Smart fortwo und Smart forfour für 99€ / Monat im Privatleasing für 48 Monate und 10k km p.a.
456°Abgelaufen

Smart fortwo und Smart forfour für 99€ / Monat im Privatleasing für 48 Monate und 10k km p.a.

4.752€7.164,48€-34%
Redaktion 35
Redaktion
eingestellt am 13. Apr
Kleiner Stadtflitzer gefällig?

Von den letzten guten Leasingdeals (insbesondere der Spezideal) hab ich mich etwas inspirieren lassen und bin beim Stöbern auf das Angebot des Smartcenters Berlin gestoßen. Die haben seit dem 01.04. und bis zum 30.06. die Aktion „For him. For her. For you. For 99.“ am Laufen, bei der es den Smart fortwo sowie den Smart forfour zu einer mtl. Leasingrate von 99€ gibt. Die Laufleistung beträgt dabei 10.000km p.a. (also der Standardwert) und die Laufzeit beträgt 48 Monate.

Dass es beide Modelle zur selben Rate gibt, konnte ich selbst nicht glauben. Überführungskosten konnte ich auch nicht ausfindig machen. Daher beruhe ich mich einfach auf die Gesamtkostenaufstellung von Smart

1159514.jpg
Ausgehend vom Kaufpreis liegt der Leasingfaktor beim Smart fortwo bei 0,89 und beim Smart forfour bei 0,84. Im Vergleich zu gängigen Leasingdeals sind die LFs nicht atemberaubend. Allerdings gibt es den Smart sonst auch nicht günstiger im Leasing (außer man hat Bock, als Litfaßsäule herumzucruisen).

  • Listenpreis: 11.165€ (fortwo); 11.825€ (forfour)
  • Leasingfaktor: 0,89 (fortwo); 0,84 (forfour)
  • Laufzeit: 48 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (mehr geg. Aufpreis)
  • Leasingrate: 99€ / Monat
  • Bereitstellung: 0€
    ---------------------------------------
  • Gesamtkosten 48 Monate: 4.752€

1159514.jpg

■ Ausstattung:
In der Gesamtkostenrechnung werden stets die Listenpreise der Smart Modelle aufgezeigt, die der regulären Serienausstattung entsprechen. Dazu gehören bspw: ESP, ABS, Seitenwind-Assistent, Bergabfahrhilfe, drive lock, ... Eigl ist er ziemlich nackt

Eine Übersicht zur Serienausstung findet ihr hier.

■ Verbrauchsangaben:
  • Kraftstoffverbrauch innerorts: 4,9 l / 100 km
  • Kraftstoffverbrauch außerorts: 3,7 l / 100 km
  • Kraftstoffverbrauch gemischt: 4,1 l / 100 km
  • EEK: B

■ Preisvergleich:
Als PVG hab ich die Leasingrate von Sixt angesetzt. Dabei hab ich auf gleiche Keyfacts geachtet - also Laufleistung, Laufzeit sowie Modell. Im PVG bei Sixt übrigens zum Gesamtpreis von 7.164,48€ zu haben.

Bevor das Meckern losgeht: beachtet bitte, dass der Smart in der Serienausstattung ziemlich nackt daherkommt. Kein Navi, keine Klimaanlage und NUR 71 PS
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.

Der Nachfolger vom 451 hätte einfach auf kompletten Elektroantrieb setzen müssen. Der Smart sollte da schon state of the Art sein.
Stattdessen immer noch 3 Zylinder Verbrennungsmotoren, die zu viel verbrauchen. Die Nachfrage nach deren (Nischen)Elektroversion ist so hoch, dass es eine lange Warteliste gibt. Selbst Daimler hat dies überrascht. Und da sieht man wie falsch sie die ganze Sache mit dem neuen Smart angegangen sind und wie weit weg sie vom Kunden und deren Bedürfnisse sind.

Dann kommt der Hit, dass man nicht mehr ein automatisiertes Getriebe verbaut, sondern Serienmässig ein Schaltgetriebe anbietet. So verschlechtert man wohl sein Anfangskonzept... damals Ende 90er Anfang 2000er , das perfekte Stadtauto mit automatisiertem Getriebe welches bei Stau in der Stadt bequem zu fahren war, während die Leute hinter und vor einem sich mit der Kupplung quälten. Diese Automatik für Arme war schon sehr nice (man musste nicht mal die Bremse gedrückt halten wie bei einer Automatik, da er selbst auskuppelt). Aber fast 20 Jahre danach gehört man wieder zu den Kupplern, während die anderen PKWs immer mehr mit Automatik unterwegs sind. Das ist so dämlich... Klar kann man jetzt ein DSG als Option wählen. (Etwas was hätte Serie sein müssen)
Dann kommt man aber erstens nicht auf 99€ Dealpreis. Und zweitens bei immer höheren Aufpreisen verlässt man auch schon das Preissegment Smart und kann gleich etwas gescheiteres holen. Das Konzept Smart war stets immer homogen was die Technik und sein Charakter als Stadtauto anging. Aufpreise gabs in der Regel nur bei Interieur und Klima. Das wars dann auch schon.

Ansonsten noch, allgemein zum Konzept. Es hat immer weniger Zukunft, da sich Richtlinien vor kompakte Bauweisen stellen und es immer unmöglicher machen dies zu realisieren. Die "Motorhaube" vom neuen Smart ist ja in letzter Sekunde nur aus Not entstanden, da der Gesetzgeber wegen Passantenschutz dies verlangt hat.
Die alten 450er sind noch die besten (Der kleinste und wohl geräumigste). Da hat man vor dem Armaturenbrett sogar noch Platz um was draufzulegen. Heute, wird man sowas aber nicht mehr bauen dürfen.

Der einzige Nachfolger der hier wohl mehr besser macht als sein Vorgänger, ist der Forfour. Aber ich bin mir nicht sicher ob das größtenteils Daimler zu verdanken ist oder eher Renault. Weil das Ding ja ein Twingo ist.
Also wer den alten smart schöner findet gehört ganz klar zu den meckerköpfen die immer was zu meckern haben und sich einfach Jahre an ein neues Design gewöhnen müssen.

Ich finde das neue Design gut und passend.
35 Kommentare
Unglaublich was Daimler da an den Mann bringt...oder eben an Frau.

"Bevor das Meckern losgeht: beachtet bitte, dass der Smart in der Serienausstattung ziemlich nackt daherkommt. Kein Navi, keine Klimaanlage und NUR 71 PS"
Pfui ist das ein unästhetisches Auto.

Allerdings praktisch bzgl. Parken in der Stadt.
FFAKOvor 4 m

Unglaublich was Daimler da an den Mann bringt...oder eben an Frau."Bevor …Unglaublich was Daimler da an den Mann bringt...oder eben an Frau."Bevor das Meckern losgeht: beachtet bitte, dass der Smart in der Serienausstattung ziemlich nackt daherkommt. Kein Navi, keine Klimaanlage und NUR 71 PS"


schon dreist was deutsche hersteller sich erlauben und dazu die IGM Metall die total abgehoben ist
zebowicevor 1 m

schon dreist was deutsche hersteller sich erlauben und dazu die IGM Metall …schon dreist was deutsche hersteller sich erlauben und dazu die IGM Metall die total abgehoben ist



Also im Vergleich zu diesem Fahrzeug, finde ich Dacia um Welten besser.....das Design...bahhhhh die Ausstattung ist auch ein Fall für sich. Vollausstatung sicher 30.000€ für so einen Pups...
"Bevor das Meckern losgeht"...
Für den Endpreis kriegt man Gebrauchte mit neuem Austauschmotor. Zumal die neue Generation an Hässlichkeit nur noch vom Multipla und PTCruiser getoppt werden. Aber so ein Gebrauchter gehört einem dann wenigstens.
Bearbeitet von: "Momoko" 13. Apr
Ach scheiße, ich hab schon gedacht, es wäre die Elektrovariante und hab direkt Plus gedrückt.
Das wäre dann tatsächlich n guter Preis, aber 100€ auf 4 Jahre für den benziner? Naja... :-/
Nackt ist der richtige Ausdruck. Ich zitiere mich mal aus dem alten Fortwo electric drive Deal:

Für 8.000 Euro kann man das Vorgängermodell 451 als Cabrio mit dem 84 PS Turbo, 3 Jahre alt, ca. 30 TKM mit einer guten Ausstattung schießen, ohne Turbo und mit festem Dach sogar noch günstiger. Und der hält garantiert die 4 Jahre und macht mehr Spaß.

Das Schaltgetriebe des neuen 453 im Vergleich zum 451 nicht zu vergessen. Statte die Kiste aus diesem Deal mit ein paar Sachen aus und Du bist locker bei 130 Euro im Monat.
Bearbeitet von: "DonPoncho" 13. Apr
Ich fahre den 451 mit turbo. Würde keinen anderen Motor von smart fahren. Das ist echt eine Zumutung, für sich und andere.
Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.

Der Nachfolger vom 451 hätte einfach auf kompletten Elektroantrieb setzen müssen. Der Smart sollte da schon state of the Art sein.
Stattdessen immer noch 3 Zylinder Verbrennungsmotoren, die zu viel verbrauchen. Die Nachfrage nach deren (Nischen)Elektroversion ist so hoch, dass es eine lange Warteliste gibt. Selbst Daimler hat dies überrascht. Und da sieht man wie falsch sie die ganze Sache mit dem neuen Smart angegangen sind und wie weit weg sie vom Kunden und deren Bedürfnisse sind.

Dann kommt der Hit, dass man nicht mehr ein automatisiertes Getriebe verbaut, sondern Serienmässig ein Schaltgetriebe anbietet. So verschlechtert man wohl sein Anfangskonzept... damals Ende 90er Anfang 2000er , das perfekte Stadtauto mit automatisiertem Getriebe welches bei Stau in der Stadt bequem zu fahren war, während die Leute hinter und vor einem sich mit der Kupplung quälten. Diese Automatik für Arme war schon sehr nice (man musste nicht mal die Bremse gedrückt halten wie bei einer Automatik, da er selbst auskuppelt). Aber fast 20 Jahre danach gehört man wieder zu den Kupplern, während die anderen PKWs immer mehr mit Automatik unterwegs sind. Das ist so dämlich... Klar kann man jetzt ein DSG als Option wählen. (Etwas was hätte Serie sein müssen)
Dann kommt man aber erstens nicht auf 99€ Dealpreis. Und zweitens bei immer höheren Aufpreisen verlässt man auch schon das Preissegment Smart und kann gleich etwas gescheiteres holen. Das Konzept Smart war stets immer homogen was die Technik und sein Charakter als Stadtauto anging. Aufpreise gabs in der Regel nur bei Interieur und Klima. Das wars dann auch schon.

Ansonsten noch, allgemein zum Konzept. Es hat immer weniger Zukunft, da sich Richtlinien vor kompakte Bauweisen stellen und es immer unmöglicher machen dies zu realisieren. Die "Motorhaube" vom neuen Smart ist ja in letzter Sekunde nur aus Not entstanden, da der Gesetzgeber wegen Passantenschutz dies verlangt hat.
Die alten 450er sind noch die besten (Der kleinste und wohl geräumigste). Da hat man vor dem Armaturenbrett sogar noch Platz um was draufzulegen. Heute, wird man sowas aber nicht mehr bauen dürfen.

Der einzige Nachfolger der hier wohl mehr besser macht als sein Vorgänger, ist der Forfour. Aber ich bin mir nicht sicher ob das größtenteils Daimler zu verdanken ist oder eher Renault. Weil das Ding ja ein Twingo ist.
Also wer den alten smart schöner findet gehört ganz klar zu den meckerköpfen die immer was zu meckern haben und sich einfach Jahre an ein neues Design gewöhnen müssen.

Ich finde das neue Design gut und passend.
Der Smart forfour mit Renault Rhombus dran (Twingo) wird bei bei meinem Händler vor Ort auch für 3 Jahre/30tkm 99€ im Monat ohne Anzahlung angeboten. Allerdings auch mit Bordcomputer,LED-Tagafahrlicht,Geschwindigkeitsbegrenzer (Super Extra...) also auch nackt im Wind,vor allem Seitenwind.
Gibt es Unterschiede in der Ausstattung,Renault/Smart ?
10 k km = 10 Mm = 1*10^3 km = 1*10^6 m?
Was ist mit der Anzahlung?
wandwarzevor 26 m

Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.Der Nachfolger vom 451 hätte e …Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.Der Nachfolger vom 451 hätte einfach auf kompletten Elektroantrieb setzen müssen.


Ab 2020 wird ja Smart dann endlich zur reinen Elektromarke. In den USA verkaufen sie ja jetzt schon keine Verbrennungsmotoren mehr. Leider aber recht spät.
Beschissene Renault-Kisten - schlimmer als Citroën ...

Hat sich schonmal einer damit beschäftigt, wie man beim neuen Fortwo den Ölstand misst? Macht das mal
toelmavor 38 m

10 k km = 10 Mm = 1*10^3 km = 1*10^6 m?


Endlich ein Leasingangebot mit ausreichend Kilometern inklusive und dann muss wieder jemand meckern...
Spritverbrauch bei nem Benziner-Smart nahezu genauso hoch wie bei nem normalen Auto. Warum sollte ich mir dann einen 2-Sitzer-Miniaturauto kaufen??
Mein Smart DIESEL verbraucht gemessene 3,5l. Der Motor hält ewig und ist nicht schon bei 100.00 - wie bei nem Benziner - Schrott
So viel theoretische Annahmen ...
Der Smart OHNE Automatik ist sicher unangenehm und OHNE Klima eine Zumutung, aber ansonsten in der Stadt einfach die optimale Lösung. Wohne selbst citynah (also fast Zentrum) und Parkplatz finde ich damit immer, während die anderen nochmal um den Block fahren, und noch einmal ...

Der eSmart schafft im Sommer seine 150 km, wenn absolut defensives Fahrverhalten an den Tag gelegt wird, d.h. die anderen hupen. Im Winter sind dann auch schon mal 80 km möglich ....

Ich hatte den eSmart beruflich oft bewegt und fahre einen 453
ToNKeYvor 16 m

Beschissene Renault-Kisten - schlimmer als Citroën ...Hat sich schonmal …Beschissene Renault-Kisten - schlimmer als Citroën ...Hat sich schonmal einer damit beschäftigt, wie man beim neuen Fortwo den Ölstand misst? Macht das mal


Hab ich mal aus Spass gemacht... kein Problem. War aber in 15 Jahren, die ich Smart fahre, noch nie notwendig, da es ausreicht das bei der Inspektion machen zu lassen.
CCC86vor 1 h, 38 m

Pfui ist das ein unästhetisches Auto. Allerdings praktisch bzgl. …Pfui ist das ein unästhetisches Auto. Allerdings praktisch bzgl. Parken in der Stadt.


Ich finde Smarts sehr ansehnlich... naja, bis auf den Buckel an der Front des neuen Modells, der leider durch neue Sicherheits-Richtlinien notwendig ist.
FFAKOvor 1 h, 46 m

Unglaublich was Daimler da an den Mann bringt...oder eben an Frau."Bevor …Unglaublich was Daimler da an den Mann bringt...oder eben an Frau."Bevor das Meckern losgeht: beachtet bitte, dass der Smart in der Serienausstattung ziemlich nackt daherkommt. Kein Navi, keine Klimaanlage und NUR 71 PS"


Ich hatte mehrere Smarts (und auch Mercedes, etc), dabei war ein neuer komplett nackter Smart Fortwo der beste Deal, den ich je gemacht habe. Wertverlust in 10 Jahren nur 5500 Euro. Dabei immer zuverlässig und günstig im Unterhalt... zb Inspektion ca 150 Euro.
Bearbeitet von: "MarkMaibach" 13. Apr
Roy27vor 51 m

Was ist mit der Anzahlung?


Steht da... keine Anzahlung.
Der Smart beweist wieder einmal, dass Daimler mit seinem preislichen Größenwahn es zielsicher versteht, ein gutes Konzept kaputt zu machen.
elwynneldoriathvor 2 h, 27 m

Ach scheiße, ich hab schon gedacht, es wäre die Elektrovariante und hab d …Ach scheiße, ich hab schon gedacht, es wäre die Elektrovariante und hab direkt Plus gedrückt.Das wäre dann tatsächlich n guter Preis, aber 100€ auf 4 Jahre für den benziner? Naja... :-/


Ging mir ebenso. Hatte mich schon geärgert den electric Drive zu früh geholt zu haben und mich dann gefragt, wieso sie den so verscherbeln, wo er doch 6 Monate Lieferzeit hat und die Zulassungszahlen durch die Decke gehen.
Dann hab ich erst gesehen, dass es der gammelige Benziner ist, den 2018 niemand mehr wirklich haben will.
Gute, beliebte Autos -> Sparwahn -> Rotz


Erinnert mich irgendwie an Opel
30 Tagesraten á ??
Momokovor 3 h, 8 m

Für den Endpreis kriegt man Gebrauchte mit neuem Austauschmotor. Zumal die …Für den Endpreis kriegt man Gebrauchte mit neuem Austauschmotor. Zumal die neue Generation an Hässlichkeit nur noch vom Multipla und PTCruiser getoppt werden. Aber so ein Gebrauchter gehört einem dann wenigstens.


Hey, nichts gegen den Multipla, R.I.P. JP's Multipla...
wandwarzevor 3 h, 4 m

Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.Der Nachfolger vom 451 hätte e …Der neue Smart ist schon ein Rückschritt.Der Nachfolger vom 451 hätte einfach auf kompletten Elektroantrieb setzen müssen. Der Smart sollte da schon state of the Art sein.Stattdessen immer noch 3 Zylinder Verbrennungsmotoren, die zu viel verbrauchen. Die Nachfrage nach deren (Nischen)Elektroversion ist so hoch, dass es eine lange Warteliste gibt. Selbst Daimler hat dies überrascht. Und da sieht man wie falsch sie die ganze Sache mit dem neuen Smart angegangen sind und wie weit weg sie vom Kunden und deren Bedürfnisse sind.Dann kommt der Hit, dass man nicht mehr ein automatisiertes Getriebe verbaut, sondern Serienmässig ein Schaltgetriebe anbietet. So verschlechtert man wohl sein Anfangskonzept... damals Ende 90er Anfang 2000er , das perfekte Stadtauto mit automatisiertem Getriebe welches bei Stau in der Stadt bequem zu fahren war, während die Leute hinter und vor einem sich mit der Kupplung quälten. Diese Automatik für Arme war schon sehr nice (man musste nicht mal die Bremse gedrückt halten wie bei einer Automatik, da er selbst auskuppelt). Aber fast 20 Jahre danach gehört man wieder zu den Kupplern, während die anderen PKWs immer mehr mit Automatik unterwegs sind. Das ist so dämlich... Klar kann man jetzt ein DSG als Option wählen. (Etwas was hätte Serie sein müssen)Dann kommt man aber erstens nicht auf 99€ Dealpreis. Und zweitens bei immer höheren Aufpreisen verlässt man auch schon das Preissegment Smart und kann gleich etwas gescheiteres holen. Das Konzept Smart war stets immer homogen was die Technik und sein Charakter als Stadtauto anging. Aufpreise gabs in der Regel nur bei Interieur und Klima. Das wars dann auch schon.Ansonsten noch, allgemein zum Konzept. Es hat immer weniger Zukunft, da sich Richtlinien vor kompakte Bauweisen stellen und es immer unmöglicher machen dies zu realisieren. Die "Motorhaube" vom neuen Smart ist ja in letzter Sekunde nur aus Not entstanden, da der Gesetzgeber wegen Passantenschutz dies verlangt hat.Die alten 450er sind noch die besten (Der kleinste und wohl geräumigste). Da hat man vor dem Armaturenbrett sogar noch Platz um was draufzulegen. Heute, wird man sowas aber nicht mehr bauen dürfen.Der einzige Nachfolger der hier wohl mehr besser macht als sein Vorgänger, ist der Forfour. Aber ich bin mir nicht sicher ob das größtenteils Daimler zu verdanken ist oder eher Renault. Weil das Ding ja ein Twingo ist.


Naja, nicht jeder empfindet eine Automatik als Vorteil... nur weil Du nicht gut fahren kannst ;-) Schaltlöcher, erhöhter Verbrauch, teurer bei Defekt... Klar, bei so nem Schuhkarton für die Großstadt, der da nie raus kommt, ist Automatik schon sinnvoller. Aber es gibt nicht nur Großstädte und ungeskillte bzw. bequemlich faule Autofahrer ;-)

Hier haben auch manche ein seltsames Schönheitsempfinden. Der neue sieht ja wohl schöner und zeitgemäßer aus als die alte Schleuder. Den gibt es in so einem Lambo-Gelbmetallic mit schwarzem Dach, da ist er doch ganz fresh... also wenn man überhaupt über so eine Schüssel nachdenkt. Ein Vergleich mit einem Multipla ist völlig abstrakt. Der wär was für den Weg von der Tür zur Garage :-D Spaß!
Bearbeitet von: "MistaMilla" 13. Apr
Ich finde der neue Smart fortwo sieht 100 mal besser aus, als der alte.
100€ im Monat ist schon n top Preis. Wenn man halt nicht so viel fährt.
Fahre seit Jahren Smart und das Konzept ist für mich optimal: Zuverlässig, kostengünstig und man bekommt immer einen Parkplatz. Nutze meinen insbesondere zum Pendeln (viel Strecke, aber kaum Autobahn). Aber: Ich fahr den Vorgänger als Diesel und bei nem Verbrauch von höchsten 4 Liter ist das eine Sparbüchse. Den neuen hätte ich mir auch geholt, aber als Vielfahrer lohnt sich der Benziner nicht. Elektro ist super, aber für mich nicht machbar (keine Lademöglichkeit). Was absolut klasse ist: Ein Smart ist klassenlos. Jeder fährt ihn. Selbst ein 10 Jahre alter Smart ist kein Grund bedauert zu werden :-)
ToNKeYvor 15 h, 39 m

Hat sich schonmal einer damit beschäftigt, wie man beim neuen Fortwo den …Hat sich schonmal einer damit beschäftigt, wie man beim neuen Fortwo den Ölstand misst? Macht das mal


Deswegen fährt man die ja auch nur als Elektrovariante :-P da hat man das Problem nicht ^^
Den Renault Twingo bekommt man auch für eine Leasingrate von ca. 70€.
Kein Unterschied zum Smart forfour, Außer dem Logo..
Bearbeitet von: "verdamm7" 14. Apr
toelma13. Apr

10 k km = 10 Mm = 1*10^3 km = 1*10^6 m?



nicht etwa 1*10^4km = 1*10^7m ???
Grinsekatz13. Apr

Der Smart beweist wieder einmal, dass Daimler mit seinem preislichen …Der Smart beweist wieder einmal, dass Daimler mit seinem preislichen Größenwahn es zielsicher versteht, ein gutes Konzept kaputt zu machen.


Den Kommentar verstehe ich nicht ganz: So weit ich weiß, verkauft sich Smart recht gut - warum sollte Daimler die Preise runtersetzen. Am Ende funktioniert das immer nach dem Prinzip Angebot und Nachfrage, und wenn die Leute bereit sind, das Geld für einen Smart zu bezahlen, warum sollte Daimler dann die Preise runtersetzen?!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text