227°
ABGELAUFEN
Skeppshult 0180 Stekpanna kl gusseiserne Pfanne z. B. für Steaks 18cm mehr als 20% unter idealo auch induktion
Skeppshult 0180 Stekpanna  kl gusseiserne Pfanne z. B. für Steaks 18cm mehr als 20% unter idealo auch induktion

Skeppshult 0180 Stekpanna kl gusseiserne Pfanne z. B. für Steaks 18cm mehr als 20% unter idealo auch induktion

Preis:Preis:Preis:37,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Für alle die ein gutes Stück Fleisch genießen wollen. Mehr als 20% unter idealo, enorm guter Preis für ein Skeppshult Produkt.

Preis 32,90 + 4,90 Versand aus Schweden über deren dt. onlineshop outnorth.de (outdoorgeschäft)

Skeppshult spricht eigentlich für sich, wer bewertungen will einfach mal googlen.

Mit Rapsöl eingebrannt, 1,2kg, Ausführung mit ofenfestem Edelstahlgriff, kann zum nachgaren gleich direkt in den ofen.


Infos auf der Skeppshult Seite:

skeppshult-onlineshop.de/Ske…tml

Pflegehinweise z. B. hier:

kochform.de/Pur…htm

cashback gibts z. B. bei yingiz

28 Kommentare

Verfasser

Bin gerade unterwegs, kann den link leider nicht einpflegen

Link ist hier:
outnorth.de/de/…-cm

Super Produkte!
Habe seit längerem die eckige Grillpfanne. Ein Traum.
Die hier angebotene Pfanne ist mir leider etwas zu klein, aber es juckt in den Fingern...

Steht eigentlich schon lange auf der ' brauch ich nicht aber will ich' Liste. Befürchte aber auch, dass die zu klein ist. Grillrippen wären eigentlich auch noch Pflicht. Schade.

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?

Verfasser

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?



Sehr richtig

Ich würde nur im Notfall zwei Steaks in einer Pfanne machen. Zieht zu viel Hitze

Das optimale Ergebnis bekommt man mit einem Steak pro Feld. Steh dann meist auch mit zwei zu großen Pfannen am Herd. Zum Warmhalten und nachgareb in den Ofen.

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?



Eigentlich gar nich so blöd.
Dann würden die auch reichen von der Größe...

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?


Wofür Nachgaren? Ach stimmt, die Nachteile des Gusseisens..

Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät! Hot!:)

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.

Verfasser

ob man etwas auf niedrigtemperatur nachgaren lässt ist eher Geschmackssache und hat mit Gusseisen nun weniger zu tun..

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?

Verfasser

SgtDrebin

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.



Ja jedem das Seine. Mir lagen die geschmiedeten Eisenpfannen gar nicht, die Spulen meines Induktionskochfeldes haben sich da immer abgezeichnet und die Wärmeverteilung war für den AR***. mit ceran geht das vllt. besser, aber das kommt bei mir wegen der mangelnden Power nicht in die Tüte.

Tendentiell kann man mit allem kochen, ist Geschmackssache.

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?


Niedrigtemperatur, nachdem man es angebraten hat, bei einem normaldicken Steak? Das macht kaum Unterschied. Du kannst natürlich zuerst NT-garen (besser noch sous-vide), dann runterkühlen und nochmal bei starker Temperatur anbraten. Wie auch immer, das Garen ist kein Nachgaren.

SgtDrebin

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.


Dir ist bewusst, dass Gusseisen so mit die schlechteste Wärmeverteilung hat?

Verfasser

SgtDrebin

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.



ja weiß ich, im Gegensatz zu anderen Pfannen ist der Pfannenboden aber dick genug, um sie vorher gut anzuheizen und sie genug wärme speichern zu lassen.

Verfasser

wollen mal nicht weiter off topic diskutieren, jeder kocht wie ers braucht.

Wer ne gusseiserne Pfanne möchte mit ihren Vor- und Nachteilen ist hiermit sicher gut bedient. Der Preis ist top für ne Skeppshult

SgtDrebin

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.


Und daher vorhin mein Kommentar bzgl. des Nachgarens. Man kann gut anbraten, aber die Temperatur lässt sich danach schwer bis kaum herunterregulieren, was ein gleichmäßiges Garen bei dicken Steaks schwer möglich macht.

Verfasser

SgtDrebin

Fürs scharfe Anbraten lieber ne ordentliche Eisenpfanne. Gusseisen für langsames Schmoren. Generell würde ich Pfannen eher im Laden kaufen. Ist meist auch günstiger.



alles klar, danke für den Hinweis, das hatte ich natürlich nicht bedacht. bei mir kommt das auf den vorgewärmten Teller bzw den Rost im Dampfgarofen.

stimmt natürlich, nachgaren würd ich eigtl. nicht mal in der edelstahlpfanne

jaygr1

Mit 18cm eher ne singlepfanne oder?



Nachteile des Gusseisens?? Gusseisen ist das beste was du einem Steak antun kannst.

steakmutta

Nachteile des Gusseisens?? Gusseisen ist das beste was du einem Steak antun kannst.


Lustig, dass du vorherige Posts nicht lesen kannst.

Nein, Gusseisen ist nicht das Beste, was du einem Steak antun kannst. Gusseisen hat miserable Eigenschaften bzgl. der Hitzeverteilung, d.h. du kannst die Temperatur während des Kochvorgangs nicht regulieren. Das in der Tat ideale Material zum Anbraten und Fertigbraten ist Kupfer. Kupfer speichert kaum Hitze, so dass du scharf anbraten kannst und daraufhin die Hitze reduzierst, um dafür zu sorgen, dass das Kochgut sowohl durchgegart als auch nicht verbrannt ist.

Natürlich geht dies auch mit Edelstahl oder Carbonstahl. Kupfer hat jedoch die besten Eigenschaften diesbezüglich.

Das soll nun keine Kritik an Gusseisen sein. Gusseisen ist toll. Für diverse Bereiche ist ein ungleichmäßiger aber langanhaltender Hitzespeicher (wie bspw. bei Cocotten zum Schmoren) durchaus die optimale Wahl. Da wäre Eisen, Stahl oder Kupfer die absolut falsche Wahl. Man muss halt wissen, wofür was gut ist.

steakmutta

Nachteile des Gusseisens?? Gusseisen ist das beste was du einem Steak antun kannst.



kommt immer drauf an.. fürs puten oder schweinesteak ist gusseisen meiner meinung nach auch falsch, da wie du schon gesagt hast, viel zu viel hitze ... am ende außen verbrannt und innen roh.

bei rind ist es genau das richtige. man kann die steaks schön von außen anbraten und dann ab in ofen. ich war früher auch immer so drauf der meinung zu sein, dass man bei steaks den unterschied nicht schmeckt... aber leider finde ich, man schmeckt ihn!

gerade bei rind wird das fleisch schön zart... hängt natürlich auch von der fleischqualität ab, aber ich hab mal eins in den ofen gepackt und eins nicht, da ich einen ungeduldigen esser zu besuch hatte.. und man hat den unterschied definitiv geschmeckt... bei selber fleischqualität

yami

kommt immer drauf an.. fürs puten oder schweinesteak ist gusseisen meiner meinung nach auch falsch, da wie du schon gesagt hast, viel zu viel hitze ... am ende außen verbrannt und innen roh. bei rind ist es genau das richtige. man kann die steaks schön von außen anbraten und dann ab in ofen. ich war früher auch immer so drauf der meinung zu sein, dass man bei steaks den unterschied nicht schmeckt... aber leider finde ich, man schmeckt ihn! gerade bei rind wird das fleisch schön zart... hängt natürlich auch von der fleischqualität ab, aber ich hab mal eins in den ofen gepackt und eins nicht, da ich einen ungeduldigen esser zu besuch hatte.. und man hat den unterschied definitiv geschmeckt... bei selber fleischqualität


Scheint ja so schwer verständlich zu sein, daher hier nochmal einfach für dich:

Mit Gusseisen:
Scharf anbraten (Maillard-Reaktion)
im Ofen fertig garen

Mit Kupfer, Eisen, Stahl:
Scharf anbraten (Maillard-Reaktion)
Hitze reduzieren
fertig garen (kein Ofen notwendig)

Wenn das Fleisch bei der Zweiten Variante nicht zart wird, liegt das entweder an dir oder am Fleisch.

yami

kommt immer drauf an.. fürs puten oder schweinesteak ist gusseisen meiner meinung nach auch falsch, da wie du schon gesagt hast, viel zu viel hitze ... am ende außen verbrannt und innen roh. bei rind ist es genau das richtige. man kann die steaks schön von außen anbraten und dann ab in ofen. ich war früher auch immer so drauf der meinung zu sein, dass man bei steaks den unterschied nicht schmeckt... aber leider finde ich, man schmeckt ihn! gerade bei rind wird das fleisch schön zart... hängt natürlich auch von der fleischqualität ab, aber ich hab mal eins in den ofen gepackt und eins nicht, da ich einen ungeduldigen esser zu besuch hatte.. und man hat den unterschied definitiv geschmeckt... bei selber fleischqualität



habs schon 10000000x versucht... mit deiner "hitze reduzieren" methode bekommt man kein medium rare hin... warum? weil nach dem hitze reduzieren die pfanne immernoch zu heiß ist und viel zu langsam abkühlt. wer auf durch steht, für den sicherlich das richtige..

wie will man mit hitze reduzieren auf eine temperatur von 60-70 grad kommen in wenigen sekunden? mit hitze reduzieren bekommt man ein super fleisch hin.. für den abfall

yami

habs schon 10000000x versucht... mit deiner "hitze reduzieren" methode bekommt man kein medium rare hin... warum? weil nach dem hitze reduzieren die pfanne immernoch zu heiß ist und viel zu langsam abkühlt. wer auf durch steht, für den sicherlich das richtige..wie will man mit hitze reduzieren auf eine temperatur von 60-70 grad kommen in wenigen sekunden? mit hitze reduzieren bekommt man ein super fleisch hin.. für den abfall


Kopf->Wand
Genau deswegen ist Gusseisen nicht geeignet. Wärmekapazität und so. Alu/Kupfer kann sehr schnell die Temperatur wechseln.

yami

habs schon 10000000x versucht... mit deiner "hitze reduzieren" methode bekommt man kein medium rare hin... warum? weil nach dem hitze reduzieren die pfanne immernoch zu heiß ist und viel zu langsam abkühlt. wer auf durch steht, für den sicherlich das richtige..wie will man mit hitze reduzieren auf eine temperatur von 60-70 grad kommen in wenigen sekunden? mit hitze reduzieren bekommt man ein super fleisch hin.. für den abfall



alu/kupfer kann die temperatur zwar schneller wechseln, aber bestimmt nicht in sekunden..

jeder wie er will.. aber zwischen temperatur runter und in ofen sind unterschiede.. gerade wenn man ein ceranfeld oder normale kochplatten hat

Verfasser

Bei Induktion geht das auch gar nicht. Alle Pfannen ob Edelstahl, Kupfer etc. haben alle einen SandwichBoden wg. ferritkern und Wärmeverteilung.

Ist die Pfanne zu dünn verbrennt alles im Kreis rund um die Induktionsspule. Die "normalen" geschmiedeten Eisenpfannen habe ich daher leider als nicht geeignet gefunden.

Hab schon ein Gusseisenteil und ich finde es ganz gut, vor allem da ich auch mit allen anderen Materialien mit einem schweren Sandwichboden leben muss. Dafür gibts ordentlich power

Habe die Pfanne nun extra für steaks bestellt. Sie ist schon unterwegs, bin gespannt wie sie sich macht

Verfasser

das ding ist angekommen, ist schon sehr klein...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text