchte ich dabei noch hinweisen: Die Beschreibung der Füße passt nicht recht zu den Bildern. Achtet drauf, dass eure Füße bei Lieferung schadlos sind (das Bett selbstverständlich von allen Seiten prüfen, BEVOR es zusammengebaut wird) und vor ALLEM, dass die Füße von unten einen "Schoner" (Plastikscheibe oder Filz) haben. Hatte unsere Falschlieferung nicht (ist mir aber aufgefallen). Wer Laminat/Parkett hat, zerkratzt sich dann damit den Fußboden.

oha, selbst 1600€ sind für nen Bett noch immer ne Hausnummer. da muss ich sofort an das Gästehausbett von Kim Dotcom denken

Boxspringbetten sind gefloppt und werden bald noch wesentlich günstiger zu haben sein. Lieber noch warten oder gleich was Vernünftiges holen

Boxspringbetten sind eine reine Modeerscheinung die vom Handel bedient werden. Jeder der sich informiert wird herausfinden, dass man seinem Rücken deutlich bessere Dinge gun kann als so ein Bett. Dann lieber in eine gute Matratze investieren...

Was empfehlt ihr denn dann?

siamorphe

Boxspringbetten sind eine reine Modeerscheinung die vom Handel bedient werden. Jeder der sich informiert wird herausfinden, dass man seinem Rücken deutlich bessere Dinge gun kann als so ein Bett. Dann lieber in eine gute Matratze investieren...



Ich denke eher dass es eine Art Bett ist welche sich seit Urzeiten in Hotels durchgesetzt hat und nun langsam auch im Consumerbereich Einzug findet. Ich schlafe sehr gut auf Boxspringbetten in diversen Hotels. Auch fuer aeltere Menschen haben die Betten durchaus Vorteile aufgrund der Hoehe. Wir haben uns letztens noch eins ueber einen Freund in den USA aus dem Hyatt Home Programm liefern lassen und sind sehr zufrieden.

Völliger Schwachsinn!!! In den USA gibt es diese Betten seit Ewigkeiten schon und ich habe in meinem Leben noch nie besser geschlafen als dort. Und das waren dank meiner Rundreise ca. 20 verschiedene Betten. Es gibt einfach keine besseren Betten und jeder der hier dagegen ist, kennt sie entweder nicht oder kann sie sich nicht leisten.

siamorphe

Boxspringbetten sind eine reine Modeerscheinung die vom Handel bedient werden. Jeder der sich informiert wird herausfinden, dass man seinem Rücken deutlich bessere Dinge gun kann als so ein Bett. Dann lieber in eine gute Matratze investieren...


Ich hatte vor einem Jahr ne Simmons Matratze bestellt. Hat alles prima und pünktlich geklappt. Auch ohne Boxspring-Unterkonstruktion erfüllen die Matratzen ihren Zweck. Viele 5* Hotels nutzen Simmons oder Sealys Matratzen auch ohne 'Box'.

Naruto

oha, selbst 1600€ sind für nen Bett noch immer ne Hausnummer. da muss ich sofort an das Gästehausbett von Kim Dotcom denken



Wäre es jetzt ein Apple Produkt wäre wahrscheinlich ein solcher Hinweis nicht gekommen. Überlegt einfach einmal, wie viele Stunden auf einer Matratze verbracht werden. Für alle möglichen Produkte (Handys, Autos, etc.) werden hohe Preise gezahlt, ohne dass deren Sinnhaftigkeit hinterfragt wird. Und auf der anderen Seite kauft man sich dann Matratzen für ein paar Euro...ich verstehe die Denkweise nicht wirklich. Ich bin im Übrigen schon seit vielen Jahren zufriedener Wasserbettnutzer.

Andre

Was empfehlt ihr denn dann?



Es spricht ja nichts gegen Hohe Betten; der klassische Bett-Aufbau ist aber für den Rücken durchaus gesünder. Klassisch bedeutet rür mich Lattenrahmen + Matratze. Manche mögen noch einen Topper dazu, das ist dann schon wieder Geschmackssache.

Echte Boxspringbetten (Achtung, einige sehen auch nur so aus, was ok ist, aber nicht verwechselt werden sollte) haben keinen Lattenrahmen, sondern mehrere, in der Regel 2 Matratzenschichten + Topper.

Gefühlt ist das ein weiches, kuscheliges Liegen. Weich ist aber nicht das was gut für den Rücken ist.

Ich habe mir zB von ADA in einer größeren Möbelkette ein Bett in Boxspringoptik gekauft; kombiniert alle Vorteile miteinander.

Und wer mir nicht glaubt, kann ja mal bei Stiftung Warentest den Artikel aus diesem Herbst dazu lesen, der kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Von den getesteten Betten war nur eins iO...

Andre

Was empfehlt ihr denn dann?



Stiftung Warentest hat aber auch kaum boxspringbetten getestet.

Fakt ist doch, dass es unzählige Möglichkeiten gibt (Matratzen aus unterschiedlichen Materialien, zig Lattenroste, topper, Wasser- und boxspringbetten...) und jeder hat einen unterschiedlichen Komfortgeschmack. Ich habe mich in unterschiedlichen Fachläden erkundigt (meine Erfahrung Beratung eher mau), infomaterial gelesen und viel Probe gelegen. Kann ich nur jedem empfehlen, der sich nicht auf ein Experiment einlassen will. Bin übrigens bei boxspring gelandet und kann bislang die Modellreihen von Ikea nur loben - Matratze besteht auch zum großen Teil aus naturmateriallien, ist vergleichsweise hart und durch den zusätzlichen topper für mich ideal. Liege seit ca 6 Monaten für meinen Geschmack bestens.

Andre

Was empfehlt ihr denn dann?



Es gibt durchaus auch festere Boxspringbetten, i.d.R. kann man durchaus mitbestimmen, wie weich die Matratzen + Topper sein sollen.

Ich finde bei Simmons verschlechtern Topper die Liegeeigenschaften meist, da die Matratzen bereits eine weiche Aufnahme haben. Durch die nicht waschbaren Bezüge hat ein Topper aber hygienische Vorteile, man will die Matratzen ja ein paar Jährchen nutzen. Topper kann man auch mal waschen (je nach Topper dann aber nur noch in 8kg+ WaMa) oder nach ein paar Jahren wechseln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text