176°
ABGELAUFEN
So geht´s: Apple Pay in Deutschland nutzen + 5,00 £ (6,35€) Startguthaben
So geht´s: Apple Pay in Deutschland nutzen + 5,00 £ (6,35€) Startguthaben
  1. Freebies
Kategorien
  1. Freebies

So geht´s: Apple Pay in Deutschland nutzen + 5,00 £ (6,35€) Startguthaben

Apple Pay ist in Deutschland offiziell noch nicht verfügbar. Durch einen kleinen Trick, lässt sich bereits Apple Pay in Deutschland nutzen.



1. Ändert die Region auf eurem iPhone. Die Sprache ändert sich nicht.

Einstellungen > Allgemein > Sprache & Region > Vereinigtes Königreich



2. Ihr benötigt eine UK-Prepaid-Kreditkarte von Boon (Wirecard). Ladet euch die App aus dem UK Apple AppStore herunter. Dafür benötigt Ihr eine Apple-ID für Großbritannien. Sofern Ihr noch keine besitzt, könnt Ihr euch unter 2.1 eine anlegen.



2.1.

- Apple ID anlegen: appleid.apple.com/uk!&page=create

- Als Zahlungsmittel "None" eingeben.

- Es muss eine gültige Adresse angegeben werden.

z.B.: Straße: Lexington St

Stadt: London

PLZ: W1F 0LA



3. Jetzt müsst Ihr auch nur noch bei Boon registrieren. Gibt dazu eure Deutsche (+49...) Handynummer an. Die Kreditkarte kann jetzt über die App zum Apple Wallet hinzugefügt werden. Nach kurzer Zeit erhaltet Ihr 5,00 £ (6,35€) als Startguthaben gutgeschrieben.



4. Ihr könnt die Region auf eurem iPhone wieder auf "Deutschland" zurücksetzen.



Ihr könnt überall in Deutschland bezahlen, wo "PayPass" angeboten wird (Aldi, Shell,...)

Für den Auslandseinsatz (in Deutschland) wird eine Gebühr von 1,25% erhoben.



Beste Kommentare

SaBoDealz

Apple-Strafgebühr, wie auf alles von dem Laden.Sollte insofern niemanden stören.



Sehr schwacher Kommentar, da es sich hier weder um eine Apple (Straf-)Gebühr handelt noch Apple von den 1,25% etwas sieht. Das ist lediglich die Auslandseinsatz-Gebühr der Kreditkarte (die nicht von Apple stammt).

Danke für die Anleitung. Doch ich warte lieber, bis Applepay offiziel in Deutschland eingeführt wird.

Finde es jetzt immer schon sehr amüsant, wie die Kassierer reagieren, wenn ich meine NFC-fähige Number26-Karte an das Kartenterminal halte. Es kommt oft der Spruch "Nee nee, Sie müssen die Karte schon oben in den Schlitz einführen!" (die Kunden hinter mir in der Schlange lachen sich einen weg). Umso überraschender, wenn dann wie von Geisterhand der Kassenbon gedruckt wird und alles bezahlt ist.
Häufig geht´s aber auch nicht automatisch, sondern der Kassierer muss die NFC-Zahlung erst manuell einleiten. Da habe ich dann schon oft auf Nachfrage gehört "NF was??? Nein das geht hier nicht!" Ich: "Warum ist dann ein NFC Symbol )))) abgebildet?" -> *verwirrtes Gesicht mich anguck*

Was ich damit sagen möchte: In 50% meiner NFC-Bezahlversuche hat es den Bezahlprozess er verlangsamt, anstatt beschleunigt. Aber das kommt sicherlich mit der Zeit. Was Elektronische Bezahlung angeht lief Deutschland ja immer etwas hinterher.

1,25% gebühr dass man zahlen "darf" ...

50 Kommentare

So ein Blödfug!

Das zahlen mit dem Handy/NFC sollte den Zahlungsaufwand verringern und nicht erhöhen. Das ganze ist experimentell und absolut kein Feature das man aktuell breit anwenden kann. Schon gar nicht bei den anfallenden Gebühren.

Ich mein, jedem das seine aber das hier ist weder das richtige Forum für sowas, noch die richtige Kategorie. Wenn überhaupt Diverses aber selbst dort ist es grenzwertig einordenbar.

Verfasser

Deadrow

So ein Blödfug!



Man kann für ein wenig Aufwand, Benzin im Wert von 6,27 € (6,35€ - 1,25%) bei Shell tanken. Daran gedacht?

Meek

1,25% gebühr dass man zahlen "darf" ...

Deadrow

So ein Blödfug!


Ist durchaus ein Arugment, dass man durchgehen lassen kann. Beim Voten enthalte ich mich dennoch, bis Jemand nen Vorschlag bringt, wie ich als Nicht-Apple-User ebenfalls davon profitieren könnte

Wenn Apple Pay auch nur ansatzweise nötig wäre (also man unbedingt NFC nutzen möchte und es keine Alternativen gäbe), wäre das hier ein netter Deal. Aber das man für etwas Unnötiges noch 1,25% zahlen soll...oO.

mailbot

1,25% gebühr dass man zahlen "darf" ...


Apple-Strafgebühr, wie auf alles von dem Laden.
Sollte insofern niemanden stören.

SaBoDealz

Apple-Strafgebühr, wie auf alles von dem Laden.Sollte insofern niemanden stören.



Sehr schwacher Kommentar, da es sich hier weder um eine Apple (Straf-)Gebühr handelt noch Apple von den 1,25% etwas sieht. Das ist lediglich die Auslandseinsatz-Gebühr der Kreditkarte (die nicht von Apple stammt).

Avatar

GelöschterUser435903

Hot für deine gute Beschreibung.
Ich persönlich finde es immer gut, wenn Leute einen guten Leitfaden posten. Mal ist der Leitfaden in meinem Interesse und mal nicht.

Hier schließe ich mich Deadrow teilweise an und denke, dass der Nutzen den Aufwand meiner Meinung nach nicht rechtfertigt. Wahrscheinlich nur für Hardcore Mydealzer, die in der Stunde, die sie für den Anmeldevorgang benötigten, etwas sinnvolleres hätten tun können. Es wird jedoch auch Leute geben die anderer Meinung sind. Von daher danke dir für deine Mühe

Danke für die Anleitung. Doch ich warte lieber, bis Applepay offiziel in Deutschland eingeführt wird.

Finde es jetzt immer schon sehr amüsant, wie die Kassierer reagieren, wenn ich meine NFC-fähige Number26-Karte an das Kartenterminal halte. Es kommt oft der Spruch "Nee nee, Sie müssen die Karte schon oben in den Schlitz einführen!" (die Kunden hinter mir in der Schlange lachen sich einen weg). Umso überraschender, wenn dann wie von Geisterhand der Kassenbon gedruckt wird und alles bezahlt ist.
Häufig geht´s aber auch nicht automatisch, sondern der Kassierer muss die NFC-Zahlung erst manuell einleiten. Da habe ich dann schon oft auf Nachfrage gehört "NF was??? Nein das geht hier nicht!" Ich: "Warum ist dann ein NFC Symbol )))) abgebildet?" -> *verwirrtes Gesicht mich anguck*

Was ich damit sagen möchte: In 50% meiner NFC-Bezahlversuche hat es den Bezahlprozess er verlangsamt, anstatt beschleunigt. Aber das kommt sicherlich mit der Zeit. Was Elektronische Bezahlung angeht lief Deutschland ja immer etwas hinterher.

Jaja, immer schön das digitale Geld fördern.

Guter Leitfaden. Für denjenigen der es nutzen mag

K1rchenMaus

bis Jemand nen Vorschlag bringt, wie ich als Nicht-Apple-User ebenfalls davon profitieren könnte


Natürlich ist das nur für die Apple Wallet und daher nur für uns Apfeljünger Du könntest dir höchstens ein iPhone kaufen, dann darfst du auch mitspielen.

Danke für den Deal und den Hinweis, hot von mir.
Ein bisschen problematisch finde ich noch den Klimmzug mit der britischen Apple-ID. Ich warte dann doch lieber, bis es inkl. vernünftiger Gebühren (0%) auch in Deutschland kommt.

mailbot

1,25% gebühr dass man zahlen "darf" ...



Kann nobody0705 nur zustimmen, extrem unnötiger und dümmlicher Kommentar.



Das geht schon bei weniger Technologie los, wenn ich mit meiner Debit-KK den Pin eingeben und dann schon gehen will. "Warten sie, das ist VISA, sie müssen unterschrieben."
-"Ich habe schon den Pin eingegeben?!"
"VISA muss immer unterschrieben"
(Terminal zeigt nichts an)
"Ich muss den Manager holen, da ist was schief gelaufen. VISA Muss unterschrieben"

--> am Ende hat der Pin gereicht

So leit es mir tut und ich will sicher keinen angreifen, aber hinter der Kasse sitzt nunmal nicht die geballte Intelligenz bzw. fachliche Kompetenz...


holmerbw

Danke für die Anleitung. Doch ich warte lieber, bis Applepay offiziel in Deutschland eingeführt wird.Finde es jetzt immer schon sehr amüsant, wie die Kassierer reagieren, wenn ich meine NFC-fähige Number26-Karte an das Kartenterminal halte. Es kommt oft der Spruch "Nee nee, Sie müssen die Karte schon oben in den Schlitz einführen!" (die Kunden hinter mir in der Schlange lachen sich einen weg). Umso überraschender, wenn dann wie von Geisterhand der Kassenbon gedruckt wird und alles bezahlt ist. Häufig geht´s aber auch nicht automatisch, sondern der Kassierer muss die NFC-Zahlung erst manuell einleiten. Da habe ich dann schon oft auf Nachfrage gehört "NF was??? Nein das geht hier nicht!" Ich: "Warum ist dann ein NFC Symbol )))) abgebildet?" -> *verwirrtes Gesicht mich anguck*Was ich damit sagen möchte: In 50% meiner NFC-Bezahlversuche hat es den Bezahlprozess er verlangsamt, anstatt beschleunigt. Aber das kommt sicherlich mit der Zeit. Was Elektronische Bezahlung angeht lief Deutschland ja immer etwas hinterher.

mailbot

1,25% gebühr dass man zahlen "darf" ...



Peinlich.

Verfasser

tehwayn

So leit es mir tut und ich will sicher keinen angreifen, aber hinter der Kasse sitzt nunmal nicht die geballte Intelligenz bzw. fachliche Kompetenz...



Arbeite selber an der Kasse. Wenn die Kunden mir Ihre KK zum bezahlen geben, halte ich diese öfters an unser Contactless Terminal. Die Kunden sind dann sehr verdutzt. Kunden aus den Niederlanden zahlen übrigens zu 90% kontaktlos - von alleine.

tehwayn

So leit es mir tut und ich will sicher keinen angreifen, aber hinter der Kasse sitzt nunmal nicht die geballte Intelligenz bzw. fachliche Kompetenz...



Das mit dem Kontaktlosen bezahlen war ein Kommentar weiter oben.

Natürlich gibt es riesige Unterschiede zwischen z.B. Mode-Kaufhaus und Discounter...

Deadrow

So ein Blödfug!Das zahlen mit dem Handy/NFC sollte den Zahlungsaufwand verringern und nicht erhöhen. Das ganze ist experimentell und absolut kein Feature das man aktuell breit anwenden kann. Schon gar nicht bei den anfallenden Gebühren. Ich mein, jedem das seine aber das hier ist weder das richtige Forum für sowas, noch die richtige Kategorie. Wenn überhaupt Diverses aber selbst dort ist es grenzwertig einordenbar.



Warum sollte ich meine personenbezogenen Daten freiwillig ins Ausland geben. Wenn die in ein paar Wochen aus der EU aussteigen greift noch nicht einmal EU-Recht.

Deadrow

So ein Blödfug!



boon funktioniert an keiner Tankstelle. Habe das bei 8 Tanken probiert mit 6 Handys.

Nach meiner Erfahrung hängt das Zahlen mit NFC sehr vom Laden/Mitarbeiter ab. Bei Aldi/Lidl kennen sich die Mitarbeiter aus. Saturn auch.
Bei Rossmann wollte die Kassiererin dass ich den Bon unterschreibe.
Rewe in München ist ganz großes Kino:
"Ist das eine Visa? Nein, das geht nicht. Ja, ähh, Kontaktlos geht nur mit der Sparkasse"

In Spanien kann man so gut wie überall mit Karte und kontaktlos bezahlen. Bei Beträgen über 25 Euro muss man dann einfach dazu die PIN eingeben.


Ist Apple bald nicht eh Geschichte? X)

Danke für die schone Erklärung. Auch wenn ich versuchen werde so lange wie möglich beim Hartgeld zu bleiben

Was für ein Schwachsinn.
Für die 6€ soll man sich jetzt extra eine Kreditkarte im Ausland beantragen und wissentlich falsche Zahlungsangaben machen, um diese derzeit dann kostenpflichtige Zahlungsvariante und eine zusätzliche, Auslands-ID bei Apple zu erschleichen?
Sorry, ist ja vielleicht nett gemeint, aber tatsächlich doch totaler Humbug und vollkommen übertriebener Aufwand.

PayPass lässt sich auch mit deutscher Kreditkarte einfach nutzen und ob ich nun das iPhone oder eine Kreditkarte vor das Geräte halte, ist im Alltag vollkommen wurscht, nur das PayPass ohne diesen Murks keinen Aufpreis kostet und genauso bequem, wenn nicht sogar bequemer, ist.

Wer so etwas für 6 Euro abzieht, tut mir leid.

Yeah, Gratis Kippen!

Gibt es keine Emulation fpr Android oder so?

Verfasser

Never4getMary

boon funktioniert an keiner Tankstelle. Habe das bei 8 Tanken probiert mit 6 Handys.



Arbeite selber bei Shell. Probleme mit Apple Pay hatte ich nicht.

Verfasser

odonkorflitzt

Was für ein Schwachsinn.Für die 6€ soll man sich jetzt extra eine Kreditkarte im Ausland beantragen und wissentlich falsche Zahlungsangaben machen, um diese derzeit dann kostenpflichtige Zahlungsvariante und eine zusätzliche, Auslands-ID bei Apple zu erschleichen?Sorry, ist ja vielleicht nett gemeint, aber tatsächlich doch totaler Humbug und vollkommen übertriebener Aufwand.PayPass lässt sich auch mit deutscher Kreditkarte einfach nutzen und ob ich nun das iPhone oder eine Kreditkarte vor das Geräte halte, ist im Alltag vollkommen wurscht, nur das PayPass ohne diesen Murks keinen Aufpreis kostet und genauso bequem, wenn nicht sogar bequemer, ist.Wer so etwas für 6 Euro abzieht, tut mir leid.



Muss man doch nur bei der Apple-ID. Bei Boon nicht. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Apple sich dadrüber aufregt...?!

odonkorflitzt

Wer so etwas für 6 Euro abzieht, tut mir leid.



Manche Leute rennen hier wegen 13 Cent Ersparnis zum Rossmann oder so - insofern ist die reine, monetäre Ersparnis von 6 Euro nicht schlecht. Ob das den Arbeitsaufwand wert ist, muss jeder selbst für sich entscheiden.

Ich finde es interessant, dass es diesen Workaround gibt - theoretisch müsste das ja auch für meine amerikanische Apple-ID mit meiner Ami-Visa gehen oder? Oder nur mit MasterCard?
Edit: Die Gebühren sind es vermutlich nicht wert

Vielen Dank für die Anleitung!

Hab es jetzt mal gemacht, und hat bestens geklappt. Mal schauen wo ich als nächstes damit einkaufen gehe.

Wie verhält sich das Ganze eigentlich mit der Bezahlung, wenn ich nun für 50€ Tanken gehe.
Dann werden 1,25% aufgeschlagen -> Also Gesamtbetrag 50,63 € - Startguthaben ca. 6€ --> 44,63 €

Wie bezahle ich den? Bekomme ich eine Rechnung von Boon?

Verfasser

mikebar7

Vielen Dank für die Anleitung!Hab es jetzt mal gemacht, und hat bestens geklappt. Mal schauen wo ich als nächstes damit einkaufen gehe.Wie verhält sich das Ganze eigentlich mit der Bezahlung, wenn ich nun für 50€ Tanken gehe.Dann werden 1,25% aufgeschlagen -> Also Gesamtbetrag 50,63 € - Startguthaben ca. 6€ --> 44,63 €Wie bezahle ich den? Bekomme ich eine Rechnung von Boon?




Es ist eine Prepaid-Kreditkarten die ein Guthaben von 6,xx€ hat. Für 50€ kannst du also nicht tanken, sofern du die KK vorher nicht auflädst.

Never4getMary

boon funktioniert an keiner Tankstelle. Habe das bei 8 Tanken probiert mit 6 Handys.



Dann geht es wohl. Auf jeden Fall geht es über Android und boon selbst nicht mehr.

Nur zur INFO, mit nem Jailbroken Device lässt sich die boon. App nicht starten

jaycg

Ist Apple bald nicht eh Geschichte? X)


Man kann es auch übertreiben ...

Ich hab auch schon die ein oder anderen interessanten Erlebnisse gehabt mit NFC, aber im Grunde hat es bisher überall geklappt. Außer bei Mcdoof, da wird die Karte zwar gelesen, allerdings nicht approved. Keine Ahnung wieso.

Kann man theoretisch mehrfach machen? Oder geht das nicht wegen der benötigten KK bei Boon?

odonkorflitzt

Wer so etwas für 6 Euro abzieht, tut mir leid.



Wenn deine amerikanische Bank Apple Pay unterstützt, solltest du damit auch in Deutschland bezahlen können.

geht das auch für android ?

Verfasser

martin88

geht das auch für android ?


Ja

odonkorflitzt

Was für ein Schwachsinn.Für die 6€ soll man sich jetzt extra eine Kreditkarte im Ausland beantragen und wissentlich falsche Zahlungsangaben machen, um diese derzeit dann kostenpflichtige Zahlungsvariante und eine zusätzliche, Auslands-ID bei Apple zu erschleichen?Sorry, ist ja vielleicht nett gemeint, aber tatsächlich doch totaler Humbug und vollkommen übertriebener Aufwand.PayPass lässt sich auch mit deutscher Kreditkarte einfach nutzen und ob ich nun das iPhone oder eine Kreditkarte vor das Geräte halte, ist im Alltag vollkommen wurscht, nur das PayPass ohne diesen Murks keinen Aufpreis kostet und genauso bequem, wenn nicht sogar bequemer, ist.Wer so etwas für 6 Euro abzieht, tut mir leid.


Brauch dir nicht leid tun. Ich nutze es gern: Es ist praktisch, schnell, einfach und ich brauche weder Bargeld mit umherschleppen, noch eine Geldbörse. Smartphone ist eh immer am Mann, also wo ist das Problem, solch eine Möglichkeit zu nutzen.
Einrichtung hat mich 20 Minuten gekostet und ein "erschlichene" ID ist doch keine Sünde oder? What spießicher Gedanke.
Sollte nicht jeder machen, wie er mag. Solange man des anderen Freiheit nicht einschränkt?

Verfasser

9746095-bM700
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text