Snugpak Sleeka Reversible Kälteschutzjacke in Multicam/Sand für 132,99€ (PVG ab 149€)
122°Abgelaufen

Snugpak Sleeka Reversible Kälteschutzjacke in Multicam/Sand für 132,99€ (PVG ab 149€)

132,99€ASMC Angebote
5
eingestellt am 18. Dez 2016
Bei ASMC gibt es heute die Snugpak Sleeka Reversible Kälteschutzjacke in Multicam/Sand für 132,99€.

Vergleichspreise in Deutschland beginnen bei 149€.

Die Sleeka ist seit vielen Jahren ein Klassiker unter den Kälteschutzjacken. In der Farbe Multicam/Sand ist sie zwar nichts für urbanes Gebiet aber eventuell für Wildlife Fotografen oder auch Jäger ganz interessant.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass man dank der hervorragenden Wärmeleistung in dieser Jacke auch dann nicht so schnell friert wenn man sich längere Zeit nicht bewegen kann. Anzumerken ist noch dass die Sleeka sehr groß ausfällt. Man kann bei Bedarf locker noch ein Baselayer und eine Softshell drunter ziehen.

Beschreibung:

Die wunderbar warme Kälteschutz-Jacke von Snugpak aus England wird nicht nur von Soldaten der britischen Armee geschätzt. Die Sleeka reversible Jacke von Snugpak lässt sich auch mit anderen Kleidungsstücken kombinieren (Zwiebelschalenprinzip) und kann als Wendejacke wahlweise in Sand oder Multicam getragen werden

Die Kombinationen von Pertex aus 100% Polyamid und der Thermofüllung Softie aus 100% Polyester in Verbindung mit Reflectatherm (15% mehr Wärmeleistung) sorgen für eine hohe Wärmeleistung und Isolation mit sehr gutem Abtransport der Feuchtigkeit.

Dadurch wird ein trockenes Klima in der Jacke erzielt, was die schnelle Auskühlung des Körpers verhindert.

Temperaturwert: Komfort - 5° C Extrem - 10° C (lt. Herstellerangaben).

Sehr atmungsaktiv, wasserabweisend, winddicht, schnell trocknend.

  • Kragen mit Zugschnur
  • Frontreißverschluss mit Windabdeckleiste
  • Ärmelbund mit Lycra
  • zwei Taschen im Frontbereich mit Reißverschluss
  • Bundzug
  • Transportbeutel

Gewicht S: 650 g, M: 700 g, L: 750 g, XL: 800 g, XXL: 850 g.

Außen- und Innenmaterial Pertex aus 100% Polyamid,
Thermofutter Softie aus 100% Polyester.

5 Kommentare

hab noch ne neue in oliv/beige und grösse xl mit beutel zu verkoofen.....

Bin auf der Suche nach einer gescheiten und leichten hardshell Regenjacke (Richtung Goretex bzw. ECWCS Level VI). Kann jemand eine gute empfehlen?

Verfasser

Black_Hawkvor 1 h, 17 m

Bin auf der Suche nach einer gescheiten und leichten hardshell Regenjacke (Richtung Goretex bzw. ECWCS Level VI). Kann jemand eine gute empfehlen?

​Ungefähres Budget?

EndOfSilencevor 36 m

​Ungefähres Budget?


Ich sage mal die beste Preis-/Leistung. Eine größere Wandertour ist geplant, von daher sollte es was gescheites (hohe Wassersäule, geringes Gewicht) sein.
Aber da kommt man wahrscheinlich mit 150€ noch nicht weit oder? Bin ja am Überlegen, ob ich Camouflage in Kauf nehmen soll und wirklich im Bereich ECWCS kaufen soll. Denke Armee-Standard ist da nicht doof
Bearbeitet von: "Black_Hawk" 18. Dez 2016

Verfasser

Black_Hawkvor 2 h, 1 m

Ich sage mal die beste Preis-/Leistung. Eine größere Wandertour ist geplant, von daher sollte es was gescheites (hohe Wassersäule, geringes Gewicht) sein. Aber da kommt man wahrscheinlich mit 150€ noch nicht weit oder? Bin ja am Überlegen, ob ich Camouflage in Kauf nehmen soll und wirklich im Bereich ECWCS kaufen soll. Denke Armee-Standard ist da nicht doof



Also die guten gehen so bei ~250€ los. Im Angebot auch mal etwas günstiger wenn man Glück hat. Gerade bei einer größeren Wandertour wird man mit den günstigeren meist nicht glücklich. Das merkt man dann aber erst wenn es schon zu spät ist. Die Membranen der günstigen Jacken halten zwar den Regen auch ab (dazu gleich mehr) aber dafür kommt meist auch keine Feuchtigkeit raus und je nach Aktivität schwimmt man dann im eigenen Saft. Bei längerem Dauerregen kriecht bei den günstigen Jacken die Nässe dann auch oft nach einiger Zeit durch die Nähte nach innen. Bei den guten Gore Tex Jacken mit getapten Nähten ist mir das auch nach einem ganzen Tag im Dauerregen noch nie passiert. Bei den hochwertigen Jacken kann man auch mal mit dem Arm an einer Felswand entlang schrammen ohne dass sie gleich hinüber sind.

Für ein kleineres Budget sind die Militärjacken deshalb auf jeden Fall eine Empfehlung wert wenn man mit den Tarnfarben leben kann.

Am günstigen sind da die Nässeschutzjacken der Bundeswehr. Für eine gebrauchte in neuwertigem Zustand habe ich da unter 30€ bezahlt. Packmaß und Gewicht sind da zwar eher Durchschnitt aber sie hat auch schon getapte Nähte und sie konnte sich schon bei mehreren Festivals mit starkem Dauerregen erfolgreich bewähren.

Nächste Empfehlung sind die britischen Gore Tex Jacken. Bei deutschen Händlern bekommt man meist nur die Lightweight Version ohne Kapuze aber in England findet man verschiedene Versionen mit Kapuze. Es gibt reine Nässeschutzjacken aber auch beispielsweise einen Smock mit Gore Tex. Der Smock ist etwas vielseitiger (mehr Features und mehr Taschen) aber auch etwas schwerer.

Zu den US Gore Tex Jacken kann ich leider nicht viel sagen. Sie haben auf jeden Fall einen guten Ruf aber ich hatte noch nicht die Gelegenheit mal eine zu testen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text